Fanadventure-Tests: Return of the Tentacle:

Return of the Tentacle - Prolog


Seit vielen Jahren arbeitete ein kleines Team an einer Fortsetzung von LucasArts 'Day of the Tentacle'. Tatsächlich datiert die erste Newsmeldung bei uns auf den 06. August 2002 und berichtet vom vorläufigen Ende der Entwicklung. Im November 2010 hat das Projekt einen Neustart erfahren, nachdem nun alle bisherigen Materialien zum Teil von neu hinzugekommenen Gesichtern generalüberholt wurden. Und nun ist es endlich soweit: 'Return of the Tentacle' ist erschienen. Wir haben uns das Fanadventure einmal angeschaut.

 




Zurück ins Tollhaus - Mal wieder.

Return of the Tentacle

Wir dürfen wieder durch die Zeit reisen

Purpur Tentakel ist zurück und strebt abermals nach der Weltherrschaft. Auf dem Wege dorthin will es sich aber zunächst an Bernhard, Laverne und Hoagie rächen. Das Trio durften wir in 'Day of the Tentacle' spielen und durchkreuzten so die düsteren Pläne des Tentakels. Bernhard steht nun ganz oben auf der Racheliste und soll als erstes aus dem Weg geräumt werden. Klar, dass er es nicht soweit kommen lassen will und sich wieder auf den Weg in die Villa der wahnsinnigen Familie Edison macht. Dort angekommen trifft er auf Dr. Fred, der einst die Tentakel erschaffen hat. Dr. Fred ist schnell zur Hilfe bereit und möchte dafür eine Weiterentwicklung seiner Zeitmaschine nutzen. Als auch Laverne und Hoagie in der Villa eintreffen, schickt Dr. Fred das Trio einen Tag in die Vergangenheit, wo jeder der drei spezielle Aufgaben durchführen muss, um die neue purpurne Bedrohung zu verhindern.


Zeitreisen und Rätsel

Return of the Tentacle

Es gibt ein Wiedersehen mit vielen Bekannten

Bevor man nun Purpur-Tentakel gegenübersteht, gilt es einige Hindernisse aus dem Weg zu räumen. So müssen wir beispielsweise Eds Hamster finden, ein Lösungsmittel für Superkleber mischen oder einen Brief an eine Pinnwand pinnen. Was sich zunächst einfach anhört, gestaltet sich adventure-mäßig schwierig und beschert uns die ein oder andere Knobelei. Nicht immer liegen die Lösungen anfänglich auf der Hand, ergeben im Nachhinein jedoch durchaus Sinn. Bis zum vorläufigen Finale, das man nach rund ein bis zwei Stunden erreicht, trifft man auf einige bekannte Figuren, witzige Situationen und entdeckt auch die ein oder andere Anspielung.


Verbeugung vor dem Klassiker

Return of the Tentacle

Die Grafik orientiert sich am Original

Gleich von der ersten Spielsekunde an fühlt man sich wie in einem weiteren Kapitel des Klassikers von LucasArts. Dafür sorgt schon die vom Original inspirierte Grafik. Alles auf dem Bildschirm wirkt wie aus dem Vorgänger übernommen, dabei ist es doch komplett selbst erstellt. Die Grafiken ähneln mehr der Remastered Version von 'Day of the Tentacle', als dem Klassiker, wobei man sich ernsthaft fragen kann, ob das Team von DoubleFine bei der Neugestaltung ihres Spiels (veröffentlicht 2016) wohl auch die Screenshots von 'Return of the Tentacle' kannten. Das Fanadventure sah nämlich schon 2011 sehr gut aus, wie Screenshots aus einem Entwicklerinterview bei uns verraten.

Auch die Musik erinnert sehr an das Original, wurde jedoch in Anlehung neu komponiert und eingespielt. Die Qualität ist wie bei der Grafik durchaus beachtenswert. Selbst bei den Sprechern hat man auf Nähe zum Original Wert gelegt, die Stimmen sind allesamt sehr nah an der Vorlage und machen ihre Sache für ein kostenloses Projekt super.

Verzichten müssen wir jedoch auf das Verben-Interface, stattdessen setzt 'Return of the Tentacle' auf eine Münze, wie man sie beispielsweise aus 'Sam & Max' oder 'Monkey Island 3' kennt.


Galerien

Fazit:

Wertung: 4 / 5

'Return of the Tentacle' hatte mich als Fan des Originals gleich gefangen genommen. Alle Schauplätze weckten Erinnerungen und selbst die Sprecher klingen mit etwas Abstand zur Vorlage vertraut. Bei der Geschichte und den Rätseln zeigt das Team, dass man es mit einem kommerziellen Adventure durchaus aufnehmen kann. Bei den Disziplinen Grafik und Sound liegt man gar mit der Remastered Edition von 'Day of the Tentacle' gleichauf. Schade, dass bereits nach kurzer Spielzeit mit einem doch recht offenen Ende vorerst Schluss ist. Vielleicht gibt es aber ja eine Chance für ein ganzes 'Return of the Tentacle' - Wir würden uns freuen.

geschrieben am 25.07.18, Tobias Maack

Systemanforderungen Weitere Links
Mac OS, Linux, Windows Offizielle Webseite


Spiel kaufen

Ähnliche Spiele

Dieser Fanadventure-Test gehört zu  Return of the Tentacle.




+1 Gefällt mir
Kommentare 2
Schäfer Timmäh
26.07.2018, 11:04

Echt super gemacht, meine Hochachtung! Comic-Grafik, Animationen und Soundtrack auf dem Niveau des DotT Remasters, einfalls- und abwechslungsreiche (leichte) Rätsel und ein gut geschriebener Plot. Einzig die beiden Typen in dem einen Zimmer (ich will nicht spoilern) waren zu... flach. Aber sonst wirklich durchgängig witzige Dialoge und Situationen, musste paar mal laut lachen! Würde mich wirklich sehr über eine Weiterführung des Projektes freuen! Hat sich angefühlt, als wäre man wieder daheim :)

DrOcto
05.01.2019, 15:59

Kann dem Schäfer nur zustimmen, tolles Feeling. Szenen, Animationen, Dialoge und der Sound(track) sind abwechslungsreich detailiert und erzeugen eine Atmosphäre, die einen, nicht nur auf Dr. Freds Art, in die Vergangenheit zurückschleudert. Auch die Rätsel haben sich wunderbar absurd aber logisch angefühlt. Ganz im Sinne des "Originals". Alles in einem sehr vielversprechenden und kreativen Plot eingebunden. Insgesamt ein großartiges Spiel, das Lust auf noch viel mehr davon macht.


Als Gast kommentieren

Benutzername
Zeichenkombination eingeben: 5bd48a


Anmelden

Name
Passwort

[ Registrieren | Passwort vergessen? ]
 







PCGamesDatabase.de Tayrint-Lets Play Adventures-Kompakt Adventuresunlimited.de Tentakelvilla.de All-Inkl Serverhosting

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!