Point of View: Ein Blick zurück

Inhaltlicher Anspruch und Computerspiele- zwei Felder, die sich nur höchst selten kreuzen. Wie es anders geht, zeigten hingegen 'Aftermath Media' mit ihrem ungewöhnlichen FMV-Titel 'Die Versuchung' im Jahre 1998. Auch wenn das Wort Spiel bei diesem interaktiven Film -samt Schauspieltitan John Hurt- wohl nur sehr unzureichend zutraf.Als heimlicher Beobachter eines psychologischen Dramas, gab es für Spieler nicht ein einziges Rätsel zu lösen, dafür aber im Leben der Betroffenen herumzuschnüffeln und neben Psychotests, Fragen zur Story zu beantworten, mit denen man den Verlauf der Handlung verändern konnte. Selbst nicht geringe Teile der Mainstream-Medien reagierten mit großem Wohlwollen auf das mutige Projekt, auch wenn dies 'Aftermath' nicht zu großen Verkaufzahlen verhelfen konnte.

Im Jahre 2001 war die Zeit für David Wheeler und Rob Landeros ,die Macher 'der Versuchung'- mittlerweile unter dem Banner Digital Circus Entertainment vereint- dennoch reif, einen weiteren FMV-Titel auf Basis eines ähnlichen Prinzips zu veröffentlichen: 'Point of View'. Heraus kam eine sorgfältige Charakterstudie um die traumatisierte Jane Dole, die den Arthausfilm ins FMV-Business lotste, lange nachdem die eigentliche Ära des interaktiven Filmes ohnehin vorbei war. Große Probleme mit dem Geldgeber und miserable bis nicht vorhandene Promotion sorgten dafür, dass dieses sperrige Projekt, das sich gegen jegliche Konvention auflehnte, niemals auch nur einen Bruchteil der Beachtung auf sich ziehen konnte, der der 'Versuchung' widerfuhr- so wurde 'Point of View' in Deutschland zb. erst gar nicht veröffentlicht. Wir werfen einen Blick zurück auf dieses kunstvoll-geflochtene Werk, dessen extrem niedriger Bekanntheits-Status keineswegs mit niedriger Qualität gleichzusetzen ist.

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

2 Kommentare

Seite 1 von 1
Scat vor 11 Jahren
Ausgezeichneter Bericht! Ich kann auch nur jedem ans Herz legen, dem "Spiel" eine Chance zu geben. Das ganze geht einem wirklich nahe, wenn man sich drauf einläßt.
JackVanian vor 11 Jahren
Danke! :)

Übrigens, im Treff-Forum verkauft gerade jemand Point of View (DVD-Version) für gerade mal 20 Euro.
Nicht gerade teuer für diese Rarität und für jemanden der interessiert ist, eine gute Methode um sich eine Bestellung aus den USA zu sparen.
http://www.adventure-treff.de/forum/vie ... &sk=t&sd=a

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.