Call of the Sea angekündigt

Ende des Jahres schicken uns das junge Entwicklerstudio Out of the Blue und Publisher Raw Fury in ein tropisches Inselparadies im Südpazifik, garniert mit Horror à la Lovecraft...

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

7 Kommentare

Seite 1 von 1
s
sinnFeiN 07.05.20 20:39 Uhr #1
Vorher beim Xbox Series X Stream gesehen. Ich bin ja gespannt, wie das vom Gameplay her wird. Explorativ auf jeden Fall, aber sie versprechen Puzzles :).

a
anonym (Gast) 07.05.20 21:50 Uhr #2
Schade. In der Liste der Xbox Ankündigungen sah es erst recht interessant aus, bis klar wurde, dass auch dieses Spiel wieder mit Horror verseucht wird. Ich lese gefühlt überall nur noch Lovecraft.

s
sinnFeiN 07.05.20 22:31 Uhr #3
Wenn gut, ist Lovecraft ja auch nett, weil dann eigentlich keine Jump-Scares vorkommen sollten :). Nur meist steht Lovecraft drauf und es ist irgendwas fern Verwandtes drin :D

J
Jehane 08.05.20 18:24 Uhr #4
sinnFeiN hat geschrieben:
07.05.2020, 22:31
Wenn gut, ist Lovecraft ja auch nett, weil dann eigentlich keine Jump-Scares vorkommen sollten :). Nur meist steht Lovecraft drauf und es ist irgendwas fern Verwandtes drin :D
Oder es ist abgrundtief schlecht :D Kann sich noch wer an Necronomicon erinnern?

s
sinnFeiN 08.05.20 21:07 Uhr #5
da wusste ich glücklicherweise noch nicht, wer Lovecraft ist. Sonst hätt ich das wahrscheinlich gespielt. Da scheine ich aber nichts versäumt zu haben :).

S
Stanley (Gast) 09.05.20 12:45 Uhr #6
Die Screenshots sehen schonmal sehr vielversprechend aus, mal sehen was daraus wird.

J
Jehane 17.05.20 00:50 Uhr #7
sinnFeiN hat geschrieben:
08.05.2020, 21:07
da wusste ich glücklicherweise noch nicht, wer Lovecraft ist. Sonst hätt ich das wahrscheinlich gespielt. Da scheine ich aber nichts versäumt zu haben :).
Nicht wirklich. Ich hab's entnervt abgebrochen, weil es mir zu blöd war. Die Hauptfigur lebt im selben Kaff wie sein Verwandter, muss sich aber durchs Dorf fragen, um das Haus zu finden. Die Sprachausgabe war unterirdisch schlecht und z.T. so leise, dass ich sie nicht mal verstanden hab, wenn die Lautsprecher voll aufgedreht waren, Untertitel gab's auch nicht... und bei den paar Rätseln, die ich mir angetan hab, gab's keine Hinweise, wie die zu lösen sind. Dann hab ich irgendwo gelesen, dass noch eine Menge Labyrinthe auf mich warten - und da war ich dann raus. Vielleicht hat sich das storytechnisch ja noch gut entwickelt, aber es war so grauenhaft umgesetzt, dass die Motivation schnell verflogen ist.

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.