Serien-Freak - Seite 36

Das Multimediale Leben außerhalb der Spielewelt
Antworten
Jehane
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
AC-Job: Staff
Titel: Time Lord
Wohnort: Wien

Re: Serien-Freak

21.10.2020, 10:19
Stimmt, und grad, wenn's spannend ist, nervt die Warterei auch :)
Shiny. Let's be bad guys.

Benutzeravatar
sinnFeiN
Adventuregott
Adventuregott
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Serien-Freak

21.10.2020, 12:19
Ich bin ein Fan der Warterei :D. Vor allem, weil ich ohnehin nicht mehr als eine Folge pro Tag schaue und mehr als 2 die Woche auch sehr unwahrscheinlich sind.
Da kann ich nachdenken, nachlesen. Nice :)

Jehane
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
AC-Job: Staff
Titel: Time Lord
Wohnort: Wien

Re: Serien-Freak

21.10.2020, 12:30
Bei manchen Serien ist das durchaus sinnvoll, stimmt - bei der 3. Staffel Twin Peaks zum Beispiel, aber das ist auch eine Serie, die kann man gar nicht bingen. Das packt das Gehirn nicht, viel zu viel zum Nachdenken :D Lieber ist es mir aber schon, wenn eine Staffel fertig ist und ich das jederzeit schauen kann ohne warten zu müssen. Bei manchen Serien bin ich einfach zu ungeduldig - bei Game of Thrones hat's genervt (so komplex ist das auch nicht, dass man's nicht bingen könnte), bei Doctor Who brauch ich das auch nicht :)
Shiny. Let's be bad guys.

Benutzeravatar
sinnFeiN
Adventuregott
Adventuregott
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Serien-Freak

21.10.2020, 13:04
Ich brauch die monatelangen Mid-Season-Cliffhanger-Pausen eines Walking Dead nicht :D. Wöchentlich find ich ganz okay. Das war auch beim neuen Dontnod-Spiel 'Tell Me Why' echt nett.

Benutzeravatar
Mikej
Adventuregott
Adventuregott
AC-Job: Chef
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Serien-Freak

21.10.2020, 14:20
Gut, bei Spielen wurde die Warterei bei Episoden leider meistens überstrapaziert. Wohl auch ein Grund warum das klassische Episodenformat da inzwischen eher tot ist. Aber ein wöchentlicher (oder zwei bis dreiwöchiger) Release-Plan ist bei Spielen wohl auch schwer umsetzbar.

Aber zurück zum TV. Ja, kommt wahrscheinlich auch sehr auf die Serie an & auf individuelle Präferenzen. Wenn Episoden inhaltlich in sich geschlossen sind, stört mich z.B. auch weniger als bei Serien wo jede Episode nur ein kleiner Baustein der Gesamtstory ist.

Das klassische Procedural TV-Format eignet sich für die Warterei unterm Strich besser als das moderne Serial TV Format. Wobei ich kaum mehr echte procedurals schaue. Selbst bei den Mischformen dominiert die fortlaufende Handlung gefühlt immer mehr. Da will ich immer wissen wie‘s weitergeht :D

Jehane
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
AC-Job: Staff
Titel: Time Lord
Wohnort: Wien

Re: Serien-Freak

21.10.2020, 15:17
Als Negativbeispiel für ewige Warterei zwischen Episoden fällt mir da spontan 'Dreamfall: Chapters' ein. Das war unsagbar mühsam. Bis zur nächsten Episode sind Monate vergangen, in denen man fast vergessen hat, worum es überhaupt gegangen ist. Problematisch ist das Format auch bei Spielen, die nach einer Episode tot sind und nicht weitergeführt werden. Das find ich noch schlimmer als das Warten, weil man keinen Abschluss hat.

Bei Serien hat man das z.T. ja auch, wenn die mehr oder weniger mittendrin gecancelt werden. Dann gibt's entweder ein hingehudeltes Ende (Penny Dreadful) oder ein Ende, das gar keines ist, weil auf dem Cliffhanger die nächste Staffel hätte aufbauen sollen. Das war bei Angel der Fall, und dass ich später rausgefunden habe, dass da eigentlich ursprünglich eine sechste Staffel geplant war, hat's auch nicht besser gemacht. Überhaupt Joss Whedon-Serien... die können richtig traumatisch werden, weil sie so oft vor der Zeit abgesetzt werden und man dann in der Luft hängt. Schlimm ist das. Von Firefly fang ich lieber gar nicht an.

Was mir bei Serien eher wurscht ist, ist eine monatelange Wartezeit zwischen zwei Staffeln - ok, bei argen Cliffhangern brauch ich das auch nicht :D Bei inhaltlich abgeschlossenen Episoden bzw. Staffeln ist das wurscht. Oder bei Serien, bei denen ich mir in etwa ausrechnen kann, wie's weitergehen könnte - Supernatural ist so eine Serie, da halte ich das gut aus. Die nächste Staffel startet in der Regel eh damit, dass die beiden sich wegen irgendwas drei, vier Folgen lang an die Gurgel gehen und sich dann wieder zusammenraufen, insofern ist das Warten da echt nicht tragisch. Dazu halten sich die übergreifenden Storyelemente mittlerweile in einigermaßen überschaubaren Grenzen. Oder Once Upon A Time. Die hatten z.T. pro Staffel zwei abgeschlossene Handlungen, hinter denen die übergeordnete Handlung oft zurückgetreten ist. Das geht auch, und dass die Serie mit der Zeit immer flacher wurde, hat auch geholfen.
Shiny. Let's be bad guys.

Benutzeravatar
sinnFeiN
Adventuregott
Adventuregott
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Serien-Freak

21.10.2020, 15:44
Ja, stimmt schon. Das Binge-Watching hat sich nicht umsonst durchgesetzt. Ich bin da wahrscheinlich eher ein Sonderfall :).

Ich brauch das gute Zeug in kleinen Prisen. :devil:

Gestern High Score fertig geschaut. Das Ende war dann über 3D am SNES, Doom und der Durchbruch von Multiplayer.
Natürlich mit schillerdnen Figuren, wie den StarFox-Machern (+ Miyamoto) und John Romero.
Klar... mehr Infotainment, aber sehr unterhaltsam.

Somit kann sich jetzt Michael Burnham anschnallen...

Jehane
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
AC-Job: Staff
Titel: Time Lord
Wohnort: Wien

Re: Serien-Freak

21.10.2020, 16:06
Bei richtig guten Serien teile ich mir das auch etwas anders ein. Als mich zwei meiner Freunde damals dazu überredet haben, mir Firefly anzuschauen, hab ich nach Episode 2 das Tempo gedrosselt, weil ich nicht wollte, dass das vorbei ist. Gebraucht hab ich dann etwa eine Woche, länger hab ich das nicht hinauszögern können. Sowas hab ich mir auch bei anderen Medien angewöhnt - also das Rauszögern. Ich lese z.B. die Pratchett-Bücher bewusst langsamer als früher, weil ich weiß, dass da nix mehr nachkommt.
Shiny. Let's be bad guys.

Benutzeravatar
Mikej
Adventuregott
Adventuregott
AC-Job: Chef
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Serien-Freak

21.10.2020, 16:16
Ja, durch Corona ist die Cliffhanger-Gefahr leider erhöht. Siehe Doom Patrol. Normalerweise wäre das Ende der zweiten Staffel lediglich das Midseason Finale gewesen, aber die haben - verständlicherweise - ne verkürzte Staffel gemacht.

Dementsprechend offen ist aber das Ende (wobei ich die zweite Staffel da generell etwas zäh fand - den privaten Kummer jeder Hauptfigur in 9 Episoden zu packen wird auf Dauer nervig). Wäre ein durchaus interessantes Midseason-Finale, aber damit ein Jahr Pause zu machen ist ziemlich hart :D :D

Ich schätze, das wird in nächster Zeit noch öfter passieren, zumindest bei den Serien, die den Release nicht deutlich verschoben haben...





Und ja, bei Dreamfall Chapters hatte ich bald auch keine Lust mehr. Das Episodenkonzept klappt aus meiner Sicht echt nur bei bereits voll ausfinanzierten Staffeln, wo das Studio in der Lage ist, das komplette Spiel beim Release der ersten Episode schon zu ~95% fertig zu haben, um einen knappen Release-Zeitplan für den Rest zu schaffen. Aufgegriffen haben es aber v.a. jene Studios, die kein Geld hatten um eine ganze Produktion zu stemmen. Das ist dann schwierig.

Jehane
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
AC-Job: Staff
Titel: Time Lord
Wohnort: Wien

Re: Serien-Freak

22.10.2020, 09:43
Wenigstens gibt's überhaupt noch Serien, in anderen kulturellen Zweigen schaut's inzwischen ja sehr düster aus. Was da alles abgesagt oder verschoben werden muss, ist nimmer lustig. Dagegen sind Cliffhanger oder längere Wartezeiten echt ein Klacks.

Das Episodenformat bei Spielen hat aus meiner Sicht bei Telltale gut funktioniert, da kamen die einzelnen Episoden in überschaubaren Abständen raus und man wusste zu Beginn auch, dass man ein fertiges Spiel bekommt.
Shiny. Let's be bad guys.

Benutzeravatar
sinnFeiN
Adventuregott
Adventuregott
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Serien-Freak

22.10.2020, 11:52
oder der Disney-Weg setzt sich durch... Alles nur mehr per Stream, kein Kino mehr.
Gerade Serien laufen durch die Hygiene-Konzepte bei einigen noch ganz gut. Filme halt nicht, weil sie sich auf die Kinos konzentrieren.

Oder hab ich da bei Serien was übersehen?

Benutzeravatar
Mikej
Adventuregott
Adventuregott
AC-Job: Chef
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Serien-Freak

22.10.2020, 12:23
Du hast derzeit noch den Kostenfaktor übersehen, der durch die zusätzlichen Corona-Vorkehrungen deutlich steigt. Die Produktion, die Organisation ist komplizierter geworden, die Darsteller sind weniger flexibel etc. Wenn man CGI braucht dauert auch alles länger (siehe Spieleproduktion).

Die meisten Serien kämpfen damit. Sämtliche Arrowverse Serien hatten 2020 z.B. verkürzte Staffeln und die nächste Staffel kommt später als gewohnt. Alles nicht so einfach auch wenn jetzt sicherlich mehr Leute vor der Glotze hocken als vorher.

Vereinzelt wird bei manchen Produktionen die Kamera sogar krangesteuert, nur damit die Kameraleute nicht zu nahe bei den Schauspielern stehen :D . Das ist allerdings ein ziemlich schweres Ding und kostet natürlich zusätzlich.

Aber ja, mal sehen, wie es in einem Jahr aussieht :)

Benutzeravatar
sinnFeiN
Adventuregott
Adventuregott
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Serien-Freak

22.10.2020, 14:23
Mikej hat geschrieben:
22.10.2020, 12:23
Du hast derzeit noch den Kostenfaktor übersehen, der durch die zusätzlichen Corona-Vorkehrungen deutlich steigt. Die Produktion, die Organisation ist komplizierter geworden, die Darsteller sind weniger flexibel etc. Wenn man CGI braucht dauert auch alles länger (siehe Spieleproduktion).
Ja, das stimmt. Die Corona-Vorkehrungen verteuern und verlangsamen natürlich einiges.
Mikej hat geschrieben:
22.10.2020, 12:23
Die meisten Serien kämpfen damit. Sämtliche Arrowverse Serien hatten 2020 z.B. verkürzte Staffeln und die nächste Staffel kommt später als gewohnt. Alles nicht so einfach auch wenn jetzt sicherlich mehr Leute vor der Glotze hocken als vorher.

Vereinzelt wird bei manchen Produktionen die Kamera sogar krangesteuert, nur damit die Kameraleute nicht zu nahe bei den Schauspielern stehen :D . Das ist allerdings ein ziemlich schweres Ding und kostet natürlich zusätzlich.

Aber ja, mal sehen, wie es in einem Jahr aussieht :)
Erschwerungen ermöglichen es wenigstens irgendwie. Die Film-Branche liegt ja völlig bzw. produziert halt vor, weil sie so kino-abhängig sind. Das hatte ich eher im Kopf. Klingt aber echt schwierig. Bin gespannt, ob da nicht einige Firmen das nicht überlebne (CGI... remote stell ich mir das nicht so nett vor)

Ich bin gespannt, wie das weitergeht. Hab eben eine Nachricht bekommen, dass der Mittelalterkongress nächsten Juli in Leeds nicht vor Ort stattfinden wird - online only it is...

Das Thema ist übrigens cool: Mittelalter in Spielen und Authentizität als ein großes Thema. Ich schreibe da über Fire Emblem: Three Houses, A Plague Tale: Innocence und Crusader Kings 3 und nehme auch an einer Diskussionrunde zu Authentizität teil. Zwar Storyteller aber in England wollt ich jetzt nicht über Säulen der Erde reden :D.

Benutzeravatar
sinnFeiN
Adventuregott
Adventuregott
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Serien-Freak

27.10.2020, 15:03
Assassin's Creed Fans aufgepasst.
Netflix hat sich mit Ubisoft verbandelt.

Eine Live-Action-Serie wird kommen. Jason Altman und Danielle Kreinik als Executive Producers:

Altmans Vita schreit ein wenig nach Mainstream:
Development Miramax --> General Manager Longtail Studios --> Ubisoft Exec Producer von Just Dance und Head der Casual Spiele --> Exec Producer bei Activision --> SVP Head of Film and TV Ubisoft
Kreinik ist Co-Exec:
Kreinik (eine Frau, Danke Ubi) hat sich für DisneyXD, Hulu und Netflix bei Mr. Young, Endgame und Some Assembly Required im "Scripted Development" in der Branche bekannt gemacht. Seither ist sie Director of Television Development bei Ubi Film und TV. Ihr Projekt dort war Mythic Quest für Apple TV+
https://twitter.com/NXOnNetflix/status/ ... 8697621508

IGN weiß anscheinend mehr. Die Live-Action-Show ist nur ein Teil von mehreren AC-Projekten mit Netflix:
- Animated
- Anime-Serie
- Live Action

https://twitter.com/IGN/status/1321088992620806145

Benutzeravatar
Mikej
Adventuregott
Adventuregott
AC-Job: Chef
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Serien-Freak

27.10.2020, 15:38
Mal sehen, wird interessanter zu sehen, wer der Showrunner sein soll. Für die Serie bleibt zu hoffen, dass sie da ein gutes Händchen haben und jemanden mit einer klaren Vorstellung und guten Ideen finden.

Eine Serie passt zu AC aber vermutlich besser als ein Film. Da kann man die Story in Ruhe aufbauen...

Wobei ich mir vorstellen könnte, dass sich die Serie lose an der Ezio-Reihe orientiert - zumal man davon ausgehen müssen, dass mehr und mehr neue Spieler diesen Part der AC-Geschichte skippen werden. Als Einstieg für Neulinge bestimmt nicht blöd. Da gäbs zudem genug Futter für mehr Staffeln.

Aber keine Ahnung, mal abwarten :)

Benutzeravatar
sinnFeiN
Adventuregott
Adventuregott
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Serien-Freak

27.10.2020, 15:46
Ich trau ihnen alles zu, aber ich denke, dass die Witcher-Serie die oberste Latte an Qualität sein wird. Allein schon wegen der mittlerweile konfusen Story und dem schwachen Film.

Ich find nur schräg, dass sie da jetzt eine riesige Marvel-Franchise mit mehreren Ablegern im Serien-Bereich planen :D. Vielleicht mal mit einem anfangen und nicht gleich alles gleichzeitig versuchen?

Benutzeravatar
Mikej
Adventuregott
Adventuregott
AC-Job: Chef
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Serien-Freak

27.10.2020, 16:42
Gut möglich, die Witcher Serie war ja auch schon nicht mein Kaffee 🤣.

Die Marvel-Ambitionen klingen echt übertrieben. Und der Superhelden-TV Sektor ist eh schon komplett überladen. Noch mehr Angebot machts nicht besser, so sehr ich Agents of Shield auch gemocht habe...

Aber wurst, dafür lege ich mir nicht extra disney plus zu. Höchstens vielleicht, falls die Showrunner von Agents of Shield zuständig sind, aber selbst da fände ichs cooler sie starten ne eigene Serie die nix mit Marvel zu tun hat.

Jehane
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
AC-Job: Staff
Titel: Time Lord
Wohnort: Wien

Re: Serien-Freak

28.10.2020, 09:49
Bei der AC-Serie bin ich mal vorsichtig, man weiß ja noch nichts drüber, und unter "Live Action" kann ich mir nicht viel vorstellen. Grundsätzlich passt eine Serie sicher besser zu AC als ein Film (wobei ich den echt mag), aber es wird viel von der Story und vom Casting abhängen. Und es sollte meiner Meinung nach auch eine ausgewogene Mischung aus Vergangenheits- und Gegenwartsstory sein. Richtig toll fände ich ja, wenn die Erste Zivilisation aufgegriffen würde, die geht in den Spielen ja zusehends unter.
Shiny. Let's be bad guys.

Benutzeravatar
Mikej
Adventuregott
Adventuregott
AC-Job: Chef
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Serien-Freak

28.10.2020, 10:42
Bin zudem gespannt, wie Amazon aus der Herr der Ringe Serie mehr herausholen möchte, als die Film-Trilogie. 1 Milliarde Dollar für 5 Staffeln ist jedenfalls nicht so wenig.

Klar, ein paar Dinge haben es nicht in den Film geschafft, aber da reichts für mich die Bücher gelesen zu haben. Ob sich ein 5 Staffelformat für den Dreiteiler eignet, bleibt ebenfalls abzuwarten.

2021 gehts offenbar los. Dieses Jahr wird wohl etwas überladen mit Serien werden. Für Serien mit bislang durchschnittlichen Ratings könnte das sehr sehr eng werden...

Benutzeravatar
sinnFeiN
Adventuregott
Adventuregott
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Serien-Freak

28.10.2020, 14:42
Jehane hat geschrieben:
28.10.2020, 09:49
Bei der AC-Serie bin ich mal vorsichtig, man weiß ja noch nichts drüber, und unter "Live Action" kann ich mir nicht viel vorstellen.
Das soll einfach nur heißen, dass es reale Schauspieler sind. Im Kontrast zur Animated Series und eben der Anime-Serie, die ebenso geplant sind.

Auf die Herr der Ringe Serie bin ich auch schon schwer gespannt. Ich befürchte halt nur, dass sie ein wenig tief in Game of Thrones reingeschaut haben. Anscheinend wird explizit verlangt, dass die Schauspieler bereit sein müssen, sich ggf. auszuziehen. Ich weiß gerade noch nicht so ganz, wie das mit High-Fantasy-HdR zusammengeht.

Benutzeravatar
Mikej
Adventuregott
Adventuregott
AC-Job: Chef
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Serien-Freak

28.10.2020, 17:42
sinnFeiN hat geschrieben:
28.10.2020, 14:42
Anscheinend wird explizit verlangt, dass die Schauspieler bereit sein müssen, sich ggf. auszuziehen. Ich weiß gerade noch nicht so ganz, wie das mit High-Fantasy-HdR zusammengeht.
Ernsthaft? Das wäre auch irgendwie so ziemlich das letzte, was ich mir von HdR erwarten würde...

Benutzeravatar
sinnFeiN
Adventuregott
Adventuregott
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Serien-Freak

28.10.2020, 18:01
Ich habs zwar nicht vom Independent, aber der berichtete auch:

https://www.independent.co.uk/arts-ente ... 38613.html

Ich mein... die Samweis Gamgee und Frodo Beutlin Fanfic-Community wird sich freuen.

Benutzeravatar
Mikej
Adventuregott
Adventuregott
AC-Job: Chef
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Serien-Freak

28.10.2020, 18:38
Naja mal sehen. In die erste Episode schnuppere ich sicher rein, aber erwarten tu ich mir nicht viel.

Endlich bei Staffel 3 von Stranger Things angelangt. Irgendwie ist das doch ein sehr komischer Murks, wo die Beziehung zwischen den Charakteren für meinen Geschmack zu sehr in den Hintergrund rückt. Für mich ist das echt zu viel Fokus auf 08/15 SciFi-Action.

Ich hoffe mal, Staffel 4 legt da wieder zu, sonst hätte man nach 2 Staffeln lieber Schluß machen sollen (die ersten zwei Staffeln waren ja schwer in Ordnung). Staffel 2 hätte ja sogar das passende Ende gehabt. Aber gut, nur meine Meinung.

Benutzeravatar
sinnFeiN
Adventuregott
Adventuregott
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Serien-Freak

28.10.2020, 19:42
Ja, Staffel 3 war leider nicht mehr so gut :(. Jetzt scheint es ja auch das Kaff ein wenig zu verlassen und Minispoilerein Charakter ist in Russland :).

Jehane
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
AC-Job: Staff
Titel: Time Lord
Wohnort: Wien

Re: Serien-Freak

29.10.2020, 09:26
Zu AC: Ach, "Live Action" heißt "echte Schauspieler"... darauf muss man aber auch erst mal kommen...

Herr der Ringe: Der Titel ist total irreführend, weil die Geschichte anscheinend VOR der Handlung aus HdR spielt, konkret, im Zweiten Zeitalter. Das ist das Zeitalter Númenors; Sauron schmiedet die Ringe, Elrond gründet Rivendell, Galadriel und Celeborn tauchen auf, Gondor wird gegründet, und das Zeitalter endet mit dem vorläufigen Sieg über Sauron. Wenn man sich auf Sauron konzentriert, kann man das vielleicht echt Herr der Ringe nennen, aber damit assoziiert halt jeder die Frodo-Geschichte.
Shiny. Let's be bad guys.

Antworten
cron