Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 245 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: 4. Playthrough Gray Matter
BeitragVerfasst: Sonntag 25. Februar 2018, 03:00 
Offline
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 5. April 2007, 17:36
Beiträge: 2147
Wohnort: Wien
AC-Job: Staff
Titel: Flachzange
Joey hat geschrieben:
Jehane hat geschrieben:
Man startet einfach den Rechner neu. Aus irgendeinem Grund funktioniert das Spiel danach wieder wie gehabt. Das verstehe wer will, aber soll mir recht sein, wenn die Lösung so einfach ist :)

Ich kenn mich mit sowas nicht aus. Aber könnte sein, daß der Speicher irgendwie vollgemüllt wird. Durch Neustart ist der dann wieder leer und es läuft wieder rund?
Vielleicht hängt das ja von der Größe oder Art des Speichers ab?

Hab ich auch geglaubt, aber anscheinend tritt das Problem unabhängig vom System auf. Hab mich auch sehr gewundert, weil ich das damals auf meinem alten XP-Rechner nicht hatte - das dürfte wirklich ein Problem neuerer Computer sein. Und es schaut so aus, als könnte man das durch einen simplen Neustart des Rechners beheben. Sehr schräg, aber es hat funktioniert O_O
Joey hat geschrieben:
Zitat:
Ich find's btw nett, dass die Zaubertricks nicht immer was mit "Gib Gegenstand in die linke Hand, lenke Publikum ab etc." zu tun haben, sondern eben auch mal solche Dinge wie das Kartenspiel beinhalten. Das sorgt für etwas mehr Abwechslung.

Finde ich an sich auch. Aber ich hätte es schöner gefunden, wenn man die Tricks nicht so "präsentiert" bekommen hätte, sondern sie sich irgendwie erst selbst hätte erarbeiten müssen. Weiß nicht mal wie... Vielleicht ein Bücherregal im Magie-Laden oder selbst zusammensetzen aus einzelnen Handlungsoptionen, ohne eine derart präzise Anleitung. Oder beides in Kombination oder so. Halt etwas herausfordernder. So muß man ja immer nur genau das tun, Schritt für Schritt, was in dem Zauberbuch steht. Nicht viel Freiraum für eigene Gedanken.

Yep. Seh ich auch so. Ich mag die Zaubertricks, aber man wird schon sehr an der Hand genommen und durchgeführt. Das hätte man sicher auch schwieriger gestalten können. Möglich, dass da auch das Budget reingespielt hat. Für Jensen-Verhältnisse sind die Aufgaben doch relativ einfach; ich hab ein bissl den Eindruck, dass sie das vereinfacht hat, weil das Budget einfach nicht gereicht hat. Kann mich aber natürlich auch irren.
Joey hat geschrieben:
Sam ist an sich ja auch nicht so ein verlogener Mensch. Sie hat Tricks verwendet und auch mal die Wahrheit etwas ausgedehnt, weil es gerade nötig war. Aber wie eine chronische Lügnerin kommt sie mir nicht vor. Sie tut einfach das, was sie gerade als richtig empfindet und tut auch mal etwas, das ihr wohl nicht wirklich behagt, um "das größere Ziel zu erreichen". Um eben zu dem Ziel zu gelangen, das sie für richtig und gerechtfertigt hält. Aber ich hatte nie den Eindruck, daß es ihr egal ist, wenn sie jemandem damit schadet oder jemanden (emotional) verletzt. Also ja, ich glaube, daß es ihr schon leid tut, wenn dies durch ihre Handlungen geschieht. Nicht mal, weil sie die Lämmer inzwischen liebgewonnen hat. Was sie wohl hat. Aber so, wie ich Sam kennengelernt habe, würde sie auch einem Wildfremden nicht gerne einen Schaden, egal ob materiell, emotional oder sonstwie zufügen.

So würde ich sie auch einschätzen. Sie tut zwar alles, um ans Ziel zu gelangen, fühlt sich dabei aber nicht unbedingt wohl und möchte möglichst darauf achten, dass andere Menschen nicht zu Schaden kommen. Ich glaub nicht, dass sie komplett gefühlskalt und grausam ist, auch wenn sie eben wie gesagt versucht, ihre Ziele zu erreichen und sich selbst die Nächste ist.

Zum Umgang mit Styles: Die Überlegungen, wie die beiden miteinander umgehen würde, wäre Laura noch am Leben, find ich grad sehr spannend. Ich glaub schon, dass Styles mit Sam (und anderen Studenten) anders umgehen würde, wenn Laura noch am Leben wäre, einfach, weil er selbst dann noch ein anderer Mensch wäre. Er wäre dann frei von Schmerz und Trauer. Ich glaub, die beiden Komponenten bremsen ihn im Moment noch sehr, und ich kann das auch verstehen. Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie's mir ginge, wenn die Liebe meines Lebens durch einen grausigen Unfall aus meinem Leben gerissen würde. Das würde mich vermutlich auch verschroben und grantig machen. Insofern kann ich Styles ganz gut verstehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 4. Playthrough Gray Matter
BeitragVerfasst: Sonntag 25. Februar 2018, 03:06 
Offline
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 5. April 2007, 17:36
Beiträge: 2147
Wohnort: Wien
AC-Job: Staff
Titel: Flachzange
Nachtstern hat geschrieben:
Soo bin mit Kapitel 4-5 durch.
Spoiler:
Dr Styles hat wohl nix besseres zu tun als kramphaft Erinnerung mit seiner toten Frau aufleben zu lassen.
Was tut er wohl am Ende wenn seine liebe tote Frau am Ende nun zu einen Rachegeist geworden ist die auf blutige Rache sinnt? 8o
Einerseits süß und romantisch das jemand so sehr an jemand feshalten kann und weiter liebt selbst über den Tod hinaus und die Person nicht loslassen will gedanklich...wenn man sich anguckt wie schnell heute Menschen Partner austauschen, ist es fast schon irgendwo süß und bewundernswert wie lang er immer noch seine Frau liebt und seine Liebe und Erinnerungen an sie nicht aufgeben will.
Sie nicht aufgeben will..nur hoffen wir er übertreibts nicht.traue ihm zu das er verrückt genug wäre Samantas Körper zu benutzen damit seine Frau ein neues Zuhause fände.. O_o
Ich halt ihn nicht für so gruselig aber da er zig Experiemente startet um den Geist seiner Frau im Haus manifestieren und sehen zu können, wer weiß welcher Teufel ihn dann als nächstes reitet weil er seine Frau vermisst? :o
Ich weiß nicht ob ich diese Sticheleien zwischen Sam und ihm als amüsant werten soll, während er seine Frau abgöttisch liebt, herrscht zwischen Sam und David regelrecht die Eiszeit.
Er ist Sam gegenüber wirklich sehr kalt wenn nicht grießgrämig gegenüber und macht es ihr alles andere als leicht.
Ironisch wie Menschen zu jemand sie sind den sie lieben und wie sie ein ständiges Ekelpaket zu anderen sein können wenn sie zu den Personen kaum Vertrauen haben O_o
Ich hab den Verdacht, das die Studentin die aufkreuzte in Dr Style Erinnerung in der Hypnose Sitzung Sam war.
Hat jemand auch den Verdacht?
Werde morgen mit kapitel 6 weiter machen.


Spoiler können gelesen werden, indem man die Textbox mit der Maus markiert!

Also die Idee, dass Styles MinispoilerSams Körper als neues Gefäß für Laura verwenden könnte, die finde ich grad sehr, sehr spanned. Was du zum Verhältnis von Styles und Sam schreibst, unterschreibe ich - die beiden mögen sich nicht wirklich, habe ich den Eindruck, wobei das glaub ich hauptsächlich an Styles liegt. Der hat einfach ein Problem. Eigentlich würden er und Sam gar nicht so schlecht harmonieren, aber die sind beide so verkorkst, dass das im Moment noch nicht hinhaut. Schauen wir mal, wie das weitergeht :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 4. Playthrough Gray Matter
BeitragVerfasst: Montag 26. Februar 2018, 02:03 
Offline
Gefährlicher Pirat
Gefährlicher Pirat
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 20. April 2016, 23:56
Beiträge: 107
Jehane hat geschrieben:
Möglich, dass da auch das Budget reingespielt hat. Für Jensen-Verhältnisse sind die Aufgaben doch relativ einfach; ich hab ein bissl den Eindruck, dass sie das vereinfacht hat, weil das Budget einfach nicht gereicht hat. Kann mich aber natürlich auch irren.

Hmmm. Kann natürlich durchaus sein, daß das dem mangelnden Budget geschuldet ist.
Aber allgemein habe ich jetzt Jane Jensen nicht als die Hammer-Rätsel-Schafferin in Erinnerung. Für GK1 mag das noch zutreffen, die Rätsel waren da schon recht knackig bisweilen. Aber schon mit GK2 hat diese Schwere nachgelassen. GK3 hatte auch noch einige herausfordernde Rätsel, ja, aber GM ist ja nun generell nicht so hammerschwer. Und bei Moebius muß man nun echt nicht mehr so viel grübeln.
Aber JJ ist, wenn ich mich nicht irre, auch eher Schriftstellerin als Rätselentwicklerin. Der Fokus bei ihr liegt meiner Meinung nach (und dafür liebe ich sie auch so sehr) eher auf guten Geschichten und interessanten Chrakteren.
Ihr großes Talent ist dabei aus meiner Sicht, daß sie es schafft, die Rätsel wundervoll in die Geschichte einzubauen, so daß sie in den meisten Fällen nicht, wie so oft bei Adventures, aufgesetzt wirken, sondern sie sind wirklich Teil der Story. Manchmal nimmt man sie ja nicht mal wirklich als Rätsel wahr. Für mich fühlen sich z.B. die Zaubertricks überhaupt nicht wie Rätsel an, sie sind einfach normale Handlungen in der Story, bei denen man selbst etwas mitwirken darf, statt sich nur simpel durchzuklicken. Oder auch in Kapitel 5 alles, was Styles im Park so sucht. Das zu finden sind ja nicht wirklich Hirnnüsse, aber dafür perfekt in der Story eingebunden. Und selbst die Rätsel, die wirklich welche sind und bei denen man mal etwas nachgrübeln muß, passen fast immer perfekt hinein. Man hat selten das Gefühl, etwas tun zu müssen, weil ein Adventure ja auch Rätsel haben muß oder weil die Spielzeit gestreckt werden müßte. Zumindest geht es mir so.
Zitat:
Zum Umgang mit Styles: Die Überlegungen, wie die beiden miteinander umgehen würde, wäre Laura noch am Leben, find ich grad sehr spannend. Ich glaub schon, dass Styles mit Sam (und anderen Studenten) anders umgehen würde, wenn Laura noch am Leben wäre, einfach, weil er selbst dann noch ein anderer Mensch wäre. Er wäre dann frei von Schmerz und Trauer. Ich glaub, die beiden Komponenten bremsen ihn im Moment noch sehr, und ich kann das auch verstehen. Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie's mir ginge, wenn die Liebe meines Lebens durch einen grausigen Unfall aus meinem Leben gerissen würde. Das würde mich vermutlich auch verschroben und grantig machen. Insofern kann ich Styles ganz gut verstehen.

Ja, klar würde er mit Studenten anders umgehen, als er es gerade mit denen oder Sam tut. Er wurde ja laut der Zeitungsberichte mal zum beliebtesten Dozenten oder was in der Art gewählt. Da steht zwar, für seine frische und aufregende Herangehensweise an Themen oder so ähnlich, aber ich denke mal, wenn ein Professor nicht auch sehr sympathisch und nett ist, hilft auch eine solche nicht bei der Wahl.
Aber ich meinte das auch eher charaktermäßig. Ob sich die beiden dann wohl sympathisch wären, Gemeinsamkeiten hätten, oder eher nicht.
Auf den ersten Blick scheinen Sam und Styles ja sehr verschieden. Die junge Amerikanerin, Minispoilerdie im Waisenhaus bzw. bei diversen Pflegefamilien aufgewachsen ist. Die mit nur noch (wenn ich mich recht erinnere) fünf Pfund Gesamtgeld in Oxford gestrandet ist. Und der erfolgreiche Wissenschaftler und Professor einer der besten und bekanntesten Universitäten der Welt, welcher einer der reichsten und einflußreichsten Familien Oxfords entspringt. Auf den ersten Blick sind das zwei sehr verschiedene Welten, die wenig Verbindung zu haben scheinen.
Aber wenn man die beiden erst mal etwas kennenlernt...
Styles scheint auch schon vor dem Tod seiner Frau sehr offen gewesen zu sein für neue, ungewöhnliche und für manche wohl etwas absonderliche Theorien. In seiner Erinnerung bekommen wir ja mit, daß Minispoilerer beispielsweise daran glaubt, daß der Mensch gewisse Fähigkeiten hat, die er aber in der Kindheit schon verliert, weil sie nicht benötigt werden. Die aber erhalten bleiben oder vielleicht sogar wiedergewonnen werden könnnen, wenn sie denn nötig sind. Und nun ist er überzeugt, daß er mit seinen Erinnerungen, seiner Geisteskraft, Laura helfen kann, sich in dieser Welt bemerkbar zu machen. MinispoilerOder sie sogar zurückbringen kann, auf irgendeine Art und Weise.
Er ist also ein Wissenschaftler, aber durchaus auch etwas "esotherisch angehaucht".
Sam dagegen ist eine Magierin, die ihren Lebensunterhalt üblicherweise durch Zaubertricks verdient. Damit, die Menschen zu faszinieren. Aber bei ihren Nachforschungen für Styles geht sie recht rational und sozusagen fast "wissenschaftlich" vor. Ihre Zaubertricks entspringen auch alle normaler Physik. Und auch bei den nun wirklich sehr mysteriösen Vorkommnissen scheint sie nicht einmal den Gedanken zu hegen, daß das etwas Übersinnliches sein könnte. Für sie kann es nur ein sehr rational erklärbarer Trick sein. Oder gar ein Grand Game, also ein ganz besonders toller Trick, wie sie ihn auch gerne fabrizieren würde.
Wir haben hier also den esotherischen Wissenschaftler und die rationale Magierin. So gesehen würden sie doch irgendwo in der Mitte vielleicht übereinstimmen? Und sind sich daher gar nicht so unähnlich. Beide sind nicht wirklich das, was man auf den ersten Blick von ihnen denken würde. Und haben, wenn man genau hinschaut, mehr gemein, als man vermutet hätte.
Oder deute ich da wieder mal zu viel in alles rein und überinterpretiere? Was meint ihr?
Jehane hat geschrieben:
Also die Idee, dass Styles MinispoilerSams Körper als neues Gefäß für Laura verwenden könnte, die finde ich grad sehr, sehr spanned.

Hmmm. Ehrlich gesagt kam mir dieser Gedanke nie. Ich glaube wohl auch, weil ich denke, daß ähnlich wie Sam Styles nie jemandem bewußt würde schaden wollen. Alles, was er tut, ist ja so seine eigene, sehr private Sache. Vielleicht erschrecken ihn auch gerade deshalb diese ganzen Ereignisse so sehr. Er hat den Gedanken, daß seine Experimente vielleicht etwas damit zu tun haben könnten, aber sowas wollte er ja nie. Er wollte nie jemandem damit Schaden zufügen und findet diesen Gedanken nicht gerade gut, ob er nun der Wahrheit entsprechen sollte oder nicht.

Spoiler ist zum Anfang vom nächsten Kapitel. Da man vorher nicht wirklich speichern konnte, darf man das hoffentlich jetzt schon schreiben?
Spoiler:
Als Sam nicht zum Experiment kommt, ist er ja zuerst auch ziemlich angepißt deswegen. Aber als sie ihm erzählt, daß sie die Treppe runtergefallen ist und er ihr blaues Auge sieht, ist er erst einmal sehr besorgt. Und er würde am liebsten sofort mit Sam ins Krankenhaus fahren, nur zur Sicherheit. Ich denke, das zeigt sehr gut, daß er nicht wirklich von Natur aus so ein Grantler ist, sondern sich wirklich Gedanken macht um andere Menschen, vor allem die in seiner Nähe, und niemandem Schaden möchte oder solchen wünscht. Nicht einmal seinem Feind Linkweller.

Spoiler können gelesen werden, indem man die Textbox mit der Maus markiert!

Zitat:
Was du zum Verhältnis von Styles und Sam schreibst, unterschreibe ich - die beiden mögen sich nicht wirklich, habe ich den Eindruck, wobei das glaub ich hauptsächlich an Styles liegt. Der hat einfach ein Problem. Eigentlich würden er und Sam gar nicht so schlecht harmonieren, aber die sind beide so verkorkst, dass das im Moment noch nicht hinhaut. Schauen wir mal, wie das weitergeht :)

Hm, ja. Ich glaube nicht, daß die beiden sich nicht mögen. Aber beide haben Gründe, sich nicht mögen zu wollen. Styles natürlich mehr als Sam. Er hat seine über alles geliebte Ehefrau verloren. Sowas ist sehr schlimm. Und hat ihn zutiefst verletzt.
Wer so sehr verletzt wurde, möchte derartiges natürlich vermeiden. Gebranntes Kind scheut das Feuer, oder wie geht dieser Spruch? Und es gib eigentlich nur eine Möglichkeit zu verhindern, daß man wieder einen geliebten Menschen verliert. Man darf niemanden mehr lieben. Liebe jetzt nicht nur im romantischen Sinne, sondern durchaus auch platonisch gemeint. Deshalb will Styles Sam gar nicht mögen. Aber in manchen Szenen denke ich zu erkennen, daß er sich da eigentlich auch nur selbst etwas vorspielt.
Bei Sam ist es eigentlich ähnlich. Sie hat ihre Eltern als Kind verloren. Auch sie hat wohl ein emotionales Defizit, auch sie kann nicht wirklich jemanden lieben. Das merkte man z.B. im Eßzimmer, wenn sie die Aquarelle angeschaut hat. Ihre Beziehungen waren immer stürmisch. Diese hingebungsvolle, sehr romantische Liebe von Styles zu Laura scheint sie sehr zu bewundern. So etwas wünscht sie sich wohl auch, weiß aber nicht, wie sowas geht.
Soviel erstmal zu harmonisieren und verkorkst. Mehr schreibe ich dann lieber etwas später dazu.

Ich hoffe, ich habe jetzt mal genug Dinge in den Raum geworfen, daß sich eine spannende, zahlreiche Diskussion entflammt? :wink:
Falls nicht, sorry für die erneute Wall of Text.

edit = typo :wink:


Zuletzt geändert von Joey am Montag 26. Februar 2018, 03:00, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 4. Playthrough Gray Matter
BeitragVerfasst: Montag 26. Februar 2018, 02:21 
Offline
Weltherrscher
Weltherrscher
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 26. Februar 2004, 00:22
Beiträge: 3819
Titel: Gezeitenwanderer
So werde zusehen das ich heute und morgen Kapitel 7 und 8 durchspiele und das Spiel zu Ende spiele.
Wir ziehen um ich weiß nicht wie lange wir Internet haben werden und wann wir dann drüben Internet wieder haben werden, daher werde ich jetzt das Spiel durchspielen solang ich noch kann.
Ich schreib erst dann über die Abschnitte wenn ich weiß das alle soweit sind vorher nicht.
Mal Frage wie weit sind denn alle?
Bis auf Joey/Jehane kann ich mir kaum vorstellen das sie mit Kapitel 6 ebenfalls schon durch sind, und wo ist Fustelpustel eigentlich abgeblieben ist der immer noch mit dabei? ?(

Ich schreib meine Eindrücke dann wenn alle soweit sind und vorausgesetzt habe dann noch Internet, sry das ich nun so mich beeile aber der Umzug stand schon längere Zeit fest und kann es nicht ändern.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 4. Playthrough Gray Matter
BeitragVerfasst: Montag 26. Februar 2018, 03:06 
Offline
Gefährlicher Pirat
Gefährlicher Pirat
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 20. April 2016, 23:56
Beiträge: 107
Naja, da für diesen Abschnitt Zeit bis Mittwoch ist, ist es nicht sooo seltsam, daß Sonntag noch nicht alle durch sind. Ist ja noch viel Zeit.

Alles Gute für den Umzug, Nachtstern. Und viel Glück, daß du bald wieder dort Internet hast. *daumendrück* :top:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 4. Playthrough Gray Matter
BeitragVerfasst: Montag 26. Februar 2018, 03:15 
Offline
Weltherrscher
Weltherrscher
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 26. Februar 2004, 00:22
Beiträge: 3819
Titel: Gezeitenwanderer
Joey hat geschrieben:
Naja, da für diesen Abschnitt Zeit bis Mittwoch ist, ist es nicht sooo seltsam, daß Sonntag noch nicht alle durch sind. Ist ja noch viel Zeit.


Ja stimmt auch wieder, ich dacht ich frag dennoch mal nach wie weit alle sind, und auch darum weil man von Fustelpustel nix mehr hört. :wink:

Joey hat geschrieben:
Alles Gute für den Umzug, Nachtstern. Und viel Glück, daß du bald wieder dort Internet hast. *daumendrück* :top:



Danke das hoff ich auch das ich dann dort bald wieder Internet haben werde. :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 4. Playthrough Gray Matter
BeitragVerfasst: Montag 26. Februar 2018, 10:20 
Offline
Schwertmeister
Schwertmeister

Registriert: Mittwoch 10. Mai 2017, 09:05
Beiträge: 406
Wohnort: Austria <3
Bin noch da, klar. *hierbin* Halloooo :] :rock:

Tut leid, war die letzten Tage nicht am PC und muss mir die letzten Beiträge noch durchlesen, komm da grad bei der Diskussion nicht mehr mit. :-)

Habe gestern auch in einem Rutsch Kapitel 4-5 durchgespielt, man will halt immer wieder wissen wie es weiter geht. :D Und da man dann anhand der Prozentzahl auch weiß wie lang es etwa noch geht, kann man da schon mal stecken bleiben. hehe

Also werde mich dann auch später noch zu meinen Eindrücken und euren Meinungen äußern wenn mehr Zeit ist das zu schreiben.

PS: Und ja Nachtstern, hoffe auch für dich dass alles klappt und du schnell und reibungslos wieder ins Internet kommst. :beer:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 4. Playthrough Gray Matter
BeitragVerfasst: Montag 26. Februar 2018, 16:35 
Offline
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 5. April 2007, 17:36
Beiträge: 2147
Wohnort: Wien
AC-Job: Staff
Titel: Flachzange
Ich hinke etwas hinterher *ahem* Hatte aber auch am WE Besuch und bin deswegen noch nicht dazu gekommen, Kapitel 5 zu spielen - sieht so aus, als wäre ich die Einzige, die das noch nicht durch hat, oder? Ich sehe zu, dass ich das heute hinbekomme, dann können wir mit dem nächsten Abschnitt auch gerne früher weitermachen und müssen nicht bis Mittwoch warten :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 4. Playthrough Gray Matter
BeitragVerfasst: Montag 26. Februar 2018, 18:40 
Offline
Adventuregott
Adventuregott
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. August 2010, 15:17
Beiträge: 8601
Wohnort: Niederösterreich
AC-Job: Chef
Ich bin mit Kapitel 5 auch noch nicht ganz durch. Hab gerade erst Minispoilerdie Erinnerung im Park erledigt (und bin mir gerade nicht 100% sicher, was das Spiel als nächstes von mir will :D - aber ich werds schon herausfinden :D)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 4. Playthrough Gray Matter
BeitragVerfasst: Montag 26. Februar 2018, 19:58 
Offline
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 5. April 2007, 17:36
Beiträge: 2147
Wohnort: Wien
AC-Job: Staff
Titel: Flachzange
Joey hat geschrieben:
Hmmm. Kann natürlich durchaus sein, daß das dem mangelnden Budget geschuldet ist.
Aber allgemein habe ich jetzt Jane Jensen nicht als die Hammer-Rätsel-Schafferin in Erinnerung. Für GK1 mag das noch zutreffen, die Rätsel waren da schon recht knackig bisweilen. Aber schon mit GK2 hat diese Schwere nachgelassen. GK3 hatte auch noch einige herausfordernde Rätsel, ja, aber GM ist ja nun generell nicht so hammerschwer. Und bei Moebius muß man nun echt nicht mehr so viel grübeln.
Aber JJ ist, wenn ich mich nicht irre, auch eher Schriftstellerin als Rätselentwicklerin. Der Fokus bei ihr liegt meiner Meinung nach (und dafür liebe ich sie auch so sehr) eher auf guten Geschichten und interessanten Chrakteren.

Das stimmt allerdings. GK 3 hatte ein paar schwierige Rätsel, dagegen ist GM direkt einfach, und Moebius war rätseltechnisch fast ein Spaziergang. Macht aber im Endeffekt nichts, wenn die Geschichte passt, und erzählen kann JJ einfach gut.
Joey hat geschrieben:
Ihr großes Talent ist dabei aus meiner Sicht, daß sie es schafft, die Rätsel wundervoll in die Geschichte einzubauen, so daß sie in den meisten Fällen nicht, wie so oft bei Adventures, aufgesetzt wirken, sondern sie sind wirklich Teil der Story. Manchmal nimmt man sie ja nicht mal wirklich als Rätsel wahr. Für mich fühlen sich z.B. die Zaubertricks überhaupt nicht wie Rätsel an, sie sind einfach normale Handlungen in der Story, bei denen man selbst etwas mitwirken darf, statt sich nur simpel durchzuklicken.

Ja, das wurde gut umgesetzt. Dadurch, dass die Tricks auch variieren und jeder etwas anders ist, hat man auch nicht das Gefühl, dass das aufgepropft wurde. Es passt einfach ins Spiel. Das sind mir echt die liebsten Rätsel - die, die ein völlig normaler Teil der Handlung sind und sich irgendwie... natürlich anfühlen. Schwierig zu erklären :)

Joey hat geschrieben:
Styles scheint auch schon vor dem Tod seiner Frau sehr offen gewesen zu sein für neue, ungewöhnliche und für manche wohl etwas absonderliche Theorien. In seiner Erinnerung bekommen wir ja mit, daß Minispoilerer beispielsweise daran glaubt, daß der Mensch gewisse Fähigkeiten hat, die er aber in der Kindheit schon verliert, weil sie nicht benötigt werden. Die aber erhalten bleiben oder vielleicht sogar wiedergewonnen werden könnnen, wenn sie denn nötig sind. Und nun ist er überzeugt, daß er mit seinen Erinnerungen, seiner Geisteskraft, Laura helfen kann, sich in dieser Welt bemerkbar zu machen. MinispoilerOder sie sogar zurückbringen kann, auf irgendeine Art und Weise.
Er ist also ein Wissenschaftler, aber durchaus auch etwas "esotherisch angehaucht".
Sam dagegen ist eine Magierin, die ihren Lebensunterhalt üblicherweise durch Zaubertricks verdient. Damit, die Menschen zu faszinieren. Aber bei ihren Nachforschungen für Styles geht sie recht rational und sozusagen fast "wissenschaftlich" vor. Ihre Zaubertricks entspringen auch alle normaler Physik. Und auch bei den nun wirklich sehr mysteriösen Vorkommnissen scheint sie nicht einmal den Gedanken zu hegen, daß das etwas Übersinnliches sein könnte. Für sie kann es nur ein sehr rational erklärbarer Trick sein. Oder gar ein Grand Game, also ein ganz besonders toller Trick, wie sie ihn auch gerne fabrizieren würde.

Ja, den Gegensatz find ich auch sehr spannend. Sam denkt ja keine Sekunde lang dran, dass da wirklich was Übernatürliches im Spiel ist, für sie ist ganz klar, dass da ein anderer Magier am Werk ist, der ihr beim Daedalus Club zuvorkommen will. Umgekehrt ist dafür Styles durchaus offen für die Idee, dass der Geist eines Menschen nach dessen Tod noch in irgendeiner Form weiterexistiert, und seine Überlegungen zur Kraft des menschlichen Geistes bzw. Gehirns haben ihm ja nicht nur Anerkennung eingetragen, siehe Linkweller.

Joey hat geschrieben:
Hm, ja. Ich glaube nicht, daß die beiden sich nicht mögen. Aber beide haben Gründe, sich nicht mögen zu wollen. Styles natürlich mehr als Sam. Er hat seine über alles geliebte Ehefrau verloren. Sowas ist sehr schlimm. Und hat ihn zutiefst verletzt.
Wer so sehr verletzt wurde, möchte derartiges natürlich vermeiden. Gebranntes Kind scheut das Feuer, oder wie geht dieser Spruch? Und es gib eigentlich nur eine Möglichkeit zu verhindern, daß man wieder einen geliebten Menschen verliert. Man darf niemanden mehr lieben. Liebe jetzt nicht nur im romantischen Sinne, sondern durchaus auch platonisch gemeint. Deshalb will Styles Sam gar nicht mögen. Aber in manchen Szenen denke ich zu erkennen, daß er sich da eigentlich auch nur selbst etwas vorspielt.
Bei Sam ist es eigentlich ähnlich. Sie hat ihre Eltern als Kind verloren. Auch sie hat wohl ein emotionales Defizit, auch sie kann nicht wirklich jemanden lieben. Das merkte man z.B. im Eßzimmer, wenn sie die Aquarelle angeschaut hat. Ihre Beziehungen waren immer stürmisch. Diese hingebungsvolle, sehr romantische Liebe von Styles zu Laura scheint sie sehr zu bewundern. So etwas wünscht sie sich wohl auch, weiß aber nicht, wie sowas geht.
Soviel erstmal zu harmonisieren und verkorkst. Mehr schreibe ich dann lieber etwas später dazu.

Ich denke auch, dass die beiden sich selber im Weg stehen. Das muss jetzt nicht mal eine Liebesbeziehung sein, die kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Aber man merkt schon, dass sich die Beziehung zwischen den beiden langsam verändert. Das fängt mit so Kleinigkeiten an, dass Styles Sam nicht mehr "dieses Mädchen" nennt, sondern sie mit Vornahmen anspricht - das ist mir im 4. Kapitel sehr stark aufgefallen. Und Sam scheint mehr Mitgefühl für Styles zu haben, nachdem sie rausgefunden hat, was ihm zugestoßen ist. Reibepunkte gibt's bei den beiden dennoch genügend, aber da ist halt die Frage, ob sie sich wirklich nicht mögen oder ob sie da einfach was abblocken, um nicht wieder verletzt zu werden. Ich glaub, anfangs ist das durchaus Antipathie, zumindest von Sams Seite - Styles ist ja nicht grade freundlich zu ihr, sie reagiert mit Sarkasmus und wird erst etwas weicher, als sie die Zeitungsartikel über den Unfall liest. Ja, und die Beziehung mit Laura... ich glaub, dass Sam sich tief drinnen sowas wünscht, aber gleichzeitig auch panische Angst davor hat, weil das ja wieder bedeutet, ein Risiko einzugehen und womöglich verletzt zu werden. Und das will sie nicht. Dazu hat sie glaub ich auch zu gern die volle Kontrolle. Ihre Zaubertricks kann sie kontrollieren, aber eine romantische Beziehung oder überhaupt eine engere Beziehung zu einem anderen Menschen, z.B. eine enge Freundschaft? Das kann schon mal zur Achterbahn werden, und ich hatte am Ende des 4. Kapitels durchaus den Eindruck, dass sie die anderen Studenten schon mehr ins Herz geschlossen hat als sie sich selber eingestehen will.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 4. Playthrough Gray Matter
BeitragVerfasst: Montag 26. Februar 2018, 22:24 
Offline
Adventuregott
Adventuregott
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. August 2010, 15:17
Beiträge: 8601
Wohnort: Niederösterreich
AC-Job: Chef
Habs jetzt auch geschafft. Die Kapitel mit Dr. Styles finde ich vom Gameplay her immer ein bisschen zäh, ehrlich gesagt. Mit Sam spielt es sich flüssiger.

Zudem sind inzwischen alle Zwischensequenzen bei mir Endlosschleifen, die ich manuell abbrechen muss.

Inhaltlich bin ich noch voll dabei :). Der Hase ist ja wirklich sehr aktiv gerade :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 4. Playthrough Gray Matter
BeitragVerfasst: Montag 26. Februar 2018, 22:35 
Offline
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 5. April 2007, 17:36
Beiträge: 2147
Wohnort: Wien
AC-Job: Staff
Titel: Flachzange
Mikej hat geschrieben:
Zudem sind inzwischen alle Zwischensequenzen bei mir Endlosschleifen, die ich manuell abbrechen muss.

Das Problem hab ich auch, ich frag mich, woran das liegt - ich kann mich nicht erinnern, dass das damals schon aufgetreten ist. Aber vielleicht hab ich das auch nur verdrängt :) Wenigstens lässt sich das leicht abbrechen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 4. Playthrough Gray Matter
BeitragVerfasst: Montag 26. Februar 2018, 22:50 
Offline
Adventuregott
Adventuregott
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. August 2010, 15:17
Beiträge: 8601
Wohnort: Niederösterreich
AC-Job: Chef
Jehane hat geschrieben:
Mikej hat geschrieben:
Zudem sind inzwischen alle Zwischensequenzen bei mir Endlosschleifen, die ich manuell abbrechen muss.

Das Problem hab ich auch, ich frag mich, woran das liegt - ich kann mich nicht erinnern, dass das damals schon aufgetreten ist. Aber vielleicht hab ich das auch nur verdrängt :) Wenigstens lässt sich das leicht abbrechen.


Ich schätze mal, es wird mit den neueren Betriebssystemen zusammenhängen. Dafür wurde das Spiel ja nun nicht gemacht, da kann es schon Problemchen geben. Aber gut, solange sich die Sequenzen manuell abbrechen lassen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 4. Playthrough Gray Matter
BeitragVerfasst: Dienstag 27. Februar 2018, 00:03 
Offline
Gefährlicher Pirat
Gefährlicher Pirat
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 20. April 2016, 23:56
Beiträge: 107
Jehane hat geschrieben:
Mikej hat geschrieben:
Zudem sind inzwischen alle Zwischensequenzen bei mir Endlosschleifen, die ich manuell abbrechen muss.

Das Problem hab ich auch, ich frag mich, woran das liegt - ich kann mich nicht erinnern, dass das damals schon aufgetreten ist. Aber vielleicht hab ich das auch nur verdrängt :) Wenigstens lässt sich das leicht abbrechen.

Was meint ihr damit? Daß die immer wieder von vorne anfangen, wenn sie zu Ende sind? :shock:
Sowas habe ich noch nicht erlebt.
Aber mein Computer hat sich auch nicht relevant verändert, seit ich GM zum Release das erste Mal gespielt habe.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 4. Playthrough Gray Matter
BeitragVerfasst: Dienstag 27. Februar 2018, 00:10 
Offline
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 5. April 2007, 17:36
Beiträge: 2147
Wohnort: Wien
AC-Job: Staff
Titel: Flachzange
Eben. Wäre das nicht der Fall, wäre es richtig ärgerlich, aber so geht's ja.

Bin jetzt auch mit dem 5. Kapitel durch. Irgendwie kam mir das kürzer vor als Sams letztes Kapitel. Was mich an David ein bissl nervt, ist, dass er dauernd irgendwelche Heureka-Momente zu haben scheint, dann aber sagt, dass er das jetzt nicht erklären kann, etwa bei Dr. Ramusskin oder später bei Helborn. Dabei wären beide Gespräche eigentlich ziemlich aufschlussreich gewesen, grade die Hypnose-Session mit Helborn. Für mich ist klar, dass Minispoilerdie Person mit den PSI-Kräften etwas mit dem Unfall zu tun hat, möglicherweise war das ein Racheakt, weil David ihr nicht geholfen hat. Die Art, wie die Person präsentiert wird, passt auch mit dem Schatten zusammen, den wir in Kapitel 3 auf dem Foto von David und Laura entdeckt haben.

Was mir in diesem Kapitel sehr gut gefallen hat, war die Art, wie David mit dem kleinen Mädchen im Park umgegangen ist. Das war eine der Situationen, in denen man merkt: Das ist eigentlich kein kaltherziger Mensch, der hätte liebend gerne eine Familie mit seiner Frau gehabt, und er kann irgendwie auch ganz gut mit Kindern. Fand ich gut gemacht, auch wenn es etwas seltsam war, dass er, der sonst so zurückgezogen lebt, auf einmal halb Oxford abgrast und gleich drei Besuche an einem Tag macht. Und wann bitteschön hat er den Termin mit Ramusskin vereinbart? Es ist zu Beginn des Gesprächs von einem Telefonat die Rede; am Ende des 3. Kapitels konnten wir aber lediglich den Polizisten anrufen, wir haben auch keine Telefonnummer von Ramusskin. Das ist eine Lücke, die mich persönlich ein wenig gestört hat, einfach, weil's nicht hätte sein müssen. Ansonsten bleibt es aber spannend. Und er soll sich doch bitte freuen, dass der Hase zu ihm ins Bett krabbelt - gibt nix Feineres als flauschige Haustiere, die neben einem schlafen :D

Joey: Ja genau. Die Zwischensequenz ist zu Ende und fängt dann wieder von vorne an. Nachdem ich das damals auf meinem alten XP-Rechner nicht hatte, dürfte das, wie Mikej vermutet, ein Problem neuerer Systeme sein. Aber wenn's nur das ist, soll's mir recht sein :)

Wie schauen wir denn vom Spielstand her aus? Wenn ich das richtig überblicke, haben wir alle den aktuellen Abschnitt beendet, oder? Dann würde ich morgen die Zusammenfassung posten und wir könnten dann auch gleich morgen mit dem nächsten Abschnitt weitermachen, wenn ihr mögt :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 4. Playthrough Gray Matter
BeitragVerfasst: Dienstag 27. Februar 2018, 00:21 
Offline
Gefährlicher Pirat
Gefährlicher Pirat
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 20. März 2004, 18:58
Beiträge: 119
Wohnort: Hamburg
Das Problem mit den Zwischensequenzen in Endlosschleife trat schon nach Veröffentlichung bei ein, zwei Spielern im DTP Forum auf. Allerdings konnte DTP es nie selbst nachstellen und damit auch nicht beheben.

Wenn man bei Steam oder GoG guckt, tritt das Problem auch jetzt noch eher selten auf. Echt Pech, dass es hier bei so wenigen Leuten gleich zwei haben. Am Betriebssystem alleine liegt es jedenfalls nicht. Ich habe Gray Matter seit Veröffentlichung auf Windows XP, Windows 7 (64 Bit) und aktuell auf Windows 10 (64 Bit) Systemen gespielt. Aber dieses Problem hatte ich nie.

Es muss irgendein anderer Faktor mit reinspielen. Bestimmte Grafikeinstellungen, bestimmte Festplattenart (z.B. SSD), bestimmte im Hintergrund laufende Tools oder Prozesse (Antivirus, Firewall, Systemüberwachung, Downloader, Capture, etc.). Die Liste der Möglichkeiten ist lang.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 4. Playthrough Gray Matter
BeitragVerfasst: Dienstag 27. Februar 2018, 00:30 
Offline
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 5. April 2007, 17:36
Beiträge: 2147
Wohnort: Wien
AC-Job: Staff
Titel: Flachzange
Schräg. Zum Glück ist es ja nix Dramatisches, es lässt sich ja übers Menü sehr leicht beheben - es wurde damals ja dran gedacht, eine Funktion einzubauen, die es einem ermöglicht, Videos zu überspringen :) Teilweise find ich das btw gar nicht mal sooo blöd, dass sich die Videos wiederholen, weil man so die Möglichkeit hat, sich das Ganze noch ma anzuschauen und auf mehr Details zu achten, nur für den Fall, dass man was überhört oder übersehen hat.

Antiviren-Programme machen btw lustige Sachen mit Gray Matter. Ich hab hier ja den McAfee installiert, der ist normalerweise permanent aktiv. Blöderweise schießt er aber Gray Matter ab, sobald ich das starte. Er identifiziert nämlich den Kopierschutz als Schadware, verschiebt die entsprechende .exe in die Quarantäne und das war's dann mit Spielen. Deswegen deaktiviere ich den Virenschutz immer, bevor ich loslege. Andernfalls müsste ich Dateien herumschieben oder neu installieren, das ist mir dann doch etwas zu umständlich :) Auch lustig: Wenn der Computer zu lange läuft, sagen wir, mehrere Stunden am Stück, und man will dann GM zocken, kann's passieren, dass die Framerate ins Bodenlose fällt - also so um die 8 FPS herum. Ein Neustart des Computers behebt aus unerfindlichen Gründen das Problem, andere Leute mussten zusätzlich alle möglichen Programme im Hintergrund deaktivieren und in den Dateien des Spiels herumfuhrwerken.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 4. Playthrough Gray Matter
BeitragVerfasst: Dienstag 27. Februar 2018, 00:36 
Offline
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 5. April 2007, 17:36
Beiträge: 2147
Wohnort: Wien
AC-Job: Staff
Titel: Flachzange
Ich werd nicht mehr - stöber grad ein bissl durch die Steam-Rezensionen zu GM. Da bezeichnet das Spiel doch tatsächlich wer als Wimmelbildspiel :rofl2: :rofl2: Find das grad sehr lustig *kicher*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 4. Playthrough Gray Matter
BeitragVerfasst: Dienstag 27. Februar 2018, 00:48 
Offline
Gefährlicher Pirat
Gefährlicher Pirat
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 20. März 2004, 18:58
Beiträge: 119
Wohnort: Hamburg
Gibt es bei McAfee keine Funktion, dass man für Fälle von False Positives Dateien als Ausnahme eintragen kann? Gibt es eigentlich bei jedem modernen Antiviren Tool. Eben weil die Erkennung heutzutage auf heuristischen Methoden basiert und dabei immer wieder mal Dateien fälschlicherweise als schädlich eingestuft werden (eben die die False Positives).

Die Sache mit der Performance ist auch so ein altes Problem. Ggf. eines mit mehreren Ursachen. Der eine hat es, der andere nicht. Bei vielen hilft ein Neustart. Ein generelles Memory-Leak (Speicher, der voll läuft, weil er nicht ordentlich wieder frei gegeben wird) kann es nicht sein. Dann hätte es jeder. Auch hier spielt irgendein anderer Faktor mit rein, der nie gefunden wurde. Da ein Neustart hilft, kann es tatsächlich ein Speicherproblem sein (ggf. im Zusammenhang mit bestimmten Grafiktreibern o.ä.). Möglich wäre z.B. aber auch ein Prozess, der in bestimmten Intervallen im Hintergrund durch Windows selbst oder ein Tool gestartet wird (z.B. Windows Updater, Live Scanner). Oder die Auslastung durch Gray Matter wird falsch eingeschätzt und Windows setzt die Prozessorleistung dynamisch zu weit runter oder beim Spielstart nicht nicht wieder hoch. Niemand weiß es. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 4. Playthrough Gray Matter
BeitragVerfasst: Dienstag 27. Februar 2018, 00:52 
Offline
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 5. April 2007, 17:36
Beiträge: 2147
Wohnort: Wien
AC-Job: Staff
Titel: Flachzange
Bakhtosh hat geschrieben:
Gibt es bei McAfee keine Funktion, dass man für Fälle von False Positives Dateien als Ausnahme eintragen kann? Gibt es eigentlich bei jedem modernen Antiviren Tool. Eben weil die Erkennung heutzutage auf heuristischen Methoden basiert und dabei immer wieder mal Dateien fälschlicherweise als schädlich eingestuft werden (eben die die False Positives).

Huh. Keine Ahnung, ob das bei McAfee geht, ich hab mich damit ehrlich gesagt noch nie befasst, auch, weil ich so ein Problem bisher nie hatte. Ich find's auch nicht weiter dramatisch - dreh ich halt den Virenschutz für die ein, zwei Stunden ab, in denen ich spiele und aktiviere ihn nachher wieder.
Bakhtosh hat geschrieben:
Die Sache mit der Performance ist auch so ein altes Problem. Ggf. eines mit mehreren Ursachen. Der eine hat es, der andere nicht. Bei vielen hilft ein Neustart. Ein generelles Memory-Leak (Speicher, der voll läuft, weil er nicht ordentlich wieder frei gegeben wird) kann es nicht sein. Dann hätte es jeder. Auch hier spielt irgendein anderer Faktor mit rein, der nie gefunden wurde. Da ein Neustart hilft, kann es tatsächlich ein Speicherproblem sein (ggf. im Zusammenhang mit bestimmten Grafiktreibern o.ä.). Möglich wäre z.B. aber auch ein Prozess, der in bestimmten Intervallen im Hintergrund durch Windows selbst oder ein Tool gestartet wird (z.B. Windows Updater, Live Scanner). Oder die Auslastung durch Gray Matter wird falsch eingeschätzt und Windows setzt die Prozessorleistung dynamisch zu weit runter oder beim Spielstart nicht nicht wieder hoch. Niemand weiß es. ;)

Der letzte Satz fasst es gut zusammen *g* Nehmen wir es einfach als Mysterium, das zum Spiel gehört oder so :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 4. Playthrough Gray Matter
BeitragVerfasst: Dienstag 27. Februar 2018, 01:23 
Offline
Gefährlicher Pirat
Gefährlicher Pirat
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 20. März 2004, 18:58
Beiträge: 119
Wohnort: Hamburg
Jehane hat geschrieben:
Bakhtosh hat geschrieben:
Gibt es bei McAfee keine Funktion, dass man für Fälle von False Positives Dateien als Ausnahme eintragen kann? Gibt es eigentlich bei jedem modernen Antiviren Tool. Eben weil die Erkennung heutzutage auf heuristischen Methoden basiert und dabei immer wieder mal Dateien fälschlicherweise als schädlich eingestuft werden (eben die die False Positives).

Huh. Keine Ahnung, ob das bei McAfee geht, ich hab mich damit ehrlich gesagt noch nie befasst, auch, weil ich so ein Problem bisher nie hatte.

Geht: Link
Hätte mich auch gewundert wenn nicht. Die GrayMatter EXE als Ausnahme einzutragen hat auch den Vorteil, dass man das nicht bei jedem Spielstart machen muss. Und der PC ist auch während des Spielens geschützt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 4. Playthrough Gray Matter
BeitragVerfasst: Dienstag 27. Februar 2018, 01:28 
Offline
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 5. April 2007, 17:36
Beiträge: 2147
Wohnort: Wien
AC-Job: Staff
Titel: Flachzange
Ha cool, danke! :top:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 4. Playthrough Gray Matter
BeitragVerfasst: Dienstag 27. Februar 2018, 01:31 
Offline
Gefährlicher Pirat
Gefährlicher Pirat
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 20. April 2016, 23:56
Beiträge: 107
Jehane hat geschrieben:
Bin jetzt auch mit dem 5. Kapitel durch. Irgendwie kam mir das kürzer vor als Sams letztes Kapitel.

Ja, kommt mir auch kürzer vor. Und Styles hat dazu noch weniger Kapitel als Sam. :(
Zitat:
Was mich an David ein bissl nervt, ist, dass er dauernd irgendwelche Heureka-Momente zu haben scheint, dann aber sagt, dass er das jetzt nicht erklären kann, etwa bei Dr. Ramusskin oder später bei Helborn.

Das verstehe ich jetzt nicht ganz. Was für Heureka-Momente?
Bei Helborn ist er jedenfalls so schnell weg, weil er denkt, daß Laura ihm einen Hinweis gegeben hat. Aber seinem alten Freund sagen, daß er versucht, durch seine Experimente mit Laura zu reden, kann er ja kaum, oder? Der ist Psychologe, der würde ihm wohl eine Einweisung empfehlen, wenn er mit Laura spricht. :wink:
Und bei Rasmusskin (oder wie der sich jetzt auch schreiben mag) ging er, als er merkte, daß dieser ablehnend reagiert auf seine Bemerkung, daß er nicht Laura zu ihrem Frieden verhelfen möchte, sondern sie zurückbringen will.
Er geht immer dann, wenn er merkt, daß seine Intentionen oder Erkenntnisse Mißtrauen heraufrufen würden. Und dann hat er ja auch schon alle Informationen, die er bekommen wollte. Warum also riskieren, daß jemand mißtrauisch wird, was er da so in seinem kleinen, geheimen Kämmerchen anstellt?

Ich hoffe, das war OK, daß ich das jetzt ohne Spoiler geschrieben habe? Es scheint ja, daß so ziemlich alle schon mit dem Abschnitt fertig sind, daher denke ich, es spoilert nichts?
Zitat:
Die Art, wie die Person präsentiert wird, passt auch mit dem Schatten zusammen, den wir in Kapitel 3 auf dem Foto von David und Laura entdeckt haben.

Inwiefern? Ich finde nicht, daß dieser Schatten der Person ähnlich sieht. Eigentlich sieht der gar nicht wie eine Person aus.

Kann man dieses Bild eigentlich irgendwie ausdrucken? Ich konnte das nicht und auch das Originalbild ist aus meinem Inventar verschwunden. :o
Zitat:
Was mir in diesem Kapitel sehr gut gefallen hat, war die Art, wie David mit dem kleinen Mädchen im Park umgegangen ist.

Oh ja, das fand ich auch toll!
Wie er erst zögerlich ist und nicht über sich oder seine Maske sprechen will. Aber dann, weil er ja die Blume braucht und wohl auch, weil er nicht das Monster sein möchte, als das das Kind ihn erst gesehen hat, immer mehr erzählt.
Zu dem kleinen, unschuldigen Kind, das er auch nicht vorhat näher kennenzulernen, kann er wohl offener sein, als z.B. zu Sam.
Zitat:
Fand ich gut gemacht, auch wenn es etwas seltsam war, dass er, der sonst so zurückgezogen lebt, auf einmal halb Oxford abgrast und gleich drei Besuche an einem Tag macht.

Naja, hat sich halt gerade so ergeben. Die Dinge im Park braucht er für seine nächste
Sitzung im Floating-Tank. Die Infos aus der Hypnose-Sitzung helfen, um nachzuvollziehen, was an dem Tag des Unfalls passiert ist, also um herauszufinden, was Lauras Aussagen (so sie es denn war) bedeuten. Und da Styles denkt, daß er Botschaften von Laura bekommen hat und sie irgendwie festhalten oder zurückbringen will, braucht er entsprechende Hinweise von Rasmusskin.
Die Besuche waren aus seiner Sicht also alle notwendig. Gerne hat er sie nicht gemacht, er sagt ja auch zu Mrs. Dalton, daß sowas sicher keine Gewohnheit wird.
Zitat:
Und wann bitteschön hat er den Termin mit Ramusskin vereinbart?

Vielleicht hat er das ja gar nicht, sondern ist einfach mal hingegangen, so auf gut Glück, daß der gerade zu Hause ist. Ist nicht gerade das Höflichste der Welt, aber ich denke, das ist Styles dann auch egal.
Zitat:
Es ist zu Beginn des Gesprächs von einem Telefonat die Rede; am Ende des 3. Kapitels konnten wir aber lediglich den Polizisten anrufen, wir haben auch keine Telefonnummer von Ramusskin.

Das Telefonat könnte aber gewesen sein, bevor Rasmusskin Styles dieses Gerät geschickt hat. Vielleicht ging es in dem Telefonat ja auch genau darum, daß er es ihm schickt? Also in einer Zeit, bevor wir das Leben von Sam und Styles teilen durften.
Zitat:
Wie schauen wir denn vom Spielstand her aus? Wenn ich das richtig überblicke, haben wir alle den aktuellen Abschnitt beendet, oder? Dann würde ich morgen die Zusammenfassung posten und wir könnten dann auch gleich morgen mit dem nächsten Abschnitt weitermachen, wenn ihr mögt :)

Mir ist das gleich. Dienstags zocke ich eh nicht. Also macht es für mich keinen Unterschied, ob es Dienstag oder Mittwoch weitergeht. :wink:
Also.. wie immer ihr wollt, paßt wohl. :]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 4. Playthrough Gray Matter
BeitragVerfasst: Dienstag 27. Februar 2018, 18:08 
Offline
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 5. April 2007, 17:36
Beiträge: 2147
Wohnort: Wien
AC-Job: Staff
Titel: Flachzange
Joey hat geschrieben:
Jehane hat geschrieben:
Was mich an David ein bissl nervt, ist, dass er dauernd irgendwelche Heureka-Momente zu haben scheint, dann aber sagt, dass er das jetzt nicht erklären kann, etwa bei Dr. Ramusskin oder später bei Helborn.

Das verstehe ich jetzt nicht ganz. Was für Heureka-Momente?

"Heureka" war vielleicht das falsche Wort - ich hatte bei den Besuchen bei Helborn und Ramusskin den Eindruck, dass David jeweils einen Geistesblitz hatte. Bei Helborn denkt er eben, dass Laura ihm einen Hinweis gegeben hat, lässt sich aber nicht näher drüber aus, was das für ein Hinweis ist - dass er mit Helborn nicht drüber redet, ok, aber kann er nicht zumindest im inneren Monolog uns, den treuen Spielern, ein paar Infos zukommen lassen? Dasselbe gilt für das Gespräch mit Ramusskin. Da sagt er sogar was in die Richtung von wegen "Das hat jetzt weitergeholfen, ich kann aber nicht näher drauf eingehen". Ich versteh, dass er denen seine Theorien nicht auf die Nase binden will, aber er könnte zumindest für sich selbst Überlegungen anstellen, die wir dann mitkriegen. Hat mich ein wenig gestört, dass der Eindruck vermittelt wurde, David habe grad eine Super-Idee gehabt, ohne die mit uns zu teilen :)

Joey hat geschrieben:
Ich hoffe, das war OK, daß ich das jetzt ohne Spoiler geschrieben habe? Es scheint ja, daß so ziemlich alle schon mit dem Abschnitt fertig sind, daher denke ich, es spoilert nichts?

Ja, das passt schon - wir sind glaub ich eh alle ziemlich gleichauf und weitgehend mit dem aktuellen Abschnitt fertig :)


Joey hat geschrieben:
Jehane hat geschrieben:
Die Art, wie die Person präsentiert wird, passt auch mit dem Schatten zusammen, den wir in Kapitel 3 auf dem Foto von David und Laura entdeckt haben.

Inwiefern? Ich finde nicht, daß dieser Schatten der Person ähnlich sieht. Eigentlich sieht der gar nicht wie eine Person aus.

Naja, beides ist arg verzerrt - als die Person in Davids Büro kommt, ist sie noch gar nicht als Person erkennbar, erst unmittelbar vor seinem Schreibtisch erkennt man: Da steht ein Mensch. Vorher ist das ein unbestimmtes, verzerrtes schwarzes Etwas. Deswegen die Assoziation mit dem Schatten.
Joey hat geschrieben:
Kann man dieses Bild eigentlich irgendwie ausdrucken? Ich konnte das nicht und auch das Originalbild ist aus meinem Inventar verschwunden. :o

Das Bild ist nach wie vor im Computer eingescannt, deswegen hast du's nicht mehr im Inventar :) Keine Ahnung, ob man das ausdrucken kann, hab ich noch gar nicht versucht. Ich hab's mir zwar noch mal angeschaut, aber es erscheint jetzt unbearbeitet, weil man den Schatten ja schon in Kapitel 3 entdeckt hat.

Joey hat geschrieben:
Jehane hat geschrieben:
Fand ich gut gemacht, auch wenn es etwas seltsam war, dass er, der sonst so zurückgezogen lebt, auf einmal halb Oxford abgrast und gleich drei Besuche an einem Tag macht.

Naja, hat sich halt gerade so ergeben. Die Dinge im Park braucht er für seine nächste
Sitzung im Floating-Tank. Die Infos aus der Hypnose-Sitzung helfen, um nachzuvollziehen, was an dem Tag des Unfalls passiert ist, also um herauszufinden, was Lauras Aussagen (so sie es denn war) bedeuten. Und da Styles denkt, daß er Botschaften von Laura bekommen hat und sie irgendwie festhalten oder zurückbringen will, braucht er entsprechende Hinweise von Rasmusskin.
Die Besuche waren aus seiner Sicht also alle notwendig. Gerne hat er sie nicht gemacht, er sagt ja auch zu Mrs. Dalton, daß sowas sicher keine Gewohnheit wird.

Lustig, mit der konnte ich in diesem Kapitel überhaupt nicht reden, also abgesehen von "Hallo David, brauchen Sie was?" und "Nein danke, alles fein" - da scheint aber die Reihenfolge eine Rolle zu spielen, in der man Dinge macht. Ich bin ja nach der Dusche direkt ins Ankleidezimmer, dann ins Labor und hab dort gewerkt, dann ins Esszimmer, um auf die Idee zu kommen, den Park aufzusuchen. Damit war dann auch das Gespräch mit Mrs. Dalton obsolet - soweit ich weiß, gibt's da ja einen kurzen Dialog, in dem David mit ihr über Lauras Lieblingsplätze spricht, d.h. man kann entweder über die Bilder im Esszimmer auf die Idee mit dem Park kommen oder über das Gespräch mit Mrs. Dalton.

Joey hat geschrieben:
Jehane hat geschrieben:
Es ist zu Beginn des Gesprächs von einem Telefonat die Rede; am Ende des 3. Kapitels konnten wir aber lediglich den Polizisten anrufen, wir haben auch keine Telefonnummer von Ramusskin.

Das Telefonat könnte aber gewesen sein, bevor Rasmusskin Styles dieses Gerät geschickt hat. Vielleicht ging es in dem Telefonat ja auch genau darum, daß er es ihm schickt? Also in einer Zeit, bevor wir das Leben von Sam und Styles teilen durften.

Das ist natürlich möglich :) Fiel mir nur gestern auf, auch, weil er das auf dieser Tafel im Privatlabor stehen hatte - "Besuche Ramusskin". Vielleicht fehlt auch einfach ein bissl was. Zeitweise hab ich den Eindruck, dass etwas gekürzt wurde.

Was mich auch nach wie vor ein wenig irritiert, ist der Umstand, dass manche Hotspots, die ewig lange nichts tun, plötzlich relevant werden, wie z.B. Davids alter Kalender, während andere wie z.B. Minispoilerder Wachmann vor dem College in der Queen Street für den weiteren Spielverlauf offenbar gar keine Relevanz mehr haben. Ich kann mich auch beim besten Willen nicht dran erinnern, besagten Ort jemals betreten zu haben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 4. Playthrough Gray Matter
BeitragVerfasst: Dienstag 27. Februar 2018, 18:11 
Offline
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 5. April 2007, 17:36
Beiträge: 2147
Wohnort: Wien
AC-Job: Staff
Titel: Flachzange
Noch was Organisatorisches: Wer mit dem aktuellen Abschnitt durch ist, kann gerne schon weiterspielen. Der nächste Abschnitt umfasst die restlichen drei Kapitel - ich denke, es hat keinen Sinn, die noch mal zu stückeln, man wird sonst zu sehr aus der Story gerissen. Der Abschnitt wird dadurch allerdings etwas länger als die bisherigen, deswegen würde ich auch bis Freitag, 9. März, Zeit geben. Passt euch das?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 245 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
PCGamesDatabase.de Tayrint-Lets Play Adventures-Kompakt Adventuresunlimited.de Tentakelvilla.de All-Inkl Serverhosting

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!  del.icio.us