Komplettlösungen: Full Throttle Remastered:

Vollgas Lösung (Full Throttle)


Diese Komplettlösung gilt für 'Vollgas' von LucasArts, aber auch für Double Fines 2017 veröffentlichte HD-Fassung 'Full Throttle Remastered'.

 

Full Throttle

 

1. Kickstand

Zu Beginn findet sich Ben in einem Müllcontainer wieder. Mit einem Schlag gegen den Deckel auf der rechten Seite kann er sich aus dieser misslichen Lage befreien. Er geht weiter zu seinem Motorrad, um sich auf die Suche nach seiner Gang zu machen. Jemand hat ihm die Schlüssel geklaut. Kurzentschlossen tritt Ben die Tür der Kneipe aus den Angeln und stellt den Barkeeper zur Rede, indem er dessen Kopf auf die Bar drückt. Dieser erzählt ihm von einem geplanten Anschlag und gibt die Schlüssel zurück. Kurz darauf schwingt sich Ben erneut auf sein Motorrad und fährt los. Nach einer kurzen Actionsequenz, in der Ben ein Mitglied der Rottwheelers vom Bike prügelt, gerät er in einen Unfall und verliert das Bewusstsein.



2. Melonweed

Als er das Bewusstsein wieder erlangt, befindet er sich in einer kleinen Werkstatt. Die Frau, die ihn und sein Motorrad zusammengeflickt hat, stellt sich als Maureen vor und erzählt, dass sie ihm helfen möchte. Dazu benötigt sie aber einige Dinge, die Ben besorgen soll:

1)Treibstoff

2) eine neue Vorderradgabel

3) ihr Schweißgerät.

 

Im Gespräch gibt uns die gute Frau bei Bedarf auch ein paar Tipps. Ehe Ben das Gebäude verlasst, nimmt er den leeren Benzinkanister und den Schlauch mit. Damit ausgestattet geht es ab nach draußen. Dort unterhält er sich mit Miranda, einer Fotografin, die ihn nach seinem Unfall gefunden und zu Maureen gebracht hatte. Nun geht die Suche nach den drei Dingen richtig los.

 

2.1 Das Schweißgerät


In der kleinen Ortschaft schaut Ben als erstes an Todds Wohnwagen vorbei. Er klopft an und wartet geduldig, bis Todd an der Tür steht, um selbige dann gekonnt einzutreten. Im Wohnwagen nimmt er sich die Dietriche aus dem Schrank, das Fleisch aus dem Kühlschrank und fährt mit dem Lift nach unten. Er steckt das Schweißgerät ein und bringt es zu Maureen.

 

2.2 Treibstoff


Als nächstes geht Ben zum Benzinturm. Er knackt das Türschloss mit den Dietrichen und steckt es ein. Am Turm fasst er die Leiter an und löst damit den Alarm aus. Bevor die Cops kommen versteckt er sich aber hinter einer Säule (hinten links). Sobald die Cops auf dem Turm geklettert sind, kommt Ben aus seinem Versteck hervor und öffnet den Tankdeckel des Fluggerätes. Er schließt Schlauch und Kanister daran an und saugt einmal kräftig am Schlauch. Als die Cops merken, was passiert ist, ist er schon längst auf dem Rückweg zu Maureens Werkstatt.

 

2.3 Eine neue Vorderradgabel


Das letzte noch fehlende Teil lässt sich auf dem Schrottplatz finden. Ben verschließt das Tor des Platzes mit dem Schloss vom Benzinturm und klettert anschließend die Kette rechts daneben hoch. Dummerweise hindert ein Wachhund Ben daran die Motorradgabel ungestört zu suchen. Er muss sich ihm entledigen! Dazu geht er unten in den rechten, hinteren Bereich des Schrottplatzes (d.h. in jenen Bereich, wo auch die Kransteuerung zu sehen ist) und schmeißt das Fleischstück von Todds Wohnwagen in einen herumstehenden Wagen. Danach klettert er auf den Kran (die Kransteuerung ist erreichbar über die Mauer oben -> dort gehen wir einfach ganz nach rechts), steuert den Magneten direkt über den Wagen mit dem Hund und schaltet ihn ein (Anmerkung: ein Schalter steuert die Höhe des Krans, einer die Richtung und einer ist für die Aktivierung des Magneten zuständig). Nun muss er diesen Wagen so weit wie möglich nach oben ziehen. Damit wäre der Wachhund außer Betrieb, sodass Ben ungestört die Schrotthaufen nach der Radgabel durchsuchen kann.

 

 

3. Die Cops überlisten

 

Mit dem fertig reparierten Motorrad, macht sich Ben auf den Weg nach Osten. Dummerweise haben die Cops eine Straßensperre errichtet.  Die sind durch den Vorfall am Benzinturm in Alarmbereitschaft. Ben kann die Cops überlisten, indem er zurück zum Benzinturm fährt und dort erneut den Alarm auslöst, indem er erneut die Leiter berührt.

 

Nun ist der Weg frei. Ben findet seine Gang und findet den im Sterben liegenden Corley. Dieser hat nur noch zwei Wünsche: Ben soll sich an Ripburger, der für seinen Tod verantwortlich ist rächen und dafür sorgen, dass Malcolms Tochter Maureen Corley Motors übernimmt. Zurück an der Werkstatt findet Ben in den Trümmern die Überreste einer Kamera. Er schwingt sich wieder aufs Motorrad und fährt nach Westen zum Kickstand.

 

Ben betritt die Bar und erfährt nach einem friedlichen Gespräch mit dem Barkeeper (und einem TV-Bericht), dass seine Gang verhaftet wurde und er wegen Mordes gesucht wird. Hinter der Kneipe im Müllcontainer findet er die verängstigte Fotografin Miranda, die ihm sogleich einen gefälschten FBI Ausweis gibt und von den Fotos, die sie gemacht hat, berichtet. In der Bar gibt Ben den Ausweis an den Trucker Emmet, der ihn daraufhin in seinem Truck durch die Polizeisperre schmuggelt.



4. Highway 9

Emmet lässt Ben bei Onkel Petes Nerzfarm aus dem Versteck und fährt weiter. Nicht aber, ohne zuvor Bens Benzinleitung vom Motorrad zu stehlen. Dieser betritt die Farm und findet oben unter dem Kopfkissen eine Brechstange, an der auch ein Schraubenschlüssel angebracht ist. Mit der Brechstange bricht er die Kiste vor dem Bett auf und findet darin eine neue Benzinleitung. Das genügt, um sich wieder aufs Motorrad zu schwingen.

 

Nun verfolgt er Maureen über den Highway, bis zum Cavefish-Territorium. Eine Gang ist dabei, den Truck von Emmet zu überfallen - die Brücke fällt dieser Auseinandersetzung zum Opfer. Währenddessen halten sich Nestor und Bolus auf der Farm auf - wir brauchen einen Plan, wollen wir uns ihnen nähern. Bei den Überresten von Emmets Anhänger angekommen, löst Ben mit der Schraubenschlüsselseite des Brecheisens die Reifen ab und stößt den Anhänger mit einem weiteren Handgriff um. Der Dünger verteilt sich auf der Straße.

 

Ben steckt etwas Dünger als Waffe für später ein und fährt zurück Richtung Nerzfarm. Dort hängen sich Nestor und Bolus an seine Fersen und verfolgen ihn über den Highway (einfach geradeaus fahren). Sie verlieren die Kontrolle über den Wagen, als sie durch den Dünger fahren und setzen ihn gegen die Wand. Ripburger kommt vorbeigefahren und lädt die beiden ein. Fahren wir zu den Überresten dieses Wagens. Ben benutzt die Brechstange damit und entfernt den Lüfter, der anschließend am Motorrad angebracht wird. Wir fahren weiter den Highway hinunter und biegen an einer der Seitenstraßen ab.



5. Old Mine Road - Straßenschlachten

Diese Seitenstraße ist Bikerterritorium. Hier werden sich erbitterte Straßenschlachten geliefert. Ziel ist es, zwei Dinge zu bekommen: einen Turboantrieb und die Brille eines der Cavefish-Mitglieder. Ben redet am Weg kurz mit Father Torque, dem ehemaligen Anführer der Polecats (das Gespräch ist nicht relevant für den Erfolg, er kann Euch bei Bedarf aber Tipps für den Kampf geben) und begibt sich ins Getümmel.

 

Die beste Taktik, um in den Kämpfen zu bestehen, ist zunächst mit Hilfe des Düngers an die Motorsäge zu kommen. Mit der Motorsäge kann man dann fast alle Kämpfe gewinnen, um das Brett und die Kette zu bekommen. Um an den Turboantrieb zu kommen muss Ben mit der Kette auf den Biker schlagen, bevor dieser das Weite suchen kann. Die Cavefishbrille erhält er, indem er den Cavefish mit dem Brett vom Bike haut, während dieser gerade aufrecht sitzt.

 

Ben setzt die im Kampf erlangte Cavefishbrille auf und fährt weiter die Seitenstraße entlang. Sobald das Wort „Cave“ (Höhle) eingeblendet wird, biegt er ab und gelangt so zum Hauptquartier der Cavefish-Gang. Er fährt die Höhle runter, bis er an einer Rampe ankommt. Dort steigt er ab, schiebt die Rampe zum Bike hin und koppelt sie durch einen weiteren Handgriff an sein Gefährt an. Allerdings müssen wir uns etwas wegen der Cavefish-Gang überlegen, die diesen Diebstahl nicht einfach so tolerieren wird. Also fährt Ben zurück bis zur Kurve in der Höhle, steigt ab und benutzt die Rampe, um mit ihr die Markierungen auf der Straße zu entfernen. Die zur Hilfe eilenden Cavefish können nun den Weg nicht mehr erkennen und die gefahrlose Flucht gelingt

 

Nun kehrt er zurück auf den Highway und wo er endlich über die Schlucht springen kann. Weiter geht es zur Fabrik von Corley Motors.



6. Corley Motors

Bei der Fabrik angekommen, kann Ben sich umsehen, oder sofort mit dem Motorrad weiterfahren - was ihn zu einem Minenfeld führt. Wir brauchen hier etwas, um die Minen rechtzeitig vorher zu zünden, sonst kommen wir nicht weiter.

 

Fahren wir wieder zurück zum Fabriksgebäude. Dort geht unsere Spielfigur zum Souvenirstand (weiter rechts unten gelangen wir dorthin) und schaut sich die Souvenirs an. Ohne Geld hilft uns das nicht weiter. Davon dürfen wir uns als echte Biker nicht beirren lassen. Sobald der Verkäufer sich umdreht, steckt Ben unbemerkt den Spielzeughasen ein. Sollte der Herr sich nicht umdrehen wollen, raten wir, dessen Blickfeld zu verlassen und geduldig zu warten (stellt auch z.B. rechts neben dem Stand hin). Mit dem Hasen im Inventar schwingt Ben sich auf sein Bike und fährt den Feldweg runter, bis zu einem Minenfeld, über das er den Hasen laufen lässt. Dieser explodiert nach einigen Hüpfern und nur mehr die Batterien bleiben übrig. Ein Hase reicht offenbar nicht...

 

Ben nimmt die Batterien an sich und fährt wieder zurück zum Souvenirgeschäft. Wir müssen den Verkäufer von seinem Stand weglocken. Er baut die Batterien schließlich in den ferngesteuerten Wagen und steuert ihn durch die Drehtür ins Stadion. Der Verkäufer verschwindet nun, so dass Ben in Ruhe die Kiste mit den Hasen an sich nehmen kann. Zurück am Minenfeld schüttet er erst die Kiste aus und sammelt gleich darauf alle Hasen wieder ein. Ben lässt einen Hasen über das Feld laufen, bis er explodiert, geht so weit wie möglich auf den Spuren des Hasen weiter und lässt dann den nächsten Hasen über das Feld laufen. Auf diese Weise kann er sicher über das Minenfeld gelangen. Sollten ihm dabei die Hasen ausgehen, so kann er am Souvenirstand eine neue Kiste bekommen.

 

Auf der anderen Seite des Minenfelds warten die Vultures, Maureens Gang, auf Ben. Sie halten Ben für den Mörder von Maureens Vater und beginnen damit, ihn zu foltern. Ben kann sie von seiner Unschuld überzeugen, indem er den Spitznamen von Maureen sagt, den ihm Corley vor seinem Tod erzählt hat.

 

6.1 Die korrekten Sätze:


- "Lass mich gehen, oder..." - Englisch: "Let me go or else…"

- "Ich werde dich beschimpfen" - Englisch: "I’ll call you names"

- "Wirbelwind" - Englisch: "Diapered Dynamo"

 

 

7. Das Crashderby

 

Die Vultures haben bald darauf einen Plan: Damit Ripburger die Versammlung einberuft, müssen Ben und Maureen sterben. Dafür sollen sie bei einem Crashderby ihren Tod vortäuschen. Beim Derby verhindert der blaue Wagen leider, dass Ben den Plan ausführen kann. Also fährt er zunächst über die linke Rampe auf das Dach des braunen Wagens. Scheinbar sind die Crashwagen so gebaut, dass sie ausfallen, wenn sie einen Schlag aufs Dach bekommen. Ben schiebt den kaputten braunen Wagen nun vor sich her und schiebt ihn ziemlich umständlich bis vor die rechte Rampe. Nun düst er selbst mit Vollgas über die rechte Rampe und kann über den braunen Wagen aufs Dach des blauen Fahrzeugs gelangen, das daraufhin ausfällt.

 

Nun kann der Plan der Vultures ausgeführt werden. Um für mehr Ablenkung zu sorgen setzt Ben die linke Seite des Stadions in Brand (es reicht zu diesem Zweck den linken Rand entlang zu laufen). Wenig später wollen ihn Ripburgers Leute beseitigen. Ben springt auf das Dach des braunen Wagens. Im richtigen Moment springt er rüber auf den blauen Wagen und läuft - sobald der Wagen halbwegs nahe des Feuers ist - ins große Feuer hinein. Ripburgers Handlanger sind damit Geschichte.

 

 

8. In die Fabrik eindringen - Ripburger bloßstellen


Zurück im Vultureslager hat Maureen das zuvor erfolgreich erlangte Motorrad vollständig zerlegt. Sie erzählt Ben, dass irgendwo in dem Motorrad der Code für den Safe des alten Corleys, in dem dessen Testament liegt, versteckt sein soll. Sehen wir uns die Ersatzteile also genauer an und öffnen alles, was sich öffnen lässt und sehen uns die verschiedenen Nummern an. Eine davon brauchen wir: 154492.

 

Plaudern wir vor der Abfahrt mit Maureen über den geheimen Eingang zur Fabrik. Sie hat ein paar nützliche Dinge zu sagen und gibt uns bei der Abreise auch die Fotos mit - wir sollen sie einer wichtigen Person zeigen. Ben begibt sich mit seinem Gefährt zur Fabrik und betritt den  Zugang hinter dem Corley Motors Gebäude. Er wartet dort rechts neben der Säule mit den Zeigern, bis die schwarzen Zeiger in der Mitte stehen und ein Klicken ertönt und tritt in genau diesem Augenblick gegen einen Spalt, der sich unter der senkrecht stehenden Säule auf der linken Seite befindet. Eine Geheimtür öffnet sich. Ben tritt hindurch und befindet sich in einer großen Halle, in deren Boden (in der Mitte des Raumes) ein Safe eingelassen ist. Ben öffnet ihn, indem er den Code 154492 eingibt und nimmt ein Tonband und eine Codekarte an sich.

 

Gehen wir weiter nach rechts. Dort finden wir eine Tür die per Codekarte zu öffnen ist. Zudem ist links eine weitere Räumlichkeit betretbar, wo jemand sich um das bei Ripburgers Rede gezeigte Material kümmert. Auch ein Tonbandgerät ist dort zu finden. Wenn wir irgendwo die Fotos vom Mord zeigen und das Tonband öffentlich abspielen wollen, dann hier! Allerdings geht das nicht, solange diese Person sich im Raum befindet (sonst haben wir die Security am Hals). Zeit für ein Ablenkungsmanöver.

 

Ben geht weiter und öffnet im Nebenraum die rechte Tür mit der Codekarte. Die Versammlung hat bereits angefangen. Er drück den linken Hebel nach unten, um das Videoband zum stehen zu bringen und den rechten Hebel nach oben (zweimal klicken), um die Lampe auf volle Stärke zu bringen. Der Film schmilzt. Ben geht weiter in den Nachbarraum und legt dort das Tonband in das Tonbandgerät (oder die Fotos auf den Projektor). In der folgenden Sequenz übernimmt Mareen die Führung der Fabrik. Ripburger kann entkommen.



9. Das große Finale/ Highway

Hinweis: Im nun folgenden Teil kann man auch sterben. Wer etwas falsch macht, kann es aber jederzeit nochmal probieren.


Leider sehen wir Ripburger früher wieder, als uns lieb ist! Ben hängt plötzlich vor Ripburgers fahrendem Truck. Er öffnet mit der Brechstange oder einfach nur per Hand den Kühlergrill und klappt anschließend den Deckel hoch. Er schnappt sich so schnell wie möglich Ripburgers Stock, während dieser damit versucht den Deckel wieder runter zu klappen. Den Stock steckt Ben in den Ventilator. Er klettert durch den Kühlergrill auf die Rückseite des Trucks. Dort löst er mit der Brechstange die rechts gelegene Benzinleitung.

 

Im Jumbo klettert Ben hartnäckig die Leiter hoch zum Cockpit (ohne sich vom Beschuss abhalten zu lassen), aktiviert oben den Computer (leuchtende Taste, unten in der Mitte) und zieht durch das aufscheinende Menü das Fahrwerk ein: Take-Off -> Post Take-off (Deutsch: Nach Take-Off) -> Gear (Fahrgestell) -> Raise Gear (Fahrgestell einfahren).

 

Ben muss sich in Sicherheit bringen, allerdings erlaubt Ripburger nicht, dass er sich in Sicherheit bringen. Vorher müssen wir in den Truck hineinklettern, wo wir den Computer aktivieren und das Maschinengewehr einziehen. Zu diesem Zweck wählen wir: Menu (Deutsch: Menü) -> Defences (Verteidungssystem) -> Maschine Guns (Maschinengewehr) -> Control (Kontrolle) -> System Off (System aus).

 

Wir haben es fast geschafft. Ben klettert jetzt zurück in den Jumbo. Drinnen angekommen geht er auf die linke Seite zu seinem Motorrad und fährt damit in letzter Sekunde aus dem explodierenden Flugzeug.

geschrieben von Team Adventure Corner



+1 Gefällt mir
Kommentare 1
otheroldschoolgamer
15.12.2018, 21:34

Wenn ich überlege, dass ich als Kind/Jugendlicher Wochen in diesem eigentlich recht kurzen Spiel verbracht habe... Heute sind die meisten Rätsel schon fast logisch und für den Rest gibt es solch tolle Lösungen! Danke hierfür :-)


Als Gast kommentieren

Benutzername
Zeichenkombination eingeben: 3ebe17


Anmelden

Name
Passwort

[ Registrieren | Passwort vergessen? ]
 







PCGamesDatabase.de Tayrint-Lets Play Adventures-Kompakt Adventuresunlimited.de Tentakelvilla.de All-Inkl Serverhosting

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!