Antwort erstellen

News - Überraschung: Der Prolog von Syberia: The World Before jetzt auf Steam

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :rofl2: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: ?( ;( 8o :] :top: X( :rolleyes: :no: :sleep: :deal: :hmpf: :wall: :king: :erm: :devil: :a :beer: :love: :rofl: :zaunpfahl: :prust: :hmm:
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist ausgeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: News - Überraschung: Der Prolog von Syberia: The World Before jetzt auf Steam

Re: News - Überraschung: Der Prolog von Syberia: The World Before jetzt auf Steam

von Jehane » 09.12.2020, 12:50

sinnFeiN hat geschrieben:
08.12.2020, 16:56
Und der Vorteil: Wenn man was mag und "nur" leichte Vorfreude hat, gefällt es trotz allen Unkenrufen dann trotzdem ganz gut. So in den Star Wars Sequels, Mandalorian oder selbst Mass Effect: Andromeda gewesen. Selbst die letzte Staffel von GoT fand ich jetzt nicht so dramatisch schlecht. War unterhalten, reicht. Muss nicht immer alles weltbewegend sein.
Es kommt auch immer drauf an, wie wichtig einem ein Franchise ist oder was man erwartet. Für mich hat sich z.B. Star Wars inzwischen komplett erledigt - die Sequels waren z.T. schon übel, aber das erste Prequel war richtig *würg* Bei GoT bin ich noch immer zwiegespalten. Die Geschichte als solche fand ich gut, aber nicht die Art, wie sie erzählt wurde. Das war mir zu hingehudelt, zu überhastet und echt lieblos.
sinnFeiN hat geschrieben:
08.12.2020, 16:56
Trotzdem kann man dann sagen: Ja... Durchschnitt... oder nur unter Bedingungen empfehlenswert :). Wie Syberia 3... wer nichts gegen schwache Technik und etwas dröges Spiel samt Cliffhanger hat... der kann zugreifen. Und hab ich schon vor der Sprachausgabe und dem zweifelhaften Writing gesprochen? Ms Kate Walker? Was machen Sie jetzt, Kate Walker. Geht es Ihnen gut, Kate Walker? Es ist mir bis jetzt ein Rätsel, warum da alle sie mit "Vorname Nachname" ansprechen. IMMER! Wer macht sowas?
Urgs. Sowas würd mich wahnsinnig machen. Das ist einfach schlecht geschrieben und einfallslos - abgesehen davon redet kein Mensch so. Sich wiederholende Äußerungen etwa bei Rätseln oder der Interaktion mit Hotspots find ich auch grauenhaft und einfallslos. Ich bin noch immer von "Testament of Sin" traumatisiert. Wie oft die Spielfigur "Denk nach, Sylvie" gesagt hat, wenn ich was machen wollte, geht auf keine Kuhhaut. Das hat mich fast davon abgehalten, das Spiel zu beenden, obwohl das eh ganz unterhaltsam war. Mehr aber auch nicht.
sinnFeiN hat geschrieben:
08.12.2020, 16:56
Bei Cyberpunk auch nur bedingt :). Je nachdem, was man erwartet. Das bahnbrechende, revolutionäre Spiel, das alles neu definiert? Nein. Das ist es nicht.
Die nächste Evolution von Open World? Das schon eher.
Ich glaub, der Hype im Cyberpunk ist vor allem deswegen so groß, weil CDPR die Witcher-Spiele gemacht hat und die Erwartungshaltungen entsprechend hoch sind. Geht mir in dem Fall auch nicht anders, und dabei ist das vom Setting her eigentlich so gar nicht meins. Ich werd mal die ersten Tests abwarten - und bis ich genug Zeit zum Spielen hab bzw. die aktuellen angefangenen Spiele beendet hab :) So gesehen komm ich vermutlich irgendwann nächstes Jahr zum Spielen.
sinnFeiN hat geschrieben:
08.12.2020, 16:56
Ebenso ist mal wieder einer der großen Kritikpunkte die "kurze" Hauptstory von 20-30 Stunden... nebst (fast) zu vielen generischen Nebenquests (weil es gibt genau die richtige Menge an belanglosen, generischen Quests!?).
20-30 Stunden Hauptstory reichen doch eh, wenn die Geschichte gut erzählt ist. Generische Nebenquests brauch ich persönlich auch nicht, bin aber von den letzten beiden Assassin's Creed diesbezüglich eines gewohnt. Grade Origins hat das gar nicht hingekriegt. NOCH schlechter geht das gar nicht :D

Re: News - Überraschung: Der Prolog von Syberia: The World Before jetzt auf Steam

von sinnFeiN » 08.12.2020, 20:19

Mikej hat geschrieben:
08.12.2020, 18:33
Ja, es bringt auch nix „froh“ zu sein, dass überhaupt ein neues Adventure rauskommt, wenn es einem dann eh keinen Spaß macht. Auch eine harte Lektion des Kickstarter-Hypes...
oh ja...

auch wenn ich bei manchen Projekten mittlerweile einfach froh wäre, wenn sie auch 8 Jahre nach dem Kickstarter-Erfolg tatsächlich ercheinen würden.

Re: News - Überraschung: Der Prolog von Syberia: The World Before jetzt auf Steam

von Mikej » 08.12.2020, 18:33

Ja, es bringt auch nix „froh“ zu sein, dass überhaupt ein neues Adventure rauskommt, wenn es einem dann eh keinen Spaß macht. Auch eine harte Lektion des Kickstarter-Hypes...

Re: News - Überraschung: Der Prolog von Syberia: The World Before jetzt auf Steam

von sinnFeiN » 08.12.2020, 16:56

Und der Vorteil: Wenn man was mag und "nur" leichte Vorfreude hat, gefällt es trotz allen Unkenrufen dann trotzdem ganz gut. So in den Star Wars Sequels, Mandalorian oder selbst Mass Effect: Andromeda gewesen. Selbst die letzte Staffel von GoT fand ich jetzt nicht so dramatisch schlecht. War unterhalten, reicht. Muss nicht immer alles weltbewegend sein.

Trotzdem kann man dann sagen: Ja... Durchschnitt... oder nur unter Bedingungen empfehlenswert :). Wie Syberia 3... wer nichts gegen schwache Technik und etwas dröges Spiel samt Cliffhanger hat... der kann zugreifen. Und hab ich schon vor der Sprachausgabe und dem zweifelhaften Writing gesprochen? Ms Kate Walker? Was machen Sie jetzt, Kate Walker. Geht es Ihnen gut, Kate Walker? Es ist mir bis jetzt ein Rätsel, warum da alle sie mit "Vorname Nachname" ansprechen. IMMER! Wer macht sowas?

Bei Cyberpunk auch nur bedingt :). Je nachdem, was man erwartet. Das bahnbrechende, revolutionäre Spiel, das alles neu definiert? Nein. Das ist es nicht.
Die nächste Evolution von Open World? Das schon eher.

Ich finde aber schon ziemlich bezeichnend, dass kaum ein Test auf die Arbeitsbedingungen eingeht (der Spiegel macht das zur Abwechslung). Ebenso ist mal wieder einer der großen Kritikpunkte die "kurze" Hauptstory von 20-30 Stunden... nebst (fast) zu vielen generischen Nebenquests (weil es gibt genau die richtige Menge an belanglosen, generischen Quests!?). Und klar: Bugs.

Und dann wundern sich alle, warum nur mehr Mammutprojekte mit Füll-Quests im AAA-Bereich entstehen :D.

Ein großartiges Spiel. Mit Macken. 10/10
- Spieleredakteur von ABC-games.com (bewusst männlich)

Re: News - Überraschung: Der Prolog von Syberia: The World Before jetzt auf Steam

von advfreak » 08.12.2020, 16:52

Außer bei Cyberpunk, da scheint der Hype wohl gerechtfertigt zu sein, durch die Bank Wertungen von 10 von 10 bzw. über 90% von 100. Ich bekomme meines am Wochenende, bin gespannt. 😉

Re: News - Überraschung: Der Prolog von Syberia: The World Before jetzt auf Steam

von Jehane » 08.12.2020, 16:05

sinnFeiN hat geschrieben:
06.12.2020, 14:14
Ich habe mittlerweile gelernt, dass es besser ist, die Hypes zu ignorieren und lieber jedes Spiel überskeptisch zu betrachten. Dann ist die Vorfreude geringer und der Spaß, wenn mal was gut ist, umso höher. Hype kann nur enttäuscht werden. Egal wie gut das Spiel ist.
Yep. Halte ich seit Jahren so, nicht nur mit Spielen. Wenn man niedrige Erwartungen hat, kann man nicht enttäuscht werden, sondern bestenfalls positiv überrascht. Grade, wenn ein Studio (oder Autor oder Filmemacher oder Musiker... lässt sich beliebig erweitern, die Liste) mal was weniger Tolles abgeliefert hat, ist Skepsis angebracht; dann muss man auch nicht sofort auf den Hype-Zug aufspringen. Hypes sind meistens eh nicht gerechtfertigt.

Re: News - Überraschung: Der Prolog von Syberia: The World Before jetzt auf Steam

von advfreak » 07.12.2020, 14:12

Arbeus hat geschrieben:
06.12.2020, 12:22
Das Spiel sieht wunderbar aus. Es ist sehr farbenfroh und die Story der Hammer. Zumindest was man bis jetzt sehen konnte. Dass das hier so schlecht geredet wird kann ich nicht nachvollziehen. ihr solltet etwas dankbar sein, dass überhaupt noch adventures entwickelt werden.
Sind wir auch, aber wir haben auch Augen im Kopf und müssen Müll nicht loben! :roll:

Warum soll man für was dankbar sein wo Firmen scheinbar immer noch großen Profit mit uns Käufern macht um uns dann ein Bug-Feuerwerk zu servieren das nicht mal gepatcht wird. :shock:

Dankbar bin ich eher den vielen Indie-Studios die viel Herzblut in Ihre Games stecken, als das ich einem Bug-Microids-Studio noch um den Hals fallen soll. :erm:

Re: News - Überraschung: Der Prolog von Syberia: The World Before jetzt auf Steam

von sinnFeiN » 06.12.2020, 14:14

sind wir ja, sonst würden wir keine Adventure-Seite betreiben oder sie regelmäßig lesen :).
Aber gleichzeitig müssen wir nicht jedes Spiel gut finden. Gerade, wenn sie bei Syberia 3 einiges verhauen haben. Skeptisch bleiben, schauen, was sie machen. Wenn es gut wird, umso mehr freuen.

Ich habe mittlerweile gelernt, dass es besser ist, die Hypes zu ignorieren und lieber jedes Spiel überskeptisch zu betrachten. Dann ist die Vorfreude geringer und der Spaß, wenn mal was gut ist, umso höher. Hype kann nur enttäuscht werden. Egal wie gut das Spiel ist.

News - Überraschung: Der Prolog von Syberia: The World Before jetzt auf Steam

von Arbeus » 06.12.2020, 12:22

Das Spiel sieht wunderbar aus. Es ist sehr farbenfroh und die Story der Hammer. Zumindest was man bis jetzt sehen konnte. Dass das hier so schlecht geredet wird kann ich nicht nachvollziehen. ihr solltet etwas dankbar sein, dass überhaupt noch adventures entwickelt werden.

Re: News - Überraschung: Der Prolog von Syberia: The World Before jetzt auf Steam

von Mikej » 12.10.2020, 17:58

Nein, die Kosten in Millionenhöhe hätte KS niemals tragen können (3-4 Millionen Euro Budget für Syberia 3). Wird wohl wieder von Microids finanziert sein (bei diesem Publisher stecken genug Investoren dahinter), schätze ich. Sollte es nen KS geben, dann wohl eher nur um mehr Aufmerksamkeit für das Spiel zu bekommen.

Die Demo finde ich optisch soweit okay - hab aber nur 25 Minuten hineingeschnuppert. Ansich mag ich die Atmosphäre und die Spielwelt hat schon was. Die Story kann ich vorerst schwer einschätzen.

Die Kritik am Gameplay kann ich gut nachvollziehen (bislang eher fad), aber mal sehen, was da später noch im fertigen Spiel passiert.

P.S. sehr schön, wenn ich versuche den bisherigen Spielstand (nach der ersten Minenszene) zu laden stürzt das Spiel immer ab. Yay. Nach der Steam-Reperatur gings dann immerhin aber doch wieder. Hmmmm. Also zur Vorsicht lieber in einem Durch spielen :wink:

Re: News - Überraschung: Der Prolog von Syberia: The World Before jetzt auf Steam

von advfreak » 12.10.2020, 17:24

Optisch find ich es gar nicht soooooooo schlimm, nur wie Kate jetzt ausschaut getraue ich mir jetzt hier nicht mal hinein schreiben weil es vermutlich LGBT-Beleidigend wäre, aber naja, nein das wird vermutlich nicht mehr der große Burner werden dieser Schinken! :cry:

Wer finanziert dieses Debakel mit Ansage denn, war der dritte Teil nicht KS finanziert? :erm:

Re: News - Überraschung: Der Prolog von Syberia: The World Before jetzt auf Steam

von sinnFeiN » 12.10.2020, 12:28

Die Abwesenheit der schwierigen Rätsel ist, glaube ich, Absicht. Mechanische Apparaturen sind noch drin, einige muss man auch bedienen, aber jetzt ohne große geistige Anstrengung.

Dass aber im Prolog nichts von der tyischen Einsamkeit und de Atmosphäre drin ist, wundert mich dann schon ziemlich. Da würde ich mich fast hinauslehnen, dass da sicher Sequenzen kommen, die das eher zeigen. Ein verlassener Zug aus dem 2. Weltkrieg ist z. B. schon drin.

Alles in allem hab ich wieder ein wenig Bauchweh mit der Zielgruppe, die sie ansprechen wollen. Die Fans sind wahrscheinlich zu wenig für ein erfolgreiches Adventure in diesem Maßstab und werden auch nicht angesprochen. Für neue Zielgruppen ist es aber wieder zu altbacken und auch optisch zu wenig poliert.

Re: News - Überraschung: Der Prolog von Syberia: The World Before jetzt auf Steam

von Jehane » 12.10.2020, 12:14

Das ist zwar legitim, aber wenn ich "Syberia" lese, hab ich sofort die Szenarien und Rätsel der ersten beiden Spiele im Kopf. Dadurch entsteht eine Erwartungshaltung, die nicht erfüllt wird, wenn ich keine Rätsel zu lösen hab, wenn die Einsamkeit futsch ist und das womöglich noch in Richtung Action geht.

Re: News - Überraschung: Der Prolog von Syberia: The World Before jetzt auf Steam

von sinnFeiN » 11.10.2020, 12:53

Genau! Syberia-Fans finden mit dem Teil wahrscheinlich am wenigstens Kontaktpunkte. Die Rätsel sind weg, im Prolog ist auch diese Einsamkeits-Atmosphäre nicht vorhanden.

Das kann schon ordentlich sein. Wahrscheinlich wird es mit den ursprünglichen Spielen aber nur mehr den Namen und eine semi-zusammenhängende Story gemein haben.

News - Überraschung: Der Prolog von Syberia: The World Before jetzt auf Steam

von anonym » 11.10.2020, 10:24

Zitat von der Steam-Store-Page: "Lösen Sie wieder die kniffligen Puzzles und Rätsel, für die diese Saga bekannt ist."
Also das passt aber gar nicht zu den im Prolog vorhandenen "Rätseln". Sie sollten echt aufpassen, von mir aus können sie ja ein "modernes, narratives Spiel" draus machen, dann sollten sie aber so ehrlich sein und das auch so in der Beschreibung schreiben. Andernfalls können sie ein noch so gutes Spiel abliefern, das aber trotzdem enttäuscht, weil es den geweckten Erwartungen einfach nicht gerecht wird.

News - Überraschung: Der Prolog von Syberia: The World Before jetzt auf Steam

von Jehane » 10.10.2020, 23:33

Checkpoint-System und Steuerung klingen erst mal mühsam... der Rest macht jetzt auch nicht unbedingt sooo neugierig. Teil 3 hab ich damals nach den schlechten Kritiken komplett ausgelassen, das war alles sehr abschreckend. Ein wenig wundert es mich ja schon, dass es noch einen weiteren Teil geben wird.

Re: News - Überraschung: Der Prolog von Syberia: The World Before jetzt auf Steam

von sinnFeiN » 09.10.2020, 10:07

Ich hab mir gestern am Abend den Prolog angesehen und... schaut euch ihn an. Da muss jeder selbst rausfinden, ob das was für ihn ist. Mich erinnerte es schon sehr an ein Syberia 3 mit stellenweiser hübscher Grafik und komplett umgekrempeltem Gameplay.

Er hatte bei mir (nicht das aktuellste System, GTX 980, i7-4770k) ordnetliche Ruckler. Es sieht in den guten Szenen wirklich gut aus, aber in den schwachen Szenen erinnert es an die Schwankungen von Syberia 3. Gerade Glasfenster oder belanglose Türen sind hässlich und grob texturiert. Ohne Administrator-Modus hat es bei mir nicht gestartet (im Ladebildschirm eingefroren). Es ist noch sehr rudimentär und eher so ein Blick in die Alpha.Auch Gesichter stecken noch tief im Uncanny Valley (beim Lächeln alle Zähne zeigen, macht Angst) und selbst Kate Walker sieht in vielen Szenen ihrer Zellenkollegin frappierend ähnlich.

Während des Spielens kann man weder Speichern noch Laden (sie arbeiten jetzt mit einem reinen Checkpoint-System) oder einen Blick in die Optionen werfen.

Das alles ist jetzt die mangelhafte Technik oder Polishing. Da geht noch was bis zum Release. Für viele ausschlaggebender wird aber die Steuerung und die Gameplay-Änderung. Ich rate dringendst es mit Gamepad zu spielen. Da spielt es sich wie ein typisches 3rd-Person-Spiel mit fixen Kameras, die man etwas schwenken kann. Sie haben sich aber für eine direkte Maus-Steuerung entschieden. Durch das Bewegen der Maus dreht sich die Protagonistin. Durch Linksklick läuft sie gerade aus. Puh...

In den Interaktionssegmenten (Zoom auf ein Gerät, wie z. B. ein kleiner Minenwagen für abgebautes Erz) schaltete es hingegen auf eine Maus-Steuerung um, wo wieder die Maus ganz typisch Point & Click ist. Da ist wieder das Gamepad blöd, weil mit dem rechten Analogstick die Kamera bewegt wird und mit dem linken Analogstick ein Mauscursor.

Da sind wir auch bei den Rätseln. Es ist ein modernes, narratives Spiel. Denkt an 'Life is Strange' oder 'Walking Dead'. Rätsel sind zumindest im Prolog in dieser Komplexität zu sehen:

1. Der Minenwagen soll bewegt werden.
2. Wir versuchen, ihn anzuschieben, aber er bewegt sich nicht. (mit einem verschieben der Maus oder Bewegen des Analogsticks in Fahrtrichtung).
3. Wir drehen die Kamera und entdecken, dass die Bremse angezogen ist. Es folgt ein automatischer Kamerschwank auf den Bremshebel, den wir mit einem Tastendruck und einem Ziehen in die entsprechende Richtung (egal welche Steuerung) lösen.
4. Wir wiederholen Schritt 2.

Wenn die Story gut ist, finde ich das schon in Ordnung - breiteres Publikum. Die klickt bis jetzt aber nicht.

Naja... dann wären da noch typische Fallen bezüglich Stereotype, wo das Spiel aktuell und zeitgemäß sein will, aber in die offensichtlichsten Klischee-Fallen tappt.

Und die stilistische "Pseudo-Deutsch"-Lösung, die schon in Syberia 3 schräg war. Warum jeder wieder die Personen mit Vor- und Nachname anspricht (samt Herr oder Fräulein davor), bleibt ein Rätsel.

News - Überraschung: Der Prolog von Syberia: The World Before jetzt auf Steam

von k0SHiii » 08.10.2020, 23:50

mal reingucken.
aber der letzte Teil... Schock sitzt tief.

Re: News - Überraschung: Der Prolog von Syberia: The World Before jetzt auf Steam

von sinnFeiN » 08.10.2020, 21:12

Ich fand den auch grausam, aber die Screenshots und der Trailer sehen echt erfrischend aus.
Das erinnert schon fast mehr an die Sherlock-Reihe als an Syberia.

News - Überraschung: Der Prolog von Syberia: The World Before jetzt auf Steam

von M4gic » 08.10.2020, 20:51

Nachdem der letzte Teil so grandios gescheitert ist, habe ehrlich gesagt das Vertrauen verloren. Meine Vorfreude hält sich in Grenzen...

Nach oben