Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ron Gilbert überlegt: Wenn ich noch ein Monkey Island machen
BeitragVerfasst: Dienstag 16. April 2013, 19:50 
Offline
Adventuregott
Adventuregott
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 1. Oktober 2004, 13:19
Beiträge: 10717
Wohnort: Am Rande des Teufelsmoores
AC-Job: Redakteur
Das ist eine freie Übersetzung des Artikels auf GrumpyGamer.com

"Wenn ich noch ein Monkey Island machen würde"

Ja, ich weiß. Das klingt wie der Titel des Buchs von O.J. Simpson. Ich habe es gemerkt, nachdem ich es getippt habe, aber ich werde es nicht mehr ändern.

Bevor ich mit diesem fantasiereichen Post beginne, möchte ich eine Sache ganz deutlich klar machen. Ich werde das zu meinem ersten Punkt machen. Es ist wahrscheinlich auch der Wichtigste. Ich werde sogar die ersten beiden Punkte daraus machen.

Erstens - Ich mache nicht noch ein Monkey Island. Ich habe keine Pläne ein weiteres Monkey Island zu machen. Ich formuliere keine Pläne für ein weiteres Monkey Island.

Zweitens - Lasst es mich noch mal sagen. Ein neues Monkey Island ist nicht in Arbeit und ich habe keine Pläne, eines zu machen. Ich denke und träume nur ein wenig und lade Euch dazu ein, mich dabei zu begleiten. Bitte behaltet Eure Hände im Boot und lehnt Euch nicht raus, oder ihr könntet nass werden.

Aber, WENN ich ein weiteres Monkey Island machen würde...

Drittens - Es wäre ein Retro-Spiel, das auf Monkey Island 1 und 2 zurückgeht. I würde es als "erweiterte Low-Res" (niedrig-Auflösung) machen. Schicke, frische Retro-Kunst, verbessert durch die heutige Hardware: Parallax, Tiefen, warmes Leuchten und so weiter. All das, was wir 1990 machen wollten, aber nicht konnten. Monkey Island verdient das. Es ist authentisch. Es braucht kein 3D. Ja, ich habe das Video gesehen und es ist wirklich cool, aber Monkey Island möchte sein, was es ist. Ich würde das Spiel so haben wollen, wie wir alle Monkey Island in Erinnerung haben.

Viertens - Es wäre ein Hardcore-Adventure basierend auf den Dingen, die die Era so großartig machten. Keine Tutorials oder Hilfssysteme, keine weichgespülten Puzzles, Anpassungen für den Massenmarkt oder Modernisierungen. Es wäre ein Adventure für Hardcore-Spieler. Man wird hängen bleiben. Man wird frustriert sein. Einige Rätsel werden schwer, aber alle Rätsel würden fair bleiben. Das ist etwas an Monkey Island, auf das ich sehr stolz bin.

Fünftens - Ich würde auf Verben verzichten. Ich liebe die Verben, das mache ich wirklich, und es wäre schwer, sie zu verlieren. Aber sie sind überflüssiger Müll. Es ist nicht so schlimm, wie es sich anhört. Ich habe das noch nicht komplett ausgearbeitet (nicht, dass ich es derzeit ausarbeiten würde - aber wenn ich es ausarbeiten würde, was ich nicht mache, hätte ich es noch nicht komplett ausgearbeitet). Vielleicht ändere ich meine Meinung noch, wahrscheinlich aber nicht. Mmmmmm... Verben.

Sechstens - Totales Inventar. Schöne große schicke Symbole voll von Pixeln. Das erste Monkey Island hatte ein Text-Inventar, eine spätere Veröffentlichung und Monkey Island 2 hatten große Inventar-Symbole und es glich dem Nirvana. Die Symbole wären so schön, dass Du sie ablecken willst. Das ist auch ein Aufzählungspunkt für die Schachtel.

Siebtens - Es gäbe eine Schachtel. Ich stelle mir vor, dass die meisten Kopien digital verkauft werden würden, aber manchmal möchte man einfach in den ganzen Adventure-Schachteln herumwühlen. Ich weiß, dass ich das möchte. Und nebenbei gefragt: Wo sonst würde man die Codescheibe aufheben?

Achtens - Es gäbe Dialog-Rätsel. Es waren keine richtigen Rätsel, aber so nannten wir sie damals. In der Lage zu sein, vier Witze gleichzeitig zu erzählen, dabei Irrwege einzugene und sich im Humor der Konversation zu verlieren ist ein Hauptmerkmal von Monkey Island. Niemand hat das meiner Meinung nach bis heute besser gemacht.

Neuntens - Ich würde SCUMM neu schreiben. Nicht SCUMM in der herkömmlichen Art, aber was SCUMM diesen Spielen gegeben hat. Es war eine Programmiersprache für Adventures gebaut. Es konnte Dinge, von denen Lua (eine andere Programmiersprache) nie träumen könnte. Als Lua in die Highschool kam, prügelte SCUMM das Essensgeld aus ihr - eine wahre Geschichte. SCUMM lebte und atmete Adventurespiele. Ich würde eine Engine bauen und eine Sprache entwickeln, mit der man zum Mittag über lustige Ideen lachen kann, die dann am selben Nachmittag im Spiel sind. SCUMM konnte das. Heute ist sowas verloren gegangen.

Zehntens - Es würde von einem sehr kleinen Team gemacht werden. Nicht 30 oder 20 aber zehn oder weniger. Das bedeutet, dass die Entwicklung länger dauert, aber es wäre persönlicher und mit Liebe gemacht. Monkey Love. Moment... Nicht das, was Ihr jetzt denkt.

Elftens - Die einzige Möglichkeit, wie ich ein neues Monkey Island machen könnte oder wollte, wäre, wenn mir die Rechte gehören würden. Ich habe zu viel Zeit meines Lebens damit verbracht, Spiele und Dinge zu machen, die anderen Menschen gehören. Ich würde dann nicht nur Monkey Island Fanspiele erlauben, ich würde es fördern. Nennt sie so, respektiert die Welt, die Charaktere und verändert sie nicht. Ok, wenn die Rechtsanwälte diese letzten Sätze durchgearbeitet haben, wird das Ganze sieben Seiten lang...

Zwölftens - Es würde Monkey Island 3a heißen. Alle Spiele nach Monkey Island 2 existieren in meinem Universum nicht. Ich entschuldige mich bei den ganzen talentierten Leuten, die daran gearbeitet haben, aber ich möchte da weitermachen, wo ich aufgehört habe. Ohne Altlasten. Auf dem Rummel. Das bedeutet nicht, dass ich nicht einige gute Ideen oder Charaktere aus den anderen Spielen klauen würde. Das möchte ich nicht ausschließen.

Dreizehntens - Es würde nicht das Monkey Island 3 sein, dass ich 1992 machen wollte. Ich bin nicht mehr die selbe Person wie damals. Ich könnte das Spiel so nicht mehr machen, es ist in der Zeit verloren gegangen. Hoffentlich würde dieses besser werden.

Vierzehntens - Die Presse würde keine bevorzugten Spiele bekommen. Ich kenne all die Gründe, warum sie bevorzugt beliefert werden müssen, und sie sind alle richtig. Aber ich finde, sie sollten es zur selben Zeit spielen, wie Ihr. Ich hoffe, sie sind mir deswegen nicht böse. Meine Metacritic-Wertung hoffe, dass sie deswegen nicht böse wären.

Fünfzehntens - Es hätte volle Sprachausgabe. Davon haben wir damals geträumt und jetzt können wir es machen.

Sechzehntens - Wenn ich Kickstarter benutzen würde, gäbe es keine tollen Videos von mir, in denen ich vesuchen würde, charmant zu wirken (als ob ich das könnte). Keine Konzept-Grafiken, großartigen Versprechungen, verrückte Stretch-Goals oder lächerliche Belohnungen. Die Kampagne wäre roh und ehrlich. Sie wäre frei von Hypes und Ablenkungen, die mich davon abhalten würden, das beste Spiel zu machen, das ich machen kann. Natürlich würden dann nicht solche großen Summen zusammen kommen und keine Rekorde brechen, aber das will ich auch nicht. Ich will ein Spiel machen.

Siebzehntens - Das Spiel wäre das Spiel, das ich machen wollte. Ich möchte nicht den Druck haben, ein Spiel machen zu müssen, von dem Ihr wollt, dass ich es mache. Ich würde für lange Zeit verschwinden. Ich würde Euch nicht regelmäßig auf dem Laufenden halten oder die Hype-Maschine füttern. Ich würde das zeigen, dass mir gefällt oder amüsiert. Wenn ihr mich das machen lassen würdet, werdet ihr das Spiel lieben. Das verspreche ich.

Ich hoffe, Ihr hattet so viel Spaß beim Lesen wie ich beim Schreiben.

(zum Original von Ron Gilbert in seinem Blog)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ron Gilbert überlegt: Wenn ich noch ein Monkey Island ma
BeitragVerfasst: Dienstag 16. April 2013, 20:06 
Offline
Schwertmeister
Schwertmeister
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 8. Mai 2008, 13:43
Beiträge: 277
Wohnort: Perth
AC-Job: Redakteur
Sorry, aber ich finde diesen Artikel wirklich überflüssig bis peinlich. Wird Gilbert nicht schon genug auf Monkey Island reduziert? Muss er das tote Pferd jetzt auch noch vor seinem Haus festbinden? Wozu der ganze Artikel wenn er nicht die Spur einer Absicht hat die Ideen umzusetzen? Er tritt allen Fans damit noch mal vors Schienbein damit sie noch eine Nostalgieträne rausquetschen.

"Ja, Ron. Hast du damals geil gemacht. Hat nach dir nie wieder einer so gemacht. Wenn du doch nur..."

"Ich würde ja, Fans, ich würde ja. Aber ich will nicht."

Mach ein ordentliches Adventure oder trink lieber nen steifen Grog, möchte man ihm sehr, sehr laut zuflüstern. Aber das Weihrauch das du hier selbst entzündest ist schon vor vielen Jahren abgebrannt.

_________________
~***Rubberpiggies destroyed my Life!***~


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ron Gilbert überlegt: Wenn ich noch ein Monkey Island ma
BeitragVerfasst: Mittwoch 17. April 2013, 10:49 
Offline
Sensenmann
Sensenmann
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 1. Juli 2009, 22:35
Beiträge: 1723
Wohnort: Dresden
AC-Job: Adventure Corner Staff
Titel: froggermo
Ich habe sehr gelacht über Deinen Kommentar: Muss er das tote Pferd jetzt auch noch vor seinem Haus festbinden?

:rofl:

_________________
" Sie reißen dir die Knochen aus, und bauen einen Stuhl daraus. Ihr Höllenfürst sitzt dann bei Festen auf deinen kläglichen Überresten." - Grim Fandango


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ron Gilbert überlegt: Wenn ich noch ein Monkey Island ma
BeitragVerfasst: Mittwoch 17. April 2013, 13:39 
Offline
Adventuregott
Adventuregott
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. August 2010, 15:17
Beiträge: 9224
Wohnort: Niederösterreich
AC-Job: Chef
Hart, aber sehr treffend formuliert :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ron Gilbert überlegt: Wenn ich noch ein Monkey Island ma
BeitragVerfasst: Sonntag 9. Juni 2013, 14:49 
Offline
Möchtegernpirat
Möchtegernpirat
Benutzeravatar

Registriert: Montag 14. Februar 2011, 17:26
Beiträge: 19
Ich kann diesen Post von Ron Gilbert nicht wirklich ernst nehmen - welchen Sinn macht er, wenn er keine Absicht hat, ein weiteres Spiel zu machen.
Ich kann es mir höchstens als einen sarkastischen Gegenhieb gegen Retro-Gamer vorstellen, die die Monkey Island Spiele von 1991 als das ultimative Adventure feieren und sich Neuerungen widersetzen.
Vor allem die Bemerkung gegen 3D halte ich für sarkastisch - Gilbert hat selber Spiele in Polygonen programmiert.
Versteht mich nicht falsch, ich halte die ersten Monkey-Island-Spiele für Klassiker, aber ich halte sie nicht für etwas, dass man so todernst nehmen darf, wie es manche Fans tun.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
PCGamesDatabase.de Tayrint-Lets Play Adventures-Kompakt Adventuresunlimited.de Tentakelvilla.de All-Inkl Serverhosting

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!  del.icio.us