Crowdfunding-Roundup u.a. mit Dráscula und Cleo

Heute stellen wir Euch drei - mehr oder weniger - neue Adventures vor, die aktuell auf Kickstarter um Gelder bitten: Dráscula, Cleo und The End of the Sun.

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

9 Kommentare

Seite 1 von 1
O
OK Boomer 08.05.20 15:20 Uhr #1
Cleo sieht klasse aus. Gleich mal gebäckt.

a
advfreak 08.05.20 15:58 Uhr #2
Naja, leider nix für meinen Geschmack dabei... Und den Dreamcast mag ich jetzt auch nicht extra aus dem Keller dafür holen 😂

Edit: Wobei Cleo tatsächlich gut ausschaut, da würde ich sogar was in den Hut werfen, aber Piratensetting kann ich einfach überhaupt nicht mehr ab.

Würde mir so sehr wieder eine Art Indiana Jones Adventure wünschen... *seufz*

O
OK Boomer 08.05.20 16:49 Uhr #3
Das KS-Video zu Cleo ist sympathisch. Das Spiel wird wohl eine Mischung aus Zelda-Kämpfen light und Monkey Island-Flair. Zwei meiner ewigen Lieblingsserien.

M
Mikej 09.05.20 13:20 Uhr #4
Ja, Cleo wirkt zumindest vom Projekt her sympathisch und da siehts mit der Zielerreichung auch ziemlich gut aus.

C
Christop Schultz (Gast) 09.05.20 13:38 Uhr #5
Hi!
Ich bin Christoph - der Entwickler von "Cleo - a pirate's tale" und bin gerade über diese Seite gestolpert. Ich danke euch herzlich für die netten Worte und den Support!!! :)
Dieses Projekt bedeutet mir wirklich sehr viel und es ist schön zu sehen und zu hören, dass euch die Idee zum Spiel und die Kampagne gefällt. Probiert sehr gerne auch die Demo aus, wenn ihr mögt. Und wenn ihr Fragen zum Projekt habt, immer raus damit!
Nochmals DANKE! =)

I
Indiana 09.05.20 14:09 Uhr #6
Das Kickstarter-Video ist wirklich gut gelungen, ich finde auch die Belohnungen originell und bin auch dabei. Viel Erfolg beim Spiel :)

s
sinnFeiN 09.05.20 20:49 Uhr #7
Viel Erfolg :).

Und ja, ein Klasse Video!

S
Schäfer Timmäh (Gast) 12.05.20 01:37 Uhr #8
Habe die Demo durch und bin jetzt Jünger. Das Gespielte war jetzt nicht herausfordernd, aber sowas brauch ich auch gar nicht zwingend - ich bevorzuge den Flow und eine gute Geschichte mit sympathischen, verschrobenen Charakteren. Und entsprechend entfaltet sich einfach ein gemütlich-entspannter, kindlich-naiver Spaßurlaub im Sinne von: Och, heute werde ich mal Pirat. Das kommt (noch) nicht an die Atmosphäre und Genialität eines Monkey Island heran, birgt aber dennoch seinen ganz eigenen Charme und einiges an Potenzial - ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht. Ich habe mich jedenfalls in der halben Stunde, die ich mit der Demo verbrachte, einfach pudelwohl gefühlt und bin nun todtraurig, dass ich auf den Rest des Spiels noch eine ganze Weile warten muss. Die Top-Down-Ansicht passt wie die Faust auf's Glasauge, die Animationen sind herzallerliebst. Spielerisch würde ich das angesichts der "Action-Einlagen" mit Indy 3 und 4 vergleichen; also im Grunde ist das ein pures Adventure. Wird von mir auf jeden Fall bei Kickstarter gebackt, überlege nur noch die Höhe des Pledges. Richtig gut :D

S
Schäfer Timmäh (Gast) 12.05.20 01:51 Uhr #9
Ups. Um Missverständnisse zu vermeiden: Mein Beitrag bezog sich selbstvertsändlich auf Cleo. ;)

@Christop Schultz
Dein Projekt strotzt nur so vor Liebe und Detailversessenheit. Dein Projekt von außen als Backer zu begleiten, ist für mich fast so, wie einen eigenen Kindheitstraum zu verwirklichen. Weiter so! Ich hoffe, die Stretch-Goals werden allesamt erreicht, damit das Spiel so rund wird, wie nur irgend möglich.

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.