Neuigkeiten: Firmament:

Myst-Entwickler Cyan starten neuen Kickstarter

Nach 'Obduction' soll das nächste Cyan-Adventure ebenfalls via Crowdfunding finanziert werden.


FirmamentZiemlich genau ein Jahr ist es nun her, das wir erstmals über 'Firmament' berichtet haben. Auslöser war damals eine mysteriöse Botschaft, die die 'Myst'-Entwickler Cyan via Facebook in die Welt gesetzt hatten: "Perhaps the end is not yet been written". Mit solchen Worten wurde in der Vergangenheit häufig auf neue Teile der Rätsel-Adventure-Reihe hingewiesen. Zeitgleich ging eine Webseite online, deren Titel auf den Spielenamen 'Firmament' schließen lies. Seither war es still um das mögliche Projekt - Bis jetzt: Denn just in diesem Moment startet eine Kickstarter-Kampagne zum neuen Spiel von Cyan. Wie vermutet trägt es den Namen 'Firmament' und soll im Sommer 2020 für PC erscheinen. Besonderen Wert setzt man bei der Entwicklung auf VR, so werden auch die Rift und die Vive unterstützt.

 

'Firmament' soll eine neue Story erzählen und neue Erfahrungen bieten. Dabei setzt es auf Steampunk, wie man ihn auch schon aus verschiedenen 'Myst'-Teilen kennt. Hinzu kommt ein wenig Magie. Der Spieler erkundet viele "fantastische" Welten und natürlich kommt die Mechnik nicht zu kurz - Fans der Cyan-Adventures sollten also voll auf ihre Kosten kommen. Das verspricht auch Rand Miller, Cyan-CEO: "Kickstarter ist für uns ein Weg, unsere Fans zu erreichen und eine Finanzierung für die Spiele sicherzustellen, die wir machen und die sie spielen möchten. (...) Oh, und sie werden dieses Spiel lieben!".

 

Diese Liebe soll den Fans mindestens 1,3 Millionen Dollar wert sein, denn das ist das Ziel der Kampagne bei Kickstarter, die 30 Tage läuft.

geschrieben am 26.03.19 um 14:00 von Tobias Maack


+1 Gefällt mir
Kommentare 17
advfreak
26.03.2019, 14:11

Nicht mal einen müden Cent würde ich da drin investieren. Gruselig!

Indiana
27.03.2019, 07:16

Donnerwetter, 273000$ haben sie schon...

Mikej
27.03.2019, 07:54

Das ist zumindest der Vorteil von einer bereits erfolgreichen KS Kampagne: man hat schon mal einen engen Draht zur Fanbase aufgebaut. Und Obduction dürfte der allgemeinen Erwartungshaltung gut entsprochen haben.

Indiana
27.03.2019, 12:33

Das dürfte aber auch daran liegen, dass die Beiträge für Kickstarter-Verhältnisse sehr hoch liegen. Ab 7$ bekommt man die Kickstarter-Updates, das Spiel gibts ab 30$. Eine Box mit Spiel auf DVD und einigen anderen gedruckten Goodies gibt es ab 120$ zzgl. Versand.

XboxFreund
27.03.2019, 20:49

Bin schon enttäuscht, dass Obduction nie auf der Xbox erschienen ist. Sollte sich das innerhalb von 30 Tagen ändern, werde ich gerne das Projekt unterstützen. Ansonsten wünsche ich Cyan viel Glück. ;)

Mikej
27.03.2019, 21:28

Tja, während der KS-Kampagne kann ich mir das nicht vorstellen, KS ist doch ein Vollzeitjob. Ein Xbox-Port geht sich da normalerweise nicht wirklich aus :)

XboxFreund
28.03.2019, 21:07

Kann ich mir auch nicht vorstellen. ;) Warum es allerdings nicht davor geschehen ist, verstehe ich nicht. Ein Spiel zu portieren, stelle ich mir einfacher und schneller erledigt vor, als ein neues zu entwickeln. Die Mac Nutzer haben sie dieses Mal auch ganz schön in den Allerwertesten getreten.
Ich habe im Gefühl, dass es dieses Mal sehr knapp werden wird. Ich persönlich brauche auch nicht die VR Funktionen, die in der Entwicklung unglaublich Zeit rauben. Warum nicht einfach das machen, was sie am besten können, ohne das ganze drumherum? Weil VR die Zukunft ist? Ich glaube nicht, wenn ich ehrlich sein darf. Wie auch immer, wenn Cyan wieder schnelles Geld braucht, werden sie wie gehabt auf das zurück greifen was sie haben und daraus das bestmögliche machen – also eine Xbox – Switch - (oder nextgen Konsolen) Portierung. ;) Vielleicht heißt ja ihr nächstes Spiel dann Karma und beschäftigt sich mit ihren eigenen Entscheidungen? Wer weiß? ;)

XboxFreund
28.03.2019, 21:08

Kann ich mir auch nicht vorstellen. ;) Warum es allerdings nicht davor geschehen ist, verstehe ich nicht. Ein Spiel zu portieren, stelle ich mir einfacher und schneller erledigt vor, als ein neues zu entwickeln. Die Mac Nutzer haben sie dieses Mal auch ganz schön in den Allerwertesten getreten.
Ich habe im Gefühl, dass es dieses Mal sehr knapp werden wird. Ich persönlich brauche auch nicht die VR Funktionen, die in der Entwicklung unglaublich Zeit rauben. Warum nicht einfach das machen, was sie am besten können, ohne das ganze drumherum? Weil VR die Zukunft ist? Ich glaube nicht, wenn ich ehrlich sein darf. Wie auch immer, wenn Cyan wieder schnelles Geld braucht, werden sie wie gehabt auf das zurück greifen was sie haben und daraus das bestmögliche machen – also eine Xbox – Switch - (oder nextgen Konsolen) Portierung. ;) Vielleicht heißt ja ihr nächstes Spiel dann Karma und beschäftigt sich mit ihren eigenen Entscheidungen? Wer weiß? ;)

advfreak
28.03.2019, 22:57

XboxFreund hat geschrieben:
Weil VR die Zukunft ist? Ich glaube nicht, wenn ich ehrlich sein darf.


Zumindest ganz sicher nicht im Adventure-Genre, da kam bist jetzt leider nur Schoas für die VR. :x

Mikej
28.03.2019, 23:05

VR dürfte ja tatsächlich am absteigenden Ast sein, jetzt unabhängig vom Genre. Zumindest findet man schon sehr viele Artikel, die das behaupten. Und die interessanten VR-Releases werden tatsächlich eher weniger.

Könnte aber auch damit zusammenhängen, dass die VR-Geräte derzeit schon noch sehr limitiert sind. Mal sehen, ob und wann es da was besseres gibt.

sinnFeiN
28.03.2019, 23:29

die neueren Geräte scheinen doch deutlich spaßiger zu sein (selbst 4K-Brillen gibts schon als Prototypen).

Ich glaube, dass die VR-Funktionen hauptsächlich aus Spaß drin sind. VR entwickeln macht Spaß, weils völlig etwas anderes ist :).

advfreak
29.03.2019, 12:58

Mikej hat geschrieben:
VR dürfte ja tatsächlich am absteigenden Ast sein, jetzt unabhängig vom Genre. Zumindest findet man schon sehr viele Artikel, die das behaupten. Und die interessanten VR-Releases werden tatsächlich eher weniger.


Ja das kommt einem immer so vor, stimmt allerdings alles überhaupt nicht.

Wenn sie schauen wollen:

PlayStation VR (PSVR) über 4,2 Millionen verkaufte Einheiten weltweit

Sony kündigt No Man’s Sky, Iron Man VR, Five Nights At Freddy’s VR und weitere Titel an

BTW, die verkauften PC VR Brillen nicht mitgezählt. :top:

sinnFeiN
29.03.2019, 16:27

ja, aber 4.2 Mio weltweit ist wirklich nicht viel (vor allem im Kontrast zu verkauften PS4s). Klar, es gäbe ein Publikum, das muss man aber auch erst einmal erreichen. Da gabs letztens mal Statistiken (müsste mal rumsuchen), dass die meisten VR-Besitzer schon wochenlang das Ding nciht mehr aufgebaut hatten :/ (vor allem PC-VR-Geräte sind nunmal nicht so schnell aufgebaut).

Sony fährt damit einfach die Strategie, dass sie damit ihre Hardware verkaufen wollen :). Das sind ja allesamt First Party Titel, oder zumindest sehr eng mit Sony in Zusammenarbeit entstanden. Noch dazu, wird voraussichtlich auch die nächste Generation wieder eine VR-Brille haben. Es scheint sich zu rechnen. Aber bei weitem nicht in dem Ausmaß, dass jedes Spiel mehr Absatz durch eine VR-Version macht :). (das wäre dann eher ein Faktor bei chinesischen Übersetzungen. Das pusht anscheinend auch ohne große Werbung die Verkaufszahlen).

advfreak
29.03.2019, 16:47

Ich glaube man muss das unter anderen Gesichtspunkten sehen, grade wegen dem VR hoffen die Entwickler diese Summe hier zusammen zu bekommen. Man möchte auch die vermutlich eher finanzkräftige VR Schicht ins Boot holen die eh froh um jeden Spielekrempel ist. Hier greift nämlich der selbe Effekt wie auf der Switch. Auch hier lohnen die Umsetzung mittlerweile oft mehr als auf der PS4 und XBox zusammen. Die Zahlen beweisen dies. Das sollte man immer im Hinterkopf behalten. Reine PS4 Games kaufe ich im Jahr vielleicht 5 Stück, aber bei VR Titel schlag ich fast meistens immer zu. :P

sinnFeiN
29.03.2019, 17:34

Denke auch, dass d uda aber nicht der Regelfall sein wirst :).
Wegen Switch: Die ist auch in so einem krassen Wachstum und die Konkurrenz von großen, alles aufsaugenden Titeln ist sehr gering :). Das wäre bei VR ähnlich, die Kaufkraft ist, wie du sagst, wirklich relativ groß. Denke aber, dass die meisten das ähnlich wie die Wii für 1-2 Spiele verwenden und den Rest liegen lassen (Beat Saber ist da so ein typisches Ding).

Aber mal schauen, wie es sich entwickelt. Der große Hype für Endverbrauchen ist erstmal vorbei. Jetzt wirds gerade für Firmen als Marketing-Instrument interessant.

advfreak
29.03.2019, 19:05

Jep Hauptsache es macht Spaß und im übrigen hoffe auch das bei der PS5 endlich eine PSVR 2 mit höhere Auflösung (am liebsten natürlich 4k) kommt. Da freu ich mich jetzt schon drauf.

Schönes Wochenende, leider kein VR Wetter zur Zeit! :devil: :rofl: :prust: :beer:

BTW: Falls jemand Infos braucht ob sich ein PSVR Game lohnt - fragt mich. :wink:

PPS.: Als bestes "VR Adventure" würde ich bis jetzt immer noch das Uralt "Batman VR" ansehen.

sinnFeiN
29.03.2019, 19:38

advfreak hat geschrieben:
J
BTW: Falls jemand Infos braucht ob sich ein PSVR Game lohnt - fragt mich. :wink:

PPS.: Als bestes "VR Adventure" würde ich bis jetzt immer noch das Uralt "Batman VR" ansehen.

Sehr gern, immer her mit den Tipps :). Bei uns hat leider niemand ein VR-Gerät zum Testen :). Vielleicht lohnt sich die nächste Generation ja wirklich als Adventure-Spieler :)


Als Gast kommentieren

Benutzername
Zeichenkombination eingeben: 8bd96d


Anmelden

Name
Passwort

[ Registrieren | Passwort vergessen? ]
 







PCGamesDatabase.de Tayrint-Lets Play Adventures-Kompakt Adventuresunlimited.de Tentakelvilla.de All-Inkl Serverhosting

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!