Specials: Interviews: Sunrise - The Game:

Interview mit Thomas Langelotz (TML-Studios)

Die TML-Studios betreten mit ihrem ersten Adventure 'SUNRISE The Game' Neuland. Für uns Grund genug den Entwicklern, die bisher mit Add-Ons zum 'Microsoft Train Simulator' für Aufsehen gesorgt haben, einige Fragen zu ihrem Einstieg in unser Lieblingsgenre zu stellen.



Vielen Dank dass du dir Zeit für unser Interview nimmst. Bitte stell dich doch einmal kurz vor und verrate uns was dein Job bei der Entwicklung von 'SUNRISE The Game' ist.

Thomas Langelotz: Zunächst erst einmal vielen Dank für das Interesse an 'SUNRISE The Game' und das ich das Spiel hier ein wenig besser vorstellen darf.
Mein Name ist Thomas Michael Langelotz und ich bin Produzent sowie Game Designer von 'SUNRISE The Game'. Mein Aufgabengebiet ist ziemlich umfangreich, wobei das Entwickeln des Spielprinzips an erster Stelle steht. Dazu gehören unter anderem Storyleitfaden, Spiellogik, Entwerfen und Ausformulieren der Dialoge/Monologe, das Erschaffen von nicht austauschbaren Charakteren usw. Darüber hinaus gibt es noch wichtige Punkte in Sachen Grafik, Sound und Video, mit welchen ich mich befasse.

Die TML-Studios haben bisher noch keine Erfahrungen im Bereich der Adventures gemacht. Wie kommt es dazu, dass Ihr das Genre "gewechselt" habt?

Thomas Langelotz: Unser Ziel ist es seit Anbeginn gewesen, Unterhaltung zu bieten, egal in welchem Genre. Ich sehe es nicht direkt als einen Wechsel an, sondern eher als eine Ergänzung oder Erweiterung. Für unsere vorangegangen Projekte, die Add-Ons für den 'Microsoft Train Simulator', haben wir weltweit sehr hohe Bewertungen bekommen, auf Grund des neuen Spielspaßes und Spielerlebnisses, wie z. B. der spannende Karrieremodus inklusive „virtueller“ Berliner Kollegen mit ihrer typischen Berliner „Schnauze“ oder der Real-Modus der u. a. realistische Situationen wie das Verschleißen von Bauteilen und auch plötzliche Technikausfälle simuliert. Alles Dinge, die wir erstmalig in eine Zugsimulation eingebaut haben, da für uns persönlich das stupide Hin- und Herfahren von A nach B einfach zu langweilig war.
Wir werden uns auch für die Zukunft nicht unbedingt auf ein Genre konzentrieren, sondern eher bemüht sein, weiterhin packende Storys mit gutem Unterhaltungswert zu präsentieren.

Also ist 'SUNRISE The Game' ein Einstieg in die Adventures und kein einmaliger Ausflug?

Thomas Langelotz: Wie zuvor schon erwähnt, wird 'SUNRISE The Game' definitiv nicht nur ein Ausflug in das Adventure- Genre sein. Folgeprojekte sind schon in ihrer Entstehung. Wie diese im Einzelnen aussehen, wollen wir aber noch nicht verraten. Fakt ist aber, dass es auch hier wieder um interessante Storys geht und fetzige Dialoge.

Sicher ist es schwer, wenn man zum ersten Mal ein Adventure entwickelt. Habt Ihr Euch durch jemanden Unterstützung geholt?

Thomas Langelotz: Nun, ich denke mal, in allen Genres ist es mittlerweile kein Zuckerschlecken mehr, ein interessantes Projekt auf die Beine zu stellen. Natürlich hat man mit einem Erst-Projekt mehr Hürden zu nehmen und man ist auf die eine oder andere Überraschung noch nicht vorbereitet. Wir können mit Stolz sagen, dass wir diese Herausforderungen ohne fremde Unterstützung mit Bravur gemeistert haben.

Ihr habt mit Aerosoft einen Publisher gefunden, der bisher auch noch keine Erfahrungen im Bereich der Adventures hat. Habt Ihr da nicht die Befürchtung, dass 'SUNRISE The Game' vom Publisher eher als Nebensache betrachtet wird?

Thomas Langelotz: Nein, natürlich nicht. Aerosoft hatte damals allen Grund bei unseren ADD-ONS skeptisch zu sein, auf Grund der vielen Veränderungen und Neuerungen, welche unsere ADD-ONS aufwiesen. Letztendlich konnte ich mich glücklich schätzen, dass wir in Aerosoft einen zuverlässigen Partner gefunden hatten. Da stellt man sich doch irgendwann die Frage: Warum sollte man eine solche Zusammenarbeit nicht weiter fortführen? Darüber hinaus hat bereits der Messestand auf der Games Convention in Leipzig gezeigt, dass 'SUNRISE The Game' für Aerosoft alles andere ist, nur keine Nebensache.

Wer hatte die Idee zu 'SUNRISE The Game'?

Thomas Langelotz: Die Wahrheit ist, das 'SUNRISE The Game' wesentlich komplexer und umfangreicher ist, als es momentan aussieht. Den Ursprung jedoch findet man, so banal es auch klingt, in meiner Badewanne, wohin ich mich immer gerne zurückziehe, um mir dort neue Spielideen auszudenken und wie diese sich eventuell umsetzen lassen. Verfeinert und perfektioniert wird das Ganze anschließend vom Kernteam der TML-STUDIOS.

Kannst Du uns schon etwas mehr zu der Geschichte um Max, Rydec und Brian verraten?

Thomas Langelotz: Vielmehr, wie schon im Allgemeinen bekannt ist, wollten wir eigentlich noch nicht verraten. Letztendlich geht es um ein interessantes Experiment, wie sich während dem Spielverlauf herausstellen wird, was nichts mit Aliens oder Zeitreisen zu tun hat. Wir bedienten uns einfach der irdischen Physik und spielten das berühmte Spiel durch „Was wäre wenn?“. Was dabei herausgekommen ist und wie wir es letztendlich interpretiert haben, ist faszinierend und erschreckend real zu gleich.

Was denkst Du von Minispielen in Adventures? Habt Ihr bei 'SUNRISE The Game' welche eingebaut?

Thomas Langelotz: Wir haben eigentlich keine Minispiele in 'SUNRISE The Game' eingebaut. Ich denke mal, Minispiele können, müssen aber nicht in einen Adventure enthalten sein. Es gab in der Vergangenheit Adventures, die schreiten förmlich nach so genannten Minispielen, wie zum Beispiel in 'The Dig'. Dort fand ich die Minispiele sehr passend und klasse. Ohne diese hätte dem Adventure eine wichtige Komponente aus meiner Sicht gefehlt. Demzufolge, das ist meine Meinung, können Minispiele sehr interessant sein, wenn sie perfekt in die Story integriert werden, was bestimmt nicht immer einfach ist.

Wie waren die bisherigen Reaktionen auf 'SUNRISE The Game'?

Thomas Langelotz: Mit einem Wort: HERVORRAGEND! Natürlich gab und gibt es das ein oder andere zu besprechen, verfeinern ggf. auch zu ergänzen. Beleuchtet man das Projekt im Ganzen, ohne auf spezielle Details einzugehen, dann war es durchweg eine sehr positive Meinung. Stellvertretend ist zum Beispiel Euer Vorschaubericht von der Games Convention über 'SUNRISE The Game'.

Danke. Das hört man gern. Könnt Ihr etwas über die Spiellänge von 'SUNRISE The Game' sagen?

Thomas Langelotz: Das ist zu diesem Zeitpunkt sehr schwer zu sagen. Der Grund ist, wir haben noch einige Dinge in 'SUNRISE The Game' eeingebaut, welche einen Einfluss auf die Gesamtspielzeit haben werden. Zum Beispiel gibt es nun eine „Schritt für Schritt“ Hilfe im Game. Das heißt, man braucht keine Komplettlösung mehr aus dem Internet, die ist in 'SUNRISE The Game' schon eingebaut. Das Problem ist nur, man wird dabei in Versuchung gebracht, nicht mehr eine Minute mal nachzudenken, sondern gleich in die Hilfe zu schauen, wenn man nicht mehr weiter kommt. Natürlich beraubt man sich dabei eigentlich nur selber, den eigenen Spielspaß, aber das ist einem meist nicht so bewusst. Damit verkürzt sich aber die Spielzeit um ein Vielfaches.
Darüber hinaus wird es noch die ein oder andere abschaltbare Funktion geben, welche die Zeit, aber auch den Spielspaß etwas eindämmen könnte. Würde man aber all diese Faktoren streichen und einen „durchschnittlichen“ Spieler ran lassen, so wäre eine Spielzeit von 20 bis 25 Stunden durchaus realistisch.

Warum eigentlich der Zusatz 'The Game'? Plant Ihr noch weitere 'Sunrises', z.B. ein Buch?

Thomas Langelotz: Nun, das 'THE GAME' steht eher für die Unverkennbarkeit. Das Wort 'SUNRISE' doch eher sehr allgemein und könnte genauso gut mit einem Reisebüro in Verbindung gebracht werden. Natürlich hätte man auch einen anderen Namen für das Game wählen können, aber nichts war so passend, wie dieses Wort. Es symbolisiert den Beginn eines neuen Tages und somit auch die neue Hoffnung, was der Tag bringen würde. Ein Sonnenaufgang verkörpert etwas sehr Positives.
Für unsere drei Freunde wird schnell klar werden, dass sie diesen Sonnenaufgang vermissen und sie hoffentlich alles dafür tun, um diesen wieder zu erleben, als Zeichen, in ihren gewohnten Alltag wieder zurück gefunden zu haben.

Wann soll das Spiel fertig sein? Liegt Ihr im Zeitplan?

Thomas Langelotz: Wir liegen sehr gut im Zeitplan. Ein endgültiger Release Termin liegt uns von Seiten des Publishers noch nicht vor. Sicher ist, dass man sich zur kalten Jahreszeit, welche uns bevorsteht, mit 'SUNRISE The Game' die Zeit vertreiben kann.

Wie sieht es mit Umsetzungen für Konsolen aus? Die Nintendo Wii würde sich anbieten.

Thomas Langelotz: An Konsolen haben wir auch schon gedacht, aber wenn wir 'SUNRISE The Game' abgeschlossen haben, werden wir uns der Übersetzung ins Englische widmen. Dies wird wieder mal keine leichte Aufgabe für uns, denn es reicht nicht einfach die Dialoge zu übersetzen. Die Wortspielerei sowie die Gags und die Situationskomik bis hin zu den motivierten Synchronsprechern wird eine echte Herhausforderung werden. Schließlich möchten wir auch den englisch sprechenden Spielern genauso viel Spielspaß bieten.

Gibt es noch etwas, das Du unseren Lesern sagen möchtest?

Thomas Langelotz: Ich hoffe die Spieler, die sich entschieden haben 'SUNRISE The Game' zu spielen, haben genauso viel Spaß an dem Game, wie wir bei der Erstellung. Ich kann nur sagen, lasst Euch berieseln von der unverwechselbaren und faszinierenden Story. In diesem Atemzug möchte ich die Gelegenheit nutzen und mich bei allen Mitwirkenden bedanken, für ihren unermüdlichen Einsatz und noch ein besonderen Dank an die Synchronsprecher, welche mit hohem Engagement den Charakteren eine unglaubliche Persönlichkeit verpasst haben. Vielen Dank.

Wir bedanken uns für das Interview und wünschen Euch viel Erfolg mit 'SUNRISE The Game'!


geschrieben am 02.10.2007, Tobias Maack




+1 Gefällt mir
Kommentare 0

Als Gast kommentieren

Benutzername
Zeichenkombination eingeben: 98fcc8


Anmelden

Name
Passwort

[ Registrieren | Passwort vergessen? ]
 

PCGamesDatabase.de Tayrint-Lets Play Adventures-Kompakt Adventuresunlimited.de Tentakelvilla.de All-Inkl Serverhosting

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!