SpongeBob Schwammkopf - Review

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

6 Kommentare

TCPip2k vor 17 Jahren
Geil! Dachte schon ihr wollt das Spiel nie in den News erwähnen ! *daumenhoch*
Rincewind-oo1 vor 17 Jahren
SpongeBob: Warum schaust du auf einen Fernseher, der noch nicht einmal an ist?
Patrick: Meine Fernbedienung ist kaputt.
SpongeBob: Du könntest einfach aufstehen und ihn anmachen.
Patrick: Es gibt keinen Grund überzureagieren.
Bild Bild Bild
Bild
localhorst vor 17 Jahren
sollte vlt doch auch erwähnt werden daß das wirklich NUR für kinder ist. die rätsel (wenn man sie überhaupt so bezeichnen kann) hat man meist schon gelöst bevor man anfängt.. für etwas ältere spongebob fans ist das nix...
die 69 punkte verstehe ich auch net ganz, sorry... ist einfach wirklich nen kindergame ohne spielerischen anspruch...
greetz
Pippo vor 17 Jahren
So denken eben viele. Unsere Ansicht ist das allerdings nicht. Viele verurteilen heutzutage ja Spiele wie Chewy Esc from F5, Day of the Tentacle oder als aktuelles Beispiel: Clever & Smart bereits im vorneherein als Kinderspiele - diskreditierend aufgrund der stileigenen, grafischen Präsentation (Comic/Cartoon). Nun ist SpongeBob rätseltechnisch an einer sehr jungen Zielgruppe angebunden, aber Mann, das ist die Serie ja auch und trotzdem sieht man 6-25 Jährige in den Kinos hocken.
Also, nur weil das Spiel eine junge Zielgruppe hat, ist es nicht automatisch schlecht. Die 69% sind den Argumenten im Test entsprechend gerechtfertigt.

Ich selbst bin 20, Stephen Hillenburg Fan und mir und meinen Kumpels hat das Spiel saumässig Spass gemacht - auch wenn der "geistige" Anspruch eher gegen einen negativen Wert tendiert, ist ein "spielerischer" Anspruch durchaus vorhanden.

Ach und jetzt stell dir mal vor, eine Mutter sucht für ihren 7-jährigen Sohn zum Geburtstag oder zu Weihnachten ein rätseltechnisch etwas weniger, anspruchvolles Adventurespiel, das allerdings einen gewissen Qualitätsanspruch gerecht werden soll. Wenn wir allen "Kinder-Adventures" nur aufgrund ihres Sujets und der Zielgruppenanpassung eine niedrigere Wertung geben würden, wäre für diese Mutter eine angemessene Selektion im grunde wohl unmöglich. Als Online-Magazin berücksichtigen wir deshalb auch die "sinnvolle Basis" unserer Testberichte. Diese besteht nämlich in zweiter Linie darin, den Erwerb eines Adventurespiels für die Leserschaft (=Kunden/Konsumenten) bereits in der persönlichen Selektion einfacher zu gestalten, sprich: die Kaufentscheidung zu vereinfachen.
localhorst vor 17 Jahren
naja im grunde hast du recht... zeichentrickserien sind ansich immer für kinder gedacht. selbst eine serie wie 'die simpsons' hab ich mir als kind gerne angeschaut und fand sie lustig. heute finde ich sie immernoch lustig, aber lache mittlerweile über andere sachen die man als kind einfach nicht verstanden hat. sogesehen hat fast jede zeichentrickserie für mich 2 seiten. seien es die simpsons, futurama oder sachen wie dexters labor/johnny bravo usw...
in gewisserweise trifft dies auch auf die spongebob serie zu (zumal ich sie mir nur in englisch anschaue, wie simpsons/futurama auch). daher finde ich es sehr schade daß die zielgruppe des games leider unter 10 liegt. klar es hat einen gewissen witz, aber die flachen rätsel machen alles kaputt. sobald man in einer location alles einmal abgelaufen ist, hat man die lösung und kommt zum nächsten kapitel.
sachen wie DOTT oder C&S nur wegen der grafik als kindergame zu bezeichnen finde ich recht oberflächlich. diese leute haben die games garantiert nie getestet.

ich verstehe auch deine begründung der bewertung, aber dann müsste es wirklich unter der rubrik 'KinderGames' stehen. eine 69 im vergleich zu black mirror mit 91 passt dann nicht finde ich. um es wirklich in die gleiche bewertungsskala wie BM usw zu bringen müsste es deutlich schwieriger sein :)
greetz
Alamar vor 17 Jahren
Weniger vorteilhaft ist hierbei leider die deutsche Synchronisation: Keine Spielfigur besitzt die Original-Synchronstimme,
Boing, und schon ist jeglicher Spaß, den ich eventuell bei einer Budget-Version gehabt hätte verflogen. Das ist doch nicht das erste Sponge-Spiel, das THQ vertreibt, aber trotzdem machen sie solche Fehler? Lizenzware richtet sich vor allem an die Fans der Serie und die finden solche Schlampereien alles andere als lustig. Hier wollte man wohl Geld am falschen Ende sparen, denn die Sponge-Sprecher hätten bestimmt auch für die Videospiele am Mikro gestanden, wenn man sie nur ordentlich bezahlt hätte.

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.