Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Amoklauf...
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. März 2009, 09:27 
Offline
Adventuregott
Adventuregott
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 1. Oktober 2004, 13:19
Beiträge: 10751
Wohnort: Am Rande des Teufelsmoores
AC-Job: Redakteur
Es ist traurig, dass es wieder einen Amoklauf gegeben hat. Dieser war wohl auch der Schlimmste, den es in Deutschland je gegeben hat. Das alles macht es nicht einfacher, darüber zu reden. Ich möchte hier auch niemanden in Schutz nehmen oder verurteilen.

Was mich persönlich immer wieder ärgert, ist die Tatsache, dass jeder Amoklauf wieder als Grund zur Generalanklage gegen Computerspiele allgemein, Ballerspiele im Besonderen und inzwischen auch das Internet herhalten muss. Was ich besonders schlimm an der Berichterstattung finde, ist dass schon die ersten "Experten" (gegen 11 Uhr im Radio) wussten, dass der Amokläufer ein Computerspieler mit Vorliebe für Ballerspiele ist, bevor (!) überhaupt feststand, wie viele Opfer es gibt, ob der Amokläufer noch lebt oder unter den Opfern ist und um wen es sich dabei überhaupt handelt. Versteht das jetzt nicht falsch: Es geht mir nicht darum, Opfer zu zählen, den vollen Namen des Schützen zu wissen oder sowas. Es kann aber auch nicht angehen, dass direkt mit dem ersten Schuss die Experten da sind und behaupten: "Das kommt von Computerspielen". Die wahren Hintergründe interessieren wieder mal nicht. Und wenn man dann am Tag danach sowas in den Zeitungen lesen kann:
Zitat:
Um sich mit den Menschen nicht zu sehr auseinandersetzen zu müssen, verbrachte Tim K. Stunden vor dem Computer. Ein Freund: „Er liebte Ballerspiele wie ,Counterstrike‘, schaute auf dem Computer auch Horrorfilme. Es würde mich nicht wundern, wenn er vor der Tat die ganze Nacht am PC geballert hat, morgens von dem Amoklauf in den USA gehört hat – und dann loszog zur Schule.“

oder
Zitat:
Dass der17-Jährige auf der Flucht noch weiter um sich geschossen hat, ist ein Verhalten, das Jugendliche in Spielen wie Counterstrike oder Crysis lernen können.

dann ist es auch kein Wunder, dass Computerspiele immer wieder Schuld sind. Die breite Masse bekommt einen Schuldigen, der nicht greifbar ist, die Regierung hat einen Grund mehr, etwas zu verbieten und alles ist gut. Friede, Freude, Eierkuchen. Warum er einfach so an die Waffen seines Vaters kam, warum er nicht schon vorher mal aufgefallen ist, warum es so weit gekommen ist - Danach fragt keiner mehr. Und das ist mindestens genau so schlimm, denn durch ein Verbot von Computer / Ballerspielen / Horrorfilmen / Rockmusik wird man keinen einzigen Amoklauf verhindern können.

Was ist Eure Meinung dazu?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amoklauf...
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. März 2009, 19:21 
Offline
Zombiepirat
Zombiepirat
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 20. August 2005, 19:36
Beiträge: 1415
Wohnort: Bochum
Titel: Lara Crofts Schwester :)
Oh Gott, die "Killerspiele" sind IMMER Schuld, doch nicht die Erziehung oder die Misserfolge, die der Täter erlebt hat!!! Ich raste wirklich bald aus, wenn noch einmal Counterstrike oder dergleichen in Zusammenhang mit der Ursache eines solchen Amoklaufs höre... Die Diskussion darüber ist, glaube ich, jeder Computerspieler leid!!! Ich bin Volljährigen und möchte auch selbst entscheiden, ob ich ein Spiel wie Gears of War spielen möchte...
Ich bin einfach diskussionsmüde, wie geht es euch? :wall:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amoklauf...
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. März 2009, 19:28 
Offline
Adventuregott
Adventuregott
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 26. Februar 2003, 22:38
Beiträge: 5209
Wohnort: Montréal
Titel: Ex-Chefin
seh ich auch so und diese übermäßige medienpräsenz ist sicherlich auch ein zahnwerk im getriebe des gebildes, das jugendliche zu solchen taten verführt. nach dem motto "wenn ich gehe, dann mit einem knall". unglaublich, man kann ja keine 5 minuten fernsehen, ohne dass man mit allen möglichen und unmöglichen informationen rund um den amoklauf belästigt wird.
ja, mir tun die kids leid, dies erwischt hat und alle angehörigen genauso. punkt. der genaue tathergang interessiert mich nicht die bohne und die ursachen lassen sich tatsächlich nur in gesprächen mit den eltern und freunden feststellen. und das schlimmste daran ist, dass so gut wie keiner der berichtenden journalisten und urteilenden psychologen und herangezogenen fachleute genau das getan hat. da wird gemutmasst und falsch bericht erstattet dass sich die balken biegen... unglaublich!!!

_________________
...wie ein Toastbrot im Regen.
Meine Fotos bei Flickr
Tweet: Thylja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amoklauf...
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. März 2009, 23:39 
Offline
Weltherrscher
Weltherrscher
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 26. Februar 2004, 00:22
Beiträge: 3848
Titel: Gezeitenwanderer
Tragisch genug das solche Vorfälle sich scheinbar immer wieder wiederholen und wiederholen werden.
Am meisten sind die Angehörigen und die Opfer zu bedauern.
Gibt nun auch Gerüchte der Täter wurde gemobbt und das sei sein Hauptmotiv gewesen.
Wie auch immer solche Hetzargumente wie Killerspiele sind schuld oder wie er war sehr introventiert kann sich die Klatschpresse bitte sparen.
Sicher will man erfahren was dazu führte, aber es muss denk ich für seine Familie schon Schock genug sein,und deswegen sollte man das ganze auch nun mehr in Ruhe lassen,und nicht mehr an die Öffenlichkeit zerren.Das traurige ist nur ein Einzelener forderte mit seinen Amokläufer 15 Tote.
Eine verdammt hohe Zahl, und weit zu hoch, es gilt in Zukunft Warnzeichen früher zu erkennen, damit das nicht mehr so schnell vorkommen kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amoklauf...
BeitragVerfasst: Freitag 13. März 2009, 09:08 
Offline
Adventuregott
Adventuregott
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 1. Oktober 2004, 13:19
Beiträge: 10751
Wohnort: Am Rande des Teufelsmoores
AC-Job: Redakteur
Bei Focus gefunden:
Zitat:
Die Polizei hat eine erste Vermutung für ein mögliches Motiv des Amokläufers von Winnenden. Auf dem Computer von Tim K. wurde ein Killerspiel gefunden. Laut Polizei könnte dies ein mögliches Motiv für den Amoklauf sein.

Bei der Suche nach dem Motiv des Amokläufers von Winnenden hat die Polizei erste Erkenntnisse. „Das Motiv hängt mit dem Internet zusammen“, sagte Polizeisprecher Klaus Hinderer am Donnerstag in Waiblingen. Auf den Computern des 17-jährigen Exschülers der Realschule wurde nach seinen Angaben ein Killerspiel, eine Variante der „Counterstrike“-Spiele, gefunden. Darin sei ein Teil des Motivs für den Amoklauf zu sehen.
:wall:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amoklauf...
BeitragVerfasst: Freitag 13. März 2009, 15:19 
Offline
Adventuregott
Adventuregott
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 26. Februar 2003, 22:38
Beiträge: 5209
Wohnort: Montréal
Titel: Ex-Chefin
und nicht nur deswegen ist der focus ein totales käseblatt.
hier etwas seriösere berichterstattung:
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,612875,00.html

_________________
...wie ein Toastbrot im Regen.
Meine Fotos bei Flickr
Tweet: Thylja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amoklauf...
BeitragVerfasst: Freitag 13. März 2009, 16:57 
Offline
Adventuregott
Adventuregott
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 1. Oktober 2004, 13:19
Beiträge: 10751
Wohnort: Am Rande des Teufelsmoores
AC-Job: Redakteur
Die haben ja nur das Zitat des Polizeisprechers wiedergegeben und das findet sich so leider auch in anderen Medien.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amoklauf...
BeitragVerfasst: Freitag 13. März 2009, 17:42 
Offline
Sensenmann
Sensenmann
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. November 2002, 13:35
Beiträge: 1750
Auch typisch:

Zitat:
Panne im Fall Tim K.: Vom PC daheim habe der Amokläufer seine Taten angekündigt, verkündete Baden-Württembergs Innenminister Rech. Tatsächlich saßen er und einige Staatsanwälte wohl einem Betrüger auf, der das Bild eines Web-Forums fälschte: "Wir sind vor den Kopf gestoßen", sagt eine Ermittlerin.

_________________
Signatur


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amoklauf...
BeitragVerfasst: Freitag 13. März 2009, 20:17 
Offline
Adventuregott
Adventuregott
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. April 2003, 22:55
Beiträge: 5101
Wohnort: NRW
auch wieder interessant was unser Herr Schäuble für Ideen hat :no:

Zitat:
....." Besser als ständige Forderungen nach schärferen Gesetzen sei eine Debatte darüber, ob die Gesellschaft wirklich so viel Gewalt in ihren Medien haben wolle. Außerdem existiere das Problem der Killerspiele. "Was sagt uns das, dass junge Menschen so wild zur Gewalt neigen?", fragte Schäuble. Vielleicht gebe es einen Zusammenhang mit der zunehmenden Gewalt in den Medien. Deren Maßstab sei aber die Zuschauer-Quote. "Es ist also eine Frage an uns alle in der Gesellschaft", betonte Schäuble. "Ist es eigentlich wirklich sinnvoll, dass regelmäßig Samstagabend in ARD oder ZDF ab 22.00 Uhr ein Boxkampf gezeigt wird? Ein Kampf, von dem selbst Sportinteressierte in aller Regel nicht einen einzigen Namen der Kämpfer kennen?"

Die Sender nähmen die Boxkämpfe ins Programm, weil das Zuschauerinteresse größer sei als bei jedem anderen Angebot. "Da prügeln zwei Menschen aufeinander ein, und hinterher klagen wir über die Zunahme von Gewalt", bemängelte der Minister. Auch in Actionfilmen knalle es dauernd. In den Medien setze sich immer der stärkere Reiz durch. "Früher war es Sex. Heute scheint Gewalt der neue Reiz zu sein", sagte Schäuble.


da fällt mir wirklich nichts mehr zu ein.... :wall: genau, verbieten wir doch Boxen und Actionfilme, vielleicht auch noch die Formel 1, da werden ab und an Mechaniker grundlos umgefahren...gehts noch? der Mann hat se doch nicht mehr alle am Zaun... :hmm:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amoklauf...
BeitragVerfasst: Freitag 13. März 2009, 20:44 
Offline
Sensenmann
Sensenmann
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. November 2002, 13:35
Beiträge: 1750
Da bin ich in der Tat auch sprachlos (woher stammt das Zitat?). Interessant fand ich allerdings auch, dass der werte Herr Innenminister mittlerweile nichtmal mehr die Kompetenzen des BVerfG anzuerkennen scheint. Bin ja durchaus hart im Nehmen, was das Geblubber unserer Bundesführungsetage angeht, aber der Mann ist in dieser Position ist einfach nicht mehr tragbar. Hoffentlich erkennt das die werte Opposition im bevorstehenden Wahlkampf auch endlich.

Spontane, polemische Assoziation

_________________
Signatur


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amoklauf...
BeitragVerfasst: Freitag 13. März 2009, 21:40 
Offline
Adventuregott
Adventuregott
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. April 2003, 22:55
Beiträge: 5101
Wohnort: NRW
madDOOMhammer hat geschrieben:
Da bin ich in der Tat auch sprachlos (woher stammt das Zitat?).


http://www.sueddeutsche.de/politik/921/461547/text/

du hast recht...der Mann muss weg!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amoklauf...
BeitragVerfasst: Freitag 13. März 2009, 21:57 
Offline
Zombiepirat
Zombiepirat
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 20. August 2005, 19:36
Beiträge: 1415
Wohnort: Bochum
Titel: Lara Crofts Schwester :)
Bitte schaut Euch mal dieses Video an:

http://www.youtube.com/watch?v=R9JRm3iQQak

Nur mal zur Info, wie die Medium sogenannte "Killerspiele" darstellen...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amoklauf...
BeitragVerfasst: Samstag 14. März 2009, 12:09 
Offline
Replikant
Replikant
Benutzeravatar

Registriert: Montag 5. Januar 2009, 16:42
Beiträge: 28
Es kommt mir ein bißchen so vor, als hätten viele Politiker, unterbezahlte Polizeibeamter, überforderte Lehrer sämtliche Synapsen im Gehirn aus, wenn so etwas passiert. Der persönliche Hintergrund, Erziehung, seelische Störungen etc. wird nicht mal mehr abgefragt. Als würden große Lichter im Gehirn angehen, die blinken: AMOKLAUF!JUGENDLICH!KILLERSPIEL!EGOSHOOTER!COUNTERSTRIKE!SCHULD. Sowie ich gelesen habe, hatte der Junge schwere seelische Störungen bzw. Krankheitsbilder, die die Einnahme von Medikamenten und sogar einen stationären Psychatrie-Aufenthalt erfordert haben. Sein Vater hatte 13 verschiedene Waffen und 4500 Schuss Munitionim Haus und mir egal, ob davon 12 eingeschlossen waren: Reale Waffen zur Verfügbarkeit haben, ermöglicht es Menschen zu töten. Nicht mein Headset und meine Razor-Copperhead. Davon abgesehen spricht das "Counterstrike Argument" auch noch von sachlicher Unkenntnis, weil 2009 spielt keiner, der das Egoshooten wirklich im Hardcore-Modus angeht (auf deutsch:ein nerd) noch Counter. Das hört sich jetzt zynisch an, aber dem ist so.
Die ganze Killerspiel-Argumentation ist so ein simple, vereinfachende Denkweise, da könntsch kotzen. Ich meine, ich stell mich doch auch nicht hin und verkünde:Bank-Manager alle überzahlte Schwachköpfe mit AudiA8, deswegen Weltwirtschaftskrise. Fertig. Wenn mir dann komplizierte Hintergründe und Fakten etc. aufgezählt werden, lass ich mich von Argumenten nicht verwirren, sondern bleib bei meiner vorgefassten Meinung, ist auch bequemer. Bequemer beispielsweise auch für die eigene Verantwortung. Warum sollte ich mir Gedanken darüber machen und mich sorgen, wenn mein Kind, das Anzeichen von Labilität und sogar seelischen Krankheiten aufweist, am allerliebsten im dunklen Zimmer vorm Rechner sitzt, Ego shootet und nicht spricht. Und nicht raus geht. Gerade dann muss ich dem besondere Aufmerksamkeit schenken, womit er sich beschäftigt. Und vielleicht auch verbieten. Rationieren. Feste Regeln setzen.
Ich bin ausgesprochen robust, ich kann mir noch nicht mal vorstellen, wie man denn gepflegt den Weltkrieg in Call of Duty abhandelt und dann in ein Schulmassaker umformatiert. Für mich so realistisch wie Bahomets Fluch Teil 4 mit der Maus spielen, will sagen: geht ja gar nicht. Aber rein optisch sind die Top-Titel in diesem Bereich teilweise unglaublich realistisch und beeindruckend. Wenn man dann ein Psyche hat, die auf sowas sensibel reagiert bzw. anspringt, ist der Realitionsverlust wahrscheinlich möglich. Aber verdammt: Solange ich für mein Kind die Verantwortung trage, hab ich mich auch dafür zu interessieren, was mein Kind tut.
Aber alles Aufschreien von "Uns" wird bald noch weniger gehört werden. Gestern abend lief bei Giga eine Sondersendung eSports zu dem Thema, an der ein Beauftragter der jungen Union für neue Medien, ein Mitarbeiter der Freiwillige Selbstkontrolle Unterhaltungssoftware GmbH, also USK-Eingruppierungen, und ein Prof. Dr. des Fachbereichs Kulturwissenschaft, die mit dem Host wirklich eine Stunde sehr sachlich+seriös diskutiert haben. Aber halt auch aus "unserer"Sicht aus der Sicht des Gamers. Sowas kann nur Giga. Aber Giga sendet nur noch bis Ende März, wo mit dann wieder eine potentielle Informationsquelle neben der Bild-Zeitung geschlossen wäre. Auch beim nächsten Amoklauf werden die Lampen wieder angehen: BÖSE GAMER! EGOSHOOTER!KILLERSPIELE!SCHULD!

ps: ja das thema ist mir wichtig, merkt man das:-)?

_________________
Wieso?Willst du Ski fahren?Nein!Was ist Ski fahren?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amoklauf...
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. März 2009, 19:17 
Offline
Adventuregott
Adventuregott
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 1. Oktober 2004, 13:19
Beiträge: 10751
Wohnort: Am Rande des Teufelsmoores
AC-Job: Redakteur
Cutedragon hat geschrieben:
Aber verdammt: Solange ich für mein Kind die Verantwortung trage, hab ich mich auch dafür zu interessieren, was mein Kind tut.


Nur leider ist das so furchtbar anstrengend. Ich habe durch meinen Beruf auch oft und viel in Schulen und Kindergärten zu tun. In einem Kindergarten wurde jetzt (= November 2008) offiziell angefragt, ob es nicht möglich wäre, die Kinder auch am Heiligabend, 1., 2. Weihnachtstag sowie an Silvester und Neujahr dort abzugeben. Grund: Die wären ja so anstrengend. Die Eltern werden aber wohl keine Waffen daheim haben, die sind angeblich eher sozial schwach gestellt, da beide arbeitssuchend (oder so in der Art) sind.

In den Schulen beklagen sich die Lehrer über ähnliche Phänomene: Grundsätzlich sind die Eltern nie Schuld, wenn die nicht darauf achten, dass das Kind keine Hausaufgaben macht. Die Lehrer sind Schuld, die müssen halt zusehen, dass der Stoff in der Stunde durchgezogen wird, zu Hause haben die Kinder für sowas keine Zeit (Wahrscheinlich müssen die Counterstrike spielen). Ist ja auch einfach, die Schuld auf andere zu schieben. *Seufz* Mich ärgert es, wenn man sich immer einfach irgendwas Ungreifbares sucht und dem die Schuld gibt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amoklauf...
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. März 2009, 19:44 
Offline
Adventuregott
Adventuregott
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. April 2003, 22:55
Beiträge: 5101
Wohnort: NRW
Ich wollte nur anmerken dass es ab April keine "ab 18 Spiele" mehr bei Galeria Kaufhof zu kaufen geben wird, weil sie die Spiele als Zeichen der Anteilnahme und aus Verantwortung gegenüber der Gesellschaft aus dem Sortiment nehmen werden :no:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amoklauf...
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. März 2009, 19:58 
Offline
Zombiepirat
Zombiepirat
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 13. Juni 2003, 17:30
Beiträge: 1308
Titel: ye olde buccaneer
Beliebter Fehler: Ursache und Wirkung verwechseln.

_________________
The Adventures of Sherman Bragbone


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amoklauf...
BeitragVerfasst: Freitag 20. März 2009, 07:05 
Offline
Zombiepirat
Zombiepirat
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 20. August 2005, 19:36
Beiträge: 1415
Wohnort: Bochum
Titel: Lara Crofts Schwester :)
Lol, wer kauft auch schon als Zocker Spiele bei Kaufhof? Das geht mir sonstwo vorbei... :a

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amoklauf...
BeitragVerfasst: Freitag 20. März 2009, 17:19 
Offline
Adventuregott
Adventuregott
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. April 2003, 22:55
Beiträge: 5101
Wohnort: NRW
Sweetyasi hat geschrieben:
Lol, wer kauft auch schon als Zocker Spiele bei Kaufhof? Das geht mir sonstwo vorbei... :a


Ich kauf meine Spiele auch nicht da, ich hoffe nur dass damit nicht der Stein ins Rollen gebracht wird und diverse andere Läden nachziehen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amoklauf...
BeitragVerfasst: Freitag 20. März 2009, 22:46 
Offline
Zombiepirat
Zombiepirat
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 20. August 2005, 19:36
Beiträge: 1415
Wohnort: Bochum
Titel: Lara Crofts Schwester :)
Titipoco hat geschrieben:
Sweetyasi hat geschrieben:
Lol, wer kauft auch schon als Zocker Spiele bei Kaufhof? Das geht mir sonstwo vorbei... :a


Ich kauf meine Spiele auch nicht da, ich hoffe nur dass damit nicht der Stein ins Rollen gebracht wird und diverse andere Läden nachziehen...



Nein, ich denke jeder Gameshop hat die selbe Meinung wie wir, hoffe ich, denn meistens sind die Betreiber selbst Spieler....

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amoklauf...
BeitragVerfasst: Samstag 21. März 2009, 14:50 
Offline
Adventuregott
Adventuregott
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 26. Februar 2003, 22:38
Beiträge: 5209
Wohnort: Montréal
Titel: Ex-Chefin
Ich glaube Kaufhof ist auch als POS (Point of Sale) nicht so furchtbar wichtig, Karstadt schon eher. Aber im Grunde genommen verhalten sich hier Politik und Medien und nun auch Kaufhof unglaulich geschäftschädigend, und zwar nicht aus Anteilnahme, sondern aus eiskalt kalkulierter Image-Schusterei. Man darf ja auch nie vergessen: was auch immer ein Politiker von sich gibt wird ihm bei seinen Wiederwahlen entweder ins Bein beißen oder ihm dort Pluspunkte bringen.
Wenn Kaufhof es nicht fertig bringt, seine Verkäufer entsprechend zu briefen, dass sie wirklich von jedem der ein solches Spiel erwerben möchte einen Altersnachweis verlangen, egal ob Oma oder Teenager. (Klar ist das albern, aber weder ein großer Aufwand noch allzu peinlich).

_________________
...wie ein Toastbrot im Regen.
Meine Fotos bei Flickr
Tweet: Thylja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amoklauf...
BeitragVerfasst: Samstag 21. März 2009, 15:26 
Offline
Schwertmeister
Schwertmeister
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 4. Juli 2004, 02:34
Beiträge: 361
Hab die Berichterstattung teilweise im Urlaub verfolgt.

Ich denke es gibt keine einfachen Antworten auf so eine Tat und mal ehrlich die Psyche von jedem von uns ist nicht so einfach gestrickt, dass Spiele, Filme oder Sportwaffen Auslöser für solche Morde sein können. Vielleicht kanalisieren sie Empfindungen oder können Ausdruck für Emotionen sein. Aber in meinen Augen auch nicht mehr.

Aber wie immer stehen "Experten" und Politiker unter Zugzwang. Die Medien und Menschen suchen nach Erklärungen. Ist ja nur natürlich und da erscheint es sehr einfach Ursachen im Medienkonsum oder anderen Lebensumständen zu finden. Nur ist das in meinen Augen die falsche Ecke wo gesucht wird. Es wäre viel konstruktiver, wenn die Gesellschaft - Politiker, Journalisten, wir - die Ursachen in unserem Miteinander suchen würden. Wie gesagt, habe ich die Berichte im Urlaub verfolgt. In einem Land, wo die Zeitangabe von einer halben Stunde in Wahrheit eher 2 Stunden bedeutet. Dort herrscht ein wesentlich langsamerer Tagesablauf als bei uns. Warum fragt sich kein Journalist, ob nicht der selbst gemachte Druck Menschen zu so etwas zwingen kann? Unser Alltag besteht nur noch aus der Jagd nach dem Geld, der Angst den Job zu verlieren und wenn man keinen hat, fühlt man sich zurück gedrängt oder ausgegrenzt... warum können das nicht Auslöser sein? Das kann auf labile Menschen doch einen enormen Druck ausüben. "Zeit ist Geld" - das ist unsere Maxime und sie beherrscht unseren Alltag.... vielleicht kommt ein kleiner Promille unserer Gesellschaft derart schlecht damit zu Rande, dass sie, wenn sie dabei scheitern, das Feindbild in der Gesellschaft selbst suchen und finden und dann Waffen gegen diese richten. Für Schüler kommt der Druck aus der Schule oder den Mitschülern. Ich denke man muss zuerst anfangen zu akzeptieren, dass in unserer Gesellschaftsform Menschen auf der Strecke bleiben und ein kleiner Teil von diesen greift vielleicht irgendwann zur Gegenwehr.

Im Grunde auch zu einfach gemacht. Ich finde da müsste man ansetzen. Ich könnte mir vorstellen, wenn man sich die Täter einzeln betrachtet und ihren Lebensweg und tatsächlichen Empfindungen analysiert, dass man dann durchaus zu solchen Schlüssen kommen könnte. Oder es ist tatsächlich so einfach und das virtuelle Ballern verändert die Psyche derart, dass die Hemmschwelle zu solchen Taten sinkt - ich bezweifel es allerdings.

_________________
Though they go mad they shall be sane;
Though they sink through the sea they shall rise again;
Though lovers be lost love shall not;
And death shall have no dominion.
---
Only enemies speak the truth; friends and lovers lie endlessly, caught in the web of duty.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amoklauf...
BeitragVerfasst: Samstag 21. März 2009, 18:44 
Offline
Rätselmeister
Rätselmeister

Registriert: Sonntag 5. Januar 2003, 14:30
Beiträge: 714
AC-Job: Adventure Corner Staff
Lucre hat geschrieben:
Beliebter Fehler: Ursache und Wirkung verwechseln.

Hier wird eher Korrelation mit Kausalität verwechselt.

Meiner Meinung nach machen sich hier Politiker einen Generationskonflikt zwecks Profilierung zunutze. Die Eltern haben oft keine Ahnung was ihre Kinder am PC so treiben, und lassen sich dann gerne von unseriöser Berichterstattung über "Killer-Spiele" beeinflussen.

Cutedragon hat geschrieben:
Gestern abend lief bei Giga eine Sondersendung eSports zu dem Thema, an der ein Beauftragter der jungen Union für neue Medien, ein Mitarbeiter der Freiwillige Selbstkontrolle Unterhaltungssoftware GmbH, also USK-Eingruppierungen, und ein Prof. Dr. des Fachbereichs Kulturwissenschaft, die mit dem Host wirklich eine Stunde sehr sachlich+seriös diskutiert haben. Aber halt auch aus "unserer"Sicht aus der Sicht des Gamers. Sowas kann nur Giga.

Ich fand diese Diskussionsrunde auch sehr ausgeglichen, und das war nicht Giga: http://www.phoenix.de/videostreams/78272.htm (vom 17.3)

_________________
So Sprach Chuck Die Pflanze Und So Sollte Es Geschehen!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
PCGamesDatabase.de Tayrint-Lets Play Adventures-Kompakt Adventuresunlimited.de Tentakelvilla.de All-Inkl Serverhosting

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!  del.icio.us