Die Rückkehr zur geheimnisvollen Insel

Seit geraumer Zeit bieten die Roman-Klassiker des berühmten, französischen Visionärs Jules Verne wieder Stoff und Inspiration für Kinofilme und Videospiele. In 'Der verborgene Kontinent' von Entwickler Frogwares erhielten wir letztes Jahr einen ersten Eindruck vom Mittelpunkt der Erde. Noch während die Iren nun an der Versoftung von 'In 80 Tagen um die Welt' werkeln und über weitere Jules Verne-Spiele nachdenken, liefert uns Publisher The Adventure Company mit 'Die Rückkehr zur geheimnisvollen Insel' bereits schon ein neues Abenteuer auf der Grundlage eines Verne-Klassikers. Hierbei knüpft die Geschichte von Mina und ihrem hilfreichen Affen Jep quasi als indirekter Nachfolger an den letzten Teil der beliebten Trilogie um Kapitän Nemo und dem wohl bekanntesten Unterseeboot der Literaturgeschichte – die Nautilus – an. Mehr Informationen zur Geschichte und Qualität des Spiels findet ihr hier in unserem Testbericht.

Bilder

Fazit

Wertungs-Lupe 75%

'Die Rückkehr zur geheimnisvollen Insel' ist ohne Frage eines der innovativsten Adventurespiele des letzten Jahres. Außerdem kommt dieser Titel dem Begriff Abenteuer wohl als eines der wenigsten Computerspiele sehr nahe. Selten war man so sehr auf sich alleine gestellt und hatte so viele unterschiedliche Möglichkeiten an ein Rätsel heranzugehen oder die Inventargegenstände zu verwenden und zu verwalten.

Einige vermeidbare Kleinigkeiten trüben allerdings ein bisschen den Spielspass. So ist das ausgeklügelte Inventarsystem stellenweise ziemlich unübersichtlich. Die Story, wie auch die Charaktertiefe wirken trotz hochwertiger Buchvorlage eher seicht. Die Tatsache, dass das Spiel viel Entscheidungsfreiheit bietet, tröstet auch nicht darüber hinweg, dass die Flucht von der Insel nach gut 10 Stunden getätigt ist. Trotz der genannten Features die zusätzliche Motivation hervorheben sollen, bleibt der Wiederspielbarkeitswert zudem gering.
Alles in allem ist 'Die Rückkehr zu geheimnisvollen Insel' ein kurzweiliger Spass, mit schöner Optik und hübscher Soundkulisse, der zusätzlich ein überaus interessantes Rätseldesign mit sich bringt. Ein Titel den man ohne weiteres auch Spielern empfehlen kann, die sich sonst weniger im First-Person-Genre einfinden können.

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.