Specials: gamescom 2018:

gc2018 Storytellers: The Surge 2

 

 

Seit 'Lords of the Fallen' hat sich Deck13 ('Jack Keane', 'Haunted') einen Namen im Action RPG bzw. Souls-like Genre gemacht. Spätestens mit 'The Surge' sind sie ein fixer Name in diesem Genre. Nächstes Jahr ist mit dem Nachfolger des erfolgreichen Rollenspiels zu rechnen. Für unsere Storyteller-Ecke konnten wir uns auf der gamescom einen ersten Eindruck davon machen.

 

Das Spiel wurde uns vom Game Design Chief Adam Hetenyi näher erklärt. 'The Surge' verschlug uns noch in den CREO-Komplex, quasi ein Gebäude ohne große offene Welt. Das wird sich in 'The Surge 2' etwas ändern. In der Demo verschlug es uns nach Jericho City, wo derzeit eine Quarantäne herrscht. Die Levels wirken deutlich weitläufiger und offener, was laut Entwickler durch die weiterentwickelte Engine erst möglich wird. Abermals ist die Geschichte nicht nur reines SciFi, sondern hat eine gehörige Portion Mystery und sogar etwas Horror im Gepäck. Eines der Kernelemente des Sequels wird die Exploration sein. Abermals wurden viele Nischen und Verstecke ins Spiel eingebaut, die der Spieler erst einmal finden muss. Diese belohnen dann mit Story-Fetzen und mit etwas Loot, d. h. Ausrüstung oder Teile zum Craften dieser.

 

In 'The Surge 2' darf das Markenzeichen der Reihe natürlich nicht fehlen: Das Anvisieren von Körperteilen. Auf diese Weise können Schwachpunkte fokussiert werden und Spezialfähigkeiten, sogenannte Attachments, schnell zerstört bzw. ausgeschaltet werden. Außerdem können diese Körperteile per Trigger auch brutal abgehackt werden, sodass man mehr Ressourcen für das eigen Rig, die Rüstung im Spiel, die eine Art Exosuit ist, bekommt.

 

 

 

In 'The Surge 2' wird es dieses Mal möglich sein Upgrade direkt auszurüsten. Um die Komplexität noch einmal voranzutreiben, gibt es diesmal 10 Waffentypen, was doppelt so viel als in 'The Surge' sind. Außerdem wird es neue Zusätze, wie abtrennbare fliegende Schusswaffen geben, die man dann selber an sein Rig bauen kann. Diese stylische Schulterkanone lässt sich dann per Tastendruck als Zusatzangriff benutzen. Ebenfalls neu ist das komplexere Blocksystem. In 'The Surge 2' kann man in vier Richtungen blocken und so getimed auch Gegner in diese Richtungen torkeln zu lassen und diese Momente der Schwäche auszunutzen. Deck13 betont dabei, dass dies zwar völlig optional ist, aber wenn man wirklich effizient und perfekt durch das Spiel gehen will, eine hervorragende Option zum regelrechten Vernichten von Gegnern und Bossen ist. Ganz klar, die Gegner sollen wieder schwer sein. Apropos Bosse: Diese dürfen natürlich nicht fehlen. Dieses Mal bekommt man es teilweise auch mit meterhohen Kampfrobotern zu tun. Für Abwechslung ist also gesorgt.

 

Neu im Spiel ist übrigens auch eine vollständige Charaktererstellung. Hier kann man neben dem Geschlecht auch das Alter und weitere Details wählen.

 

'The Surge 2' wird 2019 für PC, PS4 und Xbox One erscheinen.


geschrieben am 06.09.2018, Peter Färberböck




+1 Gefällt mir
Kommentare 0

Als Gast kommentieren

Benutzername
Zeichenkombination eingeben: c4037f


Anmelden

Name
Passwort

[ Registrieren | Passwort vergessen? ]
 

PCGamesDatabase.de Tayrint-Lets Play Adventures-Kompakt Adventuresunlimited.de Tentakelvilla.de All-Inkl Serverhosting

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!