Wochenecho Nr. 504

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

41 Kommentare

Seite 1 von 5 Letzte Seite
k
k0SHiii (Gast) 09.02.20 19:11 Uhr #1
" Ob das etwas für Euch ist, möchte auch beantworten." ?

I
Indiana 09.02.20 19:24 Uhr #2
Bei mir steht da „...möchte auch der Launch-Trailer beantworten“.

k
k0SHiii (Gast) 09.02.20 22:41 Uhr #3
Witzig. Bei mir nicht :-)

I
Indiana 10.02.20 17:05 Uhr #4
Hmmm, komisch. Aber solche Probleme sollten hoffentlich bald der Vergangenheit angehören. Wir arbeiten da an etwas ;)

J
Jonas 10.02.20 21:52 Uhr #5
k0SHiii hat geschrieben:Witzig. Bei mir nicht :-)
Vielleicht entfernt dein Adblocker den Youtube-Link?

a
advfreak 11.02.20 13:32 Uhr #6
Für mich ist das auf alle Fälle nix wenn man sich wieder mal eine Übersetzung spart! :P

T
Treyu (Gast) 12.02.20 00:26 Uhr #7
2020 und es gibt immer noch Leute die stolz darauf sind nur eine Sprache zu beherrschen.

a
advfreak 12.02.20 08:52 Uhr #8
2020 und es gibt immer noch Leute die stolz darauf sind in Foren trollen zu müssen.

r
rcatcorner (Gast) 14.02.20 22:00 Uhr #9
Hi Leute,

das war es. Hier der aktuelle Bericht:

https://www.dgap.de/dgap/News/corporate ... ID=1275363

Luebbe schreibt Daedalic sozusagen ab. Außerdem wird im Bericht das erste Mal die Sparte "Games" außerhalb des Kerngeschäftes dargestellt. Das sieht zahlenmäßig extrem Mies aus. Das ist übrigens eine Neuigkeit und nicht nur das, was wir vor einer Woche wussten.

r
rcatcorner (Gast) 14.02.20 22:06 Uhr #10
"Der Umsatz im Segment "Games" betrug im Zeitraum von April bis Dezember des Geschäftsjahres 8,5 Mio. Euro. Das Segment-EBIT hat sich von -0,2 Mio. Euro im Vorjahr auf -11,8 Mio. Euro deutlich verringert. Dies ist auf Wertberichtigungen des Firmenwerts in Höhe von 4,9 Mio. Euro sowie bilanzierter Computer- und Videospiele in Höhe von 8,1 Mio. Euro zurückzuführen. Der Hintergrund ist die enttäuschende Marktreaktion auf die mit hohen Investitionen verbundenen Eigenentwicklungen. Gemeinsam mit den Mitgesellschaftern und der Geschäftsführung werden derzeit alle Optionen einer Restrukturierung und Veränderung des Geschäftsmodells geprüft."

Am 15.03 kommt der nächste große Bericht. Ich schätze, dann werden wir etwas konkretes erfahren.

Rein von den Zahlen ist das katastrophal. Im Prinzip haben die damit die Bilanz von Bastei in den Keller gerissen. Auch interessant, dass das Kerngeschäft jetzt als "Buch und Romanhefte" bezeichnet wird. Eigentlich wurde das zuletzt "Buch 80%, Romanhefte ca. 10%, Games ca. 10%" benannt.

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.