Echte (rätselhafte) Ereignisse in Adventures

Fachsimpeln über Adventures
Benutzeravatar
Albaster
Gralsjäger
Gralsjäger
Beiträge: 870
Registriert: 16.03.2016, 21:52
Wohnort: Niedersachsen

Echte (rätselhafte) Ereignisse in Adventures

Beitrag von Albaster » 16.03.2016, 23:14

Hallo zusammen,

ich bin ein großer Freund davon, reale und vor allem rätselhafte, mysteriöse Ereignisse in Adventures (oder auch anderen Spielen) zu begegnen. Auf zwei Beispiele möchte ich verweisen:

The Mystery of Oak Island
Wird aktuell entwickelt und beschäftigt sich mit der namensgebenden Insel Oak Island:
Um kaum eine andere Insel ranken sich so viele Rätsel und Mythen wie um Oak Island in Kanada. Auf dem gerade mal 0,57 Quadratkilometer kleinen Eiland in der Mahone Bay soll ein geheimnisvoller Schatz begraben sein, nach dem schon seit mehr als 200 Jahren gesucht wird. Es gibt tatsächlich einige Indizien dafür, dass irgendetwas tief unter der Insel vergraben liegt – doch bislang hat sich noch jeder Schatzsucher die Zähne daran ausgebissen, und sogar einige Todesopfer hat es schon gegeben. Möglicherweise steht das Geheimnis von Oak Island jetzt kurz davor, gelüftet zu werden.

Quellen:
http://www.travelbook.de/welt/Das-Gehei ... 03866.html
http://www.adventurecorner.de/pages/593 ... oak-island

Kholat
Ist ein FPW (First Person Walker), der sich die spannenden Ereignisse des Djatlow-Vorfalls annimmt:
Das "Unglück am Djatlow-Pass" gilt sowohl unter Bergwanderern als auch unter Freunden des Rätselhaften auch noch nach bald 55 Jahren als Mysterium und als Grundlage so mancher Gruselgeschichte am Lagerfeuer: In der Nacht vom 1. auf den 2. Februar 1959 fanden neun ski-wandernde Studenten des Polytechnischen Instituts des Ural am östlichen Hang des Berges Cholat Sjachl im nördlichen Ural einen ebenso mysteriösen wie bis heute ungeklärten Tod.

Quellen:
http://grenzwissenschaft-aktuell.blogsp ... -pass.html
http://www.adventurecorner.de/game/1050/kholat

Jetzt meine Frage an die Spielerschaft: Mögt ihr solche Rätsel, Ereignisse oder Phänomene in Advenures, die sozusagen echte Mythen unserer Welt sind, und in Spielen entsprechend integriert und interpretiert werden? Welche Adventures könnt ihr diesbezüglich empfehlen und was sind eure Erfahrungen?

Grüße, Albaster

Benutzeravatar
Mikej
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 9734
Registriert: 12.08.2010, 15:17
AC-Job: Chef
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Echte (rätselhafte) Ereignisse in Adventures

Beitrag von Mikej » 17.03.2016, 00:27

Wenn's gut umgesetzt ist, auf jeden Fall. Kann durchaus zur Immersion beitragen.

'Geheimakte Tunguska' hat der Bezug zum Tunguska-Ereignis z.B. auch geholfen (da hätte man freilich mehr draus machen können, aber sei's drum...).

Die Verflechtung zwischen Realität und Fiktion kann generell denke ich sehr dazu beitragen, dass die Spielwelt authentischer, glaubwürdiger gestaltet ist, eben auch weil es klarere Inspirationsquellen gibt. Die Uncharted-Reihe (Action-Adventure) profitiert da z.B. doch immer wieder davon, finde ich.

Digitalis.purpurea
Zombiepirat
Zombiepirat
Beiträge: 1359
Registriert: 11.01.2014, 19:46

Re: Echte (rätselhafte) Ereignisse in Adventures

Beitrag von Digitalis.purpurea » 17.03.2016, 10:58

Am besten umgesetzt wurde dies meiner Meinung nach in The Lost Crown. Dort wurden alte Sagen, Völker ect. sehr gut mit Mystery gemischt.

Man lese einfach mal die erste Seite des Playthroughs: http://www.adventure-treff.de/forum/vie ... =1&t=18235

Für ein Grusel-Adventure hat es für mich einen hohen Glaubwürdigkeitsfaktor.

Benutzeravatar
Albaster
Gralsjäger
Gralsjäger
Beiträge: 870
Registriert: 16.03.2016, 21:52
Wohnort: Niedersachsen

Re: Echte (rätselhafte) Ereignisse in Adventures

Beitrag von Albaster » 17.03.2016, 21:31

Mikej hat geschrieben:'Geheimakte Tunguska' hat der Bezug zum Tunguska-Ereignis z.B. auch geholfen (da hätte man freilich mehr draus machen können, aber sei's drum...).

Die Verflechtung zwischen Realität und Fiktion kann generell denke ich sehr dazu beitragen, dass die Spielwelt authentischer, glaubwürdiger gestaltet ist, eben auch weil es klarere Inspirationsquellen gibt. Die Uncharted-Reihe (Action-Adventure) profitiert da z.B. doch immer wieder davon, finde ich.
Aktuell spiele ich grad an Nibiru
http://www.adventurecorner.de/reviews/5 ... er-goetter

ist ja auch so ein Mythos als Thematik, es hat allerdings auch so seine Längen...

Ich mag das an The Secret World sehr, die Verknüpfung von realen Mythen, Verschwörungen und urbanen Legenden. Funcom hat geniale Storywriter, die das vorzüglich interpretieren in der Welt von TSW.
Digitalis.purpurea hat geschrieben:Am besten umgesetzt wurde dies meiner Meinung nach in The Lost Crown. Dort wurden alte Sagen, Völker ect. sehr gut mit Mystery gemischt.

Man lese einfach mal die erste Seite des Playthroughs: http://www.adventure-treff.de/forum/vie ... =1&t=18235
Danke für den Tipp, ist schon etwas länger auf meine Wunschliste gewesen und habe grad für 2 Euro bei Steam zugeschlagen (80% Rabatt). Ich habe zwar nichts gegen Vollpreis, bin aber auch sehr versorgt, was Spiele betrifft, da bin ich dann doch etwas geiziger...

...danke auch für die Links:
Eine Grundlage zu The Lost Crown war der Film „A warning to the curious“ http://www.imdb.com/title/tt0217142/ , der auf einer Erzählung von M. R. James beruht. Wer ganz fleißig ist, der kann die Geschichte im Original hier nachlesen: http://www.litgothic.com/Texts/warning.html Das ist für das Spiel zwar nicht nötig, zeigt aber, wie Boakes kleine Ideen aus der Erzählung in sein Spiel eingebaut hat. Es lohnt sich, die Geschichte nach dem Durchspielen zu lesen.

Ich finde es immer sehr interessant, wenn Geschichten durch Literatur inspiriert werden und mit einem Spiel verknüpft werden.

Online
Benutzeravatar
sinnFeiN
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 7688
Registriert: 19.02.2007, 12:39
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Echte (rätselhafte) Ereignisse in Adventures

Beitrag von sinnFeiN » 17.03.2016, 22:43

auch Until Dawn macht das auf der PS4 richtig nett mit den Wendigos :)

Digitalis.purpurea
Zombiepirat
Zombiepirat
Beiträge: 1359
Registriert: 11.01.2014, 19:46

Re: Echte (rätselhafte) Ereignisse in Adventures

Beitrag von Digitalis.purpurea » 17.03.2016, 23:17

Albaster hat geschrieben:
Mikej hat geschrieben:'Geheimakte Tunguska' hat der Bezug zum Tunguska-Ereignis z.B. auch geholfen (da hätte man freilich mehr draus machen können, aber sei's drum...).

Die Verflechtung zwischen Realität und Fiktion kann generell denke ich sehr dazu beitragen, dass die Spielwelt authentischer, glaubwürdiger gestaltet ist, eben auch weil es klarere Inspirationsquellen gibt. Die Uncharted-Reihe (Action-Adventure) profitiert da z.B. doch immer wieder davon, finde ich.
Aktuell spiele ich grad an Nibiru
http://www.adventurecorner.de/reviews/5 ... er-goetter

ist ja auch so ein Mythos als Thematik, es hat allerdings auch so seine Längen...

Ich mag das an The Secret World sehr, die Verknüpfung von realen Mythen, Verschwörungen und urbanen Legenden. Funcom hat geniale Storywriter, die das vorzüglich interpretieren in der Welt von TSW.
Digitalis.purpurea hat geschrieben:Am besten umgesetzt wurde dies meiner Meinung nach in The Lost Crown. Dort wurden alte Sagen, Völker ect. sehr gut mit Mystery gemischt.

Man lese einfach mal die erste Seite des Playthroughs: http://www.adventure-treff.de/forum/vie ... =1&t=18235
Danke für den Tipp, ist schon etwas länger auf meine Wunschliste gewesen und habe grad für 2 Euro bei Steam zugeschlagen (80% Rabatt). Ich habe zwar nichts gegen Vollpreis, bin aber auch sehr versorgt, was Spiele betrifft, da bin ich dann doch etwas geiziger...

...danke auch für die Links:
Eine Grundlage zu The Lost Crown war der Film „A warning to the curious“ http://www.imdb.com/title/tt0217142/ , der auf einer Erzählung von M. R. James beruht. Wer ganz fleißig ist, der kann die Geschichte im Original hier nachlesen: http://www.litgothic.com/Texts/warning.html Das ist für das Spiel zwar nicht nötig, zeigt aber, wie Boakes kleine Ideen aus der Erzählung in sein Spiel eingebaut hat. Es lohnt sich, die Geschichte nach dem Durchspielen zu lesen.

Ich finde es immer sehr interessant, wenn Geschichten durch Literatur inspiriert werden und mit einem Spiel verknüpft werden.
Passe bei der Steam-Version auf, die hat einen fiesen Bug. In der Höhle nicht (!!!) den Professor ansprechen. Mehr musst du nicht wissen, um den Bug zu umgehen.

Benutzeravatar
Jehane
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
Beiträge: 2494
Registriert: 05.04.2007, 17:36
AC-Job: Staff
Titel: Time Lord
Wohnort: Wien

Re: Echte (rätselhafte) Ereignisse in Adventures

Beitrag von Jehane » 18.03.2016, 10:25

Albaster hat geschrieben: Aktuell spiele ich grad an Nibiru
http://www.adventurecorner.de/reviews/5 ... er-goetter

ist ja auch so ein Mythos als Thematik, es hat allerdings auch so seine Längen...
Ja, mitunter zieht es sich, aber ich glaub, das liegt in erster Linie daran, dass Martin so unfassbar langweilig ist :) Bin gespannt, was du zum Ende sagst; ich hab das bis heute nicht verstanden *g*

Zum Thema fällt mir noch das erste Baphomets Fluch ein, das ziemlich geschickt mit den Mythen rund um die Templer spielt. Oh, und Gabriel Knight 3, das dieses Geheimnis um Rennes-le-chateau aufgreift und extrem gut umsetzt.

Online
Benutzeravatar
sinnFeiN
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 7688
Registriert: 19.02.2007, 12:39
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Echte (rätselhafte) Ereignisse in Adventures

Beitrag von sinnFeiN » 18.03.2016, 12:33

auch Gabriel Knight 1 eigentlich mit Voodoo in New Orleans (ja, nicht ganz so real, aber tortzdem)

Auch The Lost Chronicles of Zerzura, weil dieses Zerzura in Dokumenten schon erwähnt wird, aber nie gefunden wurde

Benutzeravatar
Albaster
Gralsjäger
Gralsjäger
Beiträge: 870
Registriert: 16.03.2016, 21:52
Wohnort: Niedersachsen

Re: Echte (rätselhafte) Ereignisse in Adventures

Beitrag von Albaster » 18.03.2016, 15:27

sinnFeiN hat geschrieben:auch Gabriel Knight 1 eigentlich mit Voodoo in New Orleans (ja, nicht ganz so real, aber tortzdem)
und
Jehane hat geschrieben:Zum Thema fällt mir noch das erste Baphomets Fluch ein, das ziemlich geschickt mit den Mythen rund um die Templer spielt. Oh, und Gabriel Knight 3, das dieses Geheimnis um Rennes-le-chateau aufgreift und extrem gut umsetzt.
Gabriel Knight 3 möchte ich unbedingt noch nachholen, da ich ein großer Fan des Mythos von Rennes-le-chateau bin. Die beiden Vorgänger haben mir gut gefallen. Das erste Baphomets Fluch hatte ich damals als Original, da lag ja noch eine Kurzgeschichte der Templer mit bei, Savage Warriors glaube war der Name?

Es gibt doch eine Neuauflage des ersten Teils, was ist denn da der Unterschied? Ist er lohnenswert, wenn man das Spiel noch nicht durch hat (aus unerklärbaren Gründen habe ich es nie zuende gespielt)?

Benutzeravatar
Mikej
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 9734
Registriert: 12.08.2010, 15:17
AC-Job: Chef
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Echte (rätselhafte) Ereignisse in Adventures

Beitrag von Mikej » 18.03.2016, 15:45

Der Director's Cut von Baphomet's Fluch hat ein paar zusätzliche spielbare Szenen mit Nico. Für die Geschichte selbst bringt das mMn allerdings keine echte Verbesserung. Es hat einen Grund, warum das nicht im Original enthalten ist.

Wenn man ohnehin die Möglichkeit hätte, das Original zu spielen, würde ich empfehlen genau das zu tun. Wenn nicht, ist der Director's Cut aber auch sehr nett.

Digitalis.purpurea
Zombiepirat
Zombiepirat
Beiträge: 1359
Registriert: 11.01.2014, 19:46

Re: Echte (rätselhafte) Ereignisse in Adventures

Beitrag von Digitalis.purpurea » 18.03.2016, 16:05

Mikej hat geschrieben:Der Director's Cut von Baphomet's Fluch hat ein paar zusätzliche spielbare Szenen mit Nico. Für die Geschichte selbst bringt das mMn allerdings keine echte Verbesserung. Es hat einen Grund, warum das nicht im Original enthalten ist.

Wenn man ohnehin die Möglichkeit hätte, das Original zu spielen, würde ich empfehlen genau das zu tun. Wenn nicht, ist der Director's Cut aber auch sehr nett.
Mir hat der DC deutlich besser gefallen. Die Geschichte ist gerade am Anfang runder und man kann nicht sterben.

Benutzeravatar
Albaster
Gralsjäger
Gralsjäger
Beiträge: 870
Registriert: 16.03.2016, 21:52
Wohnort: Niedersachsen

Re: Echte (rätselhafte) Ereignisse in Adventures

Beitrag von Albaster » 19.03.2016, 23:00

Jehane hat geschrieben:Oh, und Gabriel Knight 3, das dieses Geheimnis um Rennes-le-chateau aufgreift und extrem gut umsetzt.
Ich habe GK3 schon länger, war mal in einer Spielezeitschrift drin, als PDF dabei auch ein Comic, der sozusagen die Vorgeschichte erzählt (Edit: Eher ein Epilog?), knapp 30 Seiten lang. Schon sehr cool, die Idee das so zu machen. Bin jetzt noch am Anfang im Hotel, aber die Atmosphäre für so ein altes Spiel ist noch sehr intensiv. Die Steuerung ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber das Adventure ist sehr detailverliebt, was man da alles anschauen und machen kann, sei es nur das Fenster im Hotelzimmer zu öffnen.

Gibt es eigentlich noch weitere Adventures (oder andere Spiele), die sich der Thematik Rennes-le-chateau widmen?
Zuletzt geändert von Albaster am 19.03.2016, 23:17, insgesamt 1-mal geändert.

Digitalis.purpurea
Zombiepirat
Zombiepirat
Beiträge: 1359
Registriert: 11.01.2014, 19:46

Re: Echte (rätselhafte) Ereignisse in Adventures

Beitrag von Digitalis.purpurea » 19.03.2016, 23:15

Albaster hat geschrieben:
Jehane hat geschrieben:Oh, und Gabriel Knight 3, das dieses Geheimnis um Rennes-le-chateau aufgreift und extrem gut umsetzt.
Ich habe GK3 schon länger, war mal in einer Spielezeitschrift drin, als PDF dabei auch ein Comic, der sozusagen die Vorgeschichte erzählt, knapp 30 Seiten lang. Schon sehr cool, die Idee das so zu machen. Bin jetzt noch am Anfang im Hotel, aber die Atmosphäre für so ein altes Spiel ist noch sehr intensiv. Die Steuerung ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber das Adventure ist sehr detailverliebt, was man da alles anschauen und machen kann, sei es nur das Fenster im Hotelzimmer zu öffnen.

Gibt es eigentlich noch weitere Adventures (oder andere Spiele), die sich der Thematik Rennes-le-chateau widmen?
Leute, ihr bringt mich in Schwierigkeiten :a . Ich wollte eigentlich den zweiten Teil von Baphomet`s Fluch spielen, aber GK 3...hmmm.....hmmm.

Benutzeravatar
Albaster
Gralsjäger
Gralsjäger
Beiträge: 870
Registriert: 16.03.2016, 21:52
Wohnort: Niedersachsen

Re: Echte (rätselhafte) Ereignisse in Adventures

Beitrag von Albaster » 19.03.2016, 23:25

Digitalis.purpurea hat geschrieben:Leute, ihr bringt mich in Schwierigkeiten :a . Ich wollte eigentlich den zweiten Teil von Baphomet`s Fluch spielen, aber GK 3...hmmm.....hmmm.
Ich könnte mir für GK3 auch so etwas wie ein Playthrough vorstellen, denn das Spiel scheint echt sehr faszinierend zu sein, mit einem spannenden Thema. Aber das würde wohl zu lange dauern, da meine Spielzeiten knapp bemessen sind. Aber das

Jeder spielt für sich bis zu dem vorher festgelegten Moment. Dann hat jeder die Möglichkeit, seine Gedanken, Ideen und Fragen bis zu diesem Abschnitt los zu werden. Da jeder das Spiel etwas anders erlebt, liegt der Reiz darin, sich über diese Unterschiede auszutauschen.

mit den Gedanken, Fragen und Ideen und zusammen austauschen/ spekulieren klingt sehr gut, für ein Spiel wie GK3...

Benutzeravatar
Mikej
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 9734
Registriert: 12.08.2010, 15:17
AC-Job: Chef
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Echte (rätselhafte) Ereignisse in Adventures

Beitrag von Mikej » 19.03.2016, 23:34

Hm, ein gemeinsamer GK3-Playthrough wäre eine interessante Idee. Wäre zumindest auch für mich ein Grund mich bei der altmodischen 3D-Grafik zu überwinden ;)

Ja, ich gebs zu, das Spiel habe ich bislang leider nur kurz angespielt.

Benutzeravatar
Albaster
Gralsjäger
Gralsjäger
Beiträge: 870
Registriert: 16.03.2016, 21:52
Wohnort: Niedersachsen

Re: Echte (rätselhafte) Ereignisse in Adventures

Beitrag von Albaster » 19.03.2016, 23:40

Mikej hat geschrieben:Ja, ich gebs zu, das Spiel habe ich bislang leider nur kurz angespielt.
So wie ich :beer:

Das mit einem GK3-Playthrough könnten wir vielleicht etwas näher ausformulieren?

Digitalis.purpurea
Zombiepirat
Zombiepirat
Beiträge: 1359
Registriert: 11.01.2014, 19:46

Re: Echte (rätselhafte) Ereignisse in Adventures

Beitrag von Digitalis.purpurea » 19.03.2016, 23:43

Vielleicht könnte ich mich dann auch überwinden. 40 Stunden Spielzeit ist schon heftig, da brauche ich Motivation.

Benutzeravatar
Albaster
Gralsjäger
Gralsjäger
Beiträge: 870
Registriert: 16.03.2016, 21:52
Wohnort: Niedersachsen

Re: Echte (rätselhafte) Ereignisse in Adventures

Beitrag von Albaster » 19.03.2016, 23:43

Digitalis.purpurea hat geschrieben:Vielleicht könnte ich mich dann auch überwinden. 40 Stunden Spielzeit ist schon heftig, da brauche ich Motivation.
Wieviel Stunden? Da braucht es ja viel :beer:

Benutzeravatar
Mikej
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 9734
Registriert: 12.08.2010, 15:17
AC-Job: Chef
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Echte (rätselhafte) Ereignisse in Adventures

Beitrag von Mikej » 19.03.2016, 23:48

Führen wir die GK3-Konversation doch hier fort:
http://www.adventurecorner.de/forum/vie ... 10&t=20342

Digitalis.purpurea
Zombiepirat
Zombiepirat
Beiträge: 1359
Registriert: 11.01.2014, 19:46

Re: Echte (rätselhafte) Ereignisse in Adventures

Beitrag von Digitalis.purpurea » 19.03.2016, 23:52

Albaster hat geschrieben:
Digitalis.purpurea hat geschrieben:Vielleicht könnte ich mich dann auch überwinden. 40 Stunden Spielzeit ist schon heftig, da brauche ich Motivation.
Wieviel Stunden? Da braucht es ja viel :beer:
Ich habe es indirekt über eine Gray Matter - Rezi rausgefunden....da hieß es GM wäre vermutlich so lange wie GK 3, also 40 Stunden. http://www.golem.de/0608/47406-3.html

Die Spielzeit wird voraussichtlich der von Gabriel Knight 3 entsprechen und bei rund 40 Stunden liegen.


Was dagegen spricht ist, dass die Memento Mori 2 -Lösung ca. 90 Seiten bei adventurespiele.net braucht (30 Stunden) und die von GK 3 51.

Benutzeravatar
Albaster
Gralsjäger
Gralsjäger
Beiträge: 870
Registriert: 16.03.2016, 21:52
Wohnort: Niedersachsen

Re: Echte (rätselhafte) Ereignisse in Adventures

Beitrag von Albaster » 20.03.2016, 12:11

So, ich habe mir mal eine kleine Agenda zusammen gestellt (Änderungen vorbehalten :wink: ):

- Gabriel Knight 3
(gemeinsamer Playthrough: http://www.adventurecorner.de/forum/vie ... 10&t=20342 )

- Nibiru zuende spielen (ja der Protagonist ist äußerst langweilig...)

- The Lost Crown

Das sollte mich erstmal eine Zeit beschäftigen, danach wären folgende Titel für mich interessant:

- Broken Sword (Baphomets Fluch 1), in der DC-Version

- Geheimakte Tunguska

- The Vanishing of Ethan Carter

- ....

Fast alles Spiele also, die historische Geschichte, reale Ereignisse und Mythen interpretieren. Weitere Tipps von eurer Seite sind immer gerne willkommen.

Nachtrag:
Sind eigentlich die letzten Spiele von Jane Jensen "Gray Matter" und "Mobius" empfehlenswert, man hört ja stets, sie sind eher durchwachsen bzw. schwankend in ihrer Qualität?

Und arbeitet J. Jensen aktuell an einem neuen Spiel?

Online
Benutzeravatar
sinnFeiN
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 7688
Registriert: 19.02.2007, 12:39
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Echte (rätselhafte) Ereignisse in Adventures

Beitrag von sinnFeiN » 20.03.2016, 17:23

Gray Matter fand ich persönlich jetzt nicht schlecht. Es war halt nicht der ganz große Hit, wie damals versprochen, aber durchaus empfehlenswert und meiner Meinung nach richtig gut (der untere Test sieht das nicht viel anders). Moebius ist da schon schwieriger... hat viele Probleme... schau dir am besten mal ein Let's Play dazu an, ob du damit zurechtkommst. Animationen und Grafik sind sehr fragwürdig, aber auch die Arroganz des Protagonisten konnten viele nicht ausstehen. Das Spiel polarisiert extrem, aber die Story ist, wie üblich, gar nicht schlecht.

zu beiden haben wir auch Tests:
Gray Matter: 86%
http://www.adventurecorner.de/reviews/199/gray-matter

Moebius: 73%
http://www.adventurecorner.de/reviews/493/moebius

Digitalis.purpurea
Zombiepirat
Zombiepirat
Beiträge: 1359
Registriert: 11.01.2014, 19:46

Re: Echte (rätselhafte) Ereignisse in Adventures

Beitrag von Digitalis.purpurea » 20.03.2016, 17:34

Albaster hat geschrieben:So, ich habe mir mal eine kleine Agenda zusammen gestellt (Änderungen vorbehalten :wink: ):

- Gabriel Knight 3
(gemeinsamer Playthrough: http://www.adventurecorner.de/forum/vie ... 10&t=20342 )

- Nibiru zuende spielen (ja der Protagonist ist äußerst langweilig...)

- The Lost Crown

Das sollte mich erstmal eine Zeit beschäftigen, danach wären folgende Titel für mich interessant:

- Broken Sword (Baphomets Fluch 1), in der DC-Version

- Geheimakte Tunguska

- The Vanishing of Ethan Carter

- ....

Fast alles Spiele also, die historische Geschichte, reale Ereignisse und Mythen interpretieren. Weitere Tipps von eurer Seite sind immer gerne willkommen.

Nachtrag:
Sind eigentlich die letzten Spiele von Jane Jensen "Gray Matter" und "Mobius" empfehlenswert, man hört ja stets, sie sind eher durchwachsen bzw. schwankend in ihrer Qualität?

Und arbeitet J. Jensen aktuell an einem neuen Spiel?
Bei The Lost Crown wäre ich noch mal dabei, auch wenn ich es im Dezember erst gespielt habe. Wenn nicht gerade durch ein Wunder Blackenrock doch noch mal erscheint.
Bei Baphomet`s Fluch 1 nicht, da fand ich die Bezüge zu den Templern auch recht übersichtlich.

Benutzeravatar
Albaster
Gralsjäger
Gralsjäger
Beiträge: 870
Registriert: 16.03.2016, 21:52
Wohnort: Niedersachsen

Re: Echte (rätselhafte) Ereignisse in Adventures

Beitrag von Albaster » 20.03.2016, 18:08

Digitalis.purpurea hat geschrieben:Bei The Lost Crown wäre ich noch mal dabei, auch wenn ich es im Dezember erst gespielt habe. Wenn nicht gerade durch ein Wunder Blackenrock doch noch mal erscheint. Bei Baphomet`s Fluch 1 nicht, da fand ich die Bezüge zu den Templern auch recht übersichtlich.
Oh, damit meine ich jetzt nicht unbedingt Playthrough als Aktion hier im Forum (wobei das immer ein Option wäre, wenn GK3 Spaß und Freude bereitet), sondern so meine eigene Liste an Adventures, die mich aktuell reizen und interessieren würden.

The Lost Crown wurde sehr gelobt, da man immer wieder und mehr Details beim wiederholten spielen entdecken soll.

Templer wiederum interessieren mich, da ich dieser Fraktion in TSW angehöre, und ich gespannt bin, wie das in BF1 umgesetzt wird. Gibt ja auch die Kurzgeschichte "Savage Warriors" dazu, die das vermutlich weiter vertieft.

Benutzeravatar
Mikej
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 9734
Registriert: 12.08.2010, 15:17
AC-Job: Chef
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Echte (rätselhafte) Ereignisse in Adventures

Beitrag von Mikej » 20.03.2016, 18:38

#Gray Matter/Moebius:

Gray Matter ist mMn sogar ziemlich gut und sieht auch recht schick aus. Moebius hat jedoch wirklich einige Schwachstellen. Fands okay und die Story hätte einiges an Potential, aber in vieler Hinsicht ist das Resultat - aus meiner Sicht - etwas unausgereift. Inhaltlich, wie spielerisch und visuell.

Dazwischen hat Jane Jensen bei Cognition (von Phoenix Online) in Bereich Dramaturgie mitgeholfen. Das hat ziemlich gute Ansätze, aber richtig toll fand ich es in Summe nicht.

Hier der Link zum Studio von JJ: http://pinkertonroad.com

Wenn es ein neues Game gibt, sollte es hier im Forum Erwähnung finden.

Ursprünglich hätte es wohl neue Gabriel Knight Remakes und einen vierten GK-Teil von JJ geben sollen. Setzte aber einen Erfolg von GK1-Remake voraus und das war vermutlich - ich täusch mich gern - nicht der Fall. Noch dazu habe ich Bauchweh bei dem Gedanken, Phoenix Online passt GK2 an den Look des GK1-Remakes an...

Antworten