Submerged - Review

Die australische Entwicklerschmiede Uppercut Games zählt zu jenen Indie-Studios, die von ehemaligen Irrational Games-Mitarbeitern gegründet wurden. Das erste größere Projekt ist das recht entspannte 3-D-Indie-Abenteuer 'Submerged', welches jedoch in eine gänzlich andere Richtung geht, als 'BioShock'. Gewählt wurde nämlich ein explorativer Zugang, bei dem lediglich Klettereinlagen für Auflockerung sorgen. Wie uns dieser Ausflug gefallen hat, könnt Ihr im ausführlichen Test nachlesen. Das Review-Exemplar hat uns Uppercut Games freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

Bilder

Fazit

Wertungs-Lupe 64%

Zumindest was Optik und Atmosphäre anbelangt, hat mir 'Submerged' gefallen. Leider fand ich das monotone spielerische Konzept auf Dauer zu dürftig, weshalb ich nie so richtig in die Geschichte eintauchen konnte. Wer nach drei von zehn Kapiteln auf eine veränderte spielerische Richtung oder einen höheren Schwierigkeitsgrad hofft, nun ja, der wartet vergeblich. Schade ist auch, dass die Story vorwiegend über Zeichnungen kommuniziert wird und wenig Niederschlag im Gameplay findet. Im Ansatz vergleichbare Spiele wie 'Brothers: A Tale of Two Sons', 'Contrast' und 'Papo & Yo' bieten eine stimmigere Mischung von Story und Gameplay. 'Submerged' bleibt ein Spiel mit gelungenen Ansätzen, dass jedoch in diesem Ansatz stecken bleibt und auch narrativ das Potential nicht ausschöpfen kann. Wer primär nach einem sehr entspannten und nicht allzu komplex gestrickten Spielvergnügen der explorativeren Sorte sucht, der könnte an diesem hybriden 3-D-Indie-Abenteuer aber trotzdem seine Freude finden.

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

1 Kommentar

Digitalis.purpurea vor 6 Jahren
Eines sei an dieser Stelle deutlich hervorgehoben: 'Submerged' ist ein sehr spezielles Spiel und ungeeignet für jene, die nach Herausforderung suchen. Das Spielprinzip ist simpel und jedes Kapitel funktioniert nach demselben Schema. Es braucht keinen Hellseher um zu erahnen, dass dieser Zugang polarisieren wird. Wer hingegen gerne unbehelligt durch eine hübsch visualisierte Umgebung mit dem Boot gondelt, um gedankenverloren nach Fundstücken zu suchen und zwar ohne jemals um sein Leben fürchten zu müssen... für den könnte 'Submerged' tatsächlich ein heißer Tipp sein.

- Das Spiel werde ich nächstes Semester spielen. Einfach vor sich hindaddeln, das Spiel auch mal ein paar Tage ruhen lassen können - perfekt.

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.