Lügen, manipulieren, tricksen: Bohemian Killing im Test

Mit dem Gerichtsdrama 'Bohemian Killing' verspricht das polnische Ein-Mann-Entwicklerstudio The Moonwalls ein Spielerlebnis der etwas anderen Art.

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

4 Kommentare

simi (Gast) vor 4 Jahren
Also auf Englisch hat das ganze natürlich überhaupt keinen Reiz!
Jehane vor 4 Jahren
Anscheinend sollen noch weitere Sprachen folgen - die Info kommt jedenfalls, wenn man in den Optionen auf die Spracheinstellungen klickt. Wann das der Fall sein wird oder ob dieses kleine Studio das überhaupt packt, steht in den Sternen. Das Englisch im Spiel ist aber gut verständlich, die Untertitel sind auch sehr hilfreich. Und nachdem man die meisten Dialoge eh zigmal hört, kann man die nach einer Weile auch getrost überspringen - bei meinem achten Durchgang hab ich mir manche Dialoge gar nicht mehr angehört, weil ich die schon auswendig kannte :)
Mikej vor 4 Jahren
Ja, es ist überhaupt toll, dass das Spiel trotz problematischer Finanzierung doch noch fertig wurde (trotz gescheitertes Crowdfunding). Und rein von den geschätzten Steamspy-Verkaufszahlen zu schließen, bleiben wenn dann vermutlich nur Fan-Übersetzungen.
Jehane vor 4 Jahren
Vermutlich. Der Entwickler hat im Steam-Forum angekündigt, noch ein Update zu bringen, das u.a. den Keller, der momentan total nutzlos ist, noch etwas erweitern soll. Da soll es offenbar noch Content geben. Mit den zusätzlichen Sprachpaketen hat er sich viel vorgenommen.
Übrigens hatte er als Tester keine Geringeren als ein paar der Leute von CD Projekt Red, die die Witcher-Spiele entwickelt haben :) Das find ich schon ziemlich cool; es dürfte in Polen eine ziemlich gut vernetzte Entwickler-Community geben.

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.