Wochenecho Nr. 640

Diesmal werfen wir einen Blick auf drei Adventures, die Anfang 2023 erscheinen sollen: 'Thief's Roulette', 'Season' und 'Midnight Girl'. Zudem gesellt sich das Krimi-Adventure 'The Case of the Golden Idol' zur Release-Liste dazu.

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

21 Kommentare

ImaMightyPirate vor 1 Monat
Nope, Nope, eher nicht & bereits auf meiner Wunschliste :) Golden Idol sieht sehr originell aus.

ps: es gibt definitiv einen "Visual Novel" Überschuss, die Devs sind einfach nur zu faul ein richtiges Game zu programmieren :-p
Mikej vor 1 Monat
🤣 wobei ich das nicht verallgemeinern würde :D . Und man kann sich in den 3D First Person Abschnitten im Spiel ja frei bewegen. Da gibts dann sicher genug zu tun als Dev. Die genannten Vorbilder sind ja auch recht aufwändig gemacht. Im Visual Novel Bereich gibt es von der Komplexität her sehr unterschiedliche Ansätze, da ist es nicht immer nur viel Text.
Djinn (Gast) vor 1 Monat
Schau ma mal.

Gutes spielte man bereits. Anderen Medien erzählen bessere Geschichten, und alternative Genres haben auch schöne Töchter: Auf dem Mac, ohne Steam, wird zusätzlich ausgesiebt. Man entwickelt sich weiter, und das Groß der Produktionen hält nicht Schritt.

Zeitweise kaufte ich Halbgares bei Rabattaktionen, aber man spielt die Spiele nicht wirklich, sondern bricht sie meist ab - zumindest hilft's Entwicklern.

Klassische Adventures konzentrieren sich auf ausgesuchtes Neues - teils überraschen Jams - oder das vereinzelte Wiederspielen alter Perlen. Die Freude am Rätseln erhält man sich durch Puzzler - auch hier gilt: schlechtes Blabla wird weggeklickt. Zusätzlich unterhalten VR-Spiele mit Adventure-Elementen, 2022: The Last Clockwinder, Red Matter 2 wie Cosmonious High.

2023: z.B. mit Miegakure, Story Teller, We Stay Behind - ich hoffe noch, dass es was wird - wie Phonopolis. Vielleicht trifft Amanita Designs Spiel thematisch einen Nerv, und man ist leicht müde von Spaßfeldern wie Gesundspritzen, Einsperren, Wirtschafts-Zerstörung, Faschismus, Witzfigur-Politikern, Idiotie, Krieg, Inflation. Vielleicht aber auch nicht, und es flopt grandios wie die Binden-Elf.

Am 15ten erscheint Maskmaker für die Quest (2 & Pro), für Killer Frequency wird noch dieses Jahr angegeben, Colossal Cave ist überfällig, und für Firmament wird's 2023. Gilbert nächster Streich: ein Intermezzo mit einem MM-Remake und dann was Neues?

Ich freu mich auf jedes gute neue verfügbare Adventure - 92% sollten es aber schon sein.
ImaMightyPirate vor 1 Monat
Lieber Djinn, ich verstehe ehrlich gesagt maximal die Hälfte von dem was du in deinen etwas wirren Kommentaren jeweils zum Besten gibst und stelle mir vor du schreibst das locker mit einer Hand während du in der anderen gemütlich dein drittes Glas Rotwein schwenkst. Auch scheinst du ein grundlegend anderes Verständnis von Adventures zu haben als die Meisten hier - was für mich völlig OK ist, obwohl du die Meinung von anderen wohl eher weniger goutierst. Aber eins muss ich sagen: Es ist unterhaltsam, wenn du was schreibst :) Und weil bald Weihnachten ist, verleihe ich dir hiermit offiziell den inoffiziellen AdventureCorner Award für den kreativsten Kommentarschreiber des Jahres. Cheers! :beer:
Djinn (Gast) vor 1 Monat
Ja. Danke. Um nicht an Deinem Bild zu rütteln, sag ich da nix zu und wünsch Dir nen schönen Nikolaus. Gönn Dir nen Glühwein.
ImaMightyPirate vor 1 Monat
Danke. Mission Glühwein erfolgreich abgeschlossen :-D
Djinn (Gast) vor 1 Monat
Klingt, als ob's freudvoll war.

Apropos. Da ich zuvor ein paar VR-Adventures wie VR-Spiele mit Adventure Elementen (Rätsel, Geschichte) ansprach, und das Thema hier stiefmütterlich behandelt wird, ein paar Empfehlungen der letzen vier Jahre: Time Stall, Shadow Point, A Fisherman's Tale, I expect you to die, Red Matter, The Room VR, Myst VR, I expect you to die II, Sam & Max - This Time It’s Virtual!, Floor Plan 2, Cosmonious High, The Last Clockwinder, Red Matter II, Maskmaker.
advfreak vor 1 Monat
Also das beste VR Adventure ist für mich und dann zum Glück auch noch als Fan der alten Star Wars Filme das Vader Immortal. Eines der besten VR Games überhaupt. Freu mich schon aufs neue Star Wars für die PSVR2.😍

Ansonsten war auch The Invisible Hours nicht schlecht, leider halt mehr Film als spielbar.

Deracine und Blood & Truth sind auch ganz ok, Doom 3 VR hat auch einige Rätsel.

😜👍🏻
Djinn (Gast) vor 1 Monat
Ich konnte mit Vader Immortal wenig anfangen. Ein paar vereinzelt nette Momente waren insgesamt viel zu wenig. Star Wars - Tales From The Galaxy's Edge, samt DLC, ist das deutlich bessere Spiel - wahrscheinlich auch das einzig rundum gelungene Star Wars VR Erlebnis, bisher. Hier hätte ich mich über einen weiteren gelungenen DLC gefreut. Generell brauch ich aber nicht 123 neue Star Wars Spiele. Was gutes Neues ist mir lieber. Je offener man gegenüber etwas Action ist, gibt's dann noch mehr:


Für PC-VR gibt's noch weitere Titel: Superhot, Apex Construct,
Djinn (Gast) vor 1 Monat
Hoppla. Beim Drübergleiten unabsichtlich Absenden erwischt. Ganzer Text:

Ich konnte mit Vader Immortal wenig anfangen. Ein paar vereinzelt nette Momente waren insgesamt viel zu wenig. Star Wars - Tales From The Galaxy's Edge, samt DLC, ist das deutlich bessere Spiel - wahrscheinlich auch das einzig rundum gelungene Star Wars VR Erlebnis, bisher. Hier hätte ich mich über einen weiteren gelungenen DLC gefreut. Generell brauch ich aber nicht 123 neue Star Wars Spiele. Was gutes Neues ist mir lieber.

Je offener man gegenüber etwas Action ist, je freier man's sieht, gibt's auch noch (teils PCVR): Superhot, Apex Construct, Alyx, Walkabout Mini Golf, Area Man Lives oder Lone Echo, was aber auch bereits älter ist.

Bzgl. PSVR2: Kaufst Du Dir Spiele für mehrere Systeme doppelt und dreifach?

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.