Yesterday Origins im Test

Die Preview-Fassung zu 'Yesterday Origins' war vielversprechend. Ob das fertige Spiel den sehr guten Ersteindruck bestätigen kann, nehmen wir im Review unter die Corner-Lupe.

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

15 Kommentare

Seite 1 von 2 Letzte Seite
FustelPustel (Gast) vor 4 Jahren
Danke für den Test. Ihr seid spiiitze :-)
Schade finde ich bei den größeren Adventure-Projekten, dass diese meist steam-exklusiv sind. :-( würde so manches gerne unterstützen und mal testen.
Mikej vor 4 Jahren
Danke sehr. Ich rechne schon damit, dass es das Spiel später auch auf GOG geben wird. Mal sehen :).
Indiana vor 4 Jahren
Das war jedenfalls für mich auch der Grund, das Spiel nicht in der Box zu kaufen. Wenn da nur ein Steam-Code in einer Plastikhülle steckt (zugegeben mit DVD dabei), sehe ich den Mehrwert einfach nicht mehr.
FustelPustel (Gast) vor 4 Jahren
Deshalb kaufe ich auch viel digital in letzter Zeit, hätte aber gerne eine drm-freie Variante. Hoffe das, wenn das Spiel auf GOG erscheint, auch die deutschen Untertitel dabei sind. Ist ja bei Runaway zB. leider nur Englisch. *daumendrück* Dann werde ich mir bei John Yesterday erstmal den Vorgänger ansehen.
Mikej vor 4 Jahren
Wobei ich bei großen Spielen mit vielen GB schon froh bin, wenn ich das Spiel nicht komplett herunterladen muss. Da ist mir persönlich die Steam-Bindung dann egal, solange eine DVD in der Hülle ist (und der Day One Patch dann nicht einem kompletten Download gleichkommt....). Aber am schlimmsten sind die Boxen wo wirklich nur der Steam-Key drin ist und keine DVD.

Aber keine Ahnung, wie das bei der Box-Fassung von Yesterday Origins ist. In jedem Fall ist es sicher gut, den Vorgänger vorher gespielt zu haben.

Von deutschen Untertiteln gehe ich bei der GOG-Fassung ziemlich sicher aus. Ich schätze bei Runaway ist es nur deshalb nicht so, weil die Rechte an der deutschen Fassung jemand anders hat.
giuseppe vor 4 Jahren
Wie ist denn eure Downloadgeschwindigkeit dauert das immer so lange?
Mikej vor 4 Jahren
Hängt eigentlich nur von der eigenen Internetverbindung ab. Meine ist nicht so super schnell und das kann bei Spielen mit über 10 GB und mehr eine Weile dauern, weshalb ich in solchen Fällen die Box vorziehe (wobei man auf der Playstation 4 gemütlich im Standby Modus herunterladen kann, was ich sehr gut finde).
sinnFeiN vor 4 Jahren
Mikej hat geschrieben:Hängt eigentlich nur von der eigenen Internetverbindung ab. Meine ist nicht so super schnell und das kann bei Spielen mit über 10 GB und mehr eine Weile dauern, weshalb ich in solchen Fällen die Box vorziehe (wobei man auf der Playstation 4 gemütlich im Standby Modus herunterladen kann, was ich sehr gut finde).
find ich auch eines der besten Features... Über nacht im Standby laden lassen und gut ist.

Zu Yesterday: ich bin irgendwie ähnlich ambivalent wie der Test :D. Würds mir gern allein schon wegen der STeuerung anschauen, finds auch grafisch attraktiv, weiß aber nicht so recht, ob es mich überzeugen wird :/. Prinzipiell fand ich aber den ersten Teil recht gut gelungen.
FustelPustel (Gast) vor 4 Jahren
@ AC-Mitarbeiter: Ist der Adventure-Sektor eure Passion oder habt ihr mittlerweile andere Genres mit ihren guten Geschichten und Spielerlebnis lieber? Hat nur alles mit den Adventures angefangen? (Kindheit, Jugend) Da die meisten von euch auch sehr gemischt spielen, würde mich interessieren, warum die Wahl darauf gefallen ist, auf einer Adventure-Seite mitzuwirken. Falls das nicht zu viel gefragt ist oder zu privat. :-)
sinnFeiN vor 4 Jahren
zwar etwas offtopic, aber mei :)

angefangen hab ich als Kind mit 'Alley Cat' (https://www.google.at/search?q=Alley+Ca ... zPHvRtM%3A), also was ganz was anderes. Mein erstes Adventure war dann Police Quest 3 und hat mir sehr, sehr gut gefallen. Dann bin ich wieder vom Adventure-Genre etwas abgekommen und erst die Lucas Arts Classics Box, Monkey Island 2 und Indy 4, alle auf CD, haben mich wieder zurückgewonnen. Seither hab ich das Genre dann auch verfolgt. Vor allem um 2000 wars dann neben Multiplayer-Titeln eigentlich das einzige Genre, das ich gespielt hab.
Bei mir gings immer um Geschichten, deswegen hab ich das Adventure zu schätzen gelernt. Nichtsdestotrotz spiel ich mittlerweile alles gerne, was eine spannende, interessante oder lustige Geschichte erzählt - zumindest wenn es die Zeit zulässt. Dem Multiplayer bin ich aber auch noch treu geblieben :)
Durch die Nähe zum Adventure-Genre ist die Corner dann auch eine Stammseite geworden. So kam es quasi dazu :)

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.