Previews: The Moment of Silence:

The Moment of Silence - Hands On


Einige Monate vor Release gaben uns House of Tales und dtp nun die Möglichkeit, eine Demo einer frühen Alpha-Version des als absoluten Top-Adventures angepriesenen und potentiellen Hits, 'The Moment of Silence', ausführlich anzuspielen. Alle neuen Infos zum Spiel der Macher vom 'Geheimnis der Druiden' erfahrt ihr in unserer Vorschau!


Der Kommunikationsdesigner Peter Wright lebt im New York des Jahres 2044. Eine Weltregierung hat alle Staaten der Erde unter sich vereint und es vergeht kaum ein Tag, an dem keine neue Weltuntergangstheorien aufgestellt werden. Unseren Hauptdarsteller kratzt das jedoch recht wenig: Nach dem tragischen Unfalltod seiner Familie lebt er ohnehin ziellos in den Tag hinein und wartet eher darauf, dass ihm der Himmel möglichst bald auf den Kopf fällt. Doch in diese fragwürdige Idylle platzt eines Tages ein Sondereinsatzkommando der Polizei, das den Vater der Nachbarsfamilie ohne die Angabe von irgendwelchen Gründen verschleppt. Peter, neugierig wie er ist, stellt natürlich erste Nachforschungen an und gerät nach und nach auf die Spur einer großangelegten Verschwörung, die auch sein eigenes Leben nachhaltig beeinflusste...

Science Science Fiction

Interessant an der Story ist vor allem, dass sie nicht einfach in einer komplett erfundenen Zukunft angesiedelt ist, sondern in einer plausibel anmutenden Welt. So scheint der Messenger, mit dem unser Protagonist Peter nicht nur telefonieren kann, um unter anderem dringende Informationen einzuholen, oder auch das Taxi bezahlt, wenn er von einem zum anderen Ort fahren muss, einfach wie eine Weiterentwicklung des uns allen gut bekannten Handys. Außerdem sind einige Visionen heutiger Wissenschaftler in die Spielwelt eingeflossen. Der "Space Elevator" mit dem man sozusagen per Fahrstuhl eine Raumstation bereisen kann, ist nicht so abgehoben wie es im ersten Moment klingt, sondern eine sehr konkrete und vielleicht schon in naher Zukunft umsetzbare Idee. Und das gute alte "Big Brother is watching you"-Setting wird bereits heute immer mehr Realität, denn am sogenannten Echelon-Projekt für weltweite Abhörmaßnahmen wird in Geheimdienstkreisen schon lange gearbeitet.

Optik mit Klasse

Besonders stolz ist man bei House of Tales und dem Publisher dtp auf die grafischen Qualitäten des Titels. So gibt es hochauflösende Hintergründe in 1024x768 Pixeln mit großflächigen Animationen, die sich ohne Schnittkanten und sehr flüssig in die Locations integrieren. Besonders stechen hier die aufwendigen Wellenbewegungen ins Auge, wie zum Beispiel die des Meeres oder eines Flusses, der durch den Stadtpark führt.
Ebenso gibt es sehr ansehnliche Wettereffekte, zahlreiche in Echtzeit berechnete Spiegelungen und weitere technische Spielereien, die den Realitätsgrad des Spiels weiter steigern sollen. In der uns vorliegenden Version fehlte leider noch der letzte Schliff an der Grafik, 'TMoS' konnte uns optisch aber trotzdem bereits überzeugen.

Schreckliche Nachbarn?

Die Rätsel des Spiels scheinen wie bereits auf der letztjährigen Games Convention versprochen, eine gute Mischung aus Inventar-, Dialog- und in den Spielverlauf passende Logikrätsel zu werden.
Um beispielsweise direkt am Anfang des Spiels mit unserer Nachbarin reden zu können, deren Mann von einem Sondereinsatzkommando der Polizei entführt wurde, hilft es nicht viel an der Tür zu klopfen. Die arme Frau ist vollkommen verängstigt. Vor der aufgebrochenen Haustür finden wir den Teddy ihres kleinen Sohns und am Klingelschild stellen wir den Namen der Familie fest. Mit unserem Messenger können wir nun die Auskunft erreichen, die uns wiederum die Nummer von unser Nachbarin, Ms. Oswald, in den Messenger lädt. Nun endlich können wir sie erreichen und nach einem kurzen, beruhigenden Gespräch und dem Hinweis, dass wir den Kuschelbären des Kleinen haben, gewährt sie uns Eintritt.

Das Interface ist eingängig und übersichtlich. Am unteren Bildschirmrand befindet sich das Inventar, mit einem Rechtsklick untersucht man Hotspots und mit einem Klick auf die linke Maustaste benutzt man etwas bzw. wählt im Inventar ein Objekt, um es mit etwas anderem zu benutzen. Die Dialoge sind durchweg im Multiple-Choice-Verfahren gehalten, in unserer Pre-Alpha Demo waren sie jedoch noch nicht perfekt eingepasst.
Auch die Sprachausgabe ist noch nicht integriert, da die Aufnahmen natürlich erst in den letzten zwei Monaten vor der Veröffentlichung stattfinden werden. Welche Synchronsprecher diesmal engagiert werden, steht noch nicht fest, jedoch ist bei einem Spiel, das laut dtp das Adventure-Highlight des Jahres werden soll, damit zu rechnen, dass es wie gewohnt mit einer hochwertigen deutschen Sprachausgabe ausgestattet wird.
An alle Verfechter von englischen Versionen deswegen hier noch einmal Folgendes: House of Tales ist ein deutsches Entwickler-Team, also gibt es, sofern ihr nicht Engländer seid, keinen Grund auf eine eventuelle englische Version zu warten - ganz davon abgesehen, dass diese dann, wenn überhaupt, erst einige Monate nach der deutschen Fassung erscheint.

Verschwörungstheoretiker und Orwelljünger dürfen sich derweil den 1.Oktober dick im Kalender anstreichen, denn dann soll 'The Moment of Silence' die Verkaufsregale erobern. Mit einer versprochenen Spielzeit von ungefähr 30 Stunden sollte der Ausflug in die düstere Zukunft auch nicht allzu kurz ausfallen.

(Weitere Bilder findet ihr in unserer Screenshot-Galerie. Bitte beachtet, dass alle Schnappschüsse aus einer noch unfertigen Version des Spiels stammen und noch nicht die endgültige Grafikqualität widerspiegeln.)


Galerien

Fazit:

Wertung: Sehr gut

Die Story ist mehr als spannend, die Grafik ist vielversprechend - kurzum: Mit 'The Moment of Silence' hat dtp scheinbar einen echten Blockbuster im Programm, noch dazu aus deutschen Landen. Hoffen wir, dass es zu keinen großen Verzögerungen kommt, damit wir im Oktober endlich in die Rolle von Peter Wright schlüpfen können, um einer globalen Verschwörung auf die Schliche zu kommen.

geschrieben am 02.09.03, Boris Lenauer

Systemanforderungen Weitere Links
Win 98/ME/2000/XP
CPU mit 1 GHz
32 MB Grafikkarte
256 MB Ram
900 MB Festplattenspeicher
DVD-Laufwerk
DirectX kompatible Soundkarte
DirectX 8.1
Offizielle Homepage


Spiel kaufen

Bei Amazon kaufen (Affiliate Link)
Bei GoG kaufen (Affiliate Link)
Ähnliche Spiele

Dieses Preview gehört zu  The Moment of Silence.




+1 Gefällt mir
Kommentare 0

Als Gast kommentieren

Benutzername
Zeichenkombination eingeben: bc0f83


Anmelden

Name
Passwort

[ Registrieren | Passwort vergessen? ]
 







PCGamesDatabase.de Tayrint-Lets Play Adventures-Kompakt Adventuresunlimited.de Tentakelvilla.de All-Inkl Serverhosting

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!