Der Adventure Corner Award

Für Adventurespiele von besonders hoher Qualität, verleiht die Adventure Corner Redaktion zwei verschiedene Auszeichnungen.

Der Adventure Corner Award

Der Adventure Corner Award ist unsere höchste Auszeichnung, die nur für besonders hochwertige Spiele vergeben wird. Diese haben in der Regel eine Adventure Corner Wertung von mindestens 85% bekommen und zählen zu den Meilensteinen des Adventuregenres. Der Adventure Corner Award ist ein klarer Kauftipp der gesamten Redaktion.



Sonderauszeichnungen



Manchmal kommt es vor, dass ein Spiel zwar nicht in allen Belangen überzeugen kann, dafür aber in bestimmten Teilbereichen, wie etwa Atmosphäre oder Spielwitz, zu den Vorreitern des Genres zählt. Um diese Bestrebungen zu würdigen und zu verdeutlichen, dass der eingeschlagene Weg richtig ist, dienen unsere Sonderauszeichnungen.








Ausgezeichnete Spiele

Bisher wurden die folgenden Spiele mit dem Adventure Corner Award ausgezeichnet:


'A New Beginning' (10/2010)

Daedalic beweist mit 'A new Beginning' einmal mehr, dass sie eine hervorragende Adventure-Schmiede sind. Die spannende Geschichte vor dem Hintergrund eines Klimakollaps verbindet Science-Fiction geschickt mit einem Öko-Thriller, ohne aber jemals die Moral-Keule zu schwingen. Stattdessen erwarten den Spieler anspruchsvolle Aufgaben, tolle Grafiken, gleichermaßen glaubwürdige und sympathische Charaktere und ein überraschendes Ende. Zwar ist der Begriff „Thriller“ etwas hoch gegriffen, dennoch bleibt die Geschichte bis zum Ende spannend. Für Punktabzug sorgen lediglich kleinere Kritikpunkte wie die statische Auflösung, kleinere Schwächen bei der Charakteranimation oder die recht lineare Handlung. Darüber sieht man aber aufgrund der toll geschriebenen Dialoge und dem unverbrauchten Setting gern hinweg. Extra-Pluspunkte verdient sich Daedalic für das Verbensystem, soetwas würden wir gern in mehr Spielen sehen. Wir sind uns sicher: 'A new Beginning' ist zwar nicht die neue Genre-Referenz, aber bisher das beste Adventure des Jahres. (90%)





'A Vampyre Story' (11/2008)

Die Geschichte um die vampirische Opernsängerin Mona und ihren Begleiter Froderick weckt mehr als einmal Erinnerungen an die große Zeit der LucasArts Adventures. [...] Hier stimmt fast alles: Die Synchronisation, bei der Crimson Cow es verstanden hat, den Sprachwitz ins Deutsche zu retten, gepaart mit bis auf wenige Ausnahmen hervorragend passenden Sprechern, ein klassischer und stimmungsvoller Soundtrack, knackige Rätsel und eine interessante Geschichte. Zusammen mit der stimmigen Comicgrafik und den abgedrehten und liebenswerten Figuren ergibt sich ein Adventure, das zwar nicht ganz an die alten Meisterwerke heranreicht, aber das Zeug dafür hat, ein Klassiker zu werden. Adventure Spieler sollten sich dieses Spiel nicht entgehen lassen, für Fans der Adventures von LucasArts ist es ohnehin ein Pflichtkauf. [...] (89%)





'Amnesia: The Dark Descent' (09/2010)

Wahnsinn! Gerade bei völliger Dunkelheit ist 'Amnesia' das mit Abstand intensivste, düstere Spielerlebnis, das in letzter Zeit die Computerspielwelt erblicken durfte. Von der ersten Sekunde an greift die Atmosphäre nach dem Spieler und lässt ihn dabei bis zum Ende auch nicht wieder los. Stück für Stück herauszufinden, was mit Daniel passiert ist, was im Schloss vor sich geht, sich dabei der Dunkelheit und den dort lauernden Gefahren sowie der eigenen Psyche zu erwehren, verhilft Frictional Games dazu, eines der großartigsten und spannungsgeladensten Horror-Adventures seit Jahren geschaffen zu haben. (...) 'Amnesia' ist mehr als nur ein Geheimtipp, 'Amnesia' ist für mich die Adventure-Überraschung des Jahres! Und wer ohnehin schon Angst im Dunkeln hat, sollte sich tunlichst Baldriantropfen neben der Tastatur bereitstellen. Gerne mehr davon! (85%)





'Baphomets Fluch 2: Die Spiegel der Finsternis Remastered' (01/2011)

Auch nach über zehn Jahren macht es noch immer Spaß, sich mit George und Nico ins Abenteuer zu stürzen. Die Neuerungen überzeugen durch die Bank weg und auch die Steuerung hätte man – trotz der Kritikpunkte – nicht besser umsetzen können. Auch wer das Spiel bereits vom PC kennt, dürfte mit 'Baphomets Fluch 2: Die Spiegel der Finsternis Remastered' seinen Spaß haben. Wer die Wahl hat, sollte jedoch zur iPad-Variante greifen, da das Spiel auf dem großen Display sicher mehr her macht. Für welche Version Ihr Euch auch immer entscheidet: Die 5,49 Euro sind gut angelegt. (86%)





'Black Mirror II' (10/2009)

'Black Mirror 2' überzeugt durch eine dichte Atmosphäre, eine interessante Geschichte mit vielen überraschenden Wendungen, toll gesprochenen Dialogen und Grafiken mit viel Liebe zum Detail. Die Rätsel haben einen angenehm ansteigenden Schwierigkeitsgrad, Anfänger dürften dank der Hilfefunktion keine Schwierigkeiten haben, auch die etwas schwereren Aufgaben oder Spezialrätsel zu lösen. Die wenigen Kritikpunkte sind kaum der Rede wert. Kurz: 'Black Mirror 2' ist die Fortsetzung, die man sich wünscht und sollte in keiner Adventuresammlung fehlen! (90%)






'Black Mirror III' (02/2011)

Logisch geht es leider nicht immer zu bei 'Black Mirror 3'. Einige Rätselketten wirken arg konstruiert. (...) Storytechnisch ist leider nicht alles zur Zufriedenheit inszeniert oder gelöst worden. So wird ganz schön dick aufgetragen, wenn sich nun zu einem alten Fluch und dem Geist einer weißen Frau auch noch Höllenhunde gesellen. Da helfen auch die schöne Musik und die wirklich gut gelungene Vertonung nicht viel. Dennoch bietet das Spiel mit an die 15 Stunden Spielzeit eine ordentliche Länge und vermittelt eine schöne, schaurige Atmosphäre. Auch erhält die Geschichte um die Gordons ein zufriedenstellendes und würdiges Ende. Für Fans der Reihe führt deshalb kein Weg um 'Black Mirror 3' herum, aber auch Freunde von düsteren Geschichten werden wohl auf ihre Kosten kommen. (85%)






'Book of Unwritten Tales' (04/2009)

King Art und HMH haben mit 'The Book of Unwritten Tales' ein Adventure geschaffen, dass seinesgleichen sucht und einer der Favoriten für das Spiel des Jahres ist. Die durchdachte und spannende Story, liebenswerte Charaktere, witzige Dialoge und eine wunderschöne Fantasywelt sind die Zutaten, die dieses Spiel einfach besser machen als die meisten aktuell erhältlichen Genrevertreter. Man merkt dem Spiel an, dass hier wahre Freunde von Adventurespielen am Werke waren. Jeder, der auch nur ein wenig Spaß an humorvollen, aber nicht albernen Adventures hat, darf bei 'The Book of Unwritten Tales' bedenkenlos zugreifen. Die wenigen Schwächen fallen bei dem Spiel wirklich nicht ins Gewicht, wohl selten hat ein Erstlingswerk so überzeugen können. Bei uns gibt es dafür einen absoluten Spitzenplatz. Wir hoffen auf viele weiterer Adventures aus der Bremer Entwicklerschmiede. (91%)





'Book of Unwritten Tales: Die Vieh Chroniken' (10/2011)

'Die Vieh Chroniken' ist mehr als nur ein würdiger Nachfolger für eines der besten Adventures der letzten Jahre, mit dem KING Art seinen Platz unter den besten Entwicklern bestätigt hat. Wie schon im Vorgänger, wissen auch der Humor und die unzähligen Anspielungen auf Filme oder andere Spiele zu zünden. Für Punktabzug sorgen lediglich die angesprochenen Probleme bei den Rätseln, die zum Teil einfach zu früh gelöst werden können und die sehr starre Linearität. Auch ist die Anzahl der Nebencharaktere und Orte etwas zu gering ausgefallen und bietet somit nicht ganz so viel Abwechslung wie der Vorgänger. Dafür, dass es dennoch nicht langweilig wird, sorgen die abwechslungsreichen Aufgaben und die zwei Schwierigkeitsgrade, die erstmals seit langem wirklichen Wiederspielwert bieten. Wer den Vorgänger gern gespielt hat, kommt um 'Die Vieh Chroniken' nicht herum. Und wer 'The Book of Unwritten Tales' noch nicht kennt, sollte über den Kauf der Collection nachdenken, die beide Spiele enthält, denn beide Titel gehören in jede Adventure-Sammlung. (87%)





'Dracula 3:
Der Pfad des Drachens'
(08/2008)

[...]'Dracula 3' ist eines der inhaltlich besten und atmosphärischten Adventures der letzten Jahre! Vor der Autorenleistung, die eindrucksvoll Realität und Fiktion verknüpft, ohne dabei den Faden zu verlieren, kann ich nur meinen Hut ziehen. [...] Wer sich gerne so tief wie möglich in eine Story hineinziehen lässt, Wert auf eine sorgfältig inszenierte Hintergrundgeschichte legt, Atmosphäre als essenziell ansieht und gerne rätselt bis die grauen Zellen qualmen, kann mit diesem Titel nichts falsch machen. So ist 'Dracula 3' nicht nur der virtuelle König der Vampire, sondern ein Fest für anspruchsvolle Spieler, die sich nicht von der ein oder anderen Gameplaymacke stören lassen. (85%)





'Dreamfall:
The Longest Journey'
(07/2006)

'Dreamfall' macht einfach Spaß. Man erlebt in den Stunden vorm Monitor eine fantastische Geschichte, die fast perfekt inszeniert wird. [...] Aufgrund der [...] gelungenen Präsentation und der dichten Atmosphäre zählt 'Dreamfall' zu den besten Adventures der letzten Jahre und ist ein in allen Belangen würdiger Nachfolger für 'The Longest Journey'. (89%)









'Edna bricht aus' (06/2008)

Edna ist der Überraschungshit 2008! [...] Bei den hoch sympathischen Charakteren erhalten Daedalic ohnehin die volle Punktzahl. Ohne Ausnahme wissen die durchgeknallten Protagnonisten zu begeistern und zu berühren. Das Gameplay ist fordernd, aber fast immer fair (Ausnahmen bestätigen die Regel) und macht ganz einfach einen Mordsmäßigen Spaß. Auch der immense Aufwand bei Text und Sound ist ein Treffer ins Schwarze, gleiches gilt für den Humor. Und dennoch ist Edna nicht einfach nur lustig. Auch ein sehr tragisch-melancholischer Unterton findet seinen Platz im Daedalic Werk, was für eine inhaltliche Tiefe sorgt, die ich von diesem Spiel im Leben nicht erwartet hätte.
'Edna bricht aus'? Ich bin dabei! Lasst uns etwas anzünden gehen!!! (87%)





'Emerald City Confidential' (03/2009)

Dave Gilberts Kombination von Baums phantastischer Welt und einer düsteren, zynischen Detektivstory ist ein voller Erfolg. Sowohl die audiovisuelle Komponente, als auch Story, Charaktere und Dialoge sind auf hohem Niveau angesiedelt und greifen perfekt ineinander. [...] Für Adventure-Neulinge ist es ein Muss und für Hardcore-Zocker, tja, für die Irgendwie auch. Denn sich ein Spiel mit derart guter Story durch die Finger gleiten zu lassen ist schon verdammt fahrlässig! (85%)





'Everlight:
Elfen an die Macht'
(10/2007)

Auch wenn die Geschichte einige Schwachstellen aufweist, ist Silver Style Entertainment mit 'Everlight: Elfen an die Macht' ein tolles Adventure gelungen. Über die kleinen Schwächen in Grafik und Sound sieht man gern hinweg, schon allein, weil es endlich mal wieder ein Spiel schafft, wirklich überzeugende und sympathische, nicht austauschbare Charaktere zu erschaffen. Das innovative Rätseldesign mit dem Tag-Nacht Wechsel und dem gelungenen Hilfesystem suchen bisher ihresgleichen. (85%)





'Geheimakte Tunguska' (09/2006)

'Geheimakte Tunguska' leistet sich keine größeren Schwächen und erreicht deshalb die Königsklasse der aktuellen Adventures: Den Bereich jenseits der 80%. Vor allem hervorzuheben sind dabei die hervorragende Steuerung, die guten Synchronsprecher und die detailverliebte Grafik. Eine Kaufempfehlung kann ich reinen Gewissens nicht nur erprobten Adventure-Spielern geben, sondern auch den Leuten, die bisher nicht großartig mit dem Genre in Kontakt getreten sind, aber spannende Storys und packende Hintergrundgeschichten mögen. (87%)





'Gray Matter' (11/2010)

Ein wahrlich gelungenes Comeback von Autorin Jane Jensen. Auch 'Gray Matter' überzeugt mit einer tollen Handlung, die bis zum Ende spannend bleibt und eigentlich nie langweilig wird. Zudem sorgen gründlich ausgearbeitete Charaktere und gut integrierte Rätsel für ein sehr stimmiges Gesamtbild. Das Comeback wird leider von kleineren, spielerischen Mängeln ein wenig getrübt, die aus heutiger Sicht einfach besser gelöst werden können. Doch nichts desto trotz hat 'Gray Matter' vieles von dem eingehalten, was es zu versprechen vermochte, vielleicht sogar noch ein wenig mehr. Ich bin mit relativ wenigen Erwartungen an das Spiel herangegangen und wurde überaus positiv überrascht, stellenweise gar begeistert. Jeder Freund von Adventures und guter Handlung sollte sich wirklich zwei mal überlegen, ob er sich 'Gray Matter' entgehen lassen möchte. Hoffen wir, dass das nächste, richtige Jensen-Adventure nicht wieder 10 Jahre auf sich warten lässt. (86%)





'Harveys Neue Augen' (08/2011)

'Harveys neue Augen' ist ein sehr gutes Adventure, in dem man an unzähligen Stellen die Sorgfalt erkennen kann, die in die Produktion des Titels geflossen ist. Leider verläuft die Geschichte im dritten Akt komplett im Sande. Es werden noch kurz vor Schluss Charaktere eingeführt, die mit der Geschichte bis dahin überhaupt nichts zu tun hatten, und offene Plotpoints werden mal mäßig mal geradezu plump gekittet. Dafür überzeugt Harvey handwerklich auf der ganzen Linie und wartet mit einer Fülle von tollen, motivierenden Rätseln auf, welche die Motivation bis zum Schluss hoch halten. Nur das mit der Brechstange herbeigeführte Ende hinterlässt einen fahlen Nachgeschmack. Hier fehlten offensichtlich die Ideen. Das sollte aber den Spaß, den der Spieler über die meiste Zeit in Lillys’s Welt verbringt nicht schmälern. Und die gelungene Grafik und die interessante Mechanik der Verbote machen dieses Manko auch wieder wett. Letztendlich ist Harveys neue Augen eine bedenkenlose Investition für jeden Adventureliebhaber, der Lust auf Rätsel mit Köpchen hat. Auch Fans des ersten Teils können mit gutem Gewissen zugreifen. (85%)





'Heavy Rain' (03/2010)

'Heavy Rain' ist nach Aussage von Sony der wichtigste Titel des Jahres für die Playstation 3. Zu Recht, wie wir meinen. Das Spiel bietet nahezu perfekte Unterhaltung, starke Emotionen, tiefgründige und interessante Charaktere, tolle Charakter-Grafiken und eine spannende Geschichte mit überraschenden Wendungen. Punktabzüge gibt es für die im Vergleich nicht ganz so schicken Hintergrundgrafiken, eine deutsche Sprachausgabe mit kleineren Schwächen und wenige lose Enden in der Geschichte. Als weiteren Kritikpunkt könnte man den Fakt anführen, dass 'Heavy Rain' sich in keine der üblichen Spieleschubladen einsortieren lässt. Quantic Dream hat allerdings auch nie den Anspruch erhoben, ein Spiel zu entwickeln. Stattdessen hat man schon immer darauf hingewiesen, dass 'Heavy Rain' ein Unterhaltungsprodukt für Erwachsene werden soll - Das ist dem französischen Entwickler mit Bravour gelungen und daher lassen wir diesen Punkt auch nicht gelten. (85%)



'Jack Keane' (01/2008)

[...]Bei keinem und zwar ausnahmslos keinem Entwickler konnte man bisher derartige Verbesserungen von einem zum nächsten Spiel so deutlich und klar feststellen wie bei den Jungs von Deck13. Die Nähe zu den Wünschen der Community, die Liebe zum Detail und zum geschmacklich fein nuancierten Humor, sind wirklich bisher unübertroffen. Wir erhoffen uns also für die Zukunft, dass sich die Jungs in diesem Punkt treu bleiben und sich andere Entwickler eine ähnliche Philosophie zulegen. Wir würden uns auf jeden Fall freuen. Für 'Jack Keane' also abschließend: Fünf Daumen nach oben und vielen Dank für rund 20 Studen erstklassige Unterhaltung. (88%)





'Lost Horizon' (09/2010)

[...]'Lost Horizon' besticht durch eine hervorragende Grafik, tolle Musik und Vertonungen sowie ein Rätseldesign, das eher für Anfänger gedacht ist. Besonders schade ist es aber, dass dem Spiel der entscheidende Biss fehlt. Eine Prise mehr Humor hätte dem Adventure mit Sicherheit nicht geschadet. Wer sich aber den spannenden und gut in Szene gesetzten Endkampf, der ja zu jedem Abenteuer gehört, nicht entgehen lassen will, sollte auf alle Fälle zuschlagen. (85%)







'Machinarium' (11/2009)

'Machinarium' ist ein rundum gelungenes Spiel. Es verbindet Rätsel- und Adventureelemente, wobei der Fokus ganz klar auf den Rätselparts liegt. Sowohl Grafik als auch Sound sind wunderschön und lassen eigentlich kaum etwas zu wünschen übrig. Der Schwierigkeitsgrad ist anspruchsvoll, so wie es sich für ein Rätselspiel gehört und manche Puzzle sind äußerst kniffelig. Unfair ist das Spiel aber zu keinem Zeitpunkt und mit Geduld und ein wenig um die Ecke denken kann man eigentlich jedes Problem bewältigen und falls mal wirklich Not am Mann ist, dann kann man immer noch auf das integrierte Lösungsbuch zurückgreifen. [...]
Was das Spiel allerdings an einer Spitzenwertung hindert, dass ist die kurze Spielzeit. Da die Adventure-Elemente in 'Machinarium' ganz klar nur eine Grundlage für die einzelnen Rätsel geben und die Story kein Kaufargument darstellt, tretn Rätsel und Design in den Vordergrund. [...] Nichtsdestotrotz ist 'Machinarium' ein hervorragender Titel und für jeden der gerne rätselt ein Pflichtkauf, zumal es neben dem Spiel für seine ca. 30 € Kaufpreis auch noch das Flash-Game 'Samorost 2' mit dazu gibt und noch den Soundtrack auf CD obendrauf. Zum Downloaden gibt’s den Titel zwar auch, aber ein derart schönes Spiel sollte man dann doch lieber in der Box besitzen. (89%)





'Memento Mori' (11/2008)

[...]Wo nicht wenige andere Spiele der letzten Jahre auf endlose Rätselketten und lieblos eingearbeitete Alibi-Storyelemente setzen, legt 'Memento Mori' den Schwerpunkt auf das Erzählen einer filmreif inszenierten Geschichte, was dem Spiel sehr gut zu Gesicht steht. [...] Der nicht vorhandene Anstieg des Schwierigkeitsgrades könnte allerdings dafür sorgen, dass Hardcore-Rätsler nicht sehr glücklich mit 'Memento Mori' werden. Auch mag nicht jeder gewillt sein, rund 35 Euro für ein recht kurzes und wenig forderndes Spiel auszugeben- Dem kann ich allerdings nur entgegen halten, dass das Spiel dafür von Anfang bis Ende zu fesseln vermag, ohne dass jeglicher Leerlauf entsteht, und das ist doch schon mal etwas, wovon ein seelenloser Puzzlemarathon wie 'Dracula Origin' nur träumen kann. (89%)




'Monkey Island Special Edition' (08/2009)
[...] Man muss ganz ehrlich zugeben, dass die 'Special Edition' von 'The Secret of Monkey Island' eine würdige Neuauflage eines der besten Adventures überhaupt ist, der man auch die Ehrfurcht des Entwicklerteams vor dem Original anmerken kann. Die Verbesserungen bringen das Spiel auf einen fast aktuellen Stand, ohne dabei das Rätseldesign zu verändern, wie es bei Neuveröffentlichungen auch gern gemacht wird. Damit schafft es LucasArts, ein fast perfektes Spiel noch ein bisschen besser zu machen und verspricht am Ende gar „Guybrush Threepwood will return!“ – wir hoffen darauf. Eines muss man jedoch auch einmal anmerken: Geübte Spieler können das Spiel in weniger als drei Stunden beenden. [...] Trotzdem ist 'The Secret of Monkey Island Special Edition' ein absoluter Pflichtkauf für alle, die keine Probleme mit Steam haben oder stolze Besitzer einer 'Xbox 360' sind. (91%)




'Monkey Island 2 Special Edition' (07/2010)
Die große Frage, die sich bei irgendwelchen Neuauflagen immer stellt: Lohnt sich der Kauf überhaupt? Die klare Antwort darauf? Ja, er lohnt sich. Auch die Special Edition stellt unter Beweis, dass 'Monkey Island' einfach ein zeitloser Klassiker ist, der selbst nach all den Jahren nichts von seinem erstklassigen Humor oder dem einzigartigen Charme verloren hat. Die neuen Grafiken hinterlassen einen fabelhaften Eindruck und könnten eine ganz neue Generation an Spielerschaft für eines der großartigsten Adventures aller Zeiten begeistern. Dazu kommt ein erstklassiger Soundtrack und eine Vertonung, die eigentlich kaum noch Wünsche offen lässt. Für den Preis von gerade nur einmal knapp 10 Euro bekommt man ein Adventure, an das viele andere seiner Art bis heute nicht mehr herankommen. Wer sich bisher an der veralteten Grafik oder sonstigen Dingen der ursprünglichen Version gestört hat, sollte nun unbedingt die Gelegenheit ergreifen, 'Monkey Island 2' auch einmal gespielt zu haben. (91%)




'Undercover:
Operation Wintersonne'
(09/2006)

Mit 'Undercover: Operation Wintersonne' steht in diesem Monat gleich das zweite Top-Adventure in den Regalen. Dabei punktet 'Undercover' vor allem durch die Animationen der Charaktere und die gute Sounduntermalung. Man bekommt für sein Geld ein gutes Adventure mit einer spannenden und packenden Story, das auch für fortgeschrittene Spieler einigen Rätselspaß bietet, rund 15 Stunden dürfen eingeplant werden. Aber auch Anfänger können dank der eingebauten Hilfefunktion bedenkenlos zugreifen, zumal die Rätsel immer logisch und fair sind. (88%)



'Runaway 2' (12/2006)

Bei 'Runaway 2' handelt es sich um ein Adventure, wie man sich das schon lange gewünscht hat. Grafik und Sound sind stimmig, die Steuerung schnell, unkompliziert und angenehm, die Story spannend und überzeugend. Alles in allem ein passender Nachfolger des ersten Teils, sowie ein würdiger Vertreter seines Genres. (90%)








'Runaway 3' (01/2010)

Ein wahrhaft würdiger Abschluss: Eine spannende Story erzählt in aufwendiger und detaillierter Grafik und unterlegt mit tollem Sound. Was will man eigentlich mehr. 'Runaway: A Twist of Fate' ist endlich wieder ein reines Adventures und macht den schwachen zweiten Teil der Trilogie, den Schildkrötentraum, wieder wett. Das Spiel ist nicht nur für eingefleischte Fans und Kenner der Story. Auch Neueinsteiger ohne Vorwissen finden dank zahlreicher Rückblenden und Hinweise schnell einen Einstieg ins Spiel. Kleine Mankos sind die doch kurze Spieldauer, teilweise zu leichte Rätsel und die Grafikprobleme auf einigen Rechnern. Alles in Allem hat sich das lange Warten auf Brian und Gina gelohnt. (92%)






'Sam & Max: Season 2' (04/2008)

'Sam & Max: Season Two' gehört mit zum Witzigsten, was es derzeit an Adventures gibt. Dadurch, dass die Episoden im Finale geschickt zu einem großen Ganzen verbunden werden, braucht sich die Staffel auch nicht hinter anderen Titeln mit längerer Spielzeit verstecken, kommt man doch über alle Folgen auf eine Gesamtspielzeit von über 15 Stunden. (86%)








'Sinking Island' (10/2007)

Mit 'Sinking Island: Mord im Paradies' haben uns Daedalic und Xider eines der besten Krimi-Adventures der letzten Zeit beschert. Mit den charismatischen Figuren, einer spannenden Geschichte und der ausgezeichneten Atmosphäre zieht es den Spieler in seinen Bann und lässt ihn so schnell nicht wieder los. Dank des nicht linearen Spielaufbaus und der Möglichkeit des "Gegen die Zeit"-Spiels als zusätzliche Option findet man auch für ein wiederholtes Spielen Motivation. (87%)







'The Whispered World' (08/2009)

'The Whispered World' ist ein hervorragender Titel. Es ist nicht nur das beste deutsche Grafikadventure aller Zeiten, sondern auch der beste Titel der vergangenen zwölf Jahre. Selten gab es einen so hochwertigen Mix aus einer spannenden, traurigen und witzigen Geschichte, einem wunderschönen Soundtrack, einer noch viel beeindruckenderen Grafik und einem spitzenmäßigen Gameplay. Die kleinen storytechnischen Mängel und die nicht ganz perfekten technischen Eigenschaften zu erwähnen bedeutet Mäkeln auf hohem Niveau, denn der Gesamteindruck wird von ihnen kaum beeinflusst. Einzig der harte Schwierigkeitsgrad ist ein Punkt der tatsächlich ein wenig Kopfschmerzen bereitet und einen entweder die Entschärfung einiger Rätsel oder besser einen abgespeckten Schwierigkeitsgrad herbeisehnen lassen. Alles in allem ist die Geflüsterte Welt ein absolutes „Must-Have“ für jeden der dem Adventuregenre auch nur ein Wenig abgewinnen kann und wird unter Garantie niemanden enttäuschen. (92%)





Die folgenden Spiele haben eine Sonderauszeichnung erhalten:


'Sam & Max: Culture Shock'
für besonderen Spielwitz (11/2006)

'Culture Shock' ist ein würdiger Auftakt der ersten 'Sam & Max' Staffel, der seinem Namen alle Ehre macht. Hund und Hase sind genau so, wie man sie von früher in Erinnerung hatte. Bei vielen Kommentaren von Sam, konnte ich mir das Lachen einfach nicht verkneifen. Dank des tollen Humors, der innovativen Rätsel und der guten Musikuntermalung könnte 'Culture Shock' dem Episodenkonzept wirklich zum Durchbruch verhelfen. (83%)






'Ankh: Herz des Osiris'
für besonderen Spielwitz (11/2006)

Mit 'Ankh – Herz des Osiris' bringt uns Deck 13 einen würdigen Nachfolger für das deutsche Spiel des Jahres 2005, der in allen wichtigen Punkten voll überzeugt. Unter dem Strich, bekommt man mit 'Ankh – Herz des Osiris' also alles, das man sich wünscht: Assil und Thara kehren mit einer lustigen und interessanten Geschichte zurück, die Deck 13 mit tollen Ideen, wie zum Beispiel der Codescheibe, garniert. Fans des ersten Teils oder Liebhaber der alten Spiele von LucasArts sollten sich das Spiel unbedingt ansehen. (82%)


geschrieben am 07.11.2006, Team Adventure Corner



+1 Gefällt mir
Kommentare 2
forenbenutzer
01.06.2010, 17:30

Müsste man bei Gelegenheit wieder aktualisieren. ;)

Minniestrone
01.06.2010, 18:11

Machen wir, wenn unser neues Design da ist!


Als Gast kommentieren

Benutzername
Zeichenkombination eingeben: e24a47


Anmelden

Name
Passwort

[ Registrieren | Passwort vergessen? ]
 






Gamesvote.de PCGamesDatabase.de GamesNews.de Adventures-kompakt.de Adventuresunlimited.de Adventure-Treff.de Tentakelvilla.de

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!  del.icio.us