Neuigkeiten:

Wochenecho Nr. 240

Deponia

 

Screenshot aus Deponia 2Was passiert mit Rufus nach dem Ende von 'Deponia 3'? Arbeitet Daedalic an einem neuen Spiel um den Chaoten vom Müllplanten? Oder geht es um den - Gerüchten zufolge - kommenden Kinofilm? Oder um etwas ganz anderes? Wir wissen es noch nicht. Fakt ist allerdings, dass Rufus-Synchronsprecher Monty Arnold kürzlich bei dem Entwicklerstudio zu Gast war und per Facebook-Video-Botschaft ein kurzes Statement abgab. Ein Ausschnitt: "Ne gute Nachricht und ne Schlechte. Die Gute: Rufus (...) has left the Building". Außerdem ist Daedalic seit kurzem offizieller Wii-U-Entwickler. Auch auf dieser Plattform düfen wir also bald mit Spielen aus Hamburg rechnen.

 

 

The Inner World

 

The Inner WorldIhr habt 'The Inner World' von Studio Fizbin gespielt und wolltet den Entwicklern schon immer einmal sagen, was Ihr von dem Spiel denkt? Das ist nun möglich, denn ein Studentenprojekt der Karlshochschule International University hat zu dem Spiel einen kurzen Fragebogen entwickelt. Mit dem wollen sie die Spieler von 'The Inner World' besser kennenlernen. Die Umfrage ist anonym.

 

 

Wallace & Gromit Grand Adventures

 

Screenshot aus Wallace & GromitTelltale Games hat die Lizenz zu 'Wallace & Gromit' auslaufen lassen, das Studio möchte die Lizenz auch nicht mehr verlängern. Die Spiele können daher nicht mehr als Download gekauft werden, bereits getätigte Käufe können jedoch weiterhin heruntegeladen werden. Wer die Adventures noch nicht besitzt, hat daher nur noch die Möglichkeit, die Boxen zu erwerben, die über Daedalic und Eurovideo hierzulande in den Handel gekommen sind. Jedes der vier Spiele kostet derzeit bei Amazon um 3,- €. Ebenfalls zu diesem Preis gibt es aktuell auch 'Sam & Max: Im Theater des Teufels'.

 

 

Red. Black. Fate.

 

Die German All StarsAuf der vergangenen Gamescom kündigten die German All Stars, ein Zusammenschluss der deutschen Entwicklerstudios KING Art, Daedalic Entertainment, Deck 13, Black Forest Games, Cliffhanger Productions, keen games und Virgin Lands Studios das Projekt 'Red. Black. Fate.' an. Seither war es ruhig geworden um das Spiel. Kürzlich hat das Magazin Making Games bei den Studios angefragt und kurze Interviews zu dem Gemeinschaftsprojekt eingeholt, die auch online gelesen werden können.

 

 

Humanity's Silence

 

Humanitys SilenceSebastian Till arbeitet derzeit am SciFi-Adventure 'Humanity's Silence'. Darin geht es um die Crew eines Raumschiffs, das auf einem unbekannten Planeten abstürzt. Die Crew muss sich nun auf dem Planeten zurecht finden und ums Überleben kämpfen. Dabei erfährt sie auch viel über die Hintergründe des Unglücks. Um die nächsten zwei Monate komplett an dem Spiel arbeiten zu können, hat Till eine IndieGoGo-Kampagne gestartet, mit der 2.000 € zusammen kommen sollen. Hier gibt es das fertige Spiel bereits ab einem Euro, die Kampagne läuft noch 41 Tage und ist ein Neuzugang in unserer Crowdfunding-Übersicht.

 

Unterdessen ist die Kampagne zum FMV-Titel 'Contradiction' erfolgreich zu Ende gegangen, während 'Requiem of the Vultures' nur 165 $ erzielen konnte - bei einem Ziel von 120.000 $. Während der gesamten Laufzeit äußerten sich die Entwickler nicht via Updates, auch nach dem Scheitern der Kampagne gab es kein Statement über die Zukunft des Titels.

 

 

The Cat Lady

 

The Cat LadyDas 2012 erschienene Horror-Adventure 'The Cat Lady' von Harvester Games hat inzwischen auch deutsche Untertitel bekommen. Wer das Spiel nicht bei GOG oder Steam gekauft hat, kann das Update mit den neuen Sprachen, zu denen nicht nur Deutsch gehört, auch auf der offiziellen Homepage herunterladen. Doch Vorsicht: Die Savegames sind nicht unbedingt komaptibel.

 

 

Gone Home

 

Gone HomeVier Game-Writer diskutieren im Interview mit Lucy O'Brien von IGN über die Zukunft des Storytelling. Mit dabei sind Neil Druckmann von Naughty Dog (Zuständig für Euren Storyteller des Jahres 'The Last of Us'), Steve Gaynor von The Fullbright Company ('Gone Home'), Rhianna Pratchett ('Tomb Raider'-Reboot) und Davey Wreden ('The Stanley Parable').

 

Wer sich fragt, was 'Larry Laffer'-Vater Al Lowe nach seinem Rückzug von Replay Games (wir berichteten) nun macht, erfährt im Interview bei SeattleMet von einem weiteren Hobby des Gamedesigners: Modelleisenbahnen. Darin erzählt Al auch ein wenig aus seiner Kindheit und wie er zum Modelleisenbahner wurde.

geschrieben am 19.01.14 um 11:30 von Team Adventure Corner


+1 Gefällt mir
Kommentare 7
Indiana
19.01.2014, 11:41

Bild
Cooles Bild bei SeattleMet. Ob Al wohl Lost Wages als Modelleisenbahnstadt nachgebaut hat?

Mikej
19.01.2014, 13:22

Bei Wallace & Gromit hat man in den letzten Jahren deutlich gemerkt, dass Telltale kein Interesse mehr daran hat. Diese Lizenz dürfte sich nicht gelohnt haben. Irgendwie war das für mich auch keine ideale IP für ein Adventure-Spiel, obwohl ich die Filme mit den Beiden immer gut und originell fand. Wobei ich Wallace als Kontrahenten bei einem Poker Night Spiel witzig gefunden hätte... :).

cheat
19.01.2014, 15:47

Cat Lady freut mich am meisten!!! Endlich :)

Mton
19.01.2014, 19:00

Danke für den Deponia-Spoiler >:(

Koschki
19.01.2014, 19:10

Danke für den Deponia Spoiler. Auch noch als erstes in der Feed Vorschau. Ganz großes Tennis......

Indiana
20.01.2014, 04:09

Bitte entschuldigt das, der Text ist nun abgeändert.

simi
20.01.2014, 16:33

Wii U Entwickler? Mutig auf die Konsole zu setzen die mit Abstand wirtschaftlich am schlimmsten da steht...


Als Gast kommentieren

Benutzername
Zeichenkombination eingeben: 6abee5


Anmelden

Name
Passwort

[ Registrieren | Passwort vergessen? ]
 







PCGamesDatabase.de Tayrint-Lets Play Adventures-Kompakt Adventuresunlimited.de Tentakelvilla.de All-Inkl Serverhosting

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!