Adams Venture im Test

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

4 Kommentare

froggermo vor 12 Jahren
Ich habe es schon bei Indy und der Turm von Babel gehasst, mich immer irgendw langzuhangel und rumzuhüpfen. Allerdings konnte man dort schneller sterben.

Den Einsatz der Unreal Engine finde ich ein spannendes Thema.
Dolgsthrasir vor 12 Jahren
Hangeln und hüpfen kann auch Spaß machen, wenn man es denn richtig umsetzt. Aber das ist dann irgendwie nicht so wirklich gelungen.
Indiana vor 12 Jahren
Ja, gefällt mir auch besser als 3D-Ego-Adventures. Nur leider muss sich die Grafik dann eben auch Ego-Shootern stellen. Außerdem ist die Implementierung von Rätseln wohl auch nicht so einfach...
Minniestrone vor 12 Jahren
alles eine frage des designs. und mit der unreal engine muss man sich wirklich grafisch vor niemandem verstecken (siehe ME 2, oder Splinter Cell Conviction, die auch beide auf der Unreal Engine laufen).

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.