Aric Wilmunder veröffentlicht weitere Design Dokumente

Links zum Thema

Design Dokumente

4 Kommentare

Seite 1 von 1
advfreak vor 4 Jahren
Wow, unfassbar geil ein Script zu sehen für den leider nie fertiggestellten Indy-Teil. Sehr schön auch zu sehen wie damals an deren Adventures gearbeitet wurde. Toll!
Jonas E. (Gast) vor 4 Jahren
Es tut einem körperlich weh, dass das nichts geworden ist. Unter Umständen hätte es das beste Adventure der Welt werden können...
advfreak vor 4 Jahren
Jonas E. hat geschrieben:Es tut einem körperlich weh, dass das nichts geworden ist. Unter Umständen hätte es das beste Adventure der Welt werden können...
Ein würdiger Nachfolger in jedem Fall, nur leider war der Fokus wohl einfach zu sehr auf Nazis gelegt - das wäre auch ohne gegangen. :roll:
Albaster vor 4 Jahren
advfreak hat geschrieben:Ein würdiger Nachfolger in jedem Fall, nur leider war der Fokus wohl einfach zu sehr auf Nazis gelegt - das wäre auch ohne gegangen. :roll:
Sehr interessant, nach der Einstellung des Projektes sollte sogar noch einen weiteren Titel geben. Ich zitiere mal aus Wikipedia:

Ursprünglich wurde zwischen 1993 und 1995 von LucasArts ein neues Adventure als direkter Nachfolger von Fate of Atlantis entwickelt. Das Spiel mit dem englischen Titel Indiana Jones and the Iron Phoenix war thematisch nach dem Zweiten Weltkrieg angesiedelt und sollte von überlebenden Nazis handeln, die nach Artefakten suchen, um ihre getöteten Führungsspitzen wiederzubeleben. Nach 15 Monaten Entwicklungszeit wurden Teile des Spiels auf der Spielemesse ECTS vorgestellt. Aufgrund massiver rechtlicher Bedenken gegen ein Erscheinen im Hauptabsatzmarkt Deutschland (Volksverhetzung), technischer Schwierigkeiten und Differenzen im Entwicklerteam wurde die Entwicklung am Spiel eingestellt. Das Hauptproblem war, dass in Deutschland die Darstellung von Nazis, insbesondere Hitlers, in Computerspielen zur Beschlagnahme der Spiele führte. In den vorherigen Indiana-Jones-Titeln wurde die Problematik durch Umbenennungen und grafische Änderungen umgangen, im Fall von Indiana Jones and the Iron Phoenix waren die Nazis jedoch zentraler Bestandteil der Handlung, so dass man dieses Vorgehen nicht für umsetzbar hielt. Auch wurde die Qualität der Arbeit einer externen kanadischen Firma, die Teile der Entwicklung übernehmen sollte, als nicht zufriedenstellend beurteilt. Im Entwicklerteam gab es insbesondere Differenzen über den zu verwendenden Grafikstil. Während die Animatoren eine comicähnliche Darstellung bevorzugten, setzten die Hintergrundzeichner auf einen eher realistischen Grafikstil. Daraufhin wurde von Teilen des Teams ein neues Adventure mit dem Titel Indiana Jones and the Spear of Destiny geplant, dessen Inhalt die Suche nach der Heiligen Lanze sein sollte, mit der Jesus Christus am Kreuz verletzt worden sein soll. Da es auch hier Schwierigkeiten bei der Zusammenarbeit mit externen Firmen gab, wurde die Produktion nie vollständig gestartet. Von beiden Spielen wurden nur jeweils Teile der Handlung als Comicserie bei Dark Horse Comics veröffentlicht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Indiana_J ... Nachfolger

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.