Antwort erstellen

News - Wochenecho Nr. 504

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :rofl2: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: ?( ;( 8o :] :top: X( :rolleyes: :no: :sleep: :deal: :hmpf: :wall: :king: :erm: :devil: :a :beer: :love: :rofl: :zaunpfahl: :prust: :hmm:
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist ausgeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: News - Wochenecho Nr. 504

News - Wochenecho Nr. 504

von rcatcorner » 01.03.2020, 18:09

In dem Fall ist das möglich :-). Zumindest mehr, nicht alles.

Re: News - Wochenecho Nr. 504

von sinnFeiN » 29.02.2020, 00:30

Du scheinst ja eh alles zu wissen. Dann ist eine Diskussion ja ohnehin ziemlich umsonst.

News - Wochenecho Nr. 504

von Rcatcorner » 27.02.2020, 20:33

Ich kann Dir nur sagen. Du liegst nur zu 50 Prozent richtig.
Es gibt Leute, die können sich gut verkaufen und Säulen war nur ein Argument.
Der Fehler, war es, überhaupt diese Übernahme.

Re: News - Wochenecho Nr. 504

von sinnFeiN » 26.02.2020, 12:21

rcatcorner hat geschrieben:Ich sage ja immer. Lies die Fakten, die stehen weitestgehend in den Berichten.
Da übersiehst du aber genau einen Fakt :). Säulen der Erde ging von Bastei Lübbe aus. Wenn sie nur irgendeinen Plan gehabt hätten, hätten sie merken müssen, dass da kein Zielpublikum existiert. Das wussten sie schon bei der Produktion, Bastei hat es offenbar nicht geglaubt oder ignoriert!?

Deswegen: Ich würde da noch immer auch denen die Schuld geben. Hätten sie klug investiert, wäre das schon möglich gewesen. Haben sie aber nicht. Alles auf eine Hand setzen, die noch dazu schon von allen Seiten als klassisches "7-2"-Blatt gesehen wurde, ist halt echt keine unglaublich intelligente Strategie.

zu Gollum:
Ja, definitiv müssten sie da entweder narrativ wirklich gut sein oder die Steuerung muss klappen. Letzteres schaffen aber die wenigstens Stealth-Spiele außerhalb des AAA-Bereichs. Beides ist mit deutlich begrenzten finanziellen Mitteln schon sehr schwer. Expertise ist teuer.

Wobei schon A Plague Tale zeigte, dass ein Spiel schon erfolgreich sein kann, auch wenn es nicht durch die Bank gelobt wird. Da war es vermutlich das Setting, der Spieleinstieg und die vermittelte Authentizität, die sie später dann aber doch über Bord warfen. Vielleicht hat sogar die auf Screenshots und Videos ansehnliche Optik geholfen.

News - Wochenecho Nr. 504

von rcatcorner » 24.02.2020, 20:23

"stattdessen haben sie keine Investitionen gemacht, sondern einen Kredit aufnehmen lassen."

Was ein sowohl von den Fakten als auch inhaltlich Quatsch. Die haben sehr viel investiert. Kannst ja mal die ersten Geschäftsberichte lesen. Erst letztes Jahr als DD sich als "Fl...p" herausstellte, haben sie die Kredite ausgelagert. Der Laden war ja eigentlich da schon auf der Abschussliste. Man gibt DD eine Chance, aber eben auf eigenes Risiko. Carsten H. hat recht. DD ist auch meiner Meinung nach nicht zukunftsfähig. Den Kredit hätten sie wahrscheinlich ohne Bastei im Rücken nicht bekommen und ich glaube, ohne Bastei werden sie auch von kaum einer Bank noch das Vertrauen bekommen.

Was meinst Du, was Säulen gekostet hat. Bastei hat mit dem Laden genug Geld verloren. Wieso sollen sie in das Loch noch weitere Millionen reinwerfen? Würde Carsten H. vor mir sitzen, würde ich ihm sagen. "Schieb das Ding ab."

Und ich habe es nicht deutlich genug gemacht. Wer ist denn zu wem gegangen? Das ist die Frage, die interesant wäre.

Ich sage ja immer. Lies die Fakten, die stehen weitestgehend in den Berichten.

Re: News - Wochenecho Nr. 504

von Mikej » 24.02.2020, 19:10

Ja, sicher schwierig, da ohne viel Erfahrung gleich ein rundes Spiel zu basteln. Wobei man mit ner guten Story viel kompensieren kann.

Hellblade war im Action-Bereich zwar relativ okay, aber da war schon viel Luft nach oben. Dafür wars narrativ und von der Stimmung 1A. A Plague Tale fand ich Stealth nicht überzeugend, aber auch das dürfte viele Spieler auf anderer Ebene entschädigt haben. Klar, ab einem gewissen Punkt rücken Gameplay-Macken so sehr ins Zentrum, das die beste Story nix bringt...

Bei Venetica (ich habs aber nur 6 Stunden oder so gespielt) war für mich nichts wirklich überzeugend. Wäre es wenigstens inhaltlich gut gewesen, hätte ich es wahrscheinlich durchgezogen, obwohl das Gamedesign holprig war.

Die Frage ist für mich eher, ob Daedalic im narrativen Bereich noch gut genug aufgestellt ist, um ein inhaltlich rundes und gutes Spiel zu machen, das dann die wahrscheinlich auftretende Schwächen im Gameplay kompensieren kann.

Re: News - Wochenecho Nr. 504

von JackVanian » 24.02.2020, 14:41

Was ich mich bei Gollum immer ein wenig gefragt habe: Ohne jetzt im Detail viel über die Spielmechaniken in Gollum zu wissen: Ohne die entsprechende Expertise ein richtig gutes AA-Stealth-Spiel/AA-Action-Adventure auf die Beine zu stellen, stelle ich mir hochgradig schwierig vor. Frogwares haben sich mit The Sinking City auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Das war dann doch noch mal eine andere Hausnummer als Crimes und Punishments und The Devil's Daughter.

An einem AA-Titel wie Hellblade haben bei Ninja Theory Leute gearbeitet, die vorher große AAA-Titel für Sony, EA und Capcom entwickelt haben. Solch ein Hintergrund ist in der Entwicklung von Gollum mutmaßlich nicht gegeben. Auch Josef Fares konnte bei A Way Out auf eine Reihe von Leuten zurückgreifen, die schon an größeren Titeln gearbeitet haben. Den Entwicklern von A Plague Tale mangelte es ebenfalls nicht an Vorerfahrung in verschiedensten Genres. Deck 13 haben sich wiederum schrittweise mit Titeln wie Venetica und Lords of the Fallen vorangetastet.

Ein Silence hat mich technisch sehr beeindruckt und ich hätte ihm deutlich mehr Aufmerksamkeit gegönnt, aber es ist trotzdem eine andere Art Spiel gewesen. Dass Daedalic in einem neuen Segment auf Anhieb einen Volltreffer landet... sicher nicht unmöglich, aber eine gewisse Skepsis ist erlaubt. (ganz abgesehen von einem Aspekt wie "Gollum sieht nicht wie der Andy-Serkis-Gollum aus")

Falls Gollum noch erscheint (ich drücke die Daumen!), lasse ich mich sehr gerne eines Besseren belehren, aber das Mega-Spiel erwarte ich da jetzt nicht unbedingt.

Re: News - Wochenecho Nr. 504

von sinnFeiN » 24.02.2020, 12:06

Bastei Lübbe hat sich erhofft hohe Gewinne zu machen. Sie hätten nur bei der Konkurrenz schauen müssen, welche Investitionen nötig sind, um das zu schaffen. Stattdessen haben sie keine Investitionen gemacht, sondern einen Kredit aufnehmen lassen. Das produziert relativ hohen Druck auf die Geschäftsleitung und somit auf die Mitarbeiter. Das ist einfach Gift in einem kreativen Bereich. Deswegen tadle ich da Bastei Lübbe. Das war einfach unprofessionell. Ohne Einblicke in eine Branche reinzudringen ist ohne (unabhängige) Beratung einfach nur amateurhaft.

Gerade wenn man ein Unternehmen übernimmt, das auch noch Publisher ist, hätten sie kapieren müssen, dass wir nicht von niedrigen einstelligen Millionenbeträgen reden.

Klar, die hohen Gewinne hätten sie einfach als unrealistisch ansehen sollen. Da sind wahrscheinlich beide Schuld.

News - Wochenecho Nr. 504

von rcatcorner » 22.02.2020, 01:20

"Kredite selbst von Daedalic aufgenommen"

Dass DD die Kredite selbst aufnimmt, hat Gründe. Dadurch verbleiben die Schulden bei der Tochter und wenn man diese Abstößt, die eigene Bilanz unbeschadet. Im Prinzip haben sie dadurch das finanzielle Risiko von Gollum auf DD geschoben. Man muss aber auch zugestehen, dass DD noch da ist. Eigentlich war man da schon weiter und hat diese Pläne zugunsten der HDR-IP, als letzte Chance, auf Eis gelegt. Im Prinzip rettet sich DD von Schlinge zu Schlinge.

Vielleicht schaffen sie es, durch ein Wunder, sich aus der Sache wieder in die nächste Schlinge zu retten. Aber ich sag mal so. Spaß wird das nicht machen.
Manchmal muss man einfach den Gaul erschießen und es mit einem neuen Versuchen.

Ich wette, da wird dann sowieso in Hamburg ein neues Unternehmen aufmachen und das Spiel geht wieder von neuem los.

Wenn also THQ auf die Idee kommen würde, würde sie den Laden mit Verbindlichkeiten nehmen müssen. So toll ist das Portfolio nicht, dass man das macht.

News - Wochenecho Nr. 504

von rcatcorner » 22.02.2020, 01:09

DD hatte schon in der Zeit vor der Basteiübernahme immer mal wieder Probleme. Man hat Bastei mutmaßlich auch viel versprochen. Da haben vor der Übernahme natürlich Gespräche stattgefunden. Im Prinzip haben sie durch die Übernahme sogar Zeit gewonnen, konnten aber die hohen Erwartungen letztlich nicht erfüllen.
Kann mich noch an die großmündigen Worte erinnern. Durch den Deal bekommen wir finanzielle Sicherheit und können uns mehr aufs Spielemachen konzentrieren.
Ich finde es falsch Bastei, ein Familienunternehmen, das damals noch von einem Sohn des Gründers geführt wurde (inszwischen auch verstorben), hier den Peter zuzuschieben. Das die mit Peanuts wie Deponia nicht zu locken sind, war doch klar. Es ging zu Beginn in erster Linie um Säulen der Erde. Das war der erste Prüfstein und die erste Enttäuschung für Bastei. Das fiel nur nicht so schwer ins Gewicht, weil MIMIMIs Hit durch die Decke ging. Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie das abgelaufen ist. Der Sohn hatte generell kein gutes Händchen bei der Digitalstrategie. Die waren 10 Jahre zu spät mit der Idee. Daedalic war schließlich einer der letzten Bausteine.
Die Frage bleibt. Wer hat sich in wessen Schlinge gelegt?

Die einzige Dummheit, die ich Bastei als Kleinaktionär vorwerfe. Wieso haben sie das überhaupt gemacht? Anderseits, wenn sie DD verkaufen oder abwickeln, geht der Kurs wieder hoch und ich mach ne schöne Mark. Es ist jetzt übrigens der perfekte Zeitpunkt für Bastei Aktien. So günstig waren die noch nie und die wird defintiv steigen, wenn die erlösende Nachricht kommt.

Re: News - Wochenecho Nr. 504

von advfreak » 21.02.2020, 19:17

Das hast du gut auf den Punkt gebracht! Ich sehe das genau so, die haben vermutlich halt gedacht bei Bastei wir machen jetzt in Games und richtig gut Zaster damit. :deal:

Tja, so kann man sich täuschen...

BTW: Wann kommt denn die Auswertung zum Adventure des Jahres? :zaunpfahl: :D

Re: News - Wochenecho Nr. 504

von sinnFeiN » 21.02.2020, 18:03

rcatcorner hat geschrieben:Übrigens hat die Gamestar aktuell einen schönen Artikel dazu geschrieben:

https://www.gamestar.de/artikel/daedali ... 54353.html

Wenn man bedenkt, dass Carsten H. eine Beteiligung als "nicht zukunftsfähig" bezeichnet, frage ich mich, wieso man das so drastisch formuliert, wenn man den vielleicht Laden verkaufen will. Solche Aussagen senken ja auch den Wert. Wer will das noch kaufen wollen?

Am 15.03 kommt ja der nächste Bericht. Ich schätze, da wird dann konkret gesagt werden, was passiert.

Denkbar sind ja auch Zerschlagungen. Man kündigt alle Mitarbeiter und belässt nur noch ein Büro mit 1-2 Mann übrig, um das Tafelsilber (Die bisherigen Spiele) abzuwickeln.
Paywall, das wird nix mit Lesen. Aber die gute Petra schreibt da sicher noch was auf ihrer Gameswirtschaft.

Wie gesagt, Gollum ist nicht das Einzige, was sie haben und ein Verkauf an THQ Nordic fände ich gar nicht verkehrt. Mal sehen, was passiert. Bastei Lübbe hat halt auch wieder mal überhaupt kein Verständnis für den Spielemarkt gezeigt. Null Marktforschung und am Markt vorbeiproduziert (Pillars of the Earth). Auf Gewinne gehofft ohne groß zu investieren (Kredite selbst von Daedalic aufgenommen). Das klappt nicht. Selbst AA-Spiele haben mittlerweile zweistellige Millionen-Budgets (und das geht natürlich nicht mit Adventures, klar. Die Nische ist zu klein).

Re: News - Wochenecho Nr. 504

von advfreak » 21.02.2020, 13:12

rcatcorner hat geschrieben:Wo wird denn hier getrollt?
Das hat mir gegolten. :rolleyes:

M4gic versteht halt keinen Spaß. :mrgreen:

Aber interessante News, mal sehen was im März heraus kommt, bin gespannt. :D

Allen ein schönes Weekend mit viel :beer: und :rofl: ! :love:

News - Wochenecho Nr. 504

von rcatcorner » 21.02.2020, 12:26

Übrigens hat die Gamestar aktuell einen schönen Artikel dazu geschrieben:

https://www.gamestar.de/artikel/daedali ... 54353.html

Wenn man bedenkt, dass Carsten H. eine Beteiligung als "nicht zukunftsfähig" bezeichnet, frage ich mich, wieso man das so drastisch formuliert, wenn man den vielleicht Laden verkaufen will. Solche Aussagen senken ja auch den Wert. Wer will das noch kaufen wollen?

Am 15.03 kommt ja der nächste Bericht. Ich schätze, da wird dann konkret gesagt werden, was passiert.

Denkbar sind ja auch Zerschlagungen. Man kündigt alle Mitarbeiter und belässt nur noch ein Büro mit 1-2 Mann übrig, um das Tafelsilber (Die bisherigen Spiele) abzuwickeln.

News - Wochenecho Nr. 504

von rcatcorner » 21.02.2020, 12:08

Wo wird denn hier getrollt?

Re: News - Wochenecho Nr. 504

von sinnFeiN » 20.02.2020, 20:17

Ja, Test zu Luna ist in Arbeit :).

Wenns nicht weiter ausartet, wird es hier noch ignoriert :). Wenn es schlimmer wird, nicht mehr.

News - Wochenecho Nr. 504

von M4gic » 17.02.2020, 09:54

Ach mist, jetzt habe ich meine eigentliche Frage ganz vergessen :D
Und zwar wollte ich fragen, ob es noch einen Test von Luna geben wird. Bei 4Players hat das "Adventure" hervorragende Wertung bekommen. Wäre nice noch eine andere Meinung zu hören.

News - Wochenecho Nr. 504

von M4gic » 17.02.2020, 09:51

Wow, trollt ihr jetzt auch schon hier rum?! ^^
Haben wir hier eigentlich nicht nötig, oder? Bisher war der Umgang hier eigentlich immer schön frei von Bashing (wobei... ich spüre seit ein paar Wochen auch eine gewisse Abneigung von einer bestimmten Person mir gegenüber :D )...

Re: News - Wochenecho Nr. 504

von advfreak » 16.02.2020, 01:24

@rcatcorner

Du wärst so eine tolle Bereicherung für den Corner und das gesamte Adventure-Universum, bitte mach doch für immer hier im Team mit! :beer:

Ps.: Im übrigen hätte ich gerne ein Kind von dir! :love: :love: :love: :love:

:rofl: :rofl: :rofl: :rofl:

News - Wochenecho Nr. 504

von rcatcorner » 16.02.2020, 01:13

Ich weiß doch, dass der Freak hier nicht arbeitet. Ich wollte ihm damit nur deutlich machen, dass ich ihn nicht angesprochen habe, er sich aber angesprochen gefühlt hat.
__________________

Ich will damit sagen, ich habe diese Frage mal gestellt.

Re: News - Wochenecho Nr. 504

von advfreak » 16.02.2020, 00:16

:rofl: :beer: :prust: :prust: :prust:

:rofl2:

Edit: Ich storniere meinen gesamten schönen Beitrag hier und wünsche nur mehr... :hmpf:

Gute Nacht allerseits! :beer:

Re: News - Wochenecho Nr. 504

von sinnFeiN » 15.02.2020, 23:58

rcatcorner hat geschrieben:Freak, bist Du Teil der Cornerredaktion? Also! .
Tut mir leid, ist er nicht :). sieht man übrigens links im Kasten. Da stünde sonst "AC-Job"
rcatcorner hat geschrieben:Spricht man z.B. jemand von Bastei an und frsagt, wieso sie keine bescheideneren kleinen Adventures zu ihren Heftreihen machen, z.B. Sinclair , bekommt man die Antwort.
Aus Erfahrung: Meistens bekommt man bei Mutterkonzernen (unabhängig von Bastei Lübbe) gar keine Antwort, ein kein Kommentar, einen Hinweis auf die PR-Abteilung / beauftrage Agentur der Spielefirma oder ein "Derzeit haben wir nichts anzukündigen". (Alles schon so gehabt)

Als Adventure-Seite hat man meist leider nicht die entsprechend attraktive Reichweite.

News - Wochenecho Nr. 504

von rcatcorner » 15.02.2020, 21:21

Freak, bist Du Teil der Cornerredaktion? Also!

Dass es Verluste durch Süulen ga, konntest Du schon nim letzten oder vorletzten Bericht lesen. Das Spiel von MIMIMI ist wahrscheinlich das ceinzige, was durch die Decke gegangen ist. Spricht man z.B. jemand von Bastei an und frsagt, wieso sie keine bescheideneren kleinen Adventures zu ihren Heftreihen machen, z.B. Sinclair , bekommt man die Antwort. Wie das mit Adventures läuft, haben wir ja bei dem Ken Follett Spiel gesehen. Mehr muss man glaube ich nicht sagen.

News - Wochenecho Nr. 504

von k0SHiii » 15.02.2020, 16:58

"Also würde es sicherlich auch Adventures betreffen." Sofern er noch an Adventures arbeitet. Das letzte angekündigte Projekt klang zumindest nicht danach.

Re: News - Wochenecho Nr. 504

von sinnFeiN » 15.02.2020, 11:27

Dass Poki nicht tatenlos sein wird, war wahrscheinlich klar :). Also würde es sicherlich auch Adventures betreffen.

Nach oben