Neuigkeiten: Syberia 3:

Kate Walker ist zurück - Syberia 3 im Test

Nach 13 Jahren geht es mit 'Syberia 3' zurück in die Welt von Kate Walker und Hans Vorarlberg. Eine nostalgische Reise beginnt.


Zu Beginn des Jahrtausends hieß es immer wieder hartnäckig, dass das Adventure-Genre tot sei. 'Syberia' war einer der wenigen Titel, der diesen Aussagen trotzte. Teil zwei war ähnlich atmosphärisch. Vor ein paar Jahren ging ein Raunen durch die vielen Fans, denn Benoît Sokal meldete sich zusammen mit seinem Sohn mit 'Syberia 3' zurück. Am 20. April war es nach Verschiebungen endlich soweit: Es ist fertig und erhältlich!

 

Wir schauen uns für Euch an, ob 'Syberia 3' die hohen Erwartungen erfüllen kann und nehmen auch die Collectors Edition unter die Lupe.

geschrieben am 02.05.17 um 20:45 von Peter Färberböck


+1 Gefällt mir
Kommentare 44
advfreak
03.05.2017, 12:05

Also mir tuts leid für die Fans, selber konnte ich ja mit Syberia schon damals nix anfangen. Aber ich kann gut nachvollziehen wie es einem dann geht wenn man sich monate bzw. sogar jahrelang auf ein Game freut - ging mir damals bei Geheimakte 3 und LH 2 so. Dann ist die Enttäuschung einfach noch viel größer.

Da die Fans jetzt zurecht verärgert sind und man mit diesem Game auch sicher keine neuen dazugewinnen wird, so denke ich das Kapitel Syberia damit nun endgültig geschlossen ist. Genauso wie John Yesterday. Kann mir nicht vorstellen das der Publisher jetzt nochmal in ein Adventure investiert.

Und die Moral von der Geschicht: Freut euch über Nachfolger niemals zu sehr, so toll werden die meistens nicht!

Amberl
03.05.2017, 12:19

@advreak
Bei Adventures hast du recht das man sich über Fortsetzungen lieber nicht zu sehr freuen sollte. Bei anderen Genres kann man sich über Fortsetzungen schon eher freuen (Uncharted, Darksiders, The Witcher, Silent Hill ...)

advfreak
03.05.2017, 12:21

Stimmt, ist mir auch schon aufgefallen das sich in den anderen Genres die Nachfolger weiterentwickeln, während Adventures scheinbar die Evolution gerade rückwärts machen. Man könnte aber auch behaupten die waren eben damals schon ihrer Zeit vorraus! ;)

Mikej
03.05.2017, 12:37

Aus Microids Sicht wäre es mMn besser gewesen, sich voll auf ein Projekt zu konzentrieren. Da kann man dann auch mehr Leute engagieren - v.a. solche, die mit Dingen wie Unity und Steuerung mehr Erfahrung haben.

Bei Yesterday Origins sehe ich das Hauptproblem darin, dass die IP einfach nicht genug Fans hat, weil schon der Vorgänger so polarisiert hat. Da bekommt man die Investition so oder so nur schwer zurück. Der Metacritic-Wert des Spiels ist schon okay für Pendulo.

Ich hab auch kein Problem mit Nachfolgern (ich liebe Witcher 3, Uncharted 4 etc.). Ist nur immer die Frage, ob man das nötige Budget und die richtigen Leute hat, um einen würdigen Nachfolger zu machen.

advfreak
03.05.2017, 12:44

Mikej hat geschrieben:
Ist nur immer die Frage, ob man das nötige Budget und die richtigen Leute hat, um einen würdigen Nachfolger zu machen.


Ich finde das gerade Silence eine verdammt gute Engine hat was vor allem die Grafik, aber auch die Steuerung betrifft. Leider krankt es hier wieder an Story und vor allem am Setting. Ein Abenteuerspiel á Unchartet-Adventure (Fantasie-Titel natürlich) mit der Silence-Engine (Visionaire?) kombiniert und einer Story in Hal Barwood Qualität - ich denke das sind die Zutaten für einen Megaseller. :top:

Mikej
03.05.2017, 13:24

Die Engine von Silence ist dieselbe wie bei Syberia 3. Beides Unity.

Visionaire kann das denke ich noch nicht leisten.

Bruno3311
03.05.2017, 13:28

Was auf jeden Fall in den nächsten Tagen interessant sein dürfte ist DREAMFALL CHAPTERS für die PS4. Das Spiel hat ein absolut geniales fehlerfreies flüssiges Gameplay und Steuerung auf der PS4.

advfreak
03.05.2017, 13:32

Bruno3311 hat geschrieben:
Was auf jeden Fall in den nächsten Tagen interessant sein dürfte ist DREAMFALL CHAPTERS für die PS4. Das Spiel hat ein absolut geniales fehlerfreies flüssiges Gameplay und Steuerung auf der PS4.


... leider aber eine wirre, langweilige und unausgereifte Story gepaart mit nervig langen Laufwegen und aufgesetzten Rätseln. Mich hats enttäuscht.

Mikej
03.05.2017, 13:39

Ja, Dreamfall Chapters hat den Transfer auf die PS4 erstaunlich gut geschafft.

user42x7
03.05.2017, 13:51

Darf man überhaupt auf Patches hoffen, die das Spiel noch zu dem machen, was es eigentlich sein sollte? Finanziell dürfte das ja ein Totalausfall werden...

Amberl
03.05.2017, 14:20

Benoit Sokal und Daedalic wären bestimmt eine gute Mischung (Carsten Fichtelmann bitte übernehmen) ;) Microids hätte sich für die Steurung der Konsolenversionen von Syberia 3 mal lieber einen Praktikanten von Naughty Dog ausleihen sollen ;)

M4niac
03.05.2017, 14:25

Ach wie schade, das hat Syberia eigtl nicht verdient. Auch wenn ich die ersten beiden nicht ganz so gut fande, waren sie dennoch grundsolide und ich hatte eine schöne Zeit. Sollte es nicht irgendwann fertig gepatched werden, geht das Spiel wohl oder übel komplett an mir vorbei...
Apropos... Als Riesenfan von Dreamfall The longest Journey etc hatte ich mich auch sehr auf Dreamfall Chapters gefreut. Ich hatte damals sogar Episode 1 gespielt und war doch sehr vom spielerischen enttäuscht. Auch die Story gefiel mir nicht mehr so gut. Jedoch hatte ich die Hoffnung, die Reihe irgendwann zu spielen, wenn sie komplett draussen ist. Leider scheint ja gerade die Story zu schwächeln, was ja sonst die Reihe ausgemacht hat. Würdet Ihr dennoch empfehlen, dem Spiel eine Chance zu geben oder wird man komplett enttäuscht zurückgelassen. Ich würde mir ungern die genialen Eindrücke vom damaligen Dreamfall kaputtmachen....

Mikej
03.05.2017, 14:26

Kommt drauf an, wie gut die Entwickler von Daedalic die französische Sprache beherrschen. Auf Englisch könnte es schwierig werden.

Aber Daedalic hat eh schon genug Projekte parallel laufen. Ich hoffe mal, dass sie damit Erfolg haben.

Bruno3311
03.05.2017, 14:29

Dreamfall Chapters ist aber jetzt auf der Playstation 4 komplett und sehr sehr gut gelungen und zu spielen. Als Episoden auf dem PC hat mich das Spiel auch in keinster Weise überzeugt, da das erscheinen der einzelnen Episoden auch viel zu lang gedauert hat. Aber jetzt als Komplett Spiel auf der PS4 absolut GENIAL umgesetzt.

Mikej
03.05.2017, 14:41

M4niac hat geschrieben:
Würdet Ihr dennoch empfehlen, dem Spiel eine Chance zu geben oder wird man komplett enttäuscht zurückgelassen. Ich würde mir ungern die genialen Eindrücke vom damaligen Dreamfall kaputtmachen....



Inhaltlich fand ichs in Summe doch sehr in Ordnung und es hat mMn ein vernünftiges Ende. DFC spielen macht aber sicherlich deutlich mehr Sinn, wenn man die Vorgänger noch in Erinnerung hat. Wobei es in der neuesten Version immerhin Charakter-Profile gibt, wo man manche Infos nachlesen kann.

Die "Rätsel"-Elemente sind nur leider bis zum Ende - etwas überspitzt formuliert - etwa so lustig wie ein Zahnarzt-Besuch. Zumindest halten sich diese Herausforderungen in Grenzen. Aber wenn du darüber nicht hinwegsehen kannst, ist es wahrscheinlich das falsche Spiel.

Trotzdem glaube ich, dass es in einem Guss gespielt nett sein könnte. Die Wartezeit war damals echt ein Problem beim Testen - Vier, fünf Monate später ist man komplett aus der Welt draußen. Das fällt jetzt weg :).

Amberl
03.05.2017, 14:46

Hoffe auch das Daedalic Erfolg hat mit den kommenden Projekten, weil Daedalic einer der letzten größeren Adventure Entwickler ist.

M4niac
03.05.2017, 14:51

Naja die Rätsel waren sowieso nicht die Stärke, daher sind mir die auch relativ egal... Wichtiger ist die Story. Gibt es denn wieder viele Locations? Und inwiefern spiegelt die erste Episode das spierlerische dar? Das viele herumgelaufe fand ich doch schon ziemlich.. nervig ^^

Mikej
03.05.2017, 15:07

Die erste Episode ist schon ziemlich repräsentativ für das restliche Spiel. Nachdem es inzwischen in Propast eine jederzeit abrufbare Umgebungskarte gibt, sind die Laufwege etwas leichter bekömmlich. Und 20+ Stunden Spielzeit kann man schon einplanen. Schauplätze gibt es mehr als genug.

sinnFeiN
03.05.2017, 15:08

Herumlaufen tust du später auch noch etwas, ging aber beim Spielen in einem Fluss. Ein paar Schauplätze sind es schon, ist aber auch schon wieder eine Weile her. Siehe Mikej für mehr Ausführlichkeit :).


zwecks Patches von Syberia 3: Ein erster ist schon da, mal schauen, was sonst noch geht. Dinge, wie Animationen oder teilweise schräge Dialoge, werden aber wahrscheinlich nie gepatcht. Mehr als ein 70er wirds also auch, wenn technisch alles butterweich läuft, nicht.

Auf Steam hat es um die 20.000 Besitzer, bei den Konsolen ist es auf Amazon nirgends unter den Top 20. Finanziell könnte es wirklich eine Bruchlandung werden.

Es wurde meiner Meinung aber auch schlecht vermarktet. Erst knapp vor Release ein kleiner Trailer. Da ist die Konkurrenz fleißiger. Metacritic oder Opencritic hatten nicht einmal Einträge. Die Presse hat es erst kurz vor oder nach dem Release bekommen. Alles Punkte, die auch auf eher halbherziges Marketing deuten.
(Man achte auf das Press-Datum der DVD bei der Collector's Edition. Dann weiß man auch, warum da kein Installer drauf ist :D)

FustelPustel
03.05.2017, 16:46

Darf man denn wissen wie knapp vorher die Discs beschrieben wurden? :-P

Indiana
03.05.2017, 19:09

Die neuesten Dateien auf der DVD in der Collectors Edition sind vom 01.12.2016. Das ist aber eh nur der Steam-Client bzw. die Start-Datei. Die Syberia3-Icon-Datei ist vom 24.11.2016.

advfreak
03.05.2017, 19:17

War das nicht der ursprüngliche Release - Termin? :o

Indiana
03.05.2017, 20:04

Ja, war es. Wenn man sich dann die Aussage zur Verschiebung durchliest:

B. Sokal hat geschrieben:
Gamedesigner Benoit Sokal äußert sich auch über die Verschiebung: "Natürlich bin ich enttäuscht über die Verspätung von 'Syberia 3', weil wir unsere Spiele immer sofort herausbringen möchten, sobald die Story fertig ist. Aber ich bin auch erleichtert, dass sich Microids für einen späteren Release entschieden hat, denn es ist uns wichtig, den Spielern die beste Spielerfahrung zu bieten. Wir werden dem Spiel neue Zwischensequenzen, optionale Nebenstränge und weitere Sprachen hinzufügen, was dem Team einige Arbeit bringen wird."
Dann ist da doch einiges in die Hose gegangen. :(

sinnFeiN
03.05.2017, 20:08

jop. Aus den Zwischensequenzen wurden verpixelte Videos und die optionalen Nebenstränge fallen kaum auf. Man könnte natürlich auch sagen, dass sie einfach die Programmierung nicht hingekriegt haben. Hätten sie das Ganze an Pendulo weitergegeben, wäre es technisch kein Problem geworden. Wie Mikej erwähnt hat, mussten sie aber unbedingt zwei Projekte parallel angehen

Mikej
03.05.2017, 20:13

Pendulos PS4-Portierung war jetzt auch nicht preisverdächtig. Da gab es schon auch Probleme. Aber es war zumindest spielbar.

sinnFeiN
03.05.2017, 22:06

okay, das ist natürlich bitter :(
War die Steuerung in Ordnung?

Mikej
03.05.2017, 22:29

sinnFeiN hat geschrieben:
okay, das ist natürlich bitter :(
War die Steuerung in Ordnung?


Siehe Test - teils ruckelige Zwischensequenzen, Musik-Ausfälle v.a. gegen Ende und einzelne Item-Kombinationen haben dazu geführt, das man den letzten Spielstand neu laden musste.

Steuerung ist schon interessant gelungen, aber könnte intuitiver sein.

baphometsfluch
04.05.2017, 03:44

Ich verstehe selbstverständlich hier so manche die nun mit Kritiken nur so rüber wachsen.
Viele vergessen das es schon ähnliche Spiele gab wo Fortsetzungen jedoch des besseren belehrt wurden.
Nenne heute keine Namen da ich aus fast 35.Jahren Adventure wahrscheinlich alle Langweilen würde.

Fakt ist doch das es bedauerlicherweise 15.Jahre nach Teil 1 dazwischen eine Durststrecke gab und es Anfangs gar nicht einmal den Anschein hatte das es zu einen Teil 3 in einer irgendwelcher Richtung auch kommen sollte.

Ich persönlich habe Syberia lieben gelernt das einzige was ich beim neuen Teil nicht so umfassend berauschend finde ist das es manches mal noch an gewisse Stellen Aussetzer gibt bei Stimmensychronisierung und der Deutschen Untertiteln.

Aber ich bin überzeugt das irgendwann dieser Fehler korrigiert wird mit einem Patch deren PC VERSIONEN und mit einen Update deren PS4/XBOX Versionen.

Dennoch ich kann manche beruhigen AM ENDE der Story wird bereits manchen klar werden das es einen SYBERIA TEIL 4 geben wird.

Also freue ich mich bereits heute auch wen ich wieder 14.Jahre warten muss auf TEIL 4 dann wäre ich allerdings bereits 56.Jahre alt also Teil 5 mit 70.Jahren könnte sich eventuell in meinen Leben noch ausgehen ;)

Indiana
04.05.2017, 07:10

Ich befürchte ja, dass es keinen 4. Teil geben wird, wenn sich der Dritte nicht überzeugend gut verkauft. Und da sehe ich derzeit eher schwarz.

Mikej
04.05.2017, 11:55

Vielleicht wird ja die Comic-Reihe fortgesetzt. Denke, dass das gut passen könnte. Aber keine Ahnung, ob Syberia in dieser Form genug Abnehmer findet.

Man darf jedenfalls nicht unterschätzen, dass Microids/Anuman bei Syberia 3 finanziell ans Limit gegangen sind. Ein Flop wird zwangsläufig Spuren hinterlassen. Mal sehen, was sie aus der Switch-Umsetzung machen.

Grindhouse333
04.05.2017, 12:15

Das Ende von Syberia 3 lässt vollends zu 98% auf einen 4 Teil hoffen. Der wird dann aber wohl nicht mehr kommen. Nach der Katastrophe die Teil 3 auf allen Konsolen und Computern nun hinterlässt.

FustelPustel
04.05.2017, 12:29

Ich weiß nicht mehr genau, aber hattet ihr 2016 auf der GC oder wo schon die Möglichkeit das Gameplay zu testen? War denn da die hakelige Steuerung schon zu erahnen?

Mikej
04.05.2017, 12:33

Nein, da konnten wir nicht selber spielen. Jemand von Microids hatte den Controller in der Hand und die hatte den gezeigten Abschnitt wohl schon einige Male gespielt, da konnte man sowas nicht erahnen.

advfreak
04.05.2017, 12:47

Vertuschen nennt sich sowas. :x

sinnFeiN
04.05.2017, 12:54

Leider war Hands-on nie drin. Vertuschen, ja, vielleicht auch das. Die Konkurrenz macht es aber sehr oft ähnlich. Selber Hand anlegen gibt es schon noch, aber oft auf vorbestimmte kurze Abschnitte. Vor allem bei größeren Spielen wird oft vorgespielt und man sieht quasi jemanden beim Spielen zu. Deswegen hat es mich nicht sonderlich verwundert und hat jetzt leider auch nicht sofort zur Warnung geschrien. Die kurzfristige Verschiebung hat mich da schon eher unsicher gestimmt.

ich glaub auch, dass Microids erstmal schauen muss, dass sie überleben und so schnell nicht mehr experimentieren werden.

wegen Yesterday: stimmt, ich erinnere mich daran, dass du das gesagt und geschrieben hast... Mensch, mein Gedächtnis.

Wenns nur die gute Technik wäre. Irgendwie haben sie aber auch den Zahn der Zeit verfehlt und auch die Hintergrundgeschichte weiß nur bedingt zu überzeugen. Stalinistische Kommunisten mit Augenklappen sind schon sehr innovativ - ebenso ein Cliffhanger-Ende als es erst interessant wird und diese Bösewichte zum Tragen kommen. Das Syberia-Feeling wirkte zum Teil auch Fehl am Platz :/. Ich kann auch nachvollziehen, dass Wertungen von 40 bis 70 drin sind. Wem Technik und Lippenbewegungen egal sind, kann noch einiges daraus gewinnen. An die Klasse der ebenso umstrittenen Vorgänger kommt es leider aber bei weitem nicht.

Mikej
04.05.2017, 14:17

Ich denke mal, das Problem ist, dass es so viel Problemzonen auf einmal gibt. Wäre es technisch halbwegs okay und ließe sich vernünftig steuern, dann würde man manche Dinge vermutlich nicht gar so eng sehen und könnte sich noch eher drauf einlassen.

Jehane
10.05.2017, 17:42

Mittlerweile haben die Adventuregamers und Just Adventure ebenfalls Reviews verfasst - höchst unterschiedliche.

Adventuregamers: https://tinyurl.com/kym7y48

Just Adventure: https://tinyurl.com/lo4y8mf

Schon spannend, wie weit die auseinanderklaffen. Während AG das Spiel abwatscht, wird's bei JA ziemlich gut bewertet. Scheint ein Spiel zu sein, dass man entweder trotz aller Mängel super findet oder wo einem die technischen Mängel den Spielspaß gründlich verleiden. Selber hab ich das Spiel noch nicht angerührt; mein Computer packt die hohen Systemanforderungen nicht, und die Konsolenversion ist mir zu teuer. Nach den überwiegend negativen Reviews hat mich auch das Interesse an dem Spiel verlassen. Dabei mochte ich v.a. den ersten Teil sehr. So schade drum.

sinnFeiN
10.05.2017, 21:56

Ich versteh Just Adventure nicht.

Quote:
“A+” for design/story/graphics/music



- Design:
Rätsel sind von lächerlich einfach bis höllisch schwer und gewohnt aufgesetzt in allen Varianten verfügbar

- Story:
Ist in Ordnung, aber der Cliffhanger killt die Spannung just in dem Moment, wo sie aufkommt

- Grafik:
Bitch, please... Ich weiß gar nicht, wo man da anfangen kann. In jedem anderen Genre wird das Spiel komplett zerlegt...

- Music
Ist gut, aber schwach abgemischt

A+... okay! Dann wär jedes Daedalic-Adventure ein zeitloses Meisterwerk, das man gespielt haben muss und Monkey Island in den Schatten stellt.

Mikej
10.05.2017, 22:00

JustAdventure ist bei den Bewertungen oft nicht sonderlich streng. Kann eventuell auch mit dem Shop zusammenhängen, der an die Seite gekoppelt ist. Keine Ahnung.

sinnFeiN
10.05.2017, 23:31

witzigerweise spiegelt es aber auch meinungen wieder. Gut, B+ ist vielelicht gar hoch, aber die 74 des Treffs sind jetzt auch eigentlich ein gutes "Befriedigend", in Schulnoten gesprochen.

advfreak
11.05.2017, 12:30

Ein Schelm wer dabei denkt das könnte jetzt was mit einer großen Werbekampagne und einem Gewinnspiel zusammen hängen. :D

Jehane
11.05.2017, 13:48

Mikej hat geschrieben:
JustAdventure ist bei den Bewertungen oft nicht sonderlich streng. Kann eventuell auch mit dem Shop zusammenhängen, der an die Seite gekoppelt ist. Keine Ahnung.

Für mich liest sich's ein wenig, als hätte die Redakteurin versucht, sich das Spiel schönzureden. Sie geht ja auch nicht auf den Cliffhanger ein, sondern schreibt was von "Kates komplette Story erleben" und dass sie das Spiel zwar mag, aber keinen sonderlichen Spaß beim Spielen hatte. Das klingt für mich danach, dass die Frau ein Syberia-Fan ist und es einfach nicht übers Herz gebracht hat, den dritten Teil schlecht zu bewerten. Was wir auch nicht wissen: was sie sonst noch spielt, ob sie z.B. irgendwelche AAA-Titel abseits des Adventure-Genres gezockt hat, die richtig gute Grafik haben. Sie hat lustigerweise auch Silence einen Tick schlechter bewertet als Syberia, obwohl das wirklich gut aussieht und zumindest technisch einwandfrei funktioniert. Story und Rätsel sind wieder eine andere Sache.

Mikej
11.05.2017, 14:17

Ja, Silence niedriger zu bewerten, leuchtet mir in Relation dazu auch nicht so ganz ein, auch wenn mein Privaturteil zum Spiel wahrscheinlich ähnlich aussähe (aber wie du schon sagst: es funktioniert wenigstens...).

Wahrscheinlich hängen viele der höheren Wertung wirklich sehr mit der Liebe zu den Vorgängern zusammen. Aber ich will das nicht verallgemeinern. Vieles ist ja wie so oft auch Geschmackssache und es freut mich für jeden, der mit Syberia 3 halbwegs gut zurechtkommt :).

Jehane
11.05.2017, 14:35

Stimmt, wenigstens gibt's auch Leute, die Freude an dem Spiel haben :) Es wird unterm Strich halt einfach Geschmackssache sein. Ich warte mal ab, bis die Konsolenversion günstiger wird bzw. die ersten Patches da sind, vorher tu ich mir das nicht an.


Als Gast kommentieren

Benutzername
Zeichenkombination eingeben: b4d4dd


Anmelden

Name
Passwort

[ Registrieren | Passwort vergessen? ]
 

PCGamesDatabase.de Tayrint-Lets Play kingdom-of-games.de Adventuresunlimited.de Adventure-Treff.de Tentakelvilla.de All-Inkl Serverhosting

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!  del.icio.us