Someday You’ll Return - Review

Das eigentlich schon für 2019 geplante First-Person-Adventure ‘Someday You’ll Return‘ von CBE Software ist endlich erschienen. Bereits 2018 hatten wir im Rahmen des ReVersed Indie-Festivals in Wien die Gelegenheit das Spiel auszuprobieren. Ob es unsere Erwartungen erfüllen kann und wie es sich spielt, das lest Ihr jetzt in unserem Test.

Bilder

Fazit

Wertungs-Lupe 75%

'Someday You’ll Return' ist von einem starken Wandel geprägt. Wie schon erwähnt, wird das Spiel mit zunehmendem Spielverlauf immer düsterer und dunkler. Was als Ausflug in einen schönen und stimmungsvollen tschechischen Wald beginnt, endet im psychologischen Horrormärchen der Hauptfigur. Das ist narrativ betrachtet eine wunderbare Entwicklung, die wirklich super zur vielschichtigen Story passt. Es gibt viel zu sehen und zu erkunden. 

Ein wenig schade finde ich, dass die verschiedenen Spielelementen mit zunehmendem Spielverlauf schlechter ausbalanciert sind und aus der anfänglich sehr frei erkundbaren Welt ein kleines Gefängnis mit langen und langweiligen Wegstrecken wird. Das Laufen, Klettern und Kriechen wiederholt sich zu oft. Einige kleine Nebenquests habe ich darum auch nicht mehr erledigt. Ich hatte nach zehn bis zwölf von 14 Stunden Spielzeit das starke Gefühl, „jetzt mal endlich ankommen“ zu wollen. Zumindest für mich waren die Hintergründe, das zu erwartende Ende und die Geschichte des Spiels hier auch schon deutlich. 

Sehr positiv finde ich die Art und Weise, mit der CBE Software mit Spielkritik umgeht. So hat das Studio nicht nur in einer aktuellen Pressemitteilung geschrieben, man werde die Kritik am Gameplay berücksichtigen, sondern auch direkt im neuen Patch umgesetzt, ein wesentliches Spielelement an die Spielerbedürfnisse angepasst und eine aktive Wahlmöglichkeit geschaffen. 

Ich mag die düstere und psychologische Geschichte hinter Daniels Suche nach Stela und fand vor allem die Umsetzung und die häppchenweise Einführung der Informationen sehr passend. Leider wurde für mich zu schnell deutlich, wohin diese Entwicklungen und Informationen führen werden. Auch die etwas kryptisch gestalteten Enden sind wohl nicht für jeden Spieler geeignet, lassen dafür aber viel Platz für eigene Interpretationen. 

CBE Software hat ein unterhaltsames Spiel geschaffen, das durch seine stimmungsvolle Grafik und Semi-Open-World-Machart wirklich auffällt. Durch einen etwas besseren Ausgleich der verschiedenen Genre- und Spielelementen wäre hier sicherlich noch einiges an Möglichkeiten drin. Dennoch sticht ‘Someday You’ll Return‘ im Genre First-Person-Horror-Adventure deutlich heraus und ist sicher einen Blick wert, wenn man Cross-Genre Elemente, Erkundung und narratives Gameplay mag. Und Horror natürlich. 

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

7 Kommentare

Seite 1 von 1
advfreak vor 3 Monaten
Danke für den Test, der ist eh noch recht gnädig, auf den meisten anderen Seiten kam der Titel nicht so gut weg.

Ein kleiner Fehler ist im Steckbrief, das Game gibt's nur auf englisch (bzw. tschechisch). Es sind noch nicht mal deutsche Untertitel drin. In einem Adventure einfach ein No-Go. 🙄
Mikej vor 3 Monaten
Deutsche Untertitel sind aber geplant. Deshalb ist das momentan im System drinnen.
advfreak vor 3 Monaten
Glaubst doch selber nicht das die noch kommen, oder? 🤔 🤣
sinnFeiN vor 3 Monaten
So wie wir Jan kennen, bin ich da ziemlich überzeugt, dass die noch kommen :).
advfreak vor 3 Monaten
Achso, ich wusste ja nicht das ihr befreundet seid... 😔
sinnFeiN vor 3 Monaten
advfreak hat geschrieben:
05.06.2020, 10:00
Achso, ich wusste ja nicht das ihr befreundet seid... 😔
Ich weiß nicht, ob man das so sagen kann (von mir aus gern), aber zumindest haben wir öfter mit ihm reden können. Deswegen... das hat normalerweise schon Hand und Fuß :).
giuseppe vor 3 Monaten
Dann hoffen wir mal dass die Untertitel bald kommen.

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.