Movie-o-mania - Seite 168

Das Multimediale Leben außerhalb der Spielewelt
Antworten
Benutzeravatar
Indiana
Adventuregott
Adventuregott
AC-Job: Redakteur
Wohnort: Am Rande des Teufelsmoores
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Das weiße Band - Interessanter Film mit sehr viel Spielraum für Diskussionen und Überlegungen am Ende. D.h. es ist recht offen.

Benutzeravatar
madDOOMhammer
Sensenmann
Sensenmann

Re: Movie-o-mania


JJ macht einen auf E.T.
Bin gespannt :)
Signatur

Benutzeravatar
Minniestrone
Adventuregott
Adventuregott
Titel: Ex-Chefin
Wohnort: Montréal
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Steinigt mich bitte jetzt.
Aber ich hab keinen Bock mehr auf Aliens auf der Erde.
Das Thema ist doch sowas von gegessen.
...wie ein Toastbrot im Regen.
Meine Fotos bei Flickr
Tweet: Thylja

Benutzeravatar
madDOOMhammer
Sensenmann
Sensenmann

Re: Movie-o-mania

In letzter Zeit übertreiben sie's damit mal wieder, ja, wobei imho schon einige interessante Projekte dabei rumgekommen sind.
Grundsätzlich freue ich mich aber mittlerweile über jeden neuen JJ Film und bin schon eher gespannt, wie gut er sich Spielbergs Nostalgiegefummel erwehren konnte.
Signatur

Benutzeravatar
marenk
Sensenmann
Sensenmann
AC-Job: Adventure Corner Staff
Titel: Redakteurin
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Movie-o-mania

Zum "weißen Band": Den Film fand ich auch nicht schlecht. Man braucht etwas Sitzfleisch und muss auch seine grauen Zellen anstrengen, aber ich finde es besonders interessant, dass der Film es schafft, dass man drei (?) Stunden über etwas nachdenkt ("Wer war es denn nun"? Was ist denn wirklich passiert"?) und dann am Ende keine Antworten gibt. Normalerweise ist das eher ärgerlich, aber bei das "weiße Band" doch sehr stimmig, weil dadurch ja nur das Gefühl verstärkt wird, das wirklich jeder Dreck am Stecken hat. Alle könnten Täter gewesen sein.

Zum Thema Aliens: Nee, das Thema ist ein Evergreen. Das wird nie durch sein :D .

Benutzeravatar
Nachtstern
Weltherrscher
Weltherrscher
Titel: Gezeitenwanderer
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Die Monster Ag.
Einfach knuffig bis witzig der Film :)

Benutzeravatar
Indiana
Adventuregott
Adventuregott
AC-Job: Redakteur
Wohnort: Am Rande des Teufelsmoores
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Zweiohrküken - Ich bin mir sicher, jeder der ne Beziehung hat, erkennt sich selbst in der einen oder anderen Situation wieder. (Ich sag nur "Plastikflaschen wegbringen") :D
Ansonsten ne eher durchschnittliche Beziehungskomödie, die nicht so lustig, romantisch und "neu" wie der erste Teil (Keinohrhasen) war. Und: Schweiger wird alt...

Benutzeravatar
Nachtstern
Weltherrscher
Weltherrscher
Titel: Gezeitenwanderer
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Imaginary Heroes.
Hmm im ganzen ein interssanter Film auch wenn ich den Hauptdarsteller teilweie als gefühlslos bis kalt empfand, und die Tatsache das er einen Teenager mit Problemen spielt, der zudem noch Schwierigkeiten hat seine Gefühle aus zu drücken, entschuldigt das ganze nur herzlich wenig.
Im großen und ganzen schöner Film mit leichten Hang zum Drama, zeigt eben was alles schief gehen kann, wenn nicht nur Erwachsene ihren Kindern einen zu hohen Erwartungs und Leistungsdruck auf zwingen, sondern auch sich selbst.
Könnte wie aus dem echten Leben sein, daher für mich: guter Film :top:

Benutzeravatar
Indiana
Adventuregott
Adventuregott
AC-Job: Redakteur
Wohnort: Am Rande des Teufelsmoores
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Zack & Miri Make A Porno, sehr deftig, aber auch wirklich gut. Klare Empfehlung für die Fans von Kevin Smith-Filmen.

Benutzeravatar
Nachtstern
Weltherrscher
Weltherrscher
Titel: Gezeitenwanderer
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Feed Friss und Stirb.
Irgendwie grotesk bis interessant der Film.
Interessant darum weil einen wieder mal auffiel welche kranken Schönheitsideale die Gesellschaft einredet.
Da wirkt der direkte Vergleich von der Dicken Dame mit der fast schon magersüchtigen Ex, des Polizisten schon regelrecht krank.
Quasi von einem Extrem ins andere, ich kann weder das eine noch das andere befürworten und es würd mich nicht wundern wenn Frauen sich zu dem runter hungern nur weil Männer auf zweiteres abfahren.
Interessant was ein Trauma aus der Kindheit nicht alles für Schäden bei einen Menschen in seiner weiteren Laufbahn haben kann und wie er Schönheit und Frauen wahr nimmt.
Der Film ist heftig und nichts für Leute die gern was knabbern während des Films, da sollte man da wirklich sein lassen, da einem sonst schlecht werden würde.

Schuhbaka
Möchtegernpirat
Möchtegernpirat

Re: Movie-o-mania

Wenn du kein Bock mehr auf Alienfilme hast und du dir so richtig die "Hasskappe" aufsetzen willst, gib dir "Battle:LA". Der Streifen ist so stinklangweilig, ich bin bei der Hälfte des Films raus gegangen, sowas habe ich das erste mal gemacht, aber es ging nicht mehr, völlige Zeitverschwendung. Ich habe ja nicht viel erwartet,Hirn aus, Film rein, aber "Independence Day" ist dagegen ein Meisterwerk.Es wird nur geballert, auf irgendwelche Aliens, die man noch Nichtmal richtig sieht, dass war's auch schon. Ok, dass Ende habe ich nicht gesehen, aber nach ca. 50 Minuten stumpfen geballers, kann ich mir den Rest auch schenken und ein Eis essen gehen, besser wurde er glaube ich nicht^^.

Benutzeravatar
Indiana
Adventuregott
Adventuregott
AC-Job: Redakteur
Wohnort: Am Rande des Teufelsmoores
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Wir haben kürzlich Tannöd geschaut. Irgendwie bin ich aber über die gesamte Zeit nicht so recht warm geworden mit dem Film. Nicht mal wegen der andauernden Zeitsprünge (ein Vorfall wird aus der Sicht unterschiedlicher mehr oder weniger beteiligter Personen geschildert), sondern weil man nie so recht etwas über die Hintergründe erfahren hat - Vielleicht waren wir aber auch nur nicht aufmerksam genug.

Benutzeravatar
InvaderZim
Schwertmeister
Schwertmeister
AC-Job: Redakteur
Wohnort: Perth

Re: Movie-o-mania

Gestern wieder gesehen: Nausicaä - Aus dem Tal der Winde

Einer der frühen Werke von Hayao Miyazaki (Prinzessin Mononoke) und, wie fast alle seiner Filme, ein Meisterwerk. Spannend, gefühlvoll, wunderschön animiert. Obwohl das Ende ein wenig abrupt kommt, sollte jeder, der ein Herz für handanimierte Filme hat, Nausicaä gesehen haben.

Bild
~***Rubberpiggies destroyed my Life!***~

Benutzeravatar
Mr.Brain
Zombiepirat
Zombiepirat
Titel: Retrogamer
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Movie-o-mania

Läuft heute Abend auf Super RTL. :)
Die strahlen schon seit zwei Wochen jeden Samstagabend zwei Anime Filme aus...

Am Donnerstag habe ich mir auf DVD den Film "Rommel ruft Kairo" angeschaut. Ein Spionagefilm, der von einem deutschen Spion handelt, der für Rommel die Pläne der Festung Tobruk beschafft hatte. Nach realen Vorkommnissen. Hat mir ganz gut gefallen.

Gestern noch mit einem Freund zwei Folgen der Guido Knopp "Dokuserie" die Deutschen geschaut. Konkret über Napoleon und Wilhelm II. Beides war so abgrundtief mies und oberflächlich dargestellt, dass die Bezeichnung Dokumentation in keiner Weise gerechtfertigt war. Fazit: Zeitverschwendung.
Bild

Benutzeravatar
Dolgsthrasir
Adventure Corner Staff
AC-Job: Adventure Corner Staff
Titel: White and Nerdy
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Was willst du bei Guido Knopp auch anderes erwarten. :hmpf:

Schuhbaka
Möchtegernpirat
Möchtegernpirat

Re: Movie-o-mania

Also man kann wenigstens pseudo historischen Schmu erwarten und eine lustige Frisur.
Aber hat er ja geboten, also kann eigentlich auch niemand enttäuscht worden sein^^.

Benutzeravatar
Minniestrone
Adventuregott
Adventuregott
Titel: Ex-Chefin
Wohnort: Montréal
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Selbst schuld ;). Deutsche Dokus im deutschen Fernsehen haben schon mit gutem Journalismus wenig gemein, noch viel weniger mit halbwegs wissenschaftlich aufgearbeiteten Sachbeiträgen zu ... eigentlich allen Fachgebieten.
...wie ein Toastbrot im Regen.
Meine Fotos bei Flickr
Tweet: Thylja

Schuhbaka
Möchtegernpirat
Möchtegernpirat

Re: Movie-o-mania

Eh Leude, was geht mit euch? Macht mir den Klopp nicht schlecht! Wenn ich mal nicht pennen kann, weil es wie heute zu heiß ist, oder ich die Nacht davor zuviel gesoffen habe, egal. Der Guido ist für mich wie ein Märchenonkel, der lullt mich mit seinen Geschichten in den Schlaf. Es liegt mir in diesen Stadien fern, mich noch einmal aus dem Bett zu pellen und die "Fakten" zu überprüfen. Aber noch übler ist "Galileo Mystery" ,das ist so schlecht, dass es schon wieder lustig ist^^.

Benutzeravatar
Mr.Brain
Zombiepirat
Zombiepirat
Titel: Retrogamer
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Movie-o-mania

Ich stelle die Behauptung auf, dass die Geschichts Dokus bis Mitte der 80er Jahre aufgrund der noch stark verbreiteten Zeitzeugen um Länger besser waren, als der Knoppsche Verdummungsmüll, der seit Anfang der 90er über die Bildschirme flimmert. Das beste Beispiel für diese These ist die gepostete Doku im Barbarossa Thread. Da kommt Knopp in keiner Minute ran. Weder journalistisch noch qualitativ. Dennoch ist es immer wieder interessant festzustellen, wenn man als Experte in diesem Gebiet erkennen muss, wie abgrundtief mies und einseitig Knopp und Co. zum Thema erster und zweiter Weltkrieg berichten. Vor allem dann, wenn es sich um lange widerlegtes Wissen dreht. Da ist das Ausland spätestens seit der Öffnung russischer Archive wesentlich emotionsloser und sachlicher, als es viele deutsche (Mainstream) Historiker gegenwärtig sind. Liegt vermutlich auch im Historikerstreit von 1986 beegründet...

Nausicaä - Aus dem Tal der Winde habe ich auf Super RTL letztes Wochenende angeschaut. Hat mir ganz gut gefallen. Nur habe ich insgesamt den Eindruck, dass die Ghibli Studios allgemein Probleme mit einem abgerundeten Filmende haben. Das zieht sich von Nausicaä, über das Flüstern des Meeres bis zu Chihiros Reise ins Zauberland wie ein roter Faden durch. Am Ende lässt die Qualität nach und man hat den Eindruck, der Film musste schnell fertig werden oder aber die Ideen sind ausgegangen.

Gran Torino habe ich am Montag auf ZDF geschaut. An sich ein guter Film, der auch hier und da unter die Haut geht. Vor allem Eastwood spielt sehr authentisch. Allerdings ist der Film gegen Ende hin viel zu unfertig und holprig. Auch dort werden Nebenstränge nicht konsequent zu Ende gedacht. Was ist eigentlich aus Thaos Freundin geworden? Erst wird von einem Kinobesuch gefaselt und am Ende des Films fährt Thao alleine mit dem Gran Torino in der Gegend herrum. Da hat entweder auch die Zeit für den Feinschliff gefehlt, oder der Drehbuchautor hatte einen Durchhänger. Do rutscht der an sich gute Film leider zum Ende in Richtung Mittelmaß ab. Schade...
Bild

Benutzeravatar
Indiana
Adventuregott
Adventuregott
AC-Job: Redakteur
Wohnort: Am Rande des Teufelsmoores
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Transformers 3. Mit Tonfehler. :roll:
Man fragt sich, warum man nicht auch die Hauptcharaktere aus dem Computer geholt hat. Gefühlt bestand der Film zu mindestens 90% aus CGI. Zur Handlung: Die Decepticons wollen den Planeten der Transformers, Cybertron, hierher beamen und verteilen dafür irgendwelche Stäbe rund um den Globus. Die Autobots wollen das verhindern. Deren ehemaliger Anführer Sentinel Prime ist mit seinem Raumschiff in den 60er Jahren auf dem Mond abgestürzt, das Raumschiff wurde während der ersten Mondmission der Amerikaner untersucht, später haben die Russen irgendwelche Teile geborgen. Sentinel Prime läuft aber über und verbindet sich mit den bösen Decepticons. Am Ende wird Chicago in einer nicht enden wollenden CGI-Schlacht dem Boden gleichgemacht. Highlight des Films war der nur kurze Gastauftritt von Buzz Aldrin, der sich selbst spielt. Tiefpunkt des Films war das auffallende Productplacement, die Synchronstimme von Rosie Huntington-Whiteley (spielt als Carly Spencer die neue Freundin von Held Sam Witwicky) sowie die Schlacht in Chicago, die gefühlt rund 30 Minuten dauert und stellenweise sehr gestreckt wirkt. Das ist aber auch gleichzeitig Finale des Films.

Insgesamt eine typische Gut/Böse Comicstory ohne Tiefgang, die vor Klischees nur so trieft und sehr vorhersehbar ist.

Benutzeravatar
AdWood
Niedlinger
Niedlinger

Re: Movie-o-mania

kino: HP 7.2 Bewertung 7/10
zu Hause: Scott Pilgrim vs. the World 1/10

Scott Pilgrim vs. the World ist langweilig, narzisistsch und schlecht. Musik, geht so, Story, dumm und retarded.

Benutzeravatar
Indiana
Adventuregott
Adventuregott
AC-Job: Redakteur
Wohnort: Am Rande des Teufelsmoores
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Irgendwann im November mal Contagion

War ein interessanter Film, realistisch inszeniert (also nix mit Zombies oder so), wirklich sehr gut gemacht.

Und vor Kurzem: In Time

Da bekommt der Ausdruck "Ich habe keine Zeit mehr" eine ganz andere Bedeutung. Auch wenn es so natürlich nicht kommen wird, führt einem das doch mal vor Augen, wie sehr wir es aktuell mit der Hektik übertreiben. Einige leben ja wirklich so wie in dem Film (und da will ich mich nicht mal ausnehmen). Der Film ist eine Art Bonny & Clyde in der Zukunft, gemischt mit ein wenig Pretty Woman (mit getauschten Geschlechtern), regt aber trotz aller Action zum Nachdenken an.

Benutzeravatar
Minniestrone
Adventuregott
Adventuregott
Titel: Ex-Chefin
Wohnort: Montréal
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

In Time ist aber so ein Film, der insgesamt und als solcher sehr, sehr schwach ist. Gute Idee, die ca. 20 Minuten des Films füllt, der Rest wirkt aufgesetzt und ist vorhersehbar und langweilig.
Schwaches Drehbuch. Ganz schwach.
...wie ein Toastbrot im Regen.
Meine Fotos bei Flickr
Tweet: Thylja

Benutzeravatar
Indiana
Adventuregott
Adventuregott
AC-Job: Redakteur
Wohnort: Am Rande des Teufelsmoores
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Das stimme ich Dir zu und das hätte ich vielleicht auch noch schreiben sollen. Die Handlung reicht wirklich für ca. 20-30 Minuten, alles weitere ist irgendwie Lückenfüllerei. Aber dass er es trotzdem schafft, zum Nachdenken anzuregen, finde ich bemerkenswert.

Benutzeravatar
Nachtstern
Weltherrscher
Weltherrscher
Titel: Gezeitenwanderer
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Tintenherz, absolut ein toller Film da gibts nichts daran aus zu setzen.

Drei Engel für Charlie volle Power.

Ja ich mag diese Filme es gibt freilich bessere, aber sie bieten alles was sich das Zuschauerherz wünscht: Eine geballte Ladung Action, Humor, und gute Unterhaltung.

A Christmas Carol.

Ab und zu mag ich solche alten Schinken, und sie bringen ein wenig Weihnachtsflair

Antworten