Movie-o-mania - Seite 179

Das Multimediale Leben außerhalb der Spielewelt
Antworten
Benutzeravatar
Nachtstern
Weltherrscher
Weltherrscher
Beiträge: 3876
Registriert: 25.02.2004, 23:22
Titel: Gezeitenwanderer
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Nachtstern » 10.03.2018, 01:06

Ich guck aktuell Stranger Things.

Zuletzt gesehen den Film
Veronica wenn der Film auf einer wahren Geschichte beruht ist er echt sehr gut und spannend gemacht, die Vorstellung das das eine wahre Story sein kann, fasziniert und regt einen sehr zum nachdeken an obs Dämonen/Geister eine Welt die wir nicht als Lebende wahrnehmen können tatsächlich existieren könnte.
Mir hat der Film sehr gut gefallen obwohl er auf Spanisch war. :)Spannend und fesselnd gemacht.

Benutzeravatar
sinnFeiN
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 7930
Registriert: 19.02.2007, 12:39
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von sinnFeiN » 18.03.2018, 18:21

Freitag Tomb Raider gesehen. Lara macht eigentlich nichts verkehrt und auch nichts überragend gut. ganz nettes Popcorn-Kino und somit doch besser als die vorige Filmreihe. Wer das Spiel gespielt hat, wird so einiges bekanntes wiedersehen.

Hab mich außerdem für die nächsten Tage ausgerüstet und Wonder Woman, Dunkirk und Spider Man: Homecoming auf BluRay besorgt. Freu mich schon :)

Benutzeravatar
Jehane
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
Beiträge: 2561
Registriert: 05.04.2007, 17:36
AC-Job: Staff
Titel: Time Lord
Wohnort: Wien

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Jehane » 19.03.2018, 14:32

Der neue Tomb Raider orientiert sich an den neuen Spielen, oder? Könnte was werden :)

Wonder Woman fand ich großartig, den hab ich mir blind auf BluRay gekauft und war völlig begeistert, auch, weil die Hauptdarstellerin extrem gut gecastet ist, sowohl optisch als auch schauspielerisch :)

Benutzeravatar
sinnFeiN
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 7930
Registriert: 19.02.2007, 12:39
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von sinnFeiN » 19.03.2018, 16:16

Wonder Woman fand ich im Kino schon toll :), echt fein.
Tomb Raider hat sich sehr an den ersten Reboot-Teil orientiert - im Positiven und Negativen. Wer das Spiel kennt, kennt halt die Story im Endeffekt, die ist aber eh nur Nebensache.
Es ist Indiana Jones mit einer Frau als Hauptfigur und nicht so kultig :)

Benutzeravatar
Indiana
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 10970
Registriert: 01.10.2004, 13:19
AC-Job: Redakteur
Wohnort: Am Rande des Teufelsmoores
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Indiana » 19.03.2018, 17:04

Den Lego Batman-Film. War mal was anderes...

Benutzeravatar
sinnFeiN
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 7930
Registriert: 19.02.2007, 12:39
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von sinnFeiN » 22.03.2018, 17:00

Dunkirk nachgeholt und in diesem Jahr bis jetzt mein Highlight (auch wenn er aus 2017 ist). Wahrscheinlich der beste Christopher Nolan bis jetzt.

Spider Man: Homecoming hab ich mir auch vor ein paar Tagen angesehen und fand ich auch wieder in Ordnung und spaßig, auch wenn ich mit dem abrupten Einstieg erst spät zurecht gekommen bin und etwas Zeit verging bis ich mich zurechtfand.
Tony Stark stiehlt ihm aber trotzdem die Show :D

FustelPustel
Schwertmeister
Schwertmeister
Beiträge: 448
Registriert: 10.05.2017, 09:05
Wohnort: Austria <3

Re: Movie-o-mania

Beitrag von FustelPustel » 27.03.2018, 08:12

sinnFeiN hat geschrieben:Freitag Tomb Raider gesehen. Lara macht eigentlich nichts verkehrt und auch nichts überragend gut. ganz nettes Popcorn-Kino und somit doch besser als die vorige Filmreihe. Wer das Spiel gespielt hat, wird so einiges bekanntes wiedersehen.

Hab mich außerdem für die nächsten Tage ausgerüstet und Wonder Woman, Dunkirk und Spider Man: Homecoming auf BluRay besorgt. Freu mich schon :)
Ist denn der Tomb Raider Film trzd insgesamt sehenswert? Wenn ich das Spiel noch nicht gespielt habe, spoiler ich mir da alles oder bezieht sich das eher auf die Orte die sie besucht und ist das beim Spielen egal wenn ich schon etwas kenne?!

Benutzeravatar
sinnFeiN
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 7930
Registriert: 19.02.2007, 12:39
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von sinnFeiN » 28.03.2018, 12:32

FustelPustel hat geschrieben:
sinnFeiN hat geschrieben:Freitag Tomb Raider gesehen. Lara macht eigentlich nichts verkehrt und auch nichts überragend gut. ganz nettes Popcorn-Kino und somit doch besser als die vorige Filmreihe. Wer das Spiel gespielt hat, wird so einiges bekanntes wiedersehen.

Hab mich außerdem für die nächsten Tage ausgerüstet und Wonder Woman, Dunkirk und Spider Man: Homecoming auf BluRay besorgt. Freu mich schon :)
Ist denn der Tomb Raider Film trzd insgesamt sehenswert? Wenn ich das Spiel noch nicht gespielt habe, spoiler ich mir da alles oder bezieht sich das eher auf die Orte die sie besucht und ist das beim Spielen egal wenn ich schon etwas kenne?!
eigentlich ist es fast 1:1 die Geschichte des Spiels. Klar, einige Details musste nrausgenommen werden, viel wurde entschlackt und beschleunigt, aber im Grundgerüst ist es die selbe Story. Ich hab das Spiel schon gespielt und war eigentlich recht gut unterhalten. Wenn du das Spiel noch spielen willst, empfehle ich eher das Spiel vorher. Das ist nämlich, meiner Meinung nach, besser und bietet doch etwas längere Unterhaltung :).
Kino muss jetzt nicht unbedingt bei dem Film sein, reicht mal auf DVD/Bluray oder On Demand :)

wieder ein wenig nachgeholt:
Chihiros Reise ins Zauberland
Studio Ghible kann einfach Animes. Sehr toll und wunderbar tiefgründig.

Fluch der Karibik: Salazars Rache
Naja, gab schon bessere Fluch der Karibik-Teile und das sollte eigentlich schon genug über den Film sagen ;)

FustelPustel
Schwertmeister
Schwertmeister
Beiträge: 448
Registriert: 10.05.2017, 09:05
Wohnort: Austria <3

Re: Movie-o-mania

Beitrag von FustelPustel » 28.03.2018, 12:36

sinnFeiN hat geschrieben: eigentlich ist es fast 1:1 die Geschichte des Spiels. Klar, einige Details musste nrausgenommen werden, viel wurde entschlackt und beschleunigt, aber im Grundgerüst ist es die selbe Story. Ich hab das Spiel schon gespielt und war eigentlich recht gut unterhalten. Wenn du das Spiel noch spielen willst, empfehle ich eher das Spiel vorher. Das ist nämlich, meiner Meinung nach, besser und bietet doch etwas längere Unterhaltung :).
Kino muss jetzt nicht unbedingt bei dem Film sein, reicht mal auf DVD/Bluray oder On Demand :)

wieder ein wenig nachgeholt:
Chihiros Reise ins Zauberland
Studio Ghible kann einfach Animes. Sehr toll und wunderbar tiefgründig.

Fluch der Karibik: Salazars Rache
Naja, gab schon bessere Fluch der Karibik-Teile und das sollte eigentlich schon genug über den Film sagen ;)
Okay, danke für die Info zum Film. Schade, aber dachte ich mir schon dass man auch ein gutes Spiel in Film-Länge nicht so recht unterbringen kann.

Hehe guter Zufall, Chihiros Reise ins Zauberland hatte ich mir auch vor paar Monaten besorgt. Muss ich unbedingt anschauen bald. ;-)

Benutzeravatar
sinnFeiN
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 7930
Registriert: 19.02.2007, 12:39
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von sinnFeiN » 28.03.2018, 13:45

sehr empfehlenswert :). Wunderschön gezeichnet und unglaublich tiefgründig :). Ich glaube, dass ich ihn bis jetzt noch nicht ganz kapiere und ich noch einmal schauen muss :)

Benutzeravatar
Nachtstern
Weltherrscher
Weltherrscher
Beiträge: 3876
Registriert: 25.02.2004, 23:22
Titel: Gezeitenwanderer
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Nachtstern » 31.03.2018, 22:49

Zuletzt gesehen die Walkkinder, trauriger, melancholischer Anime mit echt guter Geschichte.
Liebe mich und The Danish Girls beids Dramen beides sind gut, und beides sind Geschichte aus dem echten Leben. Ersterer Film zergt wozu Besessenheit mit Menschen die einem nicht gut tun hin führen kann. Fand beide Filme echt gut.

Benutzeravatar
sinnFeiN
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 7930
Registriert: 19.02.2007, 12:39
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von sinnFeiN » 08.04.2018, 23:17

'The Dark Tower' grad durch und für mich als jemand, der genau das erste Buch zum Teil gelesen hat und nicht mehr, hat er erstaunlich gut funktioniert. Kurzweiliger Spaß, wenngleich natürlich der Tiefgang der Bücher ziemlich flöten geht und ich noch einiges nicht so ganz verstehe ;D

ein wenig hart ist, wie hier Matthew McConaughey und Idris Elba für einen solchen Streifen verheizt werden :D.

Benutzeravatar
Jehane
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
Beiträge: 2561
Registriert: 05.04.2007, 17:36
AC-Job: Staff
Titel: Time Lord
Wohnort: Wien

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Jehane » 10.04.2018, 13:26

The Dark Tower funktioniert irgendwie nur, wenn man die Bücher nicht kennt oder mit extrem niedrigen Erwartungen reingeht :) Der wurde ja schlauerweise auch als Fortsetzung vermarktet, vermutlich, um die Leser abzuholen. Bei mir hat's funktioniert, noch mal würde ich mir den allerdings nicht anschauen, und auf BluRay brauch ich ihn auch nicht. Gutes Casting (im King-Forum gab's allerdings damals lautes Geheul und Gezeter wegen Idris Elba, weil Roland ja bitteschön nicht schwarz ist - wobei das im Buch so nicht steht), ein paar nette Referenzen auf andere King-Werke und die übrigen DT-Bände und irgendwie ein komplett anderer Handlungsstrang als in den Büchern. Wenn man das weiß und kein Problem damit hat, ist der Film auch für DT-Leser unterhaltsam :)

Benutzeravatar
Mikej
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 9824
Registriert: 12.08.2010, 15:17
AC-Job: Chef
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Mikej » 14.07.2018, 12:44

Borg VS McEnroe - weils grad um 99cent bei Prime verfügbar ist. War in Ordnung, wenn auch etwas langatmig zwischendurch. Schade, dass die beiden Tennisstars nicht bei der Drehbuchentwicklung eingebunden wurden.

Benutzeravatar
Indiana
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 10970
Registriert: 01.10.2004, 13:19
AC-Job: Redakteur
Wohnort: Am Rande des Teufelsmoores
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Indiana » 16.07.2018, 11:52

Zuletzt Valerian. Fand ich überraschend gut, eine interessante Welt.

Benutzeravatar
sinnFeiN
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 7930
Registriert: 19.02.2007, 12:39
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von sinnFeiN » 16.07.2018, 14:14

Indiana hat geschrieben:Zuletzt Valerian. Fand ich überraschend gut, eine interessante Welt.
Dem kann ich nur zustimmen :). Mal wieder ein guter Luc Besson.

Letztens auch 'A Cure for Wellness' mit dem selben Hautpdarsteller Dane DeHaan gesehen. Der hat mich zum Teil zwar etwas verwirrt, aber gleichzeitig völlig fasziniert.

Benutzeravatar
Jehane
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
Beiträge: 2561
Registriert: 05.04.2007, 17:36
AC-Job: Staff
Titel: Time Lord
Wohnort: Wien

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Jehane » 16.07.2018, 16:49

Gestern gesehen: "Mirrors" mit Kiefer Sutherland, Remake eines koreanischen Horrorfilms. War ganz nett, Angst vor Spiegeln hab ich aber keine abbekommen :D Danach noch eine Folge Black Adder :)

Benutzeravatar
Mikej
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 9824
Registriert: 12.08.2010, 15:17
AC-Job: Chef
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Mikej » 21.07.2018, 11:06

Weils gerade bei Netflix verfügbar ist: Suicide Squad.

Aber abgesehen von Harley Quinn (wundert mich nicht, dass sie diese Figur jetzt in einigen der nächsten DC-Streifen vorkommen lassen), ist das ein biederer Trupp. Die Darstellerin von Enchantress wirkt zudem irgendwie, als käme sie aus nem Disney Streifen.

Aus der Story hätte man glaube ich was sehr interessantes machen können. Leider gelingt das den Autoren mMn nicht so recht. Ist doch eher ein bunter Murks. Mit den vielen Charakteren sind die Autoren obendrein überfordert. Katana geht z.B. komplett unter.

Selbst der Joker haut mich nicht so wirklich um, auch wenn der Zugang immerhin ein eigener ist (und es ist eine der spannenderen Rollen im Film). Da finde ich die Version in der Serie Gotham um einiges interessanter (insbesondere die "erste Version" davon). Und Heath Ledger war im Batman-Streifen sowieso eine Klasse für sich.

Auch Telltales Version fand ich übrigens spannender. Ähnliches gilt sogar für Harley, die dort mehr Stil hat und berechnender ist (von der Aussprache her sind beide Rollen aber ähnlich - Telltale hat sich Suicide Squad ziemlich sicher vorher reingezogen).

Benutzeravatar
Jehane
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
Beiträge: 2561
Registriert: 05.04.2007, 17:36
AC-Job: Staff
Titel: Time Lord
Wohnort: Wien

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Jehane » 21.07.2018, 11:18

Oh, den gibt's grad bei Netflix? Gut zu wissen, den hab ich im Kino bewusst ausgelassen, und ich trau mich auch nicht, mir den einfach so auf DVD zuzulegen. Dann weiß ich ja, was ich heute Abend mache - danke :D

Benutzeravatar
Mikej
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 9824
Registriert: 12.08.2010, 15:17
AC-Job: Chef
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Mikej » 21.07.2018, 11:54

Jehane hat geschrieben:Oh, den gibt's grad bei Netflix? Gut zu wissen, den hab ich im Kino bewusst ausgelassen, und ich trau mich auch nicht, mir den einfach so auf DVD zuzulegen. Dann weiß ich ja, was ich heute Abend mache - danke :D
Besser gar nichts erwarten, vielleicht ist es dann okay :D

Benutzeravatar
Jehane
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
Beiträge: 2561
Registriert: 05.04.2007, 17:36
AC-Job: Staff
Titel: Time Lord
Wohnort: Wien

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Jehane » 21.07.2018, 15:06

Bei DC-Filmen erwarte ich generell wenig :D

Benutzeravatar
Mikej
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 9824
Registriert: 12.08.2010, 15:17
AC-Job: Chef
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Mikej » 21.07.2018, 20:52

Ghostbusters reboot auf Netflix - eigentlich ganz nett.

Benutzeravatar
Jehane
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
Beiträge: 2561
Registriert: 05.04.2007, 17:36
AC-Job: Staff
Titel: Time Lord
Wohnort: Wien

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Jehane » 21.07.2018, 22:27

Ach, der ist auch schon auf Netflix? Ist vielleicht die bessere Wahl als Suicide Squad; ich hab grad große Mühe, nicht einzuschlafen, so langweilig find ich den :sleep: . Fade Charaktere (abgesehen von Harley Quinn, die find ich spaßig), die einem im Eiltempo vorgestellt werden und von denen manche mehr Screentime bekommen als andere, bei manchen werden so Pseudo-Konflikte eingebaut, die einfach nicht funktionieren. Der Joker hätte interessant sein können, wurde aber komplett verheizt. Die Handlung ist lahm und einfallslos. Und das Schlimmste: Der Film versucht die ganze Zeit, seine Schwächen durch ganz viele tolle Effekte zu übertünchen und krampfhaft cool zu sein. Der Soundtrack ist zwar gut, aber wenn alle drei Minuten eine Rocknummer gespielt wird, ist das mit der Zeit auch fad, ebenso wie die gewollt epische Musik in der zweiten Hälfte. Sowas Belangloses hab ich in Sachen Comicverfilmung schon lange nicht mehr gesehen.

Benutzeravatar
Mikej
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 9824
Registriert: 12.08.2010, 15:17
AC-Job: Chef
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Mikej » 21.07.2018, 23:00

Ich hab dich gewarnt :D

Anyhow, auf das Sequel bin ich auch echt nicht scharf.

Und ja, Ghostbusters ist da schon um einiges besser und v.a. kurzweiliger.

Benutzeravatar
Jehane
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
Beiträge: 2561
Registriert: 05.04.2007, 17:36
AC-Job: Staff
Titel: Time Lord
Wohnort: Wien

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Jehane » 22.07.2018, 11:30

Ich bin eh mit sehr niedrigen Erwartungen an den Film herangegangen und war entsetzt, dass er trotzdem noch so mies ist :) Da hat ja fast gar nichts gepasst. Hatte auch was von "Wir wären so gern wie Marvel, das müssen wir doch hinkriegen" :D Da soll's ein Sequel geben? Wozu? Werde ich mir sicher sparen, nachdem der erste Teil schon so unfassbar öd war.

Die Ghostbusters hab ich mir danach auch noch angesehen - der war sehr unterhaltsam. Jetzt auch nicht der große Wurf, aber er hatte ein paar witzige Momente (Chris Hemsworth war zum Totlachen) und war sehr kurzweilig, obwohl der sicher auch knapp zwei Stunden gedauert hat. Hat mir aber von der ersten Minute an Spaß gemacht. Schön fand ich die Cameos der ursprünglichen Ghostbusters :)

Antworten