The Fall: Mutant City - Review

2004 erschien das Taktik-Rollenspiel 'The Fall: Last Days of Gaia', heimste gute Wertungen ein und fand auch schnell Fans. Logisch, dass es nicht lange dauern sollte, bis Entwickler Silver Style einen Nachfolger ankündigte. Das war dann auch so ziemlich das letzte Mal, dass man etwas über das Stand-Alone-Addon 'The Fall: Mutant City' hörte. Bis Ende Oktober eine Pressemitteilung des Münchener Distributors 'F+F Publishing' darüber informierte, dass das Spiel Ende November des vergangenen Jahres erscheinen sollte - als klassisches Adventure. Was die Entwickler können, hatten sie bereits mit Spielen wie 'Everlight' (85% in unserem Test) bewiesen. Warum man aber von 'The Fall: Mutant City' seit 2005 nicht mehr viel gehört haben könnte, verrät unser Test.

Bilder

Fazit

Wertungs-Lupe 39%

'The Fall: Mutant City' ist schneller vorbei, als man glauben mag. Die postapokalyptische Atmosphäre beginnt zu wirken und auch die Story wartet noch gerade mit einigen interessanten Wendungen auf. Auch die Charaktere sind nicht so uninteressant, als das man sie nicht näher kennenlernen möchte. Doch kaum hat der Spieler diesen Punkt erreicht, an dem er mit dem Spiel etwas warm geworden ist, läuft der Abspann über den Monitor. Zwar bleiben keine Fragen offen, es wurden allerdings auch kaum welche gestellt. Man hat daher den Eindruck, dass hier ein Spiel veröffentlich wurde, bei dem nur der Prolog fertig war. Immerhin hat das Spiel mit rund 90 Minuten gerade einmal die Länge eines durchschnittlichen Kapitels aus 'Everlight'. Dass auch wenigstens eine der einst angepriesenen Funktionen fehlt, bestätigt diesen Eindruck. So bleibt am Ende ein Spiel, das deutlich hinter seinen Möglichkeiten zurückbleibt und dem der Beigeschmack einer Mogelpackung anhaftet, denn für rund 20 Euro wird hier zu wenig Spiel geboten.

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

3 Kommentare

Seite 1 von 1
T
The Fail (Gast) 05.01.12 18:53 Uhr #1
Der Vorgänger hat mich sehr begeistert. Für das Geld eine Frechheit, kann dem Test nur zustimmen.

M
Minniestrone 05.01.12 20:18 Uhr #2
hehe, sehr passender Nick ;)

D
Dunkeldorn (Gast) 18.07.14 18:23 Uhr #3
naja wenn man(n) auf denn dunkelschwarzen humor steht nicht schlecht aber ansonsten eher fragwürd und meiner meinung nach nichts für kinder und jugentliche da die derben sprüche doch manchmal etwas weit geht

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.