Der Playstation-Thread - Seite 4

Tauscht Kochrezepte aus und schmiedet Pläne, die Weltherrschaft an Euch zu reißen
Benutzeravatar
Jehane
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
AC-Job: Staff
Titel: Time Lord
Wohnort: Wien

Re: Der Playstation-Thread

FustelPustel hat geschrieben:
16.11.2020, 20:35
Ich glaube AC und ich werden keine Freunde mehr, von einer mehrteiligen Geschichte die sich über 2-3 Teile erstreckt (wie AC II und Ezio) kann man wohl nur träumen, das fände ich weit besser als immer neue Settings, neue Charaktere ohne Tiefgang usw....schade. Sie sollten Assassin's Creed auch endlich mal umbenennen und eine neue Reihe draus machen. :D :top:
Das unterschreib ich. Die Ezio-Reihe ist auch deswegen noch immer mein Favorit, weil wir Ezio von seiner Geburt bis zu seinem Tod begleiten konnten, er war toll geschrieben, die Geschichte hat Spaß gemacht, das Setting war ein Traum... lediglich die Steuerung war teilweise ein Graus, aber mei. Was mich an den neuen AC massiv stört, und ich hätte nie gedacht, dass ich das mal kritisieren würde: Die Gegenwartsgeschichte existiert praktisch nimmer, die Erste Zivilisation ist bestenfalls Beiwerk. In Origins hat mich das extrem gestört, obwohl ich das Spiel echt gut fand. Aber dass Bayek bei jeder Säule der Ersten Zivilisation zu den teils kryptischen Nachrichten genau gar nichts sagt, war grottig. Er muss ja nicht anfangen, drüber zu philosophieren, was das grade war, aber ein bissl erstaunt hätte er schon sein dürfen. Ezio ist zwar auch nicht dauernd ausgeflippt, wenn ihm sowas untergekommen ist, aber er hat sich zumindest ein bissl gewundert, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Und da war die Story halt auch noch eng mit der Gegenwartsgeschichte verwoben, sodass man über Desmond mehr mitgekriegt hat.

Das ist auch was, das mich an den neuen Spielen nervt: Man hat in der Gegenwart (oder halt den Überresten derselben) keinen fixen Charakter mehr, den man begleitet und mit dem man mitfiebern kann. Layla zähle ich nicht, die "kenne" ich nach zwei Spielen einfach nicht. Bei Desmond war das anders. Dann noch die Geschichte mit Subjekt 16 (oder 17?). Toll. Damals hat's mich wahnsinnig genervt, wenn ich aus Italien wieder in die Gegenwart katapultiert wurde. Jetzt geht's mir ab. Und wenn ich dann lese, dass Valhalla ein "typisches" AC wie Origins oder Odyssey ist, dann frage ich mich schon, ob die Leute, die sowas in ihre Tests schreiben, die alten AC überhaupt gespielt haben. Ich mochte ja Origins, aber das war halt auch schon mehr RPG als Action Adventure. Trotzdem hat es mir, anders als Odyssey, echt Spaß gemacht und es ist das einzige AC, bei dem ich am Ende 99% durchgespielt hatte. Es hatte außerdem noch mehr Bezug zu AC, weil man am Ende die Ordensgründung stand. Und es gab eine nette Verbindung zu AC2 bzw. wurde ein Schnipsel aus AC2 mit Origins verknüpft. Odyssey war nett, aber viel zu groß, hat sich auch angefühlt wie Origins in anderem Setting. Brauch ich echt nicht nochmal, und wie gesagt: Schlachten und Siedlungsbau brauch ich auch nicht.

Benutzeravatar
Mikej
Adventuregott
Adventuregott
AC-Job: Chef
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Der Playstation-Thread

Das Mehrteilige brauche ich persönlich nicht zwangsläufig, mich stört v.a. das Sandboxartige der neuen Teile. Ich vermisse die anspruchsvolleren Kletterparkours, kleine Rätsel und den Stealthfokus.

Bei den Gruften und Gräbern der letzten zwei Teile hat Ubisoft ja Schritt für Schritt jeden Funken Anspruch herausgenommen. Coole Gräber mit Rätseln wie bei Tomb Raider waren Fehlanzeige. Und ja, no idea ob sich da was bei Valhalla getan hat, aber es müsste schon massiv anders sein um wieder Lust aufs Franchise zu machen.

Ich glaube auch nicht, dass eine reine offene Welt zu AC passt. In scifi-technischer Hinsicht macht es mehr Sinn, dass immer nur kleine Bereiche der Geschichte rekonstruiert werden. 20-40 Stunden Spielzeit, relativ linear erzählt, würden mir reichen.

Ubisoft hat aus AC im Grunde yet another Ubisoft open world game gebastelt, wo man hotspots und quests abarbeitet, bis die Story weitergeht. Das ist alles viel zu austauschbar geworden, aber so lange es sich gut verkauft, wird es so bleiben.

Kann auch sein, dass ich nach nem Jahr Pause wieder mal Lust drauf bekomme. Mal sehen...

Odyssey und Origins waren für sich genommen aus meiner Sicht ja durchaus unterhaltsame Games (und vermutlich gilt das auch für Valhalla), aber es ist auf Dauer einfach zu viel vom Gleichen und arg übersättigend.

Online
Benutzeravatar
sinnFeiN
Adventuregott
Adventuregott
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Der Playstation-Thread

Mikej hat geschrieben:
17.11.2020, 15:28
Das Mehrteilige brauche ich persönlich nicht zwangsläufig, mich stört v.a. das Sandboxartige der neuen Teile. Ich vermisse die anspruchsvolleren Kletterparkours, kleine Rätsel und den Stealthfokus.

Bei den Gruften und Gräbern der letzten zwei Teile hat Ubisoft ja Schritt für Schritt jeden Funken Anspruch herausgenommen. Coole Gräber mit Rätseln wie bei Tomb Raider waren Fehlanzeige. Und ja, no idea ob sich da was bei Valhalla getan hat, aber es müsste schon massiv anders sein um wieder Lust aufs Franchise zu machen.

Ich glaube auch nicht, dass eine reine offene Welt zu AC passt. In scifi-technischer Hinsicht macht es mehr Sinn, dass immer nur kleine Bereiche der Geschichte rekonstruiert werden. 20-40 Stunden Spielzeit, relativ linear erzählt, würden mir reichen.

Ubisoft hat aus AC im Grunde yet another Ubisoft open world game gebastelt, wo man hotspots und quests abarbeitet, bis die Story weitergeht. Das ist alles viel zu austauschbar geworden, aber so lange es sich gut verkauft, wird es so bleiben.

Kann auch sein, dass ich nach nem Jahr Pause wieder mal Lust drauf bekomme. Mal sehen...

Odyssey und Origins waren für sich genommen aus meiner Sicht ja durchaus unterhaltsame Games (und vermutlich gilt das auch für Valhalla), aber es ist auf Dauer einfach zu viel vom Gleichen und arg übersättigend.
Ja, das unterschreib ich von oben bis unten. Mir fehlen auch die schweren Gräber... wie lang ich in Rom oder Florenz für die Rätsel-Gräber gebraucht hab. Das hat Spaß gemacht :).

Als Stealth-Fan geht mir der Stealth-Fokus ohnehin ab. Und Open World gibt mir meistens auch genauso wenig.

Mich haben sie als Zielgruppe leider tatsächlich verloren. Ich warte auf die vielen anderen Stealth-Spiele :).

Benutzeravatar
Jehane
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
AC-Job: Staff
Titel: Time Lord
Wohnort: Wien

Re: Der Playstation-Thread

Ma ja, die Gräber in AC2 und Brotherhood waren lustig. Die in AC2 hab ich zwar nicht alle geschafft, weil ich den vermaledeiten seitlichen Wandsprung nie hinbekommen habe und Ezio dauernd im Wasser gelandet ist, aber sonst haben die echt Spaß gemacht, weil sie auch ziemlich anspruchsvoll waren und z.T. auf Zeit erledigt werden mussten. An sich hatte ich sowas für Origins erwartet - es hätte sich ja auch angeboten. Aber nix. Ewig schade. Mehr Stealth wäre auch super, und zwar verpflichtend für zumindest einen Teil der Missionen. Das find ich grade bei einem Assassinen wichtig und nicht sinnlose Massenschlachten. Das ist für meine Begriffe sehr un-asssassinenmäßig.

Das Sandbox-Prinzip der neueren Teile brauch ich auch nicht zwingend, und Open World funktioniert für die Reihe auch nur bedingt. Sowas geht bei einem reinen RPG, und selbst da kann es zu viel werden. Open World haut für mich dann gut hin, wenn es überall was Neues zu entdecken gibt und ich nicht mechanisch alle Fragezeichen abklappere oder grinden muss, um bessere Ausrüstung zu kriegen. Oder wenn sich Nebenmissionen bis aufs Haar gleichen, wie das bei Origins der Fall war. Dann lieber auf die eigentliche Story konzentrieren, die Spielzeit im Zweifelsfall reduzieren, damit das interessant bleibt und gut ist's. Ich glaub, ich hab in Origins mehr Zeit gesteckt als in die gesamte Ezio-Reihe.

FustelPustel
Schwertmeister
Schwertmeister
Wohnort: Austria <3

Re: Der Playstation-Thread

Ja, da kann ich euch nur voll und ganz zustimmen. So Nebensachen, die abseits der Hauptstory stattfinden und beliebig gestartet werden können, die machen nur Sinn, wenn sie spielmechanisch was bieten und eben auch interessant sind. Da haben mir die unterirdischen Gräber, die Gebäude die man so über diese Rätsel betreten kann, wie etwa die Basilica etc. wirklich super gefallen. Solange es immer wieder Spaß macht Sachen zu beklettern, den richtigen Weg zu finden, Mechanismen zu betätigen solang hat es seine Berechtigung.

Schon allein in AC3 macht mir das weitläufige Gelände einfach keinen Spaß. Klar es ist tlw. schön durch die Wildnis zu streifen und diversen Beschäftigungen nachzugehen. Aber es dauert mir einfach alles zu lange und ist einfach "leer" gefühlt....Ich gurke nun schon seit über 1 Jahr in AC3 herum und spiele von Zeit zu Zeit weiter, aber das alles motiviert mich nicht mehr....

Kann mir gut vorstellen wie es sein muss, wenn man von Origins bis Valhalla nun diese 3 Zeitfresser gespielt hat und insgesamt 100-200 Stunden reingesteckt hat, Mann wie öde muss das dann wohl sein. :lol: :P

Benutzeravatar
Mikej
Adventuregott
Adventuregott
AC-Job: Chef
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Der Playstation-Thread

Tja, theoretisch sollte in Kürze die PS5 bei Amazon auftauchen, aber sieht so aus, als hätte Amazon arg mit dem Andrang zu kämpfen ;)

Benutzeravatar
Jehane
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
AC-Job: Staff
Titel: Time Lord
Wohnort: Wien

Re: Der Playstation-Thread

FustelPustel hat geschrieben:
18.11.2020, 13:18
Schon allein in AC3 macht mir das weitläufige Gelände einfach keinen Spaß. Klar es ist tlw. schön durch die Wildnis zu streifen und diversen Beschäftigungen nachzugehen. Aber es dauert mir einfach alles zu lange und ist einfach "leer" gefühlt....Ich gurke nun schon seit über 1 Jahr in AC3 herum und spiele von Zeit zu Zeit weiter, aber das alles motiviert mich nicht mehr....
Geht mir ähnlich. Ich hab's vor ein paar Wochen auf der PS4 gestartet (der erste Versuch am PC endete unrühmlich, war einfach ein Krampf zum Spielen) und nach drei Stunden oder so gelassen. Bin nach wie vor mit Haytham unterwegs und in irgendeiner Festung, wo man Soldaten belauschen muss oder so. Mich haut das Setting nicht so um, es ist mir einfach zu kalt *g*

Apropos Nebenquests in neueren AC-Spielen: Ubisoft hat neulich erklärt, dass es deswegen in Valhalla so wenige davon gibt, weil der Charakter nicht drauf ausgelegt ist, dauernd zu helfen - ist ja schließlich ein Eindringling. Ich glaub eher, dass irgendwer bei denen eingesehen hat, dass sie einfach keine guten Nebenquests schreiben können :twisted:

Online
Benutzeravatar
sinnFeiN
Adventuregott
Adventuregott
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Der Playstation-Thread

Mikej hat geschrieben:
19.11.2020, 13:13
Tja, theoretisch sollte in Kürze die PS5 bei Amazon auftauchen, aber sieht so aus, als hätte Amazon arg mit dem Andrang zu kämpfen ;)
die anderen Händler hatten leider ähnliche Probleme :(

Benutzeravatar
Mikej
Adventuregott
Adventuregott
AC-Job: Chef
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Der Playstation-Thread

Und wie's scheint dürfte das Kontingent nicht wirklich groß sein. Aber mal sehen ob der Verkauf heute überhaupt starten kann...

EDIT: Der Verkauf dürfte schon vorbei sein... können echt nicht viele Exemplare gewesen sein.

Online
Benutzeravatar
sinnFeiN
Adventuregott
Adventuregott
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Der Playstation-Thread

der hat um 13:00 gestartet. Ich war ganz kurz drauf und nach 1-2 Minuten wars aus :).

Gleiches bei Media Markt. Kleineren Händlern hats ihren Webshop komplett zerlegt.

Benutzeravatar
Jehane
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
AC-Job: Staff
Titel: Time Lord
Wohnort: Wien

Re: Der Playstation-Thread

Kurze Zwischenfrage: Ich will mir demnächst eine Headset für die PS4 zulegen, kabellos. Nachdem mir die offiziellen Sony-Produkte eine Spur zu teuer sind, bräuchte ich Tipps, welche Headsets von anderen Herstellern funktionieren. Limit irgendwo bei 50, max. 60 Euro. Hatte zuletzt Razer Kraken und bin mit denen an sich sehr zufrieden, aber das Kabel ist a) nicht lang genug, um von der Couch zur Konsole zu reichen und b) wäre es eine arge Stolperfalle :) Im Grunde würde mir auch ein Kopfhörer reichen, das Mikrofon brauch ich praktisch gar nicht.

Benutzeravatar
Mikej
Adventuregott
Adventuregott
AC-Job: Chef
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Der Playstation-Thread

Du kannst auch Kopfhörer mit 3.5mm Anschluss am Controller direkt anstecken, dadurch hast du auch nicht den Kabelsalat selbst mit Kabel.

Online
Benutzeravatar
sinnFeiN
Adventuregott
Adventuregott
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Der Playstation-Thread

Mikej hat geschrieben:
20.11.2020, 13:48
Du kannst auch Kopfhörer mit 3.5mm Anschluss am Controller direkt anstecken, dadurch hast du auch nicht den Kabelsalat selbst mit Kabel.
hätte ich dann auch vorgeschlagen. Gerade in Hinsicht der PS5 wird das auch eine tontechnisch eine ganz spannende Lösung sein (Stichwort eigener 3D-Sound).

Benutzeravatar
Jehane
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
AC-Job: Staff
Titel: Time Lord
Wohnort: Wien

Re: Der Playstation-Thread

Ah danke, das ist eine gute Option - hatte ganz vergessen, dass der Controller eine Buchse dafür hat :) Dann muss ich ja nur noch brauchbare Kopfhörer finden, aber das wird unter der Voraussetzung wohl kein Problem sein.

Online
Benutzeravatar
sinnFeiN
Adventuregott
Adventuregott
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Der Playstation-Thread

Sollen es eigentlich In-ear oder normale Kopfhörer sein?

Benutzeravatar
advfreak
Piratenzombie
Piratenzombie
Wohnort: Tirol

Re: Der Playstation-Thread

Ich hab die und die sind super! :top:

Sony MDR-ZX310L Lifestyle Kopfhörer

Allerdings ohne Mikrofon!
Piratenzombie aus Leidenschaft :love:

Benutzeravatar
Jehane
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
AC-Job: Staff
Titel: Time Lord
Wohnort: Wien

Re: Der Playstation-Thread

sinnFeiN hat geschrieben:
23.11.2020, 12:05
Sollen es eigentlich In-ear oder normale Kopfhörer sein?
Normale. Wichtig ist mir, dass ich nur den Sound vom jeweiligen Spiel (oder der Netflix-/Amazon-Serie) höre und möglichst keine Umgebungsgeräusche, sonst kann ich ja gleich ohne spielen.

@advfreak: Eignen sich die auch für die Playstation bzw. wie gut dichten die denn gegen Umgebungsgeräusche ab? Mikrofon brauch ich eh nicht zwingend, verwende ich eh nicht :)

Benutzeravatar
advfreak
Piratenzombie
Piratenzombie
Wohnort: Tirol

Re: Der Playstation-Thread

Natürlich eignen sich die für die Playstation, mir zumindest hat sich akustisch beim PSVR spielen das Blut in den Adern gefrieren lassen. :devil:

Wenn du nicht so Riesenohrwaschel wie unser Bundes-Dumbo hast dann decken die gut ab. :D

Auf alle Fälle würd ich mir Marken-Kopfhörer kaufen und nicht so No-Name-Chinascheisse, auch wenn die immer mit millionen guter Fake-Bewertungen auf Amazon glänzen. Die klingen alle Müll. :x
Piratenzombie aus Leidenschaft :love:

Online
Benutzeravatar
sinnFeiN
Adventuregott
Adventuregott
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Der Playstation-Thread

dann auf jeden Fall nach geschlossenen Kopfhörern Jagd machen.

der könnte was sein:
AKG K271
https://amzn.to/35XlvLd (Affiliate-Link)

tatsächlich recht bequem und war früher mal im 200 € Bereich unterwegs :D. jetzt dann doch so 70

auch eine IDee, aber etwas teurer:
https://www.beyerdynamic.de/dt-770-pro. ... ECT-OPTION
118 €
Ich habe da aber noch ein paar 15 % Gutscheine. Wenn der geht, würd es sich auf 100 € ausgehen.

Das sind aber echt schon ziemlich gute Dinger. Vor allem die Beyerdynamic-Teile hast du wahrscheinlich Jahre, wenn nicht Jahrzehnte (Ersatzteile nachbestellbar, selbst Ohrpolster und Kabel austauschbar usw.)

ich bin aber auch seit einer Weile bekehrter Beyerdynamic-Jünger und liebäugel schon mit dem nächsten der Firma :D.

Benutzeravatar
Jehane
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
AC-Job: Staff
Titel: Time Lord
Wohnort: Wien

Re: Der Playstation-Thread

Danke euch :) Hab gestern mal das Headset aus dem Büro ausprobiert - geht, tut aber mit der Zeit abartig weh, weil das irgendwas Billiges ist. Muss man sich vorstellen wie die Kopfhörer im Flugzeug :D Aber ich werd schon fündig werden - nachdem ich an sich mit meinem Kraken-Kopfhörer sehr zufrieden bin, wird's vermutlich eh so einer werden. Der jetzige hat blöderweise nur USB-Anschluss und lässt sich nicht mit dem PS4-Controller verbinden, aber da gibt's sicher auch andere Modelle. Black Friday ist auch :D

So, es ist jetzt ein Razer Kraken Tournament Edition geworden - in Razer-Giftgrün, weil es in Schwarz gleich mal 20 Euro mehr gekostet hätte, und Weiß oder Rosa wollte ich nicht :D Wichtig war mir, dass ich die Lautstärke anpassen kann, Geräuschabschirmung und 3.5 mm-Klinke hat es auch. Dank Black Friday war es um 40 Euro günstiger als sonst. Morgen sollte es ankommen, ich bin gespannt :D

Antworten