Movie-o-mania - Seite 181

Das Multimediale Leben außerhalb der Spielewelt
Antworten
Benutzeravatar
Mikej
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 9734
Registriert: 12.08.2010, 15:17
AC-Job: Chef
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Mikej » 27.12.2018, 14:56

Bird Box auf Netflix. War passabel, auch wenn ich das mit der Macht des Wesens nicht so nachvollziehbar fand.

Und ja, TR muss man nicht gesehen haben. Für Zwischendurch fand ich’s trotzdem okay.

Benutzeravatar
Jehane
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
Beiträge: 2493
Registriert: 05.04.2007, 17:36
AC-Job: Staff
Titel: Time Lord
Wohnort: Wien

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Jehane » 27.12.2018, 17:45

sinnFeiN hat geschrieben: Gestern das 2. Mal Justice League angefangen und nach 14 Minuten eingeschlafen.
Ha, gut zu wissen, falls ich mal wieder nicht einschlafen kann, probiere ich es mit Justice League :D

Benutzeravatar
sinnFeiN
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 7683
Registriert: 19.02.2007, 12:39
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von sinnFeiN » 28.12.2018, 23:29

Unglaublich, Versuch Nr. 3 hat geklappt. Endlich Justice League angesehen und ich bin überrascht :D.
Der war gar nicht so schlecht, wie ich mir das gedacht habe. Empfand ich persönlich jetzt besser als Batman vs. Superman und Suicide Squad (gut, da ist nicht viel dabei). Teilweise sehr cheesy. Bewusst viel auf Humor gesetzt, was imho nicht ganz zum düsteren DC Universum passt. Da waren die Avengers einfach Vorbild :).

Trotzdem: Ich war unterhalten, nicht übermäßig, aber hat schon hingehauen.

Mal schauen, was sie machen, wenn jetzt Henry Cavill weg ist (und Ben Affleck auch, was ich mitbekommen habe). Vielleicht kriegen sie dann mal ein attraktives Cinematic Universe zusammen :). Die übergebliebenen passen eh ganz gut. Aquaman muss ich mir nur noch im Kino anschauen, denn der kommt auch recht positiv an :)

Benutzeravatar
Jehane
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
Beiträge: 2493
Registriert: 05.04.2007, 17:36
AC-Job: Staff
Titel: Time Lord
Wohnort: Wien

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Jehane » 29.12.2018, 14:26

Hab gestern und vorgestern auch Superhelden-Abende gemacht - wild durcheinander, angefangen mit Avengers: Infinity War, gestern dann Ant-Man and the Wasp und danach Captain America: Civil War. Von Letzterem hatte ich ganz vergessen, wie gut der ist, von Ant-Man and the Wasp war ich schon wie beim ersten Ant-Man sehr positiv überrascht (und das Ende passt hervorragend zu Infinity War), und Infinity War ist sowieso toll. Es gab ja damals, als der Film in den Kinos war, die Theorie, dass MinispoilerLoki gar nicht tot ist, sondern das wieder nur gefaked hat. Irgendwie glaub ich das ja nicht. Wenn das Minispoilereine Projektion gewesen sein sollte, hätte Thanos Loki nicht packen können - die Loki-Projektionen sind ja physisch nicht greifbar. Aber ich glaub, in Sachen Heldentode ist bei den Avengers das letzte Wort noch nicht gesprochen, Endgame kommt ja eh in ein paar Monaten und dann wissen wir mehr :) Wenn's nach den Comics geht, müsste sich die Zusammensetzung der Avengers jedenfalls gravierend ändern.

Benutzeravatar
sinnFeiN
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 7683
Registriert: 19.02.2007, 12:39
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von sinnFeiN » 29.12.2018, 15:37

ich glaube, dass das angesprochene offiziell bestätigt wurde :)
Es soll aber ein Spin-off geben, das irgendwann vorher spielt :)

Benutzeravatar
Mikej
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 9734
Registriert: 12.08.2010, 15:17
AC-Job: Chef
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Mikej » 29.12.2018, 15:54

Hab mal John Wick, Molly‘s Game und Gone Girl gesehen. Und Inception nachgeholt (ja, mit viel Verspätung :D )

Gut fand ich Molly‘s Game. Ist mal ne witzige Lebensgeschichte und gut filmisch umgesetzt.

Inception war wiederum zwar sehr nett, aber wohl eher ein Film für die große Leinwand, als für den Fernseher. Visuell definitiv eindrucksvoll.

Gone Girl hatte was. Für Fincher-Verhältnisse aber unterm Strich etwas enttäuschend, ehrlich gesagt. Den Twist zur Hälfte fand ich irgendwie absehbar.

Bei John Wick fand ich nur den ersten Akt interessant. Danach ist es echt nur mehr eine Aneinanderreihung von Action-Szenen ohne Inhalt und die Logik hält sich in Grenzen...

Benutzeravatar
Indiana
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 10927
Registriert: 01.10.2004, 13:19
AC-Job: Redakteur
Wohnort: Am Rande des Teufelsmoores
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Indiana » 16.01.2019, 17:42

Wuahhhh!!! *hibbel*
Hibbel...

Benutzeravatar
Jehane
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
Beiträge: 2493
Registriert: 05.04.2007, 17:36
AC-Job: Staff
Titel: Time Lord
Wohnort: Wien

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Jehane » 16.01.2019, 18:06

Hab mir neulich mal Batman v Superman angetan. Hilfe. Was für ein langatmiger Schinken - die Werbepausen im Privat-TV haben's auch nicht besser gemacht, aber wenigstens konnte ich so zwischendurch mal Tee kochen und dergleichen. Ich hatte echt Mühe, den durchzuhalten. Superman ist ein selbstgerechter Depp, Batmans Rüstung fand ich grässlich (dafür Ben Affleck als Batman gar nicht mal so schlimm wie erwartet), und dass der Film wieder mit Batmans Trauma anfangen musste, war echt zu viel des Guten. Ich meine - die Geschichte kennt nun wirklich jeder. Positiv aufgefallen sind Gal Gadot als Wonder Woman und Jesse Eisenberg als Lex Luthor. Insgesamt fand ich den Film aber viel zu lang.

Apropos langatmig: Wir haben uns neulich an der Musical-Verfilmung von Les Misérables versucht - die mit Hugh Jackman und Russel Crowe. Nun sind wir zwar beide keine großartigen Musical-Fans, aber wir wollten dem Film mal eine Chance geben. Ich hab erst kürzlich das Buch beendet und war entsprechend motiviert. Tjo. Etwas weniger Gesang hätte dem Film sehr gut getan - unabhängig davon, dass in der Bühnenfassung auch zu 99,9% der Zeit nur gesungen wird. Das mag auf einer Bühne funktionieren, für einen Film war's eine Zumutung. Ausstattung und Schauspieler fand ich toll, ebenso die Geschichte, auch wenn die natürlich stark verkürzt war. Aber man hätte zumindest die Dialoge sprechen anstatt singen können. War dezent anstrengend und in der zweiten Hälfte auch nervtötend. Und der Schluss war purer Kitsch. Danach hab ich wieder gewusst, warum ich Musicals nicht sonderlich mag.

Benutzeravatar
Mikej
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 9734
Registriert: 12.08.2010, 15:17
AC-Job: Chef
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Mikej » 16.01.2019, 18:48

Ja, Ben Affleck als Batman ist gar nicht mal uninteressant.

Mit den Filmen von Zack Snyder könnte ich aber nie besonders viel anfangen.

Benutzeravatar
sinnFeiN
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 7683
Registriert: 19.02.2007, 12:39
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von sinnFeiN » 16.01.2019, 22:49

Mikej hat geschrieben:Ja, Ben Affleck als Batman ist gar nicht mal uninteressant.
Voll! Finde noch immer schade, dass es dann doch nix vom eigenen Batman-Streifen wurde.

aber mei, jetzt können sie eh rebooten. Neuer Superman, neuer Batman :D

Ich geb jetzt mal Bird Box eine Chance - ob das vorm Einschlafen gut ist? ;)

Benutzeravatar
Mikej
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 9734
Registriert: 12.08.2010, 15:17
AC-Job: Chef
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Mikej » 16.01.2019, 23:52

sinnFeiN hat geschrieben:Ich geb jetzt mal Bird Box eine Chance - ob das vorm Einschlafen gut ist? ;)
Das geht schon :) so gruselig ist der eh nicht.

Aber recht nett gemacht (wenn auch nicht viel mehr).
Hab aber das Buch nie gelesen.

Benutzeravatar
Jehane
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
Beiträge: 2493
Registriert: 05.04.2007, 17:36
AC-Job: Staff
Titel: Time Lord
Wohnort: Wien

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Jehane » 17.01.2019, 16:33

Mikej hat geschrieben:Ja, Ben Affleck als Batman ist gar nicht mal uninteressant.

Mit den Filmen von Zack Snyder könnte ich aber nie besonders viel anfangen.
Affleck war jedenfalls weniger schlimm als befürchtet, ich hab da aus irgendeinem Grund viel Schlimmeres erwartet :D Er war allerdings besser als George Clooney. Den mag ich zwar sehr, aber das ist für mich nach wie vor der schlechteste Batman überhaupt.

Zack Snyder ist gewöhnungsbedürftig. 300 schau ich mir immer wieder mal gerne an, aber für Suicide Squad hätte ich gerne meine Lebenszeit zurück. Für Man of Steel detto. Fängt gut an, wird aber spätestens ab dem Zeitpunkt fad, ab dem Krypton zerstört ist - also nach gut einer halben Stunde. Wobei Snyder für das Drehbuch ja nichts kann, zumindest bei Suicide Squad und Man of Steel. 300: Rise of an Empire war allerdings so grauenhaft, dass ich den nach nicht mal der Hälfte abgedreht hab. Ganz schlimm.

Benutzeravatar
sinnFeiN
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 7683
Registriert: 19.02.2007, 12:39
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von sinnFeiN » 17.01.2019, 18:14

300: Rise of an Empire hab ich auch nur 20-30 Minuten durchgehalten und dann bin ich eingeschlafen :D

Benutzeravatar
Mikej
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 9734
Registriert: 12.08.2010, 15:17
AC-Job: Chef
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Mikej » 17.01.2019, 18:34

Hatte irgendwie nie das Bedürfnis mir Rise of an Empire anzusehen. 300 hat mir schon gereicht :)

Benutzeravatar
Mikej
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 9734
Registriert: 12.08.2010, 15:17
AC-Job: Chef
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Mikej » 04.02.2019, 00:19

Die Kunst des Toten Mannes auf Netflix.

Interessante Besetzung (J. Gyllenhaal, J. Malkovich...) und der Anfang ist ja noch ziemlich nett, aber der ganze Slasher-Mystery-Horror Aspekt ist dann irgendwie dämlich und wirkt aufgesetzt. Mit den Charakteren hätte man bestimmt mehr anfangen können. Schade.

Benutzeravatar
Indiana
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 10927
Registriert: 01.10.2004, 13:19
AC-Job: Redakteur
Wohnort: Am Rande des Teufelsmoores
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Indiana » 06.02.2019, 10:34

Jurassic World: Das gefallene Königreich
Mal nicht so ganz der typische Jurassic Park-Film, weil man sich diesmal auch um die Tiere "Sorgen" gemacht hat und die Dinos Minispoilernun als "Waffen" missbraucht werden sollen. Dennoch zum Teil sehr vorhersehbar.

Benutzeravatar
Indiana
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 10927
Registriert: 01.10.2004, 13:19
AC-Job: Redakteur
Wohnort: Am Rande des Teufelsmoores
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Indiana » 18.02.2019, 08:40

Red Sparrow. Ein recht spannender Agenten-Thriller, der mit überraschenden Wendungen und einem grandis geschnittenen Anfang aufwartet.

Benutzeravatar
Mikej
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 9734
Registriert: 12.08.2010, 15:17
AC-Job: Chef
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Mikej » 18.02.2019, 10:00

Green Book. Sehr empfehlenswerter Film (basierend auf wahren Begebenheiten), bei dem man sich auch gut in die damalige Zeit (Rassismus, 60er-Jahre - im südlichen Teil der USA) und die Charaktere hinein versetzen kann. Die Oscar-Nominierungen (v.a. was die beiden Darsteller anbelangt) kann ich in diesem Fall sehr gut nachvollziehen.

Allerdings sollte man nicht mit leerem Magen ins Kino gehen, da ständig gegessen wird ;)

Benutzeravatar
Jehane
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
Beiträge: 2493
Registriert: 05.04.2007, 17:36
AC-Job: Staff
Titel: Time Lord
Wohnort: Wien

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Jehane » 19.02.2019, 17:17

Die Neuverfilmung von Evil Dead. Kann man sich sparen, außer man steht total auf massig Gore und Blut. Das ist nämlich der einzige nennenswerte Unterschied zum Original. Gruselig ist der Film keine Sekunde lang, weil er obendrein wahnsinnig vorhersehbar und damit automatisch langweilig ist. Und den Kultstatus vom Original wird er wohl auch nicht erreichen. Wir haben dann noch "The Cabin in the Woods" drangehängt, und der ist nach wie vor grandios :)

Benutzeravatar
Mikej
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 9734
Registriert: 12.08.2010, 15:17
AC-Job: Chef
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Mikej » 19.02.2019, 17:57

Das dachte ich mir leider schon. Fands ja schon komisch, dass ein Remake gemacht wurde.

Benutzeravatar
Jehane
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
Beiträge: 2493
Registriert: 05.04.2007, 17:36
AC-Job: Staff
Titel: Time Lord
Wohnort: Wien

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Jehane » 20.02.2019, 20:02

Same here. Hab die DVD von einem Bekannten geschenkt bekommen und mir gedacht, na gut, schauen wir mal. Der Anfang geht ja noch, weil die Geschichte etwas anders aufgezogen wird - es gibt eine Art kurze Vorgeschichte, dann trudeln die Hauptfiguren ein. Und die sind nicht zum Partymachen in der Hütte, sondern um einer Freundin beim kalten Entzug zu helfen. Das fand ich von der Ausgangslage her schon interessant, aber dann wurde es eben vorhersehbar, sehr gory und einfach langweilig.

Benutzeravatar
Nachtstern
Weltherrscher
Weltherrscher
Beiträge: 3876
Registriert: 25.02.2004, 23:22
Titel: Gezeitenwanderer
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Nachtstern » 24.02.2019, 13:48

Period auf Netflix interessante Doku die aufzeigt wie mittelaltesmäßig viele Männer in Indien über die Periode der Frau denken, es sogar als Krankheit bezeichnen, da gehört noch viel an Aufklärung und Fortschritt bewerkstelligt, da die Frauen es lange Zeit wohll sehr schwer hatten überhaupt an Binden zu gelangen..

Die Chroniken von Narnia Reise auf der Morgenröte, schöner Film immer wieder schön zm ansehen, schade das es den letzten Film nie geben wird.

Wanderlust, bewegte Serie zu einen verdammt heiklen Thema jeddoch mit Happy end zum Glück, bin sicher das das gerade so etwas oft zu Trennungen geführt hat. Im großen und ganzen ist die Serie aber in Ordnung, und doch sehr realistisch gehalten.

Benutzeravatar
Mikej
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 9734
Registriert: 12.08.2010, 15:17
AC-Job: Chef
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Mikej » 27.03.2019, 20:07

Endlich Before Midnight nachgeholt. Immer wieder spannend mit wie wenigen Schnitten fast alle Szenen auskommen. Wie bei den anderen Filmen der Trilogie mag ich es, dass es sich so aus dem Leben gegriffen anfühlt und trotzdem interessant bleibt. Die Chemie zwischen Hawke und Delpy passt auch einfach hervorragend.

Wer Before Sunrise und Before Sunset mochte, der kann hier wenig falsch machen. Wem dort zuviel Dialog war, der ist aber natürlich an der falschen Adresse.

Benutzeravatar
Mikej
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 9734
Registriert: 12.08.2010, 15:17
AC-Job: Chef
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Mikej » 28.03.2019, 12:31

‘Final Portrait’, eine Filmbiographie basierend auf dem Buch „Giacometti Portrait“ von James Lord. Hat mir gut gefallen - Geoffrey Rush als Künstler Giacometti ist großartig. Der Film selbst hat vielleicht nicht immer den Fokus, den man sich wünschen würde, ist aber trotzdem sehr interessant.

Benutzeravatar
Nachtstern
Weltherrscher
Weltherrscher
Beiträge: 3876
Registriert: 25.02.2004, 23:22
Titel: Gezeitenwanderer
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Nachtstern » 07.04.2019, 04:02

The unicorn Store auf Netflix sehr schöner Film, mit Samuel Jackson drin, den man aus Pulp Fiction bereits kennt.
Nicht seine beste Rolle, aber es war ok, der Soundtrack zum Film war toll, nur man findet ihm leider nirgends zum anhören.
Gerade mal ein Lied findet man, riecht sehr danach als ob man unbedingt erreichen will das der Soundtrack nur käuflich erwerbbar ist,nur ka ob er überhaupt irgendwo zu kaufen ist. O.o
:hmm:

Antworten