Little Orpheus

Wir schreiben das Jahr 1962 und die NASA versucht, einen Mann auf den Mond zu bringen. In einer entlegenen Ecke Sibiriens ist ein sowjetischer Kosmonaut in die entgegengesetzte Richtung unterwegs. Kamerad Iwan Iwanowitsch wird in seiner Erkundungskapsel Little Orpheus in einen erloschenen Vulkan hinuntergelassen, um das Zentrum der Erde zu erforschen. Er verschwindet prompt. Drei Jahre später taucht er wieder auf und behauptet, die Welt gerettet zu haben. Er hat auch die Atombombe verloren, mit der die Little Orpheus angetrieben wird. Er wird in einen streng geheimen Bunker tief unter dem Uralgebirge gebracht, um von dem furchteinflößenden General Jurkowoi befragt zu werden, einem Mann, der so einschüchternd ist, dass nicht mal Stalin mit ihm einen trinken will. Der General rollt die Ärmel hoch, fixiert Ivan mit stählernem Blick und sagt: „Also ... wo bist du gewesen, Kamerad? Und wo ist meine Bombe?“ Und Iwan weicht dem Blick nicht aus und sagt: „Nun, General, Sie werden mir vielleicht nicht glauben, was mir zugestoßen ist, aber ich werde mein Bestes geben. Denn so ist es vorgefallen ...“

Adventure Corner Unterstützen

Hilf uns, laufende Kosten zu decken oder kaufe den Redakteurinnen und Redakteuren der Adventure Corner einen Kaffee.