Reviews - Beyond a Steel Sky

Hier landen die Kommentare zu den Inhalten auf der Adventure Corner-Hauptseite.
Benutzeravatar
M4gic
Möchtegernpirat
Möchtegernpirat
Beiträge: 18
Registriert: 17.02.2020, 09:55
Titel: Darth Werder
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Reviews - Beyond a Steel Sky

Beitrag von M4gic » 14.07.2020, 14:48

Na das klingt doch solide. Hatte schlimmeres erwartet. Werde wohl mal nen Lets play anschauen und dann entscheiden. Thx für den Test!

Benutzeravatar
sinnFeiN
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 7781
Registriert: 19.02.2007, 12:39
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Reviews - Beyond a Steel Sky

Beitrag von sinnFeiN » 14.07.2020, 16:33

Gerne! Ja, solide aber buggy und ein wenig einseitiges Rätseldesign :). Da wär mehr drin gewesen.

Benutzeravatar
Mikej
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 9765
Registriert: 12.08.2010, 15:17
AC-Job: Chef
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Reviews - Beyond a Steel Sky

Beitrag von Mikej » 14.07.2020, 17:18

Zumindest sollen einige Probleme bis zum PC-Release noch ausgebügelt werden. Angesichts der Fülle an Problemchen am PC muss man aber abwarten wie gut das dann tatsächlich gelingt.

Benutzeravatar
advfreak
Piratenzombie
Piratenzombie
Beiträge: 1298
Registriert: 27.08.2015, 13:19
Wohnort: Tirol

Reviews - Beyond a Steel Sky

Beitrag von advfreak » 14.07.2020, 20:12

Mir gefällt der Grafikstil eigentlich sehr, mochte ich auch schon bei Tales from the Borderlands. Ich werd auf die PS4 bzw. Switch Version warten und dann in der ersten Aktion zuschlagen. 😘

Benutzeravatar
Mikej
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 9765
Registriert: 12.08.2010, 15:17
AC-Job: Chef
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Reviews - Beyond a Steel Sky

Beitrag von Mikej » 15.07.2020, 18:38

Ja, ich könnte mir vorstellen, dass es auf der Konsole runder laufen wird. Zumindest auf der PS4.

Benutzeravatar
sinnFeiN
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 7781
Registriert: 19.02.2007, 12:39
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Reviews - Beyond a Steel Sky

Beitrag von sinnFeiN » 15.07.2020, 19:20

Allgemein wird es nicht verkehrt sein, auf Patches zu warten und dann reinzustarten - wenn nicht der Day-One-Patch schon einiges ausmerzt.

Benutzeravatar
Rosangela Blackwell
Möchtegernpirat
Möchtegernpirat
Beiträge: 23
Registriert: 15.07.2020, 17:11

Re: Reviews - Beyond a Steel Sky

Beitrag von Rosangela Blackwell » 15.07.2020, 20:48

Mir gefällt die neue 3D Grafik auch sehr! Es wirkt wirklich wie das 2D Spiel nur in 3D mit gleicher Farbgebung und gleicher Stimmung. :)

Ich freue mich sehr auf das Spiel. :D

Benutzeravatar
Rosangela Blackwell
Möchtegernpirat
Möchtegernpirat
Beiträge: 23
Registriert: 15.07.2020, 17:11

Re: Reviews - Beyond a Steel Sky

Beitrag von Rosangela Blackwell » 21.07.2020, 21:15

Oh nein, das Spiel ist ja schon erschienen, ich meine oh ja! Ich freue mich! Aktuell für 23,99€ auf Steam zu haben mit 20% Rabatt! :D Wie cool, ich freue mich! Gleich mal runterladen! :]

Raster Master

Reviews - Beyond a Steel Sky - Review

Beitrag von Raster Master » 02.08.2020, 08:52

Also die Bewertung erscheint mir ein wenig hart. Im Schnitt bewerten Game-Mags das Spiel allerdings sogar noch niedriger: https://opencritic.com/game/9772/beyond-a-steel-sky

Im Gegensatz dazu stehen die Bewertungen bei Steam. Bei knapp 300 Reviews hat sich die Wertung aktuell bei "Sehr positiv" u. 88% eingependelt (zwischenzeitlich lag sie sogar bei 90+%). Hier fühle ich mich an die oft gegensätzlichen Bewertungen bei Kinofilmen erinnert: während die Filmkritik oft schlechte Wertungen vergibt, zeigt der Daumen der Kinogänger oft nach oben und umgekehrt.

Mir persönlich sind eigentlich keine nennenswerten oder gar "game-breaking"-Bugs aufgefallen, obwohl ich sie auch nicht ausschließen kann. Vielleicht hatte ich ja nur Glück. Grafik, Atmo und Mucke sind super. Das Spiel hat viel Humor u. löst zudem an einigen Stellen (Abtritt Joey) Emotionen aus.

Die Rätsel fand ich überwiegend logisch u. nicht zu schwer. Der Minos-Scanner ist eine interessante neue Idee wurde aber m. E. überstrapaziert. Charles Cecil hat hier (wie schon bei der Baphomets Fluch-Reihe) mal wieder gute Arbeit geleistet.

Benutzeravatar
sinnFeiN
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 7781
Registriert: 19.02.2007, 12:39
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Reviews - Beyond a Steel Sky

Beitrag von sinnFeiN » 02.08.2020, 20:14

Der Text deckt sich eh ziemlich mit deinen Punkten. Es ist deswegen halt einfach "nur" gut und nicht herausragend :).
76 spiegelt "ordentlich" und "ganz gut" wider.

Ganz unten im Fazit betone ich sogar, dass es eigentlich nicht schlecht ist, aber es fehlt in den Details.
Glücklicherweise ist die Geschichte dafür gut gelungen. Der Teil rund um Milo kam mir zu Beginn noch etwas langweilig vor, rückte aber ohnehin recht schnell in den Hintergrund. Es geht eher um das Big Picture: Soziale Missstände, Technologisierung, Künstliche Intelligenz und Überwachung samt grenzenlosem Wohlstand. All das kann und soll sicherlich auch als Kritik an der heutigen Zeit gelesen werden. Die sitzt und ist gut gelungen. Die Bugs, die noch etwas kaputte Steuerung und das recht unausgewogene Rätseldesign verhindern eine herausragende Wertung samt Award.
Wenn die deutsche Fassung da ist, wir nochmal reingeschaut, ob die schlimmen Bugs nun weg sind und die Sprachsaugabe genießbar ist. Aber in einem Spiel über 80 gehen, wenn man in manchen Rätseln zwischen Maus & Tastatur und Keyboard wechseln muss, um es spielbar zu machen, ist halt nicht so toll gewesen. Ebenso kann ich glücklicherweise die DPI meiner Maus per Tastendruck zurückstellen. Eine Empfindlichkeitseinstellung für die Maus in den Optionen gibt es nämlich auch tatsächlich nicht und mit der Standard-Einstellung hab ich mit nach 1 cm ungefähr 3x im Kreis gedreht :D.

Zeratul
Niedlinger
Niedlinger
Beiträge: 4
Registriert: 24.07.2004, 18:42

Reviews - Beyond a Steel Sky - Review

Beitrag von Zeratul » 10.08.2020, 12:05

Beneath a steel sky war das erste Spiel, welches ich auf dem PC gespielt habe. Damals noch in der MS-DOS Umgebung. Dementsprechend war auch die Freude auf eine Fortsetzung, nach über 20 Jahren, riesengroß!

Zu Beginn war die Angst noch groß, dass die Anpassung auf eine 3D Umgebung das Spielgefühl komplett trüben könnte. Dies wurde jedoch nach den ersten Spielminuten bereits komplett verworfen.
Beyond a steel sky hat mich direkt zurück in meine Kindheit versetzt. Das Gap, Union City und die verrückten Charaktere. Alles fühlt sich so richtig an. Ich hatte sogar mehrere Gänsehaut Momente wie ich diese nicht erwartet hatte. Der Moment als ich die Hauptplatine von Joey erblickte und wusste - ENDLICH - mein bester Freund lebt noch. Die Staubsaugerhülle von Joey (Nostalgie), sein "sarkastischer Humor", wenn man es so nennen kann und die LINC-Matrix (die überaus vertraute Musik und die "Werkzeuge") haben mich direkt zurück nach Beneath a steel sky versetzt.

Ich möchte nicht weiter spoilern und kann nur sagen, dass es eine durchaus gelungene Fortsetzung ist, auf die ich sooooo lange gewartet habe. Mich hat Overmann erneut glücklich gemacht und mir viele knifflige Rätsel beschert.

Wenn es nach mir ginge, dann nur her mit der nächsten Fortsetzung!!

Benutzeravatar
sinnFeiN
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 7781
Registriert: 19.02.2007, 12:39
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Reviews - Beyond a Steel Sky

Beitrag von sinnFeiN » 10.08.2020, 17:27

Freut mich, dass es bei einigen doch gut ankommt :). Ich hoffe ja, dass die Verkaufszahlen entsprechend noch anziehen, dann steht zumindest einem Revolution-Adventure nichts entgegen.

Antworten