Black Mirror 2017:

Black Mirror: Interview mit Martin Kreuch Teil 2

 

Im zweiten Teil des Interviews mit Martin Kreuch (THQ Nordic) geht es u.a. um die Steuerung des 'Black Mirror'-Reboots, sowie um die Dialoge, Spielertode, und um die Frage, ob vielleicht schon weitere Fortsetzungen geplant sind.

 

-> Teil 1 des Interviews

 

Black Mirror

 

Ingmar Böke (Adventure Gamers): Die Controller-Steuerung hast Du schon erwähnt. Kann 'Black Mirror' auch mit der Maus gespielt werden?

 

Martin Kreuch (THQ Nordic): Es gibt keine Point-and-Click-Steuerung nur mit Maus, aber wir haben eine Direktsteuerung, die auf die Kombination von Maus und WASD-Tasten ausgelegt ist. Uns ist schon wichtig, dass die Spieler auch mit der Maus spielen können, aber die Point-and-Click-Steuerung kommt natürlich auch vom Point-and-Click-Gameplay, also dem Absuchen des Bildschirms nach interaktiven Punkten. Dieses Gameplay ist dann doch – glaube ich – für viele Adventure-Spieler nicht mehr so das wichtigste Gameplay-Element und harmoniert auch nicht mit einer Controller-Steuerung. Wir haben uns stattdessen dazu entschieden, mehr Wert auf die Inszenierung zu legen.

 

 

Ingmar: Wie laufen die interaktiven Dialoge des Spiels ab?

 

Martin: Von der Multiple-Choice-Auswahl orientieren wir uns eher an moderneren Adventures mit wenigen Auswahlmöglichkeiten, die möglichst natürlich ins Spiel eingebunden sind. Es gibt viele Close-Ups, im Vergleich zu den früheren Spielen zoomen wir also wesentlich näher heran. Wir haben kein System im Sinne von Telltale, in dem die Dialog-Entscheidungen das Spiel jetzt wirklich in eine komplett andere Bahn lenken, es geht eher um das Verhältnis zu anderen Charakteren. Gegebenenfalls reagieren sie anders auf dich, vielleicht erhältst du eine bestimmte Hintergrundinformation, die dir bei einer anderen Herangehensweise entgangen wäre. Es ist aber nicht so, dass es in den Dialogen um Leben und Tod gehen würde.

 

 

Ingmar: Wie funktioniert das Spielinventar?

 

Martin: Wir haben das Inventar im Vergleich zu den vorherigen Spielen verändert. Du kannst Objekte nun drehen und genauer betrachten. Es gibt weniger Objekte als in den Point-and-Click-Spielen, dafür erlauben die Items mehr Interaktion und müssen manchmal auf kleine Details untersucht werden. Wir haben auch Inventar-Rätsel im Spiel, für gewöhnlich sind sie aber an Ort und Stelle zu lösen. An einer Stelle gibt es beispielsweise einen Tisch und du musst mehrere Objekte kombinieren, die auf dem Tisch liegen. Die Spielfigur wird sich übrigens keine übergroßen Gegenstände – wie etwa eine Axt – in seine Tasche stecken, da so etwas nicht gerade förderlich für die Immersion ist.

 

 

Ingmar: Was kannst Du über mögliche Spielertode sagen?

 

Martin: Wir haben jedes Todesszenario einzigartig gestaltet. Wer möchte, kann David wiederholt sterben lassen, um jede einzelne Todesszene zu sehen. Wir wissen, dass es viele Spieler gibt, denen so etwas gefällt. Wenn David stirbt, wird der Spieler übrigens nicht besonders viel an Spielfortschritt verlieren; uns ging es darum, etwas mehr Druck und Spannung ins Spiel zu bringen.

 

 

Ingmar: Welche Spieldauer ist in etwa zu erwarten?

 

Martin: Wenn man sich Zeit lässt, alle Dialoge anhört etc., beträgt der Spielumfang etwa 10 Stunden. Wer sich diese Zeit nicht nimmt, kann aber natürlich wesentlich schneller mit dem Spiel fertig sein. Auf PC, Mac und Linux haben wir einen empfohlenen Verkaufspreis von 29,99€, auf der Konsole sind es 39,99€. Da es sich um einen kürzeren Titel handelt, wollten wir ihn nicht als Vollpreis-Titel auf den Markt bringen.

 

Black Mirror

 

Ingmar: Die Produktion ist schon sehr weit fortgeschritten. Welche Arbeit liegt bis zum Release noch vor Euch?

 

Martin: Hauptsächlich geht es jetzt noch um Beleuchtungs-Aspekte. Licht und Dunkelheit sind enorm wichtig, da die Atmosphäre von Schwarz-Weiß-Filmen und anderen alten Filmen beeinflusst ist. Wir werden uns definitiv noch mal das gesamte Spiel ansehen, um herauszufinden, an welchen Stellen die Lichtverhältnisse noch nicht optimal sind. In der Hauptsache ist das die Arbeit, die jetzt noch auf uns wartet.

 

Der Grund, warum wir 'Black Mirror' erst so spät angekündigt haben, ist der, dass wir uns bewusst sind, dass es Spieler gibt, die Reboots nicht mögen. Wir wollten sichergehen, dass wir zeitgleich mit der Ankündigung sofort zeigen können, mit welchem Plan wir an das Spiel herangehen, welche Elemente wir beibehalten und was wir an neuen Aspekten einbauen. Es ist nicht so, als würden wir keine Point-and-Click-Adventures mögen; wir haben eine Reihe toller Point-and-Click-Adventures gemacht. Vielmehr denken wir, dass es im Horror-Genre viele Dinge gibt, die man mit einem modernen Adventure umsetzen kann, aber nicht unbedingt mit einem Point-and-Click-Adventure. Wir möchten auch neue Spieler an die Marke heranführen und hoffen, dass sie die Spielerfahrung genießen werden.

 

 

Ingmar: Wird im 'Black-Mirror'-Reboot bereits auf mögliche Fortsetzungen hingearbeitet?

 

Martin: Die Story des Spiels ist in sich recht abgeschlossen. Hier und da haben wir aber natürlich schon behutsam die Saat für mögliche Nachfolger ausgestreut. Wir hoffen, dass wir eine Trilogie auf die Beine stellen können und unser Spiel genauso gut aufgenommen wird wie das Original. THQ Nordic hat die 'Black Mirror Collection' veröffentlicht, insofern wissen wir, dass es immer noch viele Fans der Marke gibt und 'Black Mirror' im Genre nach wie vor beliebt ist. Wir hoffen sehr, dieses klassische Gothic-Horror-Gefühl transportieren zu können, für das die Serie bekannt ist.

 

 

Ingmar: Welchen Veröffentlichungszeitraum habt Ihr aktuell für die jeweiligen Plattformen anvisiert?

 

Martin: Das Spiel wird am 28. November 2017 auf allen Plattformen veröffentlicht – PC, Mac, Linux, XBOX One und PS4.

 

 

Ingmar: Vor wenigen Jahren ist eine mittlerweile recht populäre TV-Serie an den Start gegangen, die zwar inhaltlich nicht mit den Spielen in Verbindung steht, allerdings ebenfalls den Namen 'Black Mirror' trägt. Sind in dieser Hinsicht bislang Komplikationen aufgetreten?

 

Martin: Natürlich wird uns diese Frage oft gestellt. Teilweise lesen wir sogar Kommentare, in den gesagt wird, wir hätten den Namen gestohlen. Normalerweise, da wir deutlich kommunizieren, dass wir in keiner Verbindung zur TV-Serie stehen, antworten andere User schnell auf solche Kommentare und sagen, wir hätten scheinbar eine Zeitmaschine gebaut und den Namen schon lange gestohlen, bevor die TV-Serie überhaupt in Produktion gegangen ist.

 

 

Ingmar: Vielen Dank für Deine Zeit, Martin! Wir sind gespannt auf den Release!

 

-> Teil 1 des Interviews


geschrieben am 02.09.2017, Ingmar Böke




+1 Gefällt mir
Kommentare 15
advfreak
02.09.2017, 18:26

Freu mich schon drauf, obwohl 10 Stunden Spielzeit schon eher wenig sind. :(

k0SHii
04.09.2017, 10:16

Werde es mir nicht anschauen, da zu wenig Adventure für meinen Geschmack.

"Aber es gibt eben auch Aspekte eines Point-and-Click-Adventures, die für viele Spieler schwierig sind - auch was die Steuerung mit einem Controller angeht. Wir haben uns an modernen Adventures wie 'Life is Strange', 'Until Dawn' oder 'Sherlock Holmes: Crimes and Punishments' orientiert."
-> Schade :(

" Es handelt sich schon sehr viel mehr um eine psychologische Form des Horrors"
-> *kicher* - fehlt eigentlich nur noch 1st-Person-View ; und sie liegen genau im Trand :-)

"Wir haben schon noch den Anspruch, dass sich Spieler der alten Teile nicht so vorkommen, als wäre spielerisch alles total runterreduziert."
-> Womit wir eigentlich sagen, das im Grunde fast alles runterreduziert ist :(

"Für einige Spieler macht es das sicherlich fast schon zu kompliziert, denn wir wissen natürlich, dass manche Spieler am liebsten komplett durch ein Spiel geführt werden."
-> Telltale der Maßstab?

"Dieses Gameplay ist dann doch – glaube ich – für viele Adventure-Spieler nicht mehr so das wichtigste Gameplay-Element und harmoniert auch nicht mit einer Controller-Steuerung. Wir haben uns stattdessen dazu entschieden, mehr Wert auf die Inszenierung zu legen."
-> Telltale der Maßstab! Aber hey, die können auch PnC!

"Auf PC, Mac und Linux haben wir einen empfohlenen Verkaufspreis von 29,99€, auf der Konsole sind es 39,99€. Da es sich um einen kürzeren Titel handelt, wollten wir ihn nicht als Vollpreis-Titel auf den Markt bringen."
-> Kürzerer Titel auch noch? Wobei 10-Marketingstunden heuer nicht soo wenig sind - aber die 6-7 dann vielleicht schon.
Aber interessant, das es zum Vollpreis auf PC kommt, obwohl es nicht Vollpreis sein soll ;-)
Natürlich sind auch hier die Konsolenpreise von €60-80 gemeint.

Wünsche KING Art Games natürlich allen Erfolg damit - freue mich aber viel mehr auf ihr noch nicht angekündigtes klassisches Adventure, nebst sicher wieder super aufgezogener kickstarter-Aktion und toller physischen Box als reward :-)

k0SHii
04.09.2017, 10:19

Hmm.. drei Möglichkeiten Kommentare zu einer News abzugeben?

Also hier:
https://www.adventurecorner.de/pages/636 ... uch-teil-2

Dann vorher hier:
https://www.adventurecorner.de/pages/635 ... uch-teil-1

Und generell hier:
https://www.adventurecorner.de/news/7098 ... ack-mirror

DAS ist ein wenig "unglücklich" gestaltet, oder?

Mikej
04.09.2017, 10:42

Ich denke es gibt schlimmeres, als auf verschiedenen Seiten kommentieren zu können.
Bislang findet die Diskussion ohnehin vorwiegend hier statt.

sinnFeiN
04.09.2017, 11:56

Ich verstehe grad nicht so, warum du da rausliest, dass es doch ein Vollpreistitel wird? :o
oder hätte das Ironie sein sollen? :hmm:

ich hoffe sie kratzen die Kurve und es wird trotzdem gut. Wenns die Qualität des Raben erreicht, bin ich eigentlich zufrieden :)

advfreak
04.09.2017, 16:14

Ich würde es als Mid-Preis bezeichnen und werde einen Day-One-Kauf für die PS4 machen. Fans der Serie sollten auch gleich nach dem Release zuschlagen denn wenn das floppt dann werden in Black Mirror Castle wahrscheinlich die Lichter endgültig ausgehen. ;)

sinnFeiN
04.09.2017, 23:21

jop... das befürcht ich auch - wenn nicht gar eines der letzten größeren Adventure-Projekte von ganz THQ Nordic :D

Dolgsthrasir
05.09.2017, 10:43

advfreak hat geschrieben:
Fans der Serie sollten auch gleich nach dem Release zuschlagen denn wenn das floppt dann werden in Black Mirror Castle wahrscheinlich die Lichter endgültig ausgehen. ;)


Naja, ich bin Fan der ursprünglichen Serie. Ob ich es von dem neuen Titel auch sein werde, muss sich erst einmal zeigen. Das bisher gehörte lässt mich zweifeln. Und wenn es nicht gefällt, dann muss ich auch keine weiteren Spiele mehr haben.

advfreak
05.09.2017, 13:22

Dolgsthrasir hat geschrieben:
Naja, ich bin Fan der ursprünglichen Serie. Ob ich es von dem neuen Titel auch sein werde, muss sich erst einmal zeigen. Das bisher gehörte lässt mich zweifeln. Und wenn es nicht gefällt, dann muss ich auch keine weiteren Spiele mehr haben.


Stimmt, natürlich vorausgesetzt die Qualität stimmt! Die ersten Tests werden ja mit Sicherheit schon ein paar Tage vor Release eintrudeln. :)

Unheard
11.09.2017, 08:05

BM mit Ego-Shooter-Steuerung? Ich bin raus.

sinnFeiN
11.09.2017, 11:26

Äh, 3rd Person! :D
Mit Ego-Shooter hat das wenig zu tun

Unheard
11.09.2017, 12:30

Klar, das bezog sich nur auf WASD & Maus ;). Ich liebe halt die Bedienung ohne Tastatur, weil man sich dabei besser entspannen kann.

sinnFeiN
11.09.2017, 12:32

Abhilfe: Controller anstecken. im Sessen zurücklehnen und entspannt spielen :). Spielt sich noch entspannter (außer man spielt Fifa :D. dann ists trotzdem Stress :D)

advfreak
11.09.2017, 12:59

Habe auch bevorzugt den Xbox360 Controller am PC. Mit den Tasten-Steuern ist mir einfach zu nervig. :)

Unheard
11.09.2017, 12:59

... oder Alice *meuchel*. Wäre dann mein erstes Adventure mit Controller. Aber ich weiß sowieso nicht, ob ich mir ein Reboot antun möchte. Die BM-Serie hab' ich heiß und innig geliebt, aber die Story ist nunmal abgeschlossen, und das sogar zweimal (nach BM kam schon die Frage auf, wie man die Fortsetzung gestalten möchte und ich hatte sowas wie ein Reboot befürchtet).


Als Gast kommentieren

Benutzername
Zeichenkombination eingeben: eeae04


Anmelden

Name
Passwort

[ Registrieren | Passwort vergessen? ]
 

PCGamesDatabase.de Tayrint-Lets Play Adventures-Kompakt Adventuresunlimited.de Tentakelvilla.de All-Inkl Serverhosting

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!