Neuigkeiten: Someday You'll Return:

CBE Software enthüllt Countdown und Rätsel

{Beschreibung der Grafik}Nach 'J.U.L.I.A. - Among the Stars' wagt sich Jan Kavan von CBE-Software an das explorative Horror-Adventure 'Someday You'll Return', das uns in eine Wanderegion in Mähren rund um Brünn führt. Jetzt haben sie einen Countdown enthüllt, der in 89 Tagen stehen bleibt. Zusätzlich gibt es noch ein Rätsel zu lösen - eine Audio-Datei steht zum Download bereit. Rätselt selbst mit. Ein kleiner Hinweis: hört euch die Ton-Datei bis zum Ende an.

 

Außerdem stehen nun auch neue Screenshots zum Download bereit. Diese könnt ihr auch in der Galerie betrachten.

 

*UPDATE*

Mittlerweile gibt es auch im Forum von CBE Software einen eigenen Bereich für das Augmented Reality Spiel. Außerdem sucht Jan Kava Freiwillige, die sich gern als Forum-Admin betätigen würden. Schaut doch mal vorbei!

geschrieben am 03.03.16 um 17:53 von Peter Färberböck


+1 Gefällt mir
Kommentare 9
advfreak
03.03.2016, 23:24

Ich weiß zwar nicht wie es euch geht, aber mittlerweile gehen mir diese unzähligen Horror-Adventures, sowie die vielen Indie-Erforsche-eine-Welt-in-der-mal-was-passiert-ist-und-jetzt-nix-mehr-Adventures gehörig auf die Nerven. :(

sinnFeiN
03.03.2016, 23:47

wobei Jan mit J.U.L.I.A. bewiesen hat, dass er sowas kann. Auch mit richtigen Rätseln und dichter Atmosphäre. Einer der wenigen, dem ich sowas zutraue :)

Digitalis.purpurea
04.03.2016, 00:12

advfreak hat geschrieben:
Ich weiß zwar nicht wie es euch geht, aber mittlerweile gehen mir diese unzähligen Horror-Adventures, sowie die vielen Indie-Erforsche-eine-Welt-in-der-mal-was-passiert-ist-und-jetzt-nix-mehr-Adventures gehörig auf die Nerven. :(


Vor allem diese ständigen 1st-Person-Adventures. The Lost Crown (und bestimmt auch die Nachfolger), ist athmosphärisch so dicht, dass lasse ich mir gerne gefallen.

autotoxicus
04.03.2016, 00:21

advfreak hat geschrieben:
Ich weiß zwar nicht wie es euch geht, aber mittlerweile gehen mir diese unzähligen Horror-Adventures, sowie die vielen Indie-Erforsche-eine-Welt-in-der-mal-was-passiert-ist-und-jetzt-nix-mehr-Adventures gehörig auf die Nerven. :(

Ja, so im Stil "War zwar toll in den letzten 12 Monaten, waren einige geniale Spiele dabei, aber bitte nicht noch mehr".
Ich hab jetzt schon Überwindung gebraucht um endlich mal Firewatch und dann die finale Version von Layers of Fear zu spielen. Trotzdem hab ich schon die Beiden sehr genossen (Firewatch in 5,5h in einer Session durchgespielt, so lange am Stück spiel ich nur noch sehr selten) aber die Lust die ich auf Kôna hatte ist mit jetzt auch endgültig vergangen. Geschweige denn, dass ich mir noch mehr First-Person Adventures anschaue.
Da kann ich Jan Kavan und seine Arbeit (oder auch die anderer Entwickler solcher Spiele) noch so sympathisch finden, mein Interesse ist erstmal weg. Bin quasi übersättigt.

sinnFeiN
04.03.2016, 01:37

hast ja noch Zeit :)
dauert noch ein bisschen bis das rauskommt. Solange sie gut sind, gibts kein übersättigt bei mir (Soma, Alien: Isolation, ...)

Es gibt einfach so viele, die sind leider nur mittelmäßig... Die tu ich mir dann auch nicht an...

Bingo99
04.03.2016, 06:54

Also mir gehen eher die Adventure ohne deutsche Sprachausgabe auf den Geist. Das Adventure Genre geht damit mehr und mehr den Bach runter in Deutschland.

Mikej
04.03.2016, 10:49

Exploration ist ja nicht gleich Exploration. Bei den ersten Vertretern gab es ja wirklich noch wenig bis null Gameplay ('Dear Esther', welches erstmals 2008 als 'Half Life'-Mod erschienen ist und wohl auch deshalb in spielerischer Hinsicht sehr limitiert ist), während bei moderneren Exploration-Games wie 'Firewatch' und 'Vanishing of Ethan Carter' das explorative Element mMn sehr interaktiv und clever umgesetzt wurde - und wo der explorative Ansatz einfach sehr gut zur Story passt. Und: Exploration und Rätsel schließen einander in diesem Bereich längst nicht mehr aus. Deshalb würde ich Exploration-Adventures nicht so abstempeln. Wenn der explorative Gedanke interessant umgesetzt wird, finde ich das absolut nicht langweilig! Mit den hardcore Exploration-Vertretern, also jenen Spielen mit nahe null Gameplay, tu ich mir inzwischen allerdings auch zunehmend schwer, v.a. wenn die länger als 1-2 Stunden dauern...

Bei 'Someday You'll Return' bin ich jedenfalls gespannt, wie es sich z.B. von 'Firewatch' in spielerischer Hinsicht abheben wird. Es soll jedenfalls deutlich interaktiver werden und bei Jan Kavan kann man durchaus mit Rätseln spekulieren. Ich glaube auch nicht, dass es ein typisches Horror-Game werden wird und rechne mit einer dichten Story. Also mal abwarten.

sinnFeiN
04.03.2016, 11:57

Denke ich auch... er ist schon bei der Musik nicht gerade der Mann für Einheitsbrei.

bezüglich deutsche Sprachausgabe: glaub ich nicht, dass das daran Schuld ist... Deutschland ist mittlerweile einfach ein notorisch gutes Pflaster für Multiplayer und MMOs. Da hat sich einiges geändert... ahja... und für ziemlich herumschreiende Community, die noch dazu gern einmal Neulinge vergrault (siehe flüchtende Spieler, die auf englischen Servern spielen, weil dort die Community etwas angenehmer ist - wahrscheinlich auch, weil durchgemischter)

Dazu kommt, dass beispielsweise GTA gut fährt mit keiner Sprachausgabe. Untertitel würden, glaube ich, durchaus reichen. Funktioniert in Schweden ja auch. Wer sich dort ins Kino setzt hat fast ausnahmslos englische Sprache mit schwedischen Untertiteln.

Ich denke es klappt, vor allem in nächster Zeit wird das sicher immer weniger wichtig.
Dazu kommt der notorische Geldmangel der Adventure-Branche. Die meisten Entwickler sind Indies, die wenig Interesse an einer teuren Lokalisation haben. Selbst wenn sie es tun, sind das vieleicht ein paar Hundert bis Tausend Exemplare mehr. Das rechtfertigt aber kaum eine mehrere Tausend bis Zehntausend Euro teure Übersetzung. Dann kommen da noch die noch teureren Sprachaufnahmen. Es sei denn, sie nehmen Amateure. Das geht aber oft sowas von in die Hose, dass es besser gewesen wäre, sie hätten keine Sprecher.

FustelPustel
04.03.2016, 13:41

Bezüglich deutscher Sprachausgabe sehe ich das so wie sinnFeiN. Ich denke auch dass das in Zukunft mehr oder weniger oft der Fall sein wird dass ein Spiel nur in Englisch erscheint eben mit dt. Untertiteln. Ich persönlich nehme das als Chance bei Bedarf näher in die englische Sprache einzutauchen und mich zu verbessern. Der deutsche Sprachraum ist nun mal nicht für alle Entwickler das Zentrum der Erde. Deshalb werde ich auch englischsprachige Titel in Betracht ziehen, bei denen ich glaube sprachlich mitzukommen und es zu verstehen. Das sollte man schon auch bei bemühten Entwicklern honorieren mal wenn sie trotz englischer Sprache ein gutes Game herausbringen. :-D


Als Gast kommentieren

Benutzername
Zeichenkombination eingeben: f8cfa9


Anmelden

Name
Passwort

[ Registrieren | Passwort vergessen? ]
 

PCGamesDatabase.de Tayrint-Lets Play Adventures-Kompakt Adventuresunlimited.de Tentakelvilla.de All-Inkl Serverhosting

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!