The Second Guest:

Interview mit David Frentzel (Twice Effect)

Mit 'The Second Guest' erscheint Ende Januar ein eher ungewöhnliches Episoden-Adventure. Die Story wird unterschiedlich verlaufen, es kann also sein, dass ein Spieler gewisse Informationen nicht bekommt, weil er ein Objekt anders nutzt, als ein anderer Spieler. Solche Entscheidungen sollen auch die weiteren Episoden beeinflussen, denn die Spielstände werden jeweils importiert. Wie sich das genau auswirkt und welche Ideen noch in 'The Second Guest' stecken, verrät Chef und Lead-Designer David Frentzel in unserem Interview.


Szene aus 'The Second Guest'

Adventure Corner: Hallo und willkommen zum Interview. Stell Dich unseren Lesern doch einmal vor und erkläre kurz, was Du bei Twice Effect machst.

David Frentzel:
Hallo zusammen. Mein Name ist David Frentzel und ich bin Gründer und gleichzeitig auch Leaddesigner bei Twice Effect. Mein Job ist es, Geschichten zu erzählen, und dafür zu sorgen, dass ihnen Leben eingehaucht wird.

Adventure Corner: Wie kam es dazu, dass Du jetzt als kreativer Kopf bei deiner eigenen Firma arbeitest?

David Frentzel:
Ich habe viele Jahre als - ich nenne es mal Ghostdesigner - für andere Entwickler gearbeitet. Irgendwann kommt man aber an den Punkt, wo man sich sagt: "Jetzt machst du dein eigenes Ding." In den späten 80.ern hatten wir unter dem Namen Twice Effect einige Titel für den C=64 und Amiga veröffentlicht. Das waren überwiegend Spiele für Magazine wie 'Golden-Disk 64', 'Magic Disk' oder 'Game On', bei denen ich als Grafiker mitgewirkt hatte. Nach langem Hin- und Herüberlegen entschloss ich mich, Twice Effect wieder neues Leben einzuhauchen.

Adventure Corner: Verrate uns doch ein wenig über die Geschichte von 'The Second Guest'.

David Frentzel:
'The Second Guest' ist im eigentlichen Sinne ein Storymix aus Kriminal- und Gruselgeschichte. Wie in jedem guten Kriminalroman braucht es eine Einleitung, in der Leser (in unserem Fall der Spieler), seine Umgebung und die ihn umgebenden Charaktere kennenlernt. Im Pilot (Episode 1+2) reist Jack nach Averton Island und soll im Auftrag des verstorbenen Lord Avertons etwas suchen. Wie bei einer Schnitzelljagd wird Jack von dem verstorbenen Lord über die Insel gelotst. Es ist gewissermaßen ein Eignungstest für das, was in den folgenden Episoden noch auf ihn zukommt. Stück für Stück folgt Jack den Hinweisen und erfährt dadurch am Ende, worum es bei dieser Suche eigentlich überhaupt geht und um was für einen besagten Gegenstand es sich handelt.

Adventure Corner: Was ist Deiner Meinung nach das Besondere an 'The Second Guest'?

David Frentzel:
Zum einen wäre da der Grafikstil, der meiner Meinung nach was gänzlich anderes ist als die bekannte Einheitskost. Wir haben ganz bewusst auf die üblichen bunten Hintergründe verzichtet. Der Grafikstil unterstützt die bedrückende und trostlose Atmosphäre, die auf der Insel herrscht. Zum anderen ist der Erzählstil ein unüblicher. Adventures sind vom Storyverlauf eigentlich fast immer sehr gradlinig. Also haben wir beschlossen, die Dialoge in Hörspielform aufzunehmen, um die Dialoge für den Spieler interessanter zu gestalten.

Adventure Corner: Auf der gamescom hatten wir darüber gesprochen, dass Entscheidungen aus vergangenen Episoden per Savegame importiert werden können und sich auf das Geschehen in den späteren Folgen auswirken. Wie stark unterscheidet sich dann die Geschichte? Kannst Du uns ein Beispiel nennen?

David Frentzel:
Nun, wie erkläre ich das jetzt, ohne zu viel zu verraten...? Z.B. entscheidet sich der Spieler ab Episode 3, ob er gut oder böse ist. Das ändert den Verlauf der Geschichte erheblich. Sollte der Spieler in Episode drei über einen ganz bestimmten Gegenstand aus dem Pilot (Episode 1+2) verfügen, kann er ihn nutzen, um evtl. eine der neuen Gastsprecherrollen von Episode 4 einzuheimsen.

Adventure Corner: Ihr plant das Spiel als Episoden-Adventure, bei dem die einzelnen Folgen nach und nach in den Handel kommen sollen. Was sagt Ihr Spielern, die Bedenken haben, dass die Geschichte eventuell nicht zuende erzählt wird.

David Frentzel:
Das ist natürlich abhängig vom Verkauf. Schließlich müssen die Nachfolger ja auch finanziert werden können. Es ist aber nicht so, dass wir erst einmal abwarten und dann mit der Entwicklung von Episode 3 beginnen. Alle fünf Episoden sind bereits fertig konzeptioniert und harren ihrer Umsetzung, die pro Episode ca. drei bis vier Monate in Anspruch nehmen wird.

Adventure Corner: Wie entstand die Idee zu The Second Guest? Hattet Ihr da irgendwelche Vorbilder?

David Frentzel:
Vor zwei Jahren entwickelten wir das Konzept zu 'Creepy Island', einem Vollpreistitel mit fast fünfzehn Stunden Spielzeit. Leider war es zum damaligen Zeitpunkt nicht möglich, die Umsetzung des Titels finanziert zu bekommen. Also entschlossen wir uns, ein Episoden-Adventure zu entwickeln, das die Vorgeschichte von 'Creepy Island' erzählt. Herausgekommen ist dabei 'The Second Guest'... Und um eine immer wieder gestellte Frage vorweg zu nehmen: 'The Second Guest' hat nichts mit 'The 7th Guest' zu tun :-).

Adventure Corner: Twice Effect ist Adventure Spielern als Entwickler noch unbekannt. Womit habt Ihr vor der Entwicklung von 'The Second Guest' Eure Brötchen verdient?

David Frentzel:
Überwiegend haben wir, wie bereits gesagt, für andere Entwickler als Subunternehmer gearbeitet. Das waren zu meist Konzeptentwicklungen oder Level-Design-Jobs. Auch haben wir noch ein RPG-Adventure in der Pipeline, über das ich hier aber nicht zu viel verraten darf. Nur soviel: Es ist ein ganz neues Spielprinzip und wird, so hoffen wir jedenfalls, das Adventure-Genre ziemlich auf den Kopf stellen. Mit einem Erscheinen vor 2013 ist hier allerdings nicht zu rechenen, da die
Entwicklung sehr aufwendig und zeitintensiv ist.

Adventure Corner: Nun ist das Spiel ja bald fertig. Gibt es etwas, das Ihr gern ins Spiel eingebaut hättet und auf das Ihr verzichten musstet? Und warum?

David Frentzel:
Es gibt immer das eine oder andere Feature, das man noch gerne im fertigen Spiel gesehen hätte. Meistens scheitert es an der noch verbleibenden Zeit bis zum Release. Da wir aber mit dem Episodenformat arbeiten, haben wir die Möglichkeit, die ein oder andere Neuerung auch nachträglich jeder Zeit in eine der Folgeepisoden zu implementieren.

Adventure Corner: Wir danken dir für das Interview und wünschen Euch viel Erfolg mit 'The Second Guest'.


geschrieben am 31.12.2011, Tobias Maack




+1 Gefällt mir
Kommentare 0

Als Gast kommentieren

Benutzername
Zeichenkombination eingeben: fc46f4


Anmelden

Name
Passwort

[ Registrieren | Passwort vergessen? ]
 







PCGamesDatabase.de Tayrint-Lets Play Adventures-Kompakt Adventuresunlimited.de Tentakelvilla.de All-Inkl Serverhosting

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!