Previews: Undercover DS - Doppeltes Spiel:

Undercover: Doppeltes Spiel


Mit 'Undercover: Operation Wintersonne' gelang dem österreichischen Entwicklerteam Sproing im letzten Jahr ein hervorragendes Adventure, das zu Zeiten des Zweiten Weltkrieges spielt. Sowohl im Szenario, als auch im Hauptcharakter John Russel, sieht man wohl genügend Potential, für einen weiteren Hit und schickt den Physik-Professor in sein erstes Abenteuer auf der tragbaren Spielkonsole Nintendo DS. Wir konnten bereits Probespielen und sagen euch, ob sich der Ausflug in die Konsolenwelt lohnt.

 



England zu Beginn des zweiten Weltkrieges: Der Physik-Professor John Russell arbeitet für eine militärische Forschungsanstalt und ahnt noch nicht, dass sein ruhiges Arbeitsleben bald eine dramatische Wende erfahren wird. Irgendjemand hat John nämlich belastendes Material untergejubelt, so dass das Militär vermutet, er würde geheimen Forschungsunterlagen an die Deutschen weitergeben - ein Verbrechen, das mit der Todesstrafe geahndet wird. Mit Hilfe der Sekretärin Audrey muss John nun versuchen, seine Unschuld zu beweisen und den wahren Täter zu überführen.

Nachdem 'Undercover: Operation Wintersonne' noch das erste Adventure des Entwicklerstudios Sproing war, betreten die Österreicher mit 'Undercover: Doppeltes Spiel' erneut Neuland und erstellen erstmals ein klassisches 3rd Person Point & Click-Adventure für den Nintendo DS.
'Undercover: Doppeltes Spiel' ist dabei keine einfache Adaption des 'Undercover' PC-Spiels, sondern ein komplett eigenständiges Adventure, das noch einige Jahre vor den Ereignissen der 'Operation Wintersonne' stattfindet. Neben John Russel steht dem Spieler dabei mit der Sekretärin Audrey noch ein weiterer spielbarer Charakter zur Verfügung. Per Knopfdruck lässt sich jederzeit zwischen den beiden Charakteren hin- und herwechseln.

Stichwort: Nintendo DS

Für alle Leser, denen der Nintendo DS bisher noch kein Begriff ist, soll zunächst eine ganz kurze Einführung gegeben werden:
Der Nintendo DS (DS steht für Dual Screen) ist eine tragbare Videospielkonsole, wie etwa die Sony PSP oder der Gameboy. Die Besonderheit, die den Nintendo DS von allen anderen Handheldkonsolen unterscheidet, sind seine zwei LCD-Bildschirme: Zum einen wäre da ein Touchscreen, auf dem der Spieler mit Hilfe des Stylus, einem speziellen Eingabestift, direkt auf dem Bildschirm malen und somit steuern kann, sowie ein zweiter, gewöhnlicher Bildschirm auf dem je nach Art des Spiels verschiedene Dinge, wie etwa ein Inventar oder eine Übersichtskarte, eingeblendet werden können. Neben der Stylus-Steuerung stehen dem Spieler noch ein normales Steuerkreuz, sowie acht Knöpfe und ein eingebautes Mikrofon zur Verfügung.

Point & Tipp Steuerung

Dank des Touchscreens lässt sich die von PC-Adventures gewohnte Point & Click Steuerung nahezu optimal auf die Handheld-Konsole übertragen. Ein einfacher Tipp mit dem Stylus steuert den Charakter direkt zur angetippten Stelle. Ein Tipp auf einen Hotspot öffnet eine Auswahl von Möglichkeiten, mit dem Objekt zu interagieren, also beispielsweise eine Person zu betrachten oder mit ihr zu sprechen. Ein zweiter Tipp führt die Option schließlich aus. Per Doppeltipp auf den Ausgang, lässt sich ein Raum sofort verlassen. Während sich mit dem Touchscreen also der aktive Charakter steuern lässt, wird auf dem zweiten Bildschirm immer der Aufenthaltsort des derzeit inaktiven Charakters eingeblendet. Befinden sich John und Audrey im selben Raum, wird im zweiten Bildschirm das Inventar des aktiven Spielcharakters angezeigt.
Per Knopfdruck kann sich der Spieler sämtliche Objekte eines Raumes anzeigen lassen oder mit Hilfe der komfortablen Übersichtskarte im Handumdrehen jedes Gebäude der Forschungseinrichtung ansteuern. Künstliche Spielzeitstrecker wie Pixelhunting und lange Laufwege sucht man bei daher vergeblich.

Neben den normalen Adventure-Elementen, wie Objekt-Kombinations- oder Dialogrätseln, trifft man in 'Undercover: Doppeltes Spiel' auch auf zahlreiche Minispiele, die die technischen Möglichkeiten des [c ]DS voll ausnutzen sollen. So muss man etwa mit Hilfe des Stylus auf dem Touchpad Dartpfeile auf eine Zielscheibe werfen oder einen Draht so zurechtbiegen, dass sich damit ein Schloss knacken lässt.

Aufgrund der technisch limitierten Vorgaben des Nintendo DS, können natürlich keiner bahnbrechenden DirectX 10-Grafikspielereien oder Bombastsound erwartet werden. Dennoch hinterlässt Undercover DS ein sehr ordentliches Erscheinungsbild. Die vorgerenderten Hintergrundgrafiken haben eine gute Qualität und auch ein paar kleinere Grafikeffekte, wie beispielsweise der Schattenwurf der Charaktere, sind vorhanden. Eine Sprachausgabe gibt es aufgrund des beschränkten Speicherplatzes auf der Cartridge nicht. Dafür lässt sich Undercover: Doppeltes Spiel aber gleich in mehreren Sprachen, wie deutsch, englisch, französisch oder spanisch, spielen.


Galerien

Fazit:

Wertung: Sehr gut

Bisher hat der Nintendo DS für Adventurespieler, die nicht unbedingt auf Mangas stehen, noch nicht allzuviele zwingende Kaufargumente bereitgehalten. Das könnte sich jetzt ändern. Dank der klassischen 3rd Person Point & Click Steuerung, könnte 'Undercover: Doppeltes Spiel' für Adventurefans zum Grund avancieren, sich einen Nintendo DS zu besorgen. Wenn das Verhältnis von Minispielen zu klassischer Rätselkost stimmt und die Story überzeugen kann, erwartet uns im August ein echtes Highlight der mobilen Adventureknobelei.

geschrieben am 11.07.07, Matthias Mangelsdorf

Systemanforderungen Weitere Links
Nintendo DS
Offizielle Homepage
Trailer im Adventure Corner Videoplayer


Spiel kaufen

Bei Amazon kaufen (Affiliate Link)

Dieses Preview gehört zu  Undercover DS.




+1 Gefällt mir
Kommentare 0

Als Gast kommentieren

Benutzername
Zeichenkombination eingeben: 43356d


Anmelden

Name
Passwort

[ Registrieren | Passwort vergessen? ]
 

PCGamesDatabase.de Tayrint-Lets Play Adventures-Kompakt Adventuresunlimited.de Tentakelvilla.de All-Inkl Serverhosting

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!