Neuigkeiten: Asylum - Face the Horror:

Asylum: Stretch-Goals vorgestellt, nur noch eine Woche bei Kickstarter

Screenshot aus Asylum'Scratches'-Entwickler Agustín Cordes sucht auf Kickstarter aktuell Unterstützer für das Ego-Horror-Adventure 'Asylum'. Noch sieben Tage läuft die Sammlung, aktuell fehlen noch knapp 7.000$ bis zur gewünschten Summe von 100.666$. Jetzt wurden die Stretch-Goals vorgestellt. Demnach ist auch komplett deutsche Sprachausgabe möglich - vorausgesetzt, es kommen 140.000$ zusammen. Für weitere 10.000$ soll ein Orchester den Soundtrack einspielen. Leichter zu erreichen sind die Ziele für Umsetzung auf iPad oder Android. Eine Übersicht über alle Ziele findet sich auf der Kickstarter-Seite.

geschrieben am 21.02.13 um 07:57 von Tobias Maack


+1 Gefällt mir
Kommentare 10
Indiana
21.02.2013, 08:09

Deutsche Sprachausgabe wäre natürlich klasse, aber ich habe Zweifel, ob das Ziel noch erreicht wird.

Kommentator
21.02.2013, 08:44

Wie kann man auf die Idee kommen, so hohe Stretchgoals anzukündigen, wenn man so kurz vor dem Ende des Kickstarters noch nicht einmal die Mindestsumme erreicht hat?

Indiana
21.02.2013, 10:07

Vermutlich hat man die Hoffnung, dass sich noch Leute motiviert fühlen etwas zu spenden, um Sprachausgabe in ihrer Sprache zu bekommen.

Mikej
22.02.2013, 14:50

Gerade in den letzten 2,3 Tagen gibt es bei Kickstarter in der Regel immer einen besonderen Schub. Da sind 20-40k durchaus realistisch für ein mittleres Projekt in der Liga von Asylum und bis dahin ist zuem noch ein paar Tage Zeit. 140k sind nahe am Limit aber realistisch. Auch 150k sind möglich, wenn alle KS-Backer an einem Strang ziehen.

Pestilence
22.02.2013, 19:53

Ich hätte gerne die Oculus Rift Unterstützung. So ein VR-Teil muss ich einfach haben. FIGS brauche ich nicht unbedingt, deutsche Untertitel und Texte reichen mir aus.

Indiana
22.02.2013, 23:18

Das Ziel ist erreicht. Freut mich für Agustin.

@Pesti: So einen Helm hatte ich Anno '95 mal ausprobiert mit Doom. Das war total entsetzlich, weil das Ding schwer war und die Auflösung nicht getaugt hat. War noch Standard-VGA mit 640x480.

Pestilence
23.02.2013, 01:44

Das kannst du aber nicht mit dem Oculus Rift vergleichen. Schau dir mal die Videos dazu an :). Die Technik ist heute echt so weit, dass das Ding einfach der Knaller wird. Und sehr viele Entwickler werden ihn zum Glück auch unterstützen. Wird jedenfalls definitiv gekauft das Teil :D

defcon
23.02.2013, 13:09

Argh, müssen FIGS und der Orchester-Soundtrack gerade so weit hinten stehen? Das wäre mir viel wichtiger als iPad- oder Android-Unterstützung. Die deutsche Sprachausgabe bei Scratches war auch sehr gut, aber wahrscheinlich gibt es bei Asylum wesentlich mehr Dialoge zu vertonen. Aber was soll`s, ich freu mich trotzdem riesig auf das Spiel.

Indiana
23.02.2013, 13:49

Ich tippe einfach mal darauf, dass die Portierungen nach iOS und Android nicht sonderlich aufwendig sind und vermutlich ohnehin irgendwann kommen würden. Sprachaufnahmen hingegen kosten schon einges an Geld für Sprecher, Tonstudio etc.

Indiana
28.02.2013, 19:22

Da freut sich wer:

Bild
(Pablo Forsolloza, Art Director und Firmenchef Agustín Cordes)

:)

Dabei fällt mir auf, dass die Spiele-Sammlung von Agustín erstaunliche Ähnlichkeiten mit meiner aufweist.


Als Gast kommentieren

Benutzername
Zeichenkombination eingeben: c98ab7


Anmelden

Name
Passwort

[ Registrieren | Passwort vergessen? ]
 






Gamesvote.de PCGamesDatabase.de GamesNews.de Adventures-kompakt.de Adventuresunlimited.de Adventure-Treff.de Tentakelvilla.de

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!  del.icio.us