Specials: Games Convention 2004:

Adventures auf der GC 2004 Teil II

'Atlantis IV' ist laut Dreamcatcher Europe Marketing Manager Christian Streil einer der wichtigsten Veröffentlichungen der Firma in diesem Jahr und dementsprechend hoch soll letztendlich auch die Qualität des Spiels sein.
Die Story ist schnell erzählt: Im Jahr 1904 reist ein Fotograf auf dem Schiffsweg nach New York, natürlich in der Hoffnung, dort gut anzukommen. Dummerweise gerät das Schiff in ein Unwetter und der Protagonist kann sich gerade noch auf ein kleines Boot retten. Doch damit nicht genug: Ein Wirbelsturm transportiert ihn zur sagenumwobenen Insel Atlantis, auf der Religion und Technik im stetigen Widerspruch stehen. Die Götter der Bürger Atlantis' haben zudem Spaß daran, ihre Schäfchen öfters mal zu schikanieren, weswegen die Aufgabe des Spielers darin bestehen wird, diese arg gewöhnungsbedürftige Welt zu retten.
Bei 'Evolution' soll sehr viel Wert auf eine starke Hintergrundgeschichte inklusive jeder Menge Dialoge und Zwischensequenzen gelegt werden. Da wir aber nur für wenige Minuten einen Blick auf den Titel werfen konnten, können wir dies zur Zeit noch nicht kommentieren. Sicher ist hingegen, dass an einer ebenfalls versprochenen lebendigeren Umgebung noch deutlich gefeilt werden muss - so wirkt zum Beispiel das Wasser unglaublich statisch und erweckt nicht im Geringsten den Eindruck, tatsächlich flüßig zu sein. Bis zum Oktober, für den der Release geplant ist, ist also noch einige Arbeit zu verrichten...

Der zweite vorgeführte Titel von The Adventure Company, 'Sentinel', hingegen macht schon einen deutlich besseren Eindruck. Detalion, die Macher von 'Schizm 2', nutzen für das Spiel die selbe Engine, die bereits in ihrem letzten Titel zum Einsatz kam. Das bedeutet auch, dass 'Sentinel' auf Echtzeit 3D-Grafiken setzen wird, die wiederum sehr hübsch anzusehen sind. In einer Welt speiht so zum Beispiel ein Vulkan riesige Lavabrocken aus seinem Rachen, welche lange Rauchfahnen hinter sich her ziehen.
Der Spieler schlüpft dabei in die Rolle eines unfreiwilligen Grabräubers: Weil die eigene Schwester entführt wurde, wird er dazu gezwungen, ein kostbares Artefakt aus einer verfluchten Grabkammer zu bergen. Diese ist in acht unterschiedliche Welten aufgeteilt, die im Leben des Verstorbenen eine Rolle spielten. Und selbstverständlich sind diese Welten voller komplizierter Maschinen, deren Funktion wir enträtseln müssen. Doch, keine Panik, ganz so kniffelig wie 'Schizm 2' wird die Knobelei in 'Sentinel' nicht werden, dafür sorgen unter anderem die drei unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade und die Erkenntnis der Entwickler, dass ihr letztes Werk vielleicht doch etwas zu "hardcore" war.
Im November diesen Jahres soll es jedenfalls so weit sein, dann wird 'Sentinel' hierzulande käuflich zu erwerben sein. In unserer Galerie findet ihr für den Moment jedoch 13 neue Screenshots.

'Forever Worlds' konnten wir uns leider nicht live ansehen, dennoch findet ihr hier auch zu diesem Spiel neues Bildmaterial. Zusätzlich wurde uns bestätigt, dass 'Die Rückkehr zur geheimnisvollen Insel' noch Ende diesen Jahres erscheinen soll. Doch auch hier galt: Nichts zum Anschauen vorhanden.


geschrieben am 23.08.2004, Matthias Holz




+1 Gefällt mir
Kommentare 0

Als Gast kommentieren

Benutzername
Zeichenkombination eingeben: bb70e2


Anmelden

Name
Passwort

[ Registrieren | Passwort vergessen? ]
 

PCGamesDatabase.de Tayrint-Lets Play Adventures-Kompakt Adventuresunlimited.de Tentakelvilla.de All-Inkl Serverhosting

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!