Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 672 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante Meldungen abseits des Adventure-Genres
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. März 2017, 17:09 
Offline
Adventuregott
Adventuregott
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. August 2010, 15:17
Beiträge: 6730
Wohnort: Niederösterreich
AC-Job: Chef
Das neue JRPG 'Nier Automata' scheint sehr gut anzukommen, wenn man sich den metacritic Wert so ansieht: http://www.metacritic.com/game/playstat ... r-automata

Am 10. März erscheint es auf der PS4 und nächste Woche ist der PC an der Reihe. Eine Demo kann man im PS Store herunterladen. Trifft zwar nicht meinen Geschmack, scheint aber dennoch unterhaltsam zu sein.



Die Kickstarter-Kampagne für Banner Saga 3 ist inzwischen vorbei und hat es immerhin auf rund 417.000 Dollar gebracht.

https://www.kickstarter.com/projects/st ... ner-saga-3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante Meldungen abseits des Adventure-Genres
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. März 2017, 18:38 
Offline
Rätselmeister
Rätselmeister
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. März 2016, 22:52
Beiträge: 703
Wohnort: Niedersachsen
Ja, ich bin mitunter empfänglich für JRP, der Tipp zur Demo werde ich sicher mal nachgehen, die guten Kritiken machen durchaus neugierig.

Derweil wurde das letzte Briefing/ Video der Andromeda Initiative veröffentlicht
https://www.masseffect.com/de-de/andromeda-initiative
welches wieder spannend auf MEA einstimmt.

Interessant im Zusammenhang ist, dass MEA nicht als neue Trilogie ausgelegt werden soll. Mit folgenden
http://www.gamestar.de/spiele/mass-effe ... 10789.html
Bericht lässt sich aber spekulieren, was zukünftig geplant werden soll:

Damit ist klar, dass Quarianer zumindest unter den Rassen sind, die von der Milchstraße in die neue Heimat aufbrachen. Die Rasse gehörte zu den beliebtesten in der Trilogie und bot mit dem Konflikt mit den Geth eine interessante Hintergrundgeschichte. Zudem war Tali ein treues Crew-Mitglied, das uns alle drei Teile lang begleiten konnte.

Du solltest nach ihnen suchen... Aber ich kann nicht direkt darauf antworten. Wenn du dich wirklich dafür interessierst, was mit den Quarianern passiert ist, wo sie sind, sei vorsichtig welche Entscheidungen du triffst und sei aufmerksam.

Wir haben eine ganze Hintergrundgeschichte erarbeitet, wie es möglich wird, dass jede große Rasse aus der Milchstraße auch eines Tages Teil des Adnromeda-Abenteuers sein könnte. Und dieser Plan wird enthüllt, wenn wir Andromeda ausliefern. Als kleinen Hinweis darauf, haben wir auch Hintergrundinformationen dazu in einem der Romane versteckt.


Vielleicht verfolgen die Entwickler sogar den Plan, MEA langfristig "am Leben" zu erhalten mit entsprechenden DLC um auch nach der Hauptstory noch genügend Möglichkeiten (Aufbau einer Kolonie evtl. per Multiplayer?) zur Verfügung zu stellen?

Außerdem wird es wieder den Kodex geben, der sich u.a. aus Optionen von Hintergrundinformationen durch Gespräche füllen wird.

http://de.ign.com/mass-effect-andromeda ... mass-effec


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante Meldungen abseits des Adventure-Genres
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. März 2017, 19:04 
Offline
Adventuregott
Adventuregott
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. August 2010, 15:17
Beiträge: 6730
Wohnort: Niederösterreich
AC-Job: Chef
Bin gespannt, wie sie das bei den Quarianern regeln.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante Meldungen abseits des Adventure-Genres
BeitragVerfasst: Freitag 10. März 2017, 12:32 
Offline
Weltherrscher
Weltherrscher

Registriert: Montag 19. Februar 2007, 13:39
Beiträge: 4382
Wohnort: Neumarkt, Salzburg, Österreich
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Es scheint, dass das Ansehen von Gamern und im speziellen Fall das Ansehen der Anhänger des Action-Genre noch immer nicht aus der untersten Schicht herauskommt.

http://www.pcgames.de/Spiele-Thema-2391 ... ium=social

http://www.zeit.de/digital/games/2017-0 ... alt-studie

Natürlich ist es schön, dass herauskommt, dass Spieler genau das gleiche Einfühlungsvermögen haben als Nicht-Spieler (bei einer Stichprobe von 2x15 Leuten wird das aber sicherlich noch oft angezweifelt). Gleichzeitig gibt der Forscher aber zu, dass er vom Gegenteil ausgegangen ist. Weder die Studie noch das Ergebnis sind hier überraschend und kurios, sondern die Aussage, dass er glaubte, dass Spieler nicht gleich sind.

So etwas werd ich nie verstehen. Rennfahrer, Sportschützen oder Bergsteiger werden auch nicht als debil und aussätzig behandelt. Dabei ist mit 200 km/h im Kreis fahren jetzt auch nicht sonderlich normal. Oder Tontaubenschießen (allein schon das Wort Tontaube ist ja gerade unter Diskussion :D). Oder gar diverse Alpinisten, die jeden Berg der Welt erklimmen müssen. Ganz nach Josef Haders Prinzip: "Da war ich noch nicht, da muss ich hin".

Ich werds nicht verstehen, warum Spieler noch immer von der Gesellschaft als verrückt und kindisch angesehen werden. Die Zeit hätte da einen positiven Artikel draus machen können. Das liest aber niemand, deswegen haut man in die URL die überragenden Tags
Zitat:
Killerspiele Empathie Gewalt Studie

rein :D.
Sie setzen noch eins drauf, denn der Schlussabsatz beginnt mit der Überschrift
Zitat:
Spiele machen gewalttätig – in der Theorie
.
Also doch alles nur gewalttätige Idioten. Wer den Text nicht genau liest, sondern überfliegt, bekommt genau das vermittelt.

Schauderlich, ihr "Journalisten"... schauderlich


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante Meldungen abseits des Adventure-Genres
BeitragVerfasst: Freitag 10. März 2017, 13:19 
Offline
Zombiepirat
Zombiepirat
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 5. April 2007, 17:36
Beiträge: 1203
Wohnort: Wien
AC-Job: Staff
Titel: Flachzange
Ach, die alte Diskussion wieder... ich bin's schon so leid. Dauernd kann man sich anhören, dass Spielen kindisch und Zeitverschwendung ist, und das in der Regel von Leuten, die keine Ahnung haben, wie Spiele überhaupt funktionieren, welche Genres es gibt und welche Geschichten erzählt werden. Ich freu mich auf den Tag, an dem Zocken als ganz normales Hobby betrachtet wird, frag mich aber, ob wir das noch erleben werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante Meldungen abseits des Adventure-Genres
BeitragVerfasst: Freitag 10. März 2017, 14:20 
Offline
Rätselmeister
Rätselmeister
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. März 2016, 22:52
Beiträge: 703
Wohnort: Niedersachsen
sinnFeiN hat geschrieben:
Es scheint, dass das Ansehen von Gamern und im speziellen Fall das Ansehen der Anhänger des Action-Genre noch immer nicht aus der untersten Schicht herauskommt.

Ohne mir die Links angeschaut zu haben, ist diese Denkweise gegen das Gaming mit seinen Klischees und Vorurteilen mitnichten nur bei der Unterschicht zu suchen. Bestes Beispiel einer meiner besten Kumpels: Intelligent und obere Mittelschicht hat eine Abneigung dagegen, vom feinsten. Obwohl er ansonsten ein wirklich toller Mensch ist...

...ich verlinke immer hierauf
https://youtu.be/xO0IBAm0Dko?t=9
mit der Bemerkung, ihr habt recht, spielt doch lieber Brettspiele... :D

sinnFeiN hat geschrieben:
Dabei ist mit 200 km/h im Kreis fahren jetzt auch nicht sonderlich normal.

This! Volle Zustimmung... :top:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante Meldungen abseits des Adventure-Genres
BeitragVerfasst: Freitag 10. März 2017, 15:46 
Offline
Zombiepirat
Zombiepirat
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 5. April 2007, 17:36
Beiträge: 1203
Wohnort: Wien
AC-Job: Staff
Titel: Flachzange
Mit 200 Sachen im Kreis zu fahren ist obendrein um einiges gefährlicher, als vor dem Computer oder der Konsole zu sitzen. Überhaupt kann Sport gefährlich sein. Ich hab mir vor einiger Zeit beim Sport die linke Schulter verletzt, das Ganze hat sich dann zu einer verklebten Schulterkapsel entwickelt, sprich, ich konnte den Arm kaum noch bewegen und schon gar nicht anheben, musste zig Stunden Physiotherapie über mich ergehen lassen, und von den Schmerzen fang ich gar nicht erst an. Oder was ich die Krankenkasse deswegen gekostet habe. Zum zweiten Mal (hatte dieselbe Verletzung vor einigen Jahren schon mal, ausgleichenderweise am anderen Arm). Von diversen Radfahrunfällen mit Folgen (Gipsarm, schwerst geprelltes Knie) fang ich gar nicht erst an. Aber meckert deswegen wer? Nö. Das ist ok. Ist ja beim Sport passiert und damit bei etwas, das als gut angesehen wird (und ja, ich mag Sport). Aber einen ganzen Tag vor der Konsole zu verbringen, ist pfui. Die Logik werde ich nie verstehen :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante Meldungen abseits des Adventure-Genres
BeitragVerfasst: Freitag 10. März 2017, 16:28 
Offline
Adventuregott
Adventuregott
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 26. Februar 2003, 22:38
Beiträge: 5208
Wohnort: Montréal
AC-Job: Chefin
Titel: Storyteller
Dazu passt uebrigens auch, dass "Shooter" in vielen Kulturfoerderprogrammen als nicht foerderungswuerdig eingestuft wird. (Echt wahr)

_________________
...wie ein Toastbrot im Regen.
Meine Fotos bei Flickr
Tweet: Thylja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante Meldungen abseits des Adventure-Genres
BeitragVerfasst: Freitag 10. März 2017, 17:52 
Offline
Rätselmeister
Rätselmeister
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. März 2016, 22:52
Beiträge: 703
Wohnort: Niedersachsen
Wobei es für "Außenstehende" auch schwer begreiflich sein bzw. sinnlos erscheinen muss, das Charaktere, die von uns gespielt werden, schwer bewaffnet andere Menschen niedermähen und dann noch für einen Kopfschuss (egal ob Pfeil oder Kugel) an einem halbtoten NPC nen Achievement bekommt, ganz egal ob die Bösen die arme Lara nach dem Leben trachten...

...da hilft auch der Vergleich mit entsprechend gewaltätigen Filmen nicht. Gaming ist nun mal ein aktives Medium, kein passives - wir töten also per Knopfdruck.

Umso wichtiger wäre die "Aufklärung" auch mit positiven Berichten und Beispielen (Spiele sind Kunst, emphatische Spiele, Serious Games ect.), was leider oft auf die Strecke bleibt, wo Computerspiele ihr hohes Potenzial auspielen könn(t)en.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante Meldungen abseits des Adventure-Genres
BeitragVerfasst: Freitag 10. März 2017, 18:06 
Offline
Adventuregott
Adventuregott
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. August 2010, 15:17
Beiträge: 6730
Wohnort: Niederösterreich
AC-Job: Chef
By the way -> Mass Effect Trailer:
https://m.youtube.com/watch?v=X6PJEmEHIaY


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante Meldungen abseits des Adventure-Genres
BeitragVerfasst: Freitag 10. März 2017, 18:47 
Offline
Adventuregott
Adventuregott
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 26. Februar 2003, 22:38
Beiträge: 5208
Wohnort: Montréal
AC-Job: Chefin
Titel: Storyteller
Die Wahl der Musik passt mir zwar ueberhaupt nicht, aber yay Mass Effect

_________________
...wie ein Toastbrot im Regen.
Meine Fotos bei Flickr
Tweet: Thylja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante Meldungen abseits des Adventure-Genres
BeitragVerfasst: Sonntag 12. März 2017, 11:19 
Offline
Weltherrscher
Weltherrscher

Registriert: Montag 19. Februar 2007, 13:39
Beiträge: 4382
Wohnort: Neumarkt, Salzburg, Österreich
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Albaster hat geschrieben:
Ohne mir die Links angeschaut zu haben, ist diese Denkweise gegen das Gaming mit seinen Klischees und Vorurteilen mitnichten nur bei der Unterschicht zu suchen. Bestes Beispiel einer meiner besten Kumpels: Intelligent und obere Mittelschicht hat eine Abneigung dagegen, vom feinsten. Obwohl er ansonsten ein wirklich toller Mensch ist...


War, glaube ich, von mir nur falsch ausgedrückt. Unterste Schublade, nicht unterste Schicht :). WIR sind der Bodensatz für viele.

@minnie
aber eigentlich passt "I'm only human" fein zur Geschichte von Mass Effect. Ein Mensch, der alles verbindet und versucht... und doch immer wieder scheitert

passt grad zu EA, die gern populäre Songs für ihre Trailer nehmen. Wenngleich der Battlefield 1 Trailer mit Seven Nation Army deutlich bombastischer wirkt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante Meldungen abseits des Adventure-Genres
BeitragVerfasst: Sonntag 12. März 2017, 17:30 
Offline
Zombiepirat
Zombiepirat
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 5. April 2007, 17:36
Beiträge: 1203
Wohnort: Wien
AC-Job: Staff
Titel: Flachzange
Albaster hat geschrieben:
Wobei es für "Außenstehende" auch schwer begreiflich sein bzw. sinnlos erscheinen muss, das Charaktere, die von uns gespielt werden, schwer bewaffnet andere Menschen niedermähen und dann noch für einen Kopfschuss (egal ob Pfeil oder Kugel) an einem halbtoten NPC nen Achievement bekommt, ganz egal ob die Bösen die arme Lara nach dem Leben trachten...

...da hilft auch der Vergleich mit entsprechend gewaltätigen Filmen nicht. Gaming ist nun mal ein aktives Medium, kein passives - wir töten also per Knopfdruck.

Umso wichtiger wäre die "Aufklärung" auch mit positiven Berichten und Beispielen (Spiele sind Kunst, emphatische Spiele, Serious Games ect.), was leider oft auf die Strecke bleibt, wo Computerspiele ihr hohes Potenzial auspielen könn(t)en.

Ja, aber wir können in der Regel die Realität vom Spiel unterscheiden. Wenn ich mit Ezio durch halb Italien fege und dabei in grade mal 30 Spielstunden über 800 Kills schaffe (sagt jedenfalls die Spielstatistik), dann ist mir schon klar, dass ich dadurch nicht zur Mörderin werde und dass es sich nur um Pixel handelt, die da ihr "Leben" lassen. Man kann sich mit solchen Spielen - Shooter sind noch besser - ja auch wunderbar abreagieren. Jeder Mensch hat Gewaltpotenzial in sich, dazu muss man echt kein Psychologe sein, um das zu wissen. Wir leben das halt über Spiele aus, das tut niemandem weh, und zumindest mir geht's deutlich besser, wenn ich nach einem richtig üblen Tag eine Viertelstunde Painkiller gezockt und einen Haufen Monster niedergemäht habe.

Das mit der Aufklärung stimmt natürlich. Das fängt ja schon damit an, dass viele Spielegegner gar nicht wissen, wie viele unterschiedliche Genres es gibt. Die assoziieren Spiele automatisch mit Shootern. Andere Genres interessieren die gar nicht bzw. sind viele gar nicht bereit, sich damit auseinanderzusetzen. Wenn man denen erzählt, dass man bei manchen Spielen Tränen vergossen hat (ist mir bei Witcher 3 und den beiden Syberia passiert), dann glauben die das entweder nicht oder sind beleidigt, weil man ihnen ihr Argument "Spieler sind empathielos" zertrümmert hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante Meldungen abseits des Adventure-Genres
BeitragVerfasst: Sonntag 12. März 2017, 17:49 
Offline
Rätselmeister
Rätselmeister
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. März 2016, 22:52
Beiträge: 703
Wohnort: Niedersachsen
sinnFeiN hat geschrieben:
aber eigentlich passt "I'm only human" fein zur Geschichte von Mass Effect.

Ich finde, das passt so gar nicht. Wenn ich in ME auf der Citadel ins Flux (ein Club/ eine Disko) gehe und höre instrumentale Beats, fügt sich das prima ins Setting ein.

Das Lied höre ich zwar gerne, aber - auch wenn es nur ein Trailer ist - ein entsprechender Song aus der Jetztwelt als "Hymne" einer futuristischen Spielwelt auszuwählen, ist für mich ein Lore - und Stilbruchkiller...

Jehane hat geschrieben:
Das mit der Aufklärung stimmt natürlich

Letztlich führt es zu keinem Ziel, das wir "Eingeweihte" über unser Hobby diskutieren und reflektieren :) das sollten andere Medien und Orte übernehmen, welche die nötige Zielgruppe auch erreichen. Wobei ich sagen muss, dass ich Gaming nicht als Frustations - und Wutabbau betreibe, sondern überwiegend als Variante des Geschichtenerlebens, welches Bücher und Filme nicht ersetzt, sondern ergänzt. Klar habe ich, wie vermutlich alle, auch mal entsprechend "Wut", die ich dann eher über Haushalt und Garten kompensiere....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante Meldungen abseits des Adventure-Genres
BeitragVerfasst: Sonntag 12. März 2017, 18:11 
Offline
Adventuregott
Adventuregott
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. August 2010, 15:17
Beiträge: 6730
Wohnort: Niederösterreich
AC-Job: Chef
Ich denke mal, dass wird sich in den nächsten Jahren und Jahrzehnten ändern und Spielen werden mehr und mehr als normales Unterhaltungsmedium wahrgenommen - ähnlich wie Filme und Serien. Man merkt ja schon an den diversen Studien, dass die Spieler im Schnitt immer älter werden. Und ich denke, dass die Tatsache, dass bei Spielen zunehmend ein reiferes Zielpublikum angesprochen wird, diesen Trend weiter verstärken wird. Da haben es gewisse Leute dann auch immer schwerer mit Vorurteilen.

Aber ja, eine Aufklärung schadet da sicher nicht :). In den letzten Jahren haben mich Spiele auch emotional mehr hergenommen als Filme oder Serien, muss ich sagen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante Meldungen abseits des Adventure-Genres
BeitragVerfasst: Sonntag 12. März 2017, 18:13 
Offline
Adventuregott
Adventuregott
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. August 2010, 15:17
Beiträge: 6730
Wohnort: Niederösterreich
AC-Job: Chef
Albaster hat geschrieben:
sinnFeiN hat geschrieben:
aber eigentlich passt "I'm only human" fein zur Geschichte von Mass Effect.

Ich finde, das passt so gar nicht. Wenn ich in ME auf der Citadel ins Flux (ein Club/ eine Disko) gehe und höre instrumentale Beats, fügt sich das prima ins Setting ein.


Ja, die Musikrichtung passt nicht ideal zu ME (auch wenn ich den Song sehr mag und es vom Titel her sicher gut passt).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante Meldungen abseits des Adventure-Genres
BeitragVerfasst: Sonntag 12. März 2017, 19:40 
Offline
Zombiepirat
Zombiepirat
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 5. April 2007, 17:36
Beiträge: 1203
Wohnort: Wien
AC-Job: Staff
Titel: Flachzange
Albaster hat geschrieben:
Wobei ich sagen muss, dass ich Gaming nicht als Frustations - und Wutabbau betreibe, sondern überwiegend als Variante des Geschichtenerlebens, welches Bücher und Filme nicht ersetzt, sondern ergänzt. Klar habe ich, wie vermutlich alle, auch mal entsprechend "Wut", die ich dann eher über Haushalt und Garten kompensiere....

Ist bei mir nicht anders - überwiegend spiele ich, weil ich gute Geschichten mag. Hin und wieder dient das Zocken allerdings auch dem Aggressionsabbau, allerdings nur dann, wenn z.B. Sport nicht mehr funktioniert. Dann muss ein Shooter her, dann reichen auch 15 Minuten (länger überlebe ich auch selten *g*) :)

Das mit den älter werdenden Gamern ist sicher ein guter Punkt. Wenn man sich durch verschiedene Spieleforen liest, stellt man schnell fest: Da draußen gibt's Gamer, die um die 50 oder 60 sind, und während die über 60-jährigen Zocker momentan vermutlich noch weniger sind, werden die in Zukunft mehr werden. Ich mein - irgendwann gehören wir ja selber dazu *g* Ist ja nicht so, als würden wir nicht älter werden, und lieb gewonnene Hobbys gibt man ja auch nicht einfach auf, nur weil man älter geworden ist. Also wird langfristig vermutlich das Vorurteil, dass Spiele nur was für Teenager sind, ebenso verschwinden wie der Unfug, dass man so ein Hobby aufgibt, nur weil man ein bestimmtes Alter erreicht hat. Ist nur eine Frage der Zeit :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante Meldungen abseits des Adventure-Genres
BeitragVerfasst: Sonntag 12. März 2017, 21:33 
Offline
Weltherrscher
Weltherrscher

Registriert: Montag 19. Februar 2007, 13:39
Beiträge: 4382
Wohnort: Neumarkt, Salzburg, Österreich
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Mikej hat geschrieben:
Albaster hat geschrieben:
Ich finde, das passt so gar nicht. Wenn ich in ME auf der Citadel ins Flux (ein Club/ eine Disko) gehe und höre instrumentale Beats, fügt sich das prima ins Setting ein.


Ja, die Musikrichtung passt nicht ideal zu ME (auch wenn ich den Song sehr mag und es vom Titel her sicher gut passt).


Da habt ihr wieder recht. Wird glücklicherweise (wie Seven Nation Army) eh nicht im Spiel drin sein, denn das wär wirklich ein Dealbreaker.

Mikej hat geschrieben:
Aber ja, eine Aufklärung schadet da sicher nicht :). In den letzten Jahren haben mich Spiele auch emotional mehr hergenommen als Filme oder Serien, muss ich sagen.


Ging mir gleich. Nur wenige Filme/Serien packen das so gut. Zugegeben, ich bin da auch nahe am Wasser gebaut und fühle selbst kleine Trailermomente schon mit Gänsehaut mit :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante Meldungen abseits des Adventure-Genres
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. März 2017, 22:07 
Offline
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
Benutzeravatar

Registriert: Montag 14. August 2006, 19:00
Beiträge: 2557
Wohnort: Köln
AC-Job: Adventure Corner Staff
Titel: White and Nerdy
Rockpapershotgun geht schon einmal hart mit den ersten Stunden Mass Effect ins Gericht und kritisiert besonders das writing https://www.rockpapershotgun.com/2017/0 ... ing-hours/

Ich befürchte das Spiel könnte doch eher auf den Spuren von DA:I wandeln.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante Meldungen abseits des Adventure-Genres
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. März 2017, 00:31 
Offline
Rätselmeister
Rätselmeister
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. März 2016, 22:52
Beiträge: 703
Wohnort: Niedersachsen
Dolgsthrasir hat geschrieben:
Rockpapershotgun geht schon einmal hart mit den ersten Stunden Mass Effect ins Gericht und kritisiert besonders das writing https://www.rockpapershotgun.com/2017/0 ... ing-hours/

Ich befürchte das Spiel könnte doch eher auf den Spuren von DA:I wandeln.

Ich habe keinerlei Befürchtungen, aber auch keine Erwartungen, möchte nur anmerken das MEA extrem gehyped wird, da kann man praktisch nur enttäuscht werden...

...ah, Patricia Hernandez von Kotaku scheint überwiegend positiv angetan zu sein:
http://kotaku.com/five-hours-in-mass-ef ... 1793268493


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante Meldungen abseits des Adventure-Genres
BeitragVerfasst: Montag 20. März 2017, 23:27 
Offline
Weltherrscher
Weltherrscher

Registriert: Montag 19. Februar 2007, 13:39
Beiträge: 4382
Wohnort: Neumarkt, Salzburg, Österreich
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Ich weiß nicht, ob es jemand mitbekommen hat, aber bei den ex IGN Entertainern von Kinda Funny hats ja einen Skandal bezüglich Colin Moriarty, einem bekannten ziemlich rechten Game Journalisten, gegeben.
http://www.polygon.com/2017/3/13/149113 ... xist-tweet

Nach Pewdipies Naivität war das der zweite Vorfall. Kurz danach kam dann auch noch JonTron, der offen von der Überlegenheit der weißen Rasse spricht - als Hungaro-Kroate mit iranischen Wurzeln ist er beispielsweise für den Einwanderungsstopp aus dem Iran.
http://www.polygon.com/2017/3/15/149360 ... t-children

Jetzt weiß man, was Colin Moriarty macht: einen Politik und Geschichte Kanal auf YT. Interessant daran ist, dass er als Einzelperson fast gleich viel bei Patreon einnimmt (nach nur kurzer Laufzeit), als seine ehemaligen Kollegen, die ziemliche Größer der Gaming-Unterhaltung sind.

https://www.patreon.com/colinslaststand - $24.600 monatlich
vs
https://www.patreon.com/kindafunny - $26.900 monatlich
Stand: 20.03. 22:25

Ich bin ja jetzt sicherlich nicht der linkeste Spieler im Internet, aber das erschrickt mich ziemlich. Ein Politik-Blog, der offen davon ausgeht, dass Weiße in Spielen zu oft diskriminiert wird und von einer linksliberalen Gaming-Industry ausgeht, kriegt so viel Aufmerksamkeit. Wow... einfach nur wow...


/edit:
zu Mass Effect Andromeda:
Da Inquisition mein Lieblings-Teil war, hätt ich nichts dagegen. Wie es aber scheint, wandelt es auch oft auf den Spuren der Original-Trilogie und hält deswegen in vielen Dingen nicht mehr mit heutigen Spielen mit. Dazu kommt laut einigen Reviews eine mittelmäßige Geschichte, mittelmäßige Crewmitglieder und ein recht spaßiges Spiel. Gepaart mit den offensichtlich drastischen technischen Problemen auf den Konsolen, ergibt sich ein gutes Spiel - aber kein sehr gutes.
Muss zugeben grafisch war ich nach der Trial sehr ernüchtert. Da ist es leider wirklich eher schwächer als noch Inquisition (zumindest was die Charaktere anbelangt). Wer Inquisition oder Mass Effect mag, wird wahrscheinlich Spaß haben. Wer jedoch über Story-Inkonsistenz und technische Mängel (Stichwort: Geh-, Jetpack- und Gesichtsanimationen) nicht drüber hinweg sehen kann, wird es nicht lange spielen. Ein ambitioniertes Projekt, das es einfach nicht geschafft hat alles einzulösen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante Meldungen abseits des Adventure-Genres
BeitragVerfasst: Dienstag 21. März 2017, 21:51 
Offline
Weltherrscher
Weltherrscher

Registriert: Montag 19. Februar 2007, 13:39
Beiträge: 4382
Wohnort: Neumarkt, Salzburg, Österreich
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Das hat gerade Steve Ince geteilt und find ich ziemlich spannend. Passt nämlich auch zu meinen Endrücken, dass einfach vieles in 'Horizon Zero Dawn' und 'Mass Effect Andromeda' geradezu "Ich bin ein Spiel" schreit...

https://waypoint.vice.com/en_us/article ... ptwitterus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante Meldungen abseits des Adventure-Genres
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. März 2017, 14:14 
Offline
Weltherrscher
Weltherrscher

Registriert: Montag 19. Februar 2007, 13:39
Beiträge: 4382
Wohnort: Neumarkt, Salzburg, Österreich
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Spannend:
Im Rahmen einer Studie über Sexismus wurden 13.520 Französinnen und Franzosen im Alter von 11-19 befragt und es zeigt sich, dass Spieler leicht sexistischere Ansichten haben als Nichtspieler. Die Veränderung ist jedoch ziemlich gering. Viel deutlicher wird es bei Religion. Religiöse Jugendliche sind deutlich sexistischer - der dreifache Effekt der Spieler zeigt sich.

Es geht aber wirklich nur um die Frage, ob Frauen hauptsächlich zum Gebären von Kindern da ist. Es zeigt sich also, dass man nicht genau sagen kann, ob Spielen wirklich ein Faktor für Sexismus ist. Religion ist es hingegen sehr deutlich.

http://www.realclearscience.com/quick_a ... women.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante Meldungen abseits des Adventure-Genres
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. März 2017, 14:32 
Offline
Adventuregott
Adventuregott
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 26. Februar 2003, 22:38
Beiträge: 5208
Wohnort: Montréal
AC-Job: Chefin
Titel: Storyteller
In dem Kontext ist es ganz interessant zu fragen was zuerst da war. Also, fuehlen sich Jugendliche, die zB durch familiaere oder auch durch einen religioesen Umgang Sexismus als normal erfahren, mit Spielen wohler, weil (machen wir uns nichts vor) hier sexistische Tropen an der Tagesordnung sind?
Oder "lernen" Jugendliche aus einem "ausgeglichenen" Umfeld durch Computerspiele sexistische Tendenzen?
Und in dem Kontext, kann man in unserer Gesellschaft dank Wage Gap, Sexismus in Film und TV, etc. ueberhaupt von einem "ausgeglichenen" Umfeld sprechen?
Ist ein bisschen schwer auseinander zu fusseln.

_________________
...wie ein Toastbrot im Regen.
Meine Fotos bei Flickr
Tweet: Thylja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interessante Meldungen abseits des Adventure-Genres
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. März 2017, 15:12 
Offline
Weltherrscher
Weltherrscher

Registriert: Montag 19. Februar 2007, 13:39
Beiträge: 4382
Wohnort: Neumarkt, Salzburg, Österreich
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
einfach Studien machen in dem Bereich ;). Das ist kein groß erforschtes Thema. Das ist bis dato eine der größten Studien zu dem Thema. Selbst die zeigt, dass es, wenn überhaupt, nur schwache Korrelation gibt.
Ob andere Gründe vorhanden sind, müsste man einfach machen. Da gibts auch Jobs in der quantitativen Forschung - gar nicht wenige, gar nicht schlecht bezahlt.

Im Fall von Religion ist es relativ häufig so, dass die Religion vorher da ist, weil man sie von Kind an mitbekommt und auch erzieherische Aspekte hat.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 672 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
PCGamesDatabase.de Tayrint-Lets Play Kingdom of Games Adventuresunlimited.de Adventure-Treff.de Tentakelvilla.de All-Inkl

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!  del.icio.us