Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Der Playstation-Thread
BeitragVerfasst: Sonntag 12. Februar 2017, 14:52 
Offline
Gralsjäger
Gralsjäger
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. März 2016, 22:52
Beiträge: 869
Wohnort: Niedersachsen
Hallo zusammen,

da ich keinen anderen (allgemeinen) Beitrag zur PS gefunden habe, mache ich mal ein neues Thema auf. Wie hier
viewtopic.php?f=39&t=19247&p=143769
bereits geschrieben bin ich, äh, sind meine Kinder :D seit Weihnachten Neubesitzer einer PS4 Slim. Diesen Beitrag möchte ich dafür nutzen, allgemein über die Konsole, dem PSN und Plus sowie entsprechende Spiele zu schreiben.

Anfangen möchte ich mal mit Uncharted. Habe jetzt Teil 1 des Remaster durch und habe etwa 14 Stunden gebraucht. Nachdem ich mit "Mittel" angefangen habe, habe ich zur Hälfte mit "Leicht" weitergespielt und selbst da bekomme ich Knoten in den Fingern, Controller ist (noch) nicht so das Wahre für mich... jedenfalls: Nettes Spiel mit einer Story, die einem "dran bleiben" lassen will, aber auch zu viel Action und zu wenig Rätsel und Erkundung.

Nun wäre es unfair Uncharted 1 mit Tomb Raider 2013 zu vergleichen (weil 5 Jahre Altersunterschied), aber im direkten Duell würd TR in allen Aspekten gewinnen: Atmosphäre, Steuerung, Upgrade-System, Story (hab ich noch nicht durch, ist aber spannend) und Charaktere. Natürlich sind die smarten Sprüche von Nathan zum Spiel passend und erinnern an Indiana Jones, aber insgesamt spiele ich TR lieber, wobei das Reboot von 2013 das erste TR-Spiel für mich ist.

Jedenfalls mache ich bei Lust & Laune mit Teil 2 weiter, der Prolog ist schon wieder sehr nett in Szene gesetzt und das Thema ist diesmal Marco Polo. Grundsätzlich finde ich diese "realen" Mythen in Games immer sehr interessant, wie sie die genannten Spiele aber auch viele Adventures bieten.

Da ich gerne Bücher parallel zu Spielen lese (z.B. auch Mass Effect, EvE Online), kennt jemand den Roman zu Uncharted
https://blog.de.playstation.com/2011/11 ... labyrinth/
ist er empfehlenswert?

Weitere Spiele die, die ich für die PS4 haben möchte bzw. mich sehr interessieren wären übrigens:
The last of Us Remaster (+ DLC)
Resident Evil 7
Final Fantasy 15
Rise of the Tomb Raider (20 Years)
und wenn mal erhältlich
Red Dead Redemption Teil 1 als Remaster bzw. wenn´s erscheint Teil 2
Shenmue 3 (wenn geplant auch die ersten zwei Teile als Neufassung):
http://www.giga.de/spiele/shenmue/news/ ... -von-sega/
Edit:
Mass Effect Andromeda (wenn ich die alte Trilogie beendet habe)
Bloodborne (+ DLC)
Horizon: Zero Dawn
Wonder Boy III - The Dragon’s Trap Remake

Ich besitze bereits:
Until Dawn
Heavy Rain/ Beyond Two Souls Bundle
Uncharted Trilogie Remaster
FIFA 17

Welche Spiele spielt ihr aktuell auf der PS und was interessiert euch?


Zuletzt geändert von Albaster am Montag 10. Juli 2017, 17:34, insgesamt 9-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Playstation-Thread
BeitragVerfasst: Sonntag 12. Februar 2017, 15:15 
Offline
Adventuregott
Adventuregott
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. August 2010, 15:17
Beiträge: 9381
Wohnort: Niederösterreich
AC-Job: Chef
Uncharted wächst mit jedem Teil. Das Sequel ist in allen Belangen besser und ausgereifter (und für mein Gefühl auch deutlich besser als das erste neue TR). Bei Teil 1 war das Konzept noch nicht so ausgereift, und die Ballereien auf Dauer etwas nervig. Teil 3 ist ähnlich gut wie Teil 2 (mit kleinen Abstrichen finde ich, aber dennoch fein) und Teil 4 noch mal ein deutlicher Satz hinauf. Schöne Reihe :).

Aber in deiner Liste sind viele gute Spiele dabei :)! Rise of the Tomb Raider ist jedenfalls empfehlenswert, Until Dawn und The Last of Us sowieso.

Auf ein Remastered zu Red Dead Redemption hoffe ich auch noch :). Aber in den nächsten Monaten steht für mich eher mal Horizon Zero Dawn und Mass Effect Andromeda auf dem PS4-Programm.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Playstation-Thread
BeitragVerfasst: Montag 13. Februar 2017, 12:32 
Offline
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 5. April 2007, 17:36
Beiträge: 2304
Wohnort: Wien
AC-Job: Staff
Titel: Flachzange
Uncharted hab ich ja entnervt aufgegeben, weil eine Feindeswelle nach der anderen anrollte und Nathan irgendwann keine Munition mehr hatte - war mir zu viel Geballer, wenn ich das will, spiel ich gleich einen Shooter :) Ich find's auch demotivierend, wenn so ein Spiel auf "leicht" noch immer mühsam ist... dabei haben mir die ersten drei Kapitel durchaus Spaß gemacht. Bei Tomb Raider hab ich vorerst aufgegeben, weil mir Lara einfach zu oft stirbt, das verhunzt mir den Spielspaß. Es gibt da so eine Szene, in der sie
Spoiler:
vor den Angreifern flüchten muss, die ihre Kollegen massakrieren. Sie gerät dann an einen dieser Kerle, wird zu Boden geworfen und muss versuchen, nicht erschossen zu werden. Wurscht, was ich an der Stelle mache und wie frenetisch ich den Controller betätige - Lara schießt NIE dem Angreifer ins Gesicht, sondern immer irgendwo an ihm vorbei, und zack, ist sie wieder tot.

Spoiler können gelesen werden, indem man die Textbox mit der Maus markiert!
Dabei würde mir das optisch durchaus gut gefallen, und ich find's auch lässig, dass Lara eben noch nicht die abgebrühte Abenteurerin ist, sondern das Überleben erst mal lernen muss.

Ein Remaster von Red Dead Redemption wäre nett, das hätte ich gern mal gespielt. Teil 2 spar ich mir, weil das den Schwerpunkt v.a. auf Multiplayer legt, und ich hab weder Zeit noch Lust, übers Web mit anderen Leuten zu spielen. Ich spiel dann, wenn ich Zeit habe bzw. wenn's mich halt grad freut, aber sicher nicht, wenn eine Gruppe von Leuten meint, dass ich genau jetzt online sein muss :)

Aktuell liegt bei mir die Ezio-Collection von Assassin's Creed in der PS4. Vom ersten Ezio-Spiel (= Assassin's Creed 2) hab ich etwas mehr als 60 Prozent geschafft, teilweise ist es unnötig kompliziert bzw. funktioniert die Steuerung nicht immer so, wie ich das möchte. In der Regel brauch ich für die meisten Aufträge so 2-3 Anläufe, manchmal auch mehr. Macht aber großen Spaß, auch, weil die Story spannend ist. Man kann sich halt extrem verzetteln, wenn man z.B. alle Schätze sucht oder sich an Rennen beteiligt oder an Faustkämpfen :)

Sobald ich mit Assassin's Creed 2 durch bin, nehme ich mir Brotherhood vor, danach Revelations. Dann Black Flag. Ansonsten hab ich derzeit für die PS4 noch die Bioshock-Collection (Shooter auf der Konsole ist irgendwie seltsam...), angespielt liegt Grand Ages: Medieval rum, und Battlefront verstaubt fröhlich vor sich hin. Das hab ich aber auch nur, weil's bei der PS4 dabei war - war damals so eine Sonderedition mit Vader drauf :)

Was noch irgendwann geplant ist:
- die Arkham-Reihe, weil Batman :)
- Syberia 3, wenn's denn rauskommt
- Red Dead Redemption 1 Remaster, falls es das irgendwann mal geben sollte

Ansonsten bin ich eh gut ausgelastet. Für den PC hab ich ja auch noch eine ganze Menge Spiele rumliegen (Assassin's Creed 1 und 3, diverse Adventure...) :) Also fad wird's nicht *g*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Playstation-Thread
BeitragVerfasst: Montag 13. Februar 2017, 14:49 
Offline
Adventure Corner Staff
Benutzeravatar

Registriert: Montag 14. August 2006, 19:00
Beiträge: 2642
Wohnort: Köln
AC-Job: Adventure Corner Staff
Titel: White and Nerdy
Das erste Uncharted ist meiner Meinung nach wirklich nicht gut. Aus heutiger Sicht zumindest. Das Gameplay ist zu altmodisch und zu sehr auf geballer ausgelegt. Ab dem zweiten Teil wird es aber herausragend. Habe gestern Teil 4 fertig bekommen, ein Highlight der Serie und der Gaming Geschichte. Gut, die Story folgt ein wenig Schema F der vorherigen Teile, aber spielerisch geht das so wahnsinnig flüssig von der Hand, das ist schon große Kunst. Und auch technisch das Beste, was ich bisher gesehen habe, und das auf der alten PS4.

Als nächstes kommt jetzt Rise of the Tomb Raider dran, dann habe ich einen direkten Vergleich. Aber ich werde Nathan schon sehr vermissen, schade, dass es das letzte Uncharted war.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Playstation-Thread
BeitragVerfasst: Montag 13. Februar 2017, 18:17 
Offline
Gralsjäger
Gralsjäger
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. März 2016, 22:52
Beiträge: 869
Wohnort: Niedersachsen
Dolgsthrasir hat geschrieben:
Das erste Uncharted ist meiner Meinung nach wirklich nicht gut. Aus heutiger Sicht zumindest. Das Gameplay ist zu altmodisch und zu sehr auf geballer ausgelegt.

und
Jehane hat geschrieben:
Uncharted hab ich ja entnervt aufgegeben, weil eine Feindeswelle nach der anderen anrollte und Nathan irgendwann keine Munition mehr hatte - war mir zu viel Geballer, wenn ich das will, spiel ich gleich einen Shooter :) Ich find's auch demotivierend, wenn so ein Spiel auf "leicht" noch immer mühsam ist...

Ich habe quasi schon Angstschweiß gehabt, als ich wieder in einem Bereich gekommen bin, wo überall Waffen und Munition geblinkt haben, da wusste ich, es geht gleich wieder los mit dem Geballer... wobei Uncharted z.B. bei Gamepro auch klar als Action-Spiel genrebezeichnet wird, dennoch war ich überrascht das diese Action klar gegenüber den anderen Spielelementen im Vordergrund stand.

Im Gegensatz zu TR2013, da gibt es zwar auch genügend Scharmützel, allerdings auch viele kleinere Schießereien, mehr Rätsel und einiges mehr an Klettereinlagen. Toll fand ich auch die QTE, teilweise unfair aber schön spannend ins Spiel eingebettet. Gut, mit QTE habe ich jetzt generell wenig Erfahrung. Auch die Steuerung ist in TR (für mich) nahezu perfekt - bin halt Maus und Tastatur gewöhnt. :)

Mit "leicht" bei Uncharted kann ich auch noch was erzählen, als mir zum ersten mal die
Spoiler:
Dämonenmonster begegnet sind, wurde es für mich deutlich schwerer diese flinken Biester zu erwischen, davor musste ich nur seltens von mittel auf leicht reduzieren. Nach einiger Zeit Pause dachte ich mir, du kannst noch auf leicht runter. Hatte ich aber längst eingestellt. Generell war das die schwerste Passage im Spiel.

Spoiler können gelesen werden, indem man die Textbox mit der Maus markiert!

Uncharted 2 bin ich jetzt mit dem Explorermodus gestartet, der nochmals erleichtert. Bin mir aber nicht sicher ob ich dabei bleibe oder doch wieder mit mittel anfange?

Dolgsthrasir hat geschrieben:
Als nächstes kommt jetzt Rise of the Tomb Raider dran, dann habe ich einen direkten Vergleich. Aber ich werde Nathan schon sehr vermissen, schade, dass es das letzte Uncharted war.

und
Jehane hat geschrieben:
Dabei würde mir das optisch durchaus gut gefallen, und ich find's auch lässig, dass Lara eben noch nicht die abgebrühte Abenteurerin ist, sondern das Überleben erst mal lernen muss.

Ich mag Lara ein wenig lieber als Nathan, weil ich ihre Zerbrechlichkeit und Angst spüren kann und ihr das - im Gegensatz zu üblichen Presseaussagen - auch abnehme. Nat ist natürlich cooler, aber eben auch abgegriffener. Dennoch, mir würde durchaus ein Crossover-Spiel sehr gefallen, indem beide Helden steuerbar wären und zusammen ein Abenteuer erleben würden, ich glaub das hätte was... :rofl:

Wenn ich TR2013 durch habe, gehts irgendwann auch weiter mit Rise of the TR, die Demo auf der PS4 habe ich schon angespielt, und da mein alter Rechner sicher in die Knie gehen würde, kommt dann eben die PS und dem (noch) ungewohnten Controller zum Zug... das Anspielen in den verschneiten Bergen macht jedenfalls schon mal Lust auf mehr.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Playstation-Thread
BeitragVerfasst: Montag 13. Februar 2017, 18:57 
Offline
Adventure Corner Staff
Benutzeravatar

Registriert: Montag 14. August 2006, 19:00
Beiträge: 2642
Wohnort: Köln
AC-Job: Adventure Corner Staff
Titel: White and Nerdy
Uncharted und Tomb Raider haben auch eine leicht unterschiedliche Prämisse. Lara ist der Typ Lone Survivor, zerbrechlicher, menschlicher (vom Realismus-Standpunkt). Nathan ist eher der Typ Indiana Jones, sympathisch chaotisch und mit mehr Glück als Verstand. Merkt man dann auch spielerisch. Uncharted ist einfach geradeaus, hält einen ständig im Fluss und man stolpert vom Regen in die Sintflut. Tomb Raider geht das ganze etwas ruhiger an, lässt Raum zum erkunden und sammeln (muss man mögen). Daher wird auch die Geschwindigkeit nicht so hoch gehalten, das ganze wirkt weniger cineastisch sondern mehr Richtung Survival. Ich bin jedenfalls froh, dass es beide Reihen gibt und ich liebe auch beide. Inzwischen mag ich Nate mit seinen trockenen Sprüchen eigentlich genauso gerne wie Lara, auch wenn bei Lara noch etwas mehr der Nostalgiebonus mitschwingt. Mir ihren Spielen bin ich halt groß geworden :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Playstation-Thread
BeitragVerfasst: Montag 13. Februar 2017, 19:14 
Offline
Adventuregott
Adventuregott
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 26. Februar 2003, 22:38
Beiträge: 5209
Wohnort: Montréal
Titel: Ex-Chefin
Ich bin ganz ehrlich. Zwischen Tomb Raider (vor allen den neuen Teilen) und Uncharted liegen Welten, vor allem was Qualitaet von Game Design, Narrative und Level Design angeht.
Wir reden hier natuerlich von GD und LD auf hohem Niveau, aber ich sehe Rise of the Tomb Raider spielerisch maximal auf Hoehe mit Uncharted 2 und die Serie (auch wenn ich kein Fan bin) hat sich von Titel zu Titel derart gesteigert...

The Last of Us Remaster ist narrativ eine Klasse fuer sich, aber spielerisch... Mechanisch gut, das Level Design ist eher unterer Durchschnitt.

Ich spiele gerade Bloodborne, mit einigem Abstand das beste PS4 Spiel, das ich bisher gespielt habe, auch wenn es mich immer wieder in den Wahnsinn treibt. So wie alle FromSoftware games ;) Wahnsinnig tolle Atmosphaere, aber wirklich bierschwer. Aber toll dabei. Das Design ist absolut genial. Grosse Wow- Augen- erzeugend genial.

_________________
...wie ein Toastbrot im Regen.
Meine Fotos bei Flickr
Tweet: Thylja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Playstation-Thread
BeitragVerfasst: Montag 13. Februar 2017, 19:59 
Offline
Adventure Corner Staff
Benutzeravatar

Registriert: Montag 14. August 2006, 19:00
Beiträge: 2642
Wohnort: Köln
AC-Job: Adventure Corner Staff
Titel: White and Nerdy
Beim Tomb Raider Reboot würde ich zustimmen, dass es auf dem Niveau von Uncharted 2 ist. Hier hat man eindeutig versucht, die Idee von Naughty Dog zu kopieren, und das ist auch gut gelungen. Bei Rise of the Tomb Raider jedoch merkt man schon, dass man versucht auch einen eigenen Weg einzuschlagen. Etwas mehr hin zu den Wurzeln der Reihe, mehr Gräber zum erkunden und erklettern, dazu der Schwerpunkt auf dem Überlebensaspekt. Bisher sehe ich das Spiel Qualitativ irgendwo im Bereich von Uncharted 3. An den vierten Teil kommt man imo noch nicht heran. Doch die etwas unterschiedliche Spielanlage verleitet mich auch ein wenig dazu, den Vergleich nur widerwillig zu ziehen. Es gibt zwar viele Gemeinsamkeiten, aber auch so viele Unterschiede. Sprechen wir jedoch nur von der Qualität, wird es schwer Uncharted 4 zu toppen oder zu erreichen. Der Titel ist, wie gesagt bis auf die Schema F Story, nahezu perfekt gelungen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Playstation-Thread
BeitragVerfasst: Montag 13. Februar 2017, 20:04 
Offline
Gralsjäger
Gralsjäger
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. März 2016, 22:52
Beiträge: 869
Wohnort: Niedersachsen
Letztlich entscheidet das subjektive Empfinden, wie gut ein Spiel tatsächlich ist. Das kann ganz banal über die handwerkliche Großartigkeit und Programmierkunst der Entwickler hinausgehen.

Überall kann man ja die Steigerung von Uncharted nachlesen, aktuell kann ich halt nur Teil 1 mit TR2013 vergleichen - und da siegt TR bislang in allen Belangen - und es wurde hier angesprochen, die Prämissen sind ein wenig unterschiedlich, dennoch sollte man beide Spiele(serien) miteinander vergleichen können. Ein besseres Urteil werde ich mir nur bilden können, wenn ich mehrere Titel dieser Serien gespielt habe.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Playstation-Thread
BeitragVerfasst: Montag 13. Februar 2017, 20:23 
Offline
Adventure Corner Staff
Benutzeravatar

Registriert: Montag 14. August 2006, 19:00
Beiträge: 2642
Wohnort: Köln
AC-Job: Adventure Corner Staff
Titel: White and Nerdy
Uncharted 1 ist eher wie die alten Tomb Raider Spiele, daher fällt es auch im Vergleich zu den Nachfolgern zu krass ab. Ich empfehle immer, es trotzdem durchzustehen, alleine um die Charaktere kennen zu lernen. Du kannst dich dann jedenfalls noch auf drei herausragende Fortsetzungen freuen, die Uncharted 1 aussehen lassen wie aus der Steinzeit :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Playstation-Thread
BeitragVerfasst: Montag 13. Februar 2017, 20:55 
Offline
Gralsjäger
Gralsjäger
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. März 2016, 22:52
Beiträge: 869
Wohnort: Niedersachsen
Dolgsthrasir hat geschrieben:
Du kannst dich dann jedenfalls noch auf drei herausragende Fortsetzungen freuen, die Uncharted 1 aussehen lassen wie aus der Steinzeit :)

Wenn die Nachfolger dann weniger ballern bieten und mehr Erkundung, Rätsel und Klettern einbinden und die Story interessanter gestalten/ erzählen, umso besser...

Dolgsthrasir hat geschrieben:
Ich empfehle immer, es trotzdem durchzustehen, alleine um die Charaktere kennen zu lernen.

Jepp :) deshalb habe ich auch mit Teil 1 angefangen. Notfalls kann man ja auch auf Explorer spielen (zumindest PS4 Remaster), dann geht zwar Herausforerung verloren, aber man lernt wie gesagt die Charaktere kennen (was mir wichtig ist) und kommt schnell zu aktuellen Content und Spieldesign.

Bei ME4 - Andromeda ist es wohl nicht ganz so wichtig, die alte Trilogie gespielt zu haben, da andere Chars, andere Galaxie (eben Andromeda statt Milchstraße) und auch kein Spielstand importiert werden kann. Dennoch möchte ich die ersten drei Teile fertig haben, bevor ich ME4 angehe - übrigens auch ein potenzieller PS4-Titel für mich - ich hab´s nicht eilig und Bücher
http://www.pcgames.de/Mass-Effect-Andro ... t-1215676/
solls dann auch noch geben.

Das zeigt mir wieder deutlich, es gibt viel zu viele Spiele für zu wenig Zeit...

Auf der PS möchte ich aber (neben Uncharted 2) auch erstmal Heavy Rain spielen, da freue ich mich schon sehr drauf. :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Playstation-Thread
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. Februar 2017, 19:18 
Offline
Gralsjäger
Gralsjäger
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. März 2016, 22:52
Beiträge: 869
Wohnort: Niedersachsen
Minniestrone hat geschrieben:
Ich spiele gerade Bloodborne, mit einigem Abstand das beste PS4 Spiel, das ich bisher gespielt habe, auch wenn es mich immer wieder in den Wahnsinn treibt. So wie alle FromSoftware games ;)

Deine Begeisterung teilt uneingeschränkt auch der Eurogamer
http://www.eurogamer.de/articles/2015-0 ... borne-test
anhand dieser beeindruckenden Bewertungen sowie dem interessanten Spielprinzip und spannende Setting habe ich Bloodborne mal auf meine "Im Blickpunk"-Liste der PS4-Spiele gesetzt. :)
Wie würde denn ein Vergleich mit der Dark Souls-Reihe aussehen?

Jehane hat geschrieben:
Sobald ich mit Assassin's Creed 2 durch bin, nehme ich mir Brotherhood vor, danach Revelations.

Das war auch mal mein Plan... :) leider habe ich bislang nur AC2 angespielt, auf dem PC funktioniert die Maus/ Tastatursteuerung bei mir nicht, also sie ist mir nicht eingängig genug irgendwie. Wobei ich ja jetzt mal versuchen könnte, den PS4-Controller anzuschließen und ob das ein besseres Spielgefühl ergibt? Jedenfalls gefällt mir der gesamte Story-Hintergrund bzw. Prämisse von AC schon mal sehr gut, neben der AC2-Ära würden da bei mir auch noch die entsprechenden Romane
https://www.nexgam.de/Das-Assassins-Creed-FAQ.html
reinfallen, die mein Spielerlebnis parallel begleiten, ich finde diese Mischung als "Erzählkosmos" immer sehr schön, wenn es eine Spielreihe halt hergibt. Also, ich würde mich dann wohl auch nur mit der "Ezio-Trilogie" begnügen, denn alle Teile, wäre ja der Wahnsinn. Für AC2 z.B. finden sich im Netz Angaben zwischen 15-35 Stunden.

Bild

Klar, Romane zu Games sind meist nur durchschnittliche Literaturkost, allerdings lassen sie sich meist recht flockig nebenbei lesen und vertiefen Hintergrund und Charaktere teils enorm. Bestes Beispiel wäre z.B. auch der Mass Effekt-Roman "Die Offenbarung". Bereits die ersten Kapitel machen den Charakter Anderson sehr viel lebendiger und komplexer, wie es kaum ein Spiel schaffen würde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Playstation-Thread
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. Februar 2017, 10:42 
Offline
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 5. April 2007, 17:36
Beiträge: 2304
Wohnort: Wien
AC-Job: Staff
Titel: Flachzange
Albaster hat geschrieben:

Jehane hat geschrieben:
Sobald ich mit Assassin's Creed 2 durch bin, nehme ich mir Brotherhood vor, danach Revelations.

Das war auch mal mein Plan... :) leider habe ich bislang nur AC2 angespielt, auf dem PC funktioniert die Maus/ Tastatursteuerung bei mir nicht, also sie ist mir nicht eingängig genug irgendwie. Wobei ich ja jetzt mal versuchen könnte, den PS4-Controller anzuschließen und ob das ein besseres Spielgefühl ergibt?

Ich find die Steuerung mit Controller größtenteils recht angenehm. Ezio macht zwar immer wieder Sachen, die er nicht tun soll (auf irgendwelche Säulen klettern, während er ein Rennen bestreitet oder sich hinsetzen, obwohl er klettern soll oder irgendwo hinspringen, wo er nix verloren hat - ganz toll, wenn man grad einen Turm hochklettert und er beschließt, dass er jetzt lieber in die Tiefe springt), aber es hält sich in Grenzen.

Lästig wird's dort, wo man mit präzisem Timing arbeiten muss. Ich hab eines der Assassinengräber vor Wochen aufgegeben, weil man dort einen bestimmten Sprung absolvieren muss, den ich nicht und nicht hinbekommen hab, trotz Anleitungen aus dem Web. Ging nicht. Ezio ist immer im Wasser gelandet anstatt auf dem nächsten Balken; eine Möglichkeit, anders auf den Balken zu gelangen, gibt's natürlich auch nicht. Noch dazu war das Ganze mit Zeitlimit versehen. Hab das daher vorerst mal aufgegeben (es macht nix, wenn man eine Erinnerung abbricht, die steht später trotzdem noch zur Verfügung, zumindest ist's bei dem Grab so) und schau, dass ich die Hauptgeschichte mal zu Ende bringe. Zwei Drittel hab ich, es kann sich also nur noch um Wochen handeln :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Playstation-Thread
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. Februar 2017, 19:51 
Offline
Adventuregott
Adventuregott
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. August 2010, 15:17
Beiträge: 9381
Wohnort: Niederösterreich
AC-Job: Chef
Hm, also alles was in Richtung Action-Adventure oder Rollenspiel geht, spiele ich nur mehr sehr ungern per Maus. Ich persönlich finde das mit dem Controller einfach viel angenehmer, weil ich da leichter ein Gefühl für die Tastenbelegung entwickle.

Ich würde allerdings nicht zwangsläufig damit rechnen, dass der PS4 Controller bei der PC-Fassung früherer AC-Spiele bereits unterstützt wird.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Playstation-Thread
BeitragVerfasst: Freitag 24. Februar 2017, 02:18 
Offline
Adventuregott
Adventuregott
Benutzeravatar

Registriert: Montag 19. Februar 2007, 13:39
Beiträge: 7134
Wohnort: Salzburg
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
mit Steam-Support und/oder DS4Windows gehts sicherlich :). Nativ glaub ich aber auch nicht, da sinds sicher Xbox-Symbole.

Muss zugeben, dass es mir gleich geht. Einzig Spiele in Ego-Perspektive kann ich gar nicht mit Controller ab. Selbst bei Dragon Age Inquisition hab ich relativ häufig mit dem Controller geliebäugelt. 3rd Person Kameras lassen sich mit Analog-Sticks einfach sanft steuern. Solang kein Zielen nötig ist und nicht zig Tastenkürzel notwendig sind, ist das absolut die bessere Eingabemethode zur Zeit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Playstation-Thread
BeitragVerfasst: Freitag 24. Februar 2017, 10:27 
Offline
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 5. April 2007, 17:36
Beiträge: 2304
Wohnort: Wien
AC-Job: Staff
Titel: Flachzange
[quote="sinnFeiN"]Einzig Spiele in Ego-Perspektive kann ich gar nicht mit Controller ab. [quote]
Das ist extrem mühsam, grad Shooter. Hab mir die Bioshock-Collection für die PS4 geholt und mir gedacht, na, das wird schon nicht so schlimm werden. Ja denkste. Das erste Bioshock ist von Anfang an ein reinrassiger Shooter (Infinite lässt sich da ja viel mehr Zeit), ich ziele dauernd daneben und sterbe permanent *meh* Infinite habe ich vor einiger Zeit mal am PC gespielt, zwar nie beendet, aber doch so lange, dass ich sagen kann: Für einen Shooter finde ich persönlich WASD + Maus besser. Spielt sich irgendwie flüssiger als mit Controller.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Playstation-Thread
BeitragVerfasst: Freitag 24. Februar 2017, 12:42 
Offline
Adventuregott
Adventuregott
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 26. Februar 2003, 22:38
Beiträge: 5209
Wohnort: Montréal
Titel: Ex-Chefin
Mikej hat geschrieben:
Ich würde allerdings nicht zwangsläufig damit rechnen, dass der PS4 Controller bei der PC-Fassung früherer AC-Spiele bereits unterstützt wird.


Die Ezio Collection gab es nur für die Konsolen, oder? Bei der PC Fassung der "Neuauflage" könnte ich mir sonst vorstellen, dass es auch mit dem PS4 Controller geht.

Apropos PS4 games: Nioh macht trotz ungeilem UI/UX Design ziemliche Laune, ist auch ein bisschen einfacher als Bloodborne und co. Ein bisschen...

_________________
...wie ein Toastbrot im Regen.
Meine Fotos bei Flickr
Tweet: Thylja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Playstation-Thread
BeitragVerfasst: Freitag 24. Februar 2017, 12:58 
Offline
Adventuregott
Adventuregott
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. August 2010, 15:17
Beiträge: 9381
Wohnort: Niederösterreich
AC-Job: Chef
Minniestrone hat geschrieben:
Mikej hat geschrieben:
Ich würde allerdings nicht zwangsläufig damit rechnen, dass der PS4 Controller bei der PC-Fassung früherer AC-Spiele bereits unterstützt wird.


Die Ezio Collection gab es nur für die Konsolen, oder?



Wäre zumindest etwas sonderbar, für den PC extra nochmal diese Kollektion zu veröffentlichen, nachdem man die einzelnen AC Teile in den Wochen und Monaten zuvor zu Schleuderpreisen für den PC verkauft hat :).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Playstation-Thread
BeitragVerfasst: Freitag 24. Februar 2017, 13:45 
Offline
Adventuregott
Adventuregott
Benutzeravatar

Registriert: Montag 19. Februar 2007, 13:39
Beiträge: 7134
Wohnort: Salzburg
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Jehane hat geschrieben:
sinnFeiN hat geschrieben:
Einzig Spiele in Ego-Perspektive kann ich gar nicht mit Controller ab.
Zitat:
Das ist extrem mühsam, grad Shooter. Hab mir die Bioshock-Collection für die PS4 geholt und mir gedacht, na, das wird schon nicht so schlimm werden. Ja denkste. Das erste Bioshock ist von Anfang an ein reinrassiger Shooter (Infinite lässt sich da ja viel mehr Zeit), ich ziele dauernd daneben und sterbe permanent *meh* Infinite habe ich vor einiger Zeit mal am PC gespielt, zwar nie beendet, aber doch so lange, dass ich sagen kann: Für einen Shooter finde ich persönlich WASD + Maus besser. Spielt sich irgendwie flüssiger als mit Controller.

wobei man da deutlich weniger Gegner meist hat und irgendwie mehr mit Kräften macht. Und natürlich Schleichen. Da war Infinite vor allem nach dem ersten Drittel wirklich eher ein Shooter - sofern ich mich jetzt noch richtig an Bioshock 1 erinnere.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Playstation-Thread
BeitragVerfasst: Freitag 24. Februar 2017, 19:05 
Offline
Gralsjäger
Gralsjäger
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. März 2016, 22:52
Beiträge: 869
Wohnort: Niedersachsen
Mikej hat geschrieben:
Wäre zumindest etwas sonderbar, für den PC extra nochmal diese Kollektion zu veröffentlichen, nachdem man die einzelnen AC Teile in den Wochen und Monaten zuvor zu Schleuderpreisen für den PC verkauft hat :).

Laut Amazon
https://www.amazon.de/Assassins-Creed-E ... B009J8X6BO
gibt es die Ezio-Trilogie tatsächlich auch für den PC.

Zur Steuerung:
Wie auch die Erfahrungen von Jehane mit dem Controller gehts mir sehr ähnlich, das die Steuerung manchmal macht, was sie genau nicht soll. Letztlich scheint es nur Gewohnheit und Übungssache zu sein, was zusätzlich (und mehr) nervt ist
sinnFeiN hat geschrieben:
Nativ glaub ich aber auch nicht, da sinds sicher Xbox-Symbole.

denn diese Symbole werden auch mit der Maus/Tastatursteuerung auf dem Bildschirm angezeigt. Keine Ahnung ob es abschaltbar ist, sorgt aber großartig für Unübersicht und Verwirrung...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Playstation-Thread
BeitragVerfasst: Freitag 24. Februar 2017, 22:00 
Offline
Adventuregott
Adventuregott
Benutzeravatar

Registriert: Montag 19. Februar 2007, 13:39
Beiträge: 7134
Wohnort: Salzburg
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Ernsthaft? Das war aber früher (AC III) nicht so. Hast du das Gamepad noch eingesteckt gehabt? Die Steuerung der ersten Assassin's Creed Teile ist wirklich nicht so überragend intuitiv, das stimmt. Da hat sich vieles verbessert. Das Witcher-Syndrom mit Geralt als Panzer, der überall reinläuft, ist da leider auch öfter Programm. Und natürlich die absolut beknackten Absprünge.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Playstation-Thread
BeitragVerfasst: Freitag 24. Februar 2017, 23:12 
Offline
Gralsjäger
Gralsjäger
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. März 2016, 22:52
Beiträge: 869
Wohnort: Niedersachsen
sinnFeiN hat geschrieben:
Ernsthaft?

Nein, es sind andere Symbole (Hand, Kopf....) ich denke das sind die Standards, die alle Versionen eingeblendet haben? Dennoch verwirrend, da eben die normalen Tasten nicht zu diesen Symbolen passen - ich hätte lieber die Tasten eingeblendet. Aber: Ein wenig eingespielt in AC2 und es ist schon recht interessant, da doch einiges an Historie mit einfließt, auch die Grafik kann sich durchaus noch sehr gut sehen lassen. AC2 habe ich als Retail, Brotherhood und Revelation bei Steam.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Playstation-Thread
BeitragVerfasst: Samstag 25. Februar 2017, 00:35 
Offline
Adventuregott
Adventuregott
Benutzeravatar

Registriert: Montag 19. Februar 2007, 13:39
Beiträge: 7134
Wohnort: Salzburg
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
ah, verstehe! Das ist natürlich auch nicht gerade förderlich... naja, solang es noch Spaß macht, gehts ja noch :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Playstation-Thread
BeitragVerfasst: Montag 27. Februar 2017, 11:17 
Offline
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 5. April 2007, 17:36
Beiträge: 2304
Wohnort: Wien
AC-Job: Staff
Titel: Flachzange
Albaster hat geschrieben:
sinnFeiN hat geschrieben:
Ernsthaft?

Nein, es sind andere Symbole (Hand, Kopf....) ich denke das sind die Standards, die alle Versionen eingeblendet haben? Dennoch verwirrend, da eben die normalen Tasten nicht zu diesen Symbolen passen - ich hätte lieber die Tasten eingeblendet.

Hand, Kopf etc. gibt's nur bei der PC-Version; bei der PS4 zeigt's einem die Buttons des Controllers an (Viereck, Dreieck...), bei der Xbox weiß ich's nicht, schätze aber, dass dort auch die Symbole des Controllers angezeigt werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Playstation-Thread
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. März 2017, 22:43 
Offline
Gralsjäger
Gralsjäger
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. März 2016, 22:52
Beiträge: 869
Wohnort: Niedersachsen
Ich habe mal Horizon: Zero Dawn
http://www.gamepro.de/playstation/spiel ... 52456.html
in meine Liste der interessanten Spiele aufgenommen, auch wenn ich nicht weiß ob das Spiel PS-exklusiv ist. Es klingt einfach zu spannend, vor allem auch das Setting und die Spielwelt:

Horizon: Zero Dawn für die PS4 spielt in der fernen Zukunft, nachdem eine mysteriöse Katastrophe die Menschheit entwicklungstechnisch in die Steinzeit zurückkatapultiert hat. Die Überlebenden haben sich in Stämmen zusammengeschlossen, darunter die an Indianer erinnernden Nora, die den Maya ähnlichen, sonnenanbetenden Carja oder die abgelegen siedelnden Banuk. Im krassen Kontrast dazu stehen die hochentwickelten Maschinenwesen, die die Welt durchstreifen und deren Teile die Menschen nutzen, um ihre Waffen und Rüstungen mechanisch zu verbessern.

Nach oben hin sind der Spielzeit ganz typisch für eine Open World keine Grenzen gesetzt, denn Horizon: Zero Dawn entpuppt sich als äußerst stimmiger Mix aus Erkundung, Action, Rätseln, Klettereien, Crafting und dem Erledigen von Missionen. Wer nur der Geschichte folgt, erledigt insgesamt 21 Hauptmissionen, die unter anderem in entlegene Bunker in den Bergen, die Carja-Hauptstadt Meridian oder eine riesige Kultstätte im Westen der Karte führen. Und wo wir gerade schon bei den Örtlichkeiten sind, ist es an der Zeit eine Lobpreisung auf die Spielwelt von Horizon zu singen, denn die ist ein absolutes Highlight.

Wir starten etwa im nordisch angehauchten Nora-Gebiet im Südosten der Karte, erkunden überwucherte Ruinenstädte und schneebedeckte Gebirgsketten und streifen später im Spiel durch gewaltige orange Canyons, staubige Wüstengebiete und dichten Dschungel. Überall in die Landschaft haben die Entwickler kleinere Siedlungen und Orte getröpfelt, in denen wir Händler aufsuchen oder Nebenmissionen annehmen können.


Das werd ich definitiv im Auge behalten. Diesen Monat bei PS+ gibt es u.a. Lumo:
https://blog.de.playstation.com/2016/03 ... 4-ps-vita/
das Spiel erinnert mich total an Cadaver
http://www.4players.de/4players.php/dis ... daver.html
falls das noch jemand kennt? Habe ich damals auf dem Amiga richtig gerne gespielt. Auch wenn es nicht besonders gute Kritiken bekommen hat, werd ich mal ein Blick riskieren.

Etwas aktuelles gibt es auch über das Wonder Boy III-Remake
http://www.playm.de/2017/02/wonder-boy- ... ap-333847/
Dragons Trap ist natürlich besonders interessant, um auf eine Konsole gespielt zu werden, da kommt das oldschoolige Gefühl wahrscheinlich am Besten wieder rüber...


Zuletzt geändert von Albaster am Donnerstag 2. März 2017, 23:05, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
PCGamesDatabase.de Tayrint-Lets Play Adventures-Kompakt Adventuresunlimited.de Tentakelvilla.de All-Inkl Serverhosting

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!  del.icio.us