Antwort erstellen

News - Wochenecho Nr. 106

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :rofl2: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: ?( ;( 8o :] :top: X( :rolleyes: :no: :sleep: :deal: :hmpf: :wall: :king: :erm: :devil: :a :beer: :love: :rofl: :zaunpfahl: :prust: :hmm:
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist ausgeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: News - Wochenecho Nr. 106

Re: News - Wochenecho Nr. 106

von Mr.Brain » 09.03.2011, 17:50

Ich habe den Tatort zwar nicht gesehen, aber LH hier als Titel für Neonazis darzustellen, finde ich schon mehr als dreist. Ich hätte das dann ja noch verstanden, wenn da einer im Film den KZ-Manager oder die Wolfenstein-Serie gespielt hätte. Aber so? Nein, das geht so definitiv nicht... :erm:

Re: News - Wochenecho Nr. 106

von froggermo » 07.03.2011, 17:03

Hat Koch Media von der Sache gewußt. Eigentlich kann man da schon von ausgehen. Ich würde den Verantwortlichen sofort ne Mahnung erteilen. Schlechteres Product Placement gibts ja wohl kaum noch. Und solche Sendungen wie ZDF Frontal werden es lieben, die scheren ja eh alles über einen Kamm: der böse Killerspieler.

Re: News - Wochenecho Nr. 106

von Minniestrone » 07.03.2011, 12:41

bietet sich allerdings wunderbar als Vorlage für eine medienwissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema "verunglimpfende darstellung von computerspielen im fernsehen"

von k0SH2 » 07.03.2011, 11:05

Meiner Meinung nach war LH im Tatort alles andere als verkaufsfördernd beworben.
Zum Glück konnte kein Unwissender den Titel erkennen...

Re: News - Wochenecho Nr. 106

von Minniestrone » 07.03.2011, 10:19

peinlich, peinlich.

Re: News - Wochenecho Nr. 106

von Indiana » 07.03.2011, 07:33

Nochmal zum Tatort: Der Spieler von Lost Horizon war zu dem Zeitpunkt schon Tot (Opfer eines Serienmörders). Er hatte eine 88 tätowiert, was ihn darüberhinaus zum Neonazi machte. Zum Glück hat man den Titel des Spiels nicht gezeigt.

Re: News - Wochenecho Nr. 106

von Dolgsthrasir » 06.03.2011, 23:46

Keine Ahnung zu Zork. Ich denke aber mal, dass man das mit der Version im Griff haben sollte. Ich warte aber, bis es Zork mal im Angebot gibt. Bock drauf hätt ich nämlich.

von Thurgor » 06.03.2011, 22:43

Ausgerechnet Lost Horizon mit seinen Kuschelnazis und seiner peinlichen Fantasiesymbolik wird zum Fascho-Indikator? Gottchen, was würden die Eumel denn wohl zu mir, der ich gerade mal wieder genüsslich RtCW spiele, sagen?

Bezüglich Zork Nemesis: Mit dem Spiel gibts ja seit längerem das Problem, dass das mouse-spinning so schnell ist, dass man's mit Maus nicht mehr vernünftig spielen kann. Weiss man, ob dieses Übel bei der gog-Version behoben ist? Dann wär's vielleicht sogar noch einmal einen Kauf wert...

Re: News - Wochenecho Nr. 106

von Minniestrone » 06.03.2011, 21:24

wahrscheinlich nicht.

Re: News - Wochenecho Nr. 106

von marenk » 06.03.2011, 21:18

Indiana hat geschrieben:Wie man sich irren kann... Sonderlich gut kam LH nicht weg. Gezeigt wurde eine Schießerei, das Ende der Verfolgungsjagd mit den Raketen und die Flagge mit dem Schriftzug "1936 die Welt am Abgrund". In der Schreibtischschublade finden die Ermittler Hakenkreuze und so. Ergebnis: Der Spieler ist Neonazi und liebt Gewaltverherrlichende Spiele. :wall:
Tschuldigung, aber wie bräsig ist das denn? Argh, zum einen wieder mal das beliebte Thema, dass Killerspiele Menschen zum Töten verleiten, zum anderen - viel schlimmer noch - die ziehen "Lost Horizon" dafür heran? Hat Deep Silver wohl gewusst, worauf sie sich da einlassen?

Re: News - Wochenecho Nr. 106

von Indiana » 06.03.2011, 20:50

Wie man sich irren kann... Sonderlich gut kam LH nicht weg. Gezeigt wurde eine Schießerei, das Ende der Verfolgungsjagd mit den Raketen und die Flagge mit dem Schriftzug "1936 die Welt am Abgrund". In der Schreibtischschublade finden die Ermittler Hakenkreuze und so. Ergebnis: Der Spieler ist Neonazi und liebt Gewaltverherrlichende Spiele. :wall:

News - Wochenecho Nr. 106

von Indiana » 06.03.2011, 16:32

Ich bin wirklich gespannt, wie Lost Horizon in den Tatort eingebaut wurde. Immerhin dürfte das Thema "Killerspiele" nicht passen.

Nach oben

cron