Movie-o-mania - Seite 187

Das Multimediale Leben außerhalb der Spielewelt
Antworten
Benutzeravatar
sinnFeiN
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 8018
Registriert: 19.02.2007, 12:39
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von sinnFeiN » 20.09.2020, 11:04

Ich hab mir gestern Tenet gegeben. Ein ziemlich, erwarteter Mindfuck, der dann aber doch erstaunlich stringent und irgendwie eine Metapher auf den Film selbst war.

Inhaltlich hat sich aber trotzdem nicht viel getan. Das öknnte fast schon eine Spiele-Story sein. Fand ihn ganz okay, aber nicht mehr. Robert Pattinson und John David Washington gefielen mir aber ganz gut.

Die Stärken des Films werden, denke ich, nur im Kino ausgespielt. Kamereinstellungen, bombastische Effekte (ja, Michael Bay lässt grüßen), ein absurder, real gemachter Stunt mit einer Boeing 747 und zerfallende Häuser und Explosionen wie in Battlefield. Das ist schon eindrucksvoll. Und dann wäre der Sound. Schon das Sound Design ist durch die vielen rückwärts abgespielten Fetzen echt sehr cool. Und, du meine Güte: Dieser Soundtrack von Ludwig Goransson ist ein abstrakter, geiler Scheiß. Von Beginn an hab ich den geliebt und dann gleich in die Playlist geworfen. Aber gut, spätestens seit 'The Mandalorian' hat mir Goransson gefallen :D.

Der OST auf YouTube:


Der OST auf Spotify:
https://open.spotify.com/album/5gqjdw7u ... IcxDSmXvwA

Alles in allem weiß ich nicht so ganz, was ich vom Film halten soll. Er war unterhaltsam, aber irgendwie fehlt da was. An die guten Nolans kommt er nicht ran. Und eigentlich verehre ich den Regisseur für seine bildgewaltigen Filme (Dunkirk und Inception <3).

Benutzeravatar
Indiana
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 11000
Registriert: 01.10.2004, 13:19
AC-Job: Redakteur
Wohnort: Am Rande des Teufelsmoores
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Indiana » 29.09.2020, 09:06

Am Montag 'Knifes Out', ein echt gut gemachter Krimi der alten Schule. Erinnert stark an die Werke von Christie und liefert ein - wie es sich gehört - nicht zu schnell vorhersehbares Ende. Ich freue mich schon auf einen zweiten Teil.

Benutzeravatar
Jehane
Abenteurerlegende
Abenteurerlegende
Beiträge: 2607
Registriert: 05.04.2007, 17:36
AC-Job: Staff
Titel: Time Lord
Wohnort: Wien

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Jehane » 29.09.2020, 10:16

Gestern Abend "Enola Holmes" auf Netflix geschaut. Sehr nett, v.a. Millie Bobby Brown war echt sehenswert - die Rolle scheint ihr auch großen Spaß gemacht zu haben. Henry Cavill fand ich als Sherlock ein bissl fehlbesetzt, also optisch, und ich find nach wie vor, dass Helena Bonham Carter als Mutter von Mycroft und Sherlock zu jung ist - ja, sie ist Mitte 50 und rein rechnerisch ginge sich das auch sowohl für Cavill als auch Claflin aus, aber irgendwie hat das für mich einfach nicht so ganz gepasst. Aber in Summe war das echt ein netter Film :)

Benutzeravatar
Mikej
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 9860
Registriert: 12.08.2010, 15:17
AC-Job: Chef
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Mikej » 21.10.2020, 18:07

Enola Holmes mochte ich auch, davon können sie ruhig mehrere Teile machen. Sehr erfrischend. Aber ja, Cavill ist ein seltsamer Holmes 😁


Weniger gefallen hat mir der Lovecraft-Streifen Die Farbe aus dem All. Irgendwie ein bisschen wie The Shining komplett ohne interessante Charaktere und mit - v.a. im Vergleich zur Kubrik Inszenierung- deutlich konfuserer Umsetzung. Am Ende hatte ich keinen Schimmer was der Film denn aussagen hätte wollen und so aufregend sind die Gruselelemente echt nicht...

Benutzeravatar
sinnFeiN
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 8018
Registriert: 19.02.2007, 12:39
AC-Job: Vize-Chef
Titel: OCD-Gamer
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von sinnFeiN » 21.10.2020, 18:23

Indiana hat geschrieben:
29.09.2020, 09:06
Am Montag 'Knifes Out', ein echt gut gemachter Krimi der alten Schule. Erinnert stark an die Werke von Christie und liefert ein - wie es sich gehört - nicht zu schnell vorhersehbares Ende. Ich freue mich schon auf einen zweiten Teil.
Wah ja! 'Knives Out' haben wir auch vor kurzem gesehen. Herrlich. Rian Johnson mag ich immer mehr :). Auf Vanity Fair hat er die große Familienzusammenkunft zerlegt. Echt sehenswert:



'Enola Holmes' muss ich auch baldigst anschauen. Hab es, als ich krank war, versucht, konnte aber nicht genügend konzentrieren.

Helena Bonham Carter... ich lieb sie... Und Millie Bobbie Brown dürfen sie weiterhin Spaß haben lassen, was ihr da so schreibt und was man so hört.

Benutzeravatar
Mikej
Adventuregott
Adventuregott
Beiträge: 9860
Registriert: 12.08.2010, 15:17
AC-Job: Chef
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Movie-o-mania

Beitrag von Mikej » 21.10.2020, 18:42

Definitiv, wobei Millie Bobbie Brown so oder so nie über Langeweile klagen wird, schätze ich. Die hat im Normalfall wohl ne große, lange Karriere vor sich.

Wobei ich es ja lustig finde, dass selbst Briten in internationalen Produktionen dieser Art oft irgendwie nicht hundertprozentig Britisch klingen 😁😁. Aber wahrscheinlich verlernt man das wenn man nur lange genug im amerikanischen Raum arbeitet 🤣.

Antworten