Die Kathedrale - Klassiker-Test

Wir befinden uns im Jahre 1991, die Adventure-Gemeinde spielte 'Monkey Island 2' oder 'Larry 5', die Zeit textbasierter Adventures schien schon länger vorbei zu sein. Vom deutschen Publisher Software 2000, der sich u.a. mit dem 'Bundesliga Manager' einen Namen gemacht hatte, erschien in dem Jahr aber trotzdem ein neues Textadventure. 'Die Kathedrale' vom Entwicklerstudio Weltenschmiede setzte zwar nicht nur auf Text - Eingaben via Maus waren auch schon möglich -, ganz ohne Tastatur kam man jedoch nicht durchs Spiel. Doch auch die Handlung machte das Spiel besonders: Wir rätseln uns in drei Abschnitten durch eine 500 Jahre umfassende Geschichte um Verschwörungen und große Gefahren. Für einen Klassikertest haben wir das "Artventure", wie es seinerzeit genannt wurde, noch einmal hervorgeholt.

Bilder

Fazit

Wertungs-Lupe 7 / 10

'Die Kathedrale' konnte mich wirklich an den Rechner fesseln und das trotz der vielen Probleme mit der Logik im Spiel. Es hat Spaß gemacht, das alte Gemäuer zu erkunden, die tödlichen Fallen zu entschärfen und dabei so manches Geheimnis aufzudecken. Einige der Rätselketten sind schön ausgearbeitet und bereiten beim Spielen wahre Freude. Sie sind es auch, die über die nicht so gut gelungenen Abschnitte hinwegsehen lassen. Statt der 15 Gefahren hätte man sich vielleicht eher auf zehn konzentrieren können und dem Spiel etwas mehr Zeit für die Qualitätssicherung geben können. Auch die Zeitreisen wirken im Nachhinein unnötig. Dann hätten wir hier wirklich ein richtig gutes Textadventure gehabt. Aber auch so ist 'Die Kathedrale' zu empfehlen, wenn man sich nicht vor zu viel Text scheut. Übrigens hat der Autor Harald Evers die Geschichte auch als Roman veröffentlicht, der größtenteils der Story des Spiels folgt.

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

4 Kommentare

Seite 1 von 1
giuseppe vor 2 Jahren
Super Spiel, kann mich noch gut dran erinnern.
Gibt es das heute auch noch zu kaufen?
Indiana vor 2 Jahren
Wie im Artikel geschrieben: Bei ebay. Sonst aktuell meines Wissens nach nicht legal zu kaufen.
BTao vor 2 Jahren
Cooler Test. Danke für die Empfehlung.
Ebi vor 1 Jahr
Habe mir seinerzeit die Zähne daran ausgebissen. War nicht einfach, das Spiel. Aber enorm atmosphärisch. So sehr, dass ich mir Jahrzehnte später auch den Roman zu Gemüte führte. Ebenfalls lesenswert, wie das Spiel spielenswert ist.
Besagte Kritikpunkte existieren unbestritten, auch wenn ich die Zeitreisen (wohl aber den Planeten) nicht dazu zählen würde. Aber in Summe ein schönes Spiel.

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.