Irony Curtain - Review

Artifex Mundi ist eigentlich bekannt durch Wimmelbild-Spiele. Mit 'Irony Curtain' begibt sich das polnische Studio nun in Point&Click-Gefilde und will sich im Genre beweisen. Als Inspiration dienen Adventure-Veteranen wie LucasArts und Daedalic Entertainment.  Der Spaß steht im totalitären, kommunistischen Matryoshka jedenfalls im Vordergrund. Diktatoren-Klischees, 5-Jahres-Plan und böse Kapitalisten sind mit an Bord – alles natürlich mit einem entsprechenden Augenzwinkern. Das klingt nach witziger Unterhaltung. Werfen wir also einen Blick hinein.

Bilder

Fazit

Wertungs-Lupe 77%

‘Irony Curtain‘ zeigt, dass das klassische Point&Click-Genre immer noch gut funktioniert. Dabei setzt Artifex Mundi weniger auf Innovation als auf gekonntes Einsetzen von alten Tugenden. Die Musik, die Sprecher und die vielen witzigen Anspielungen formieren den klassischen Tongue-in-Cheek-Humor, der von Klischees und Stereotypen geradezu strotzt, aber dank des frischen Settings nicht überverbraucht ist. Die Rätsel sind zwar recht ordentlich gestaltet, doch die Rätselqualität schwankt manchmal etwas. Bauchschmerzen haben mir lediglich die Bugs zu Release bereitet, denn einige Spieler (inkl. mir) konnten das Spiel aufgrund von game-breaking Bugs nicht beenden. Glücklicherweise passierte das in meinem Fall erst bei der Endsequenz und die meisten, groben Fehler und Stolpersteine sollten mittlerweile beseitigt sein. Davon abgesehen ist ‘Irony Curtain‘ aber ein ordentliches Adventure der witzigen Sorte, das Genre-Fans gefallen wird – sofern sie mit dem Humor zurechtkommen.

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

3 Kommentare

advfreak vor 10 Monaten
Wäre gerade für sagenhafte 1,99 im Nintendo eshop für die Switch in Aktion😁
sinnFeiN vor 10 Monaten
Einen Blick wert! War echt witzig :).
advfreak vor 10 Monaten
Habs schon eine halbe Stunde angespielt - gefällt mir bis jetzt sehr gut! :top:

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.