Reviews: Beyond the Sky:

Beyond the Sky


Das märchenhafte Point&Click-Adventure 'Beyond the Sky' stammt vom italienischen Indie-Studio Iperurania Arts und zeigt sich u.a. durch griechische Sagen, Märchen und Popkultur inspiriert. Im Spiel begleiten wir eine junge Frau durch einen finsteren Wald und helfen ihr bei der Konfrontation ihrer Ängste. Ob uns dieses Unterfangen gefallen hat, das verraten wir Euch wie gewohnt im Review.

Beyond the Sky


Jeden Tag blickt Selene dem Himmel entgegen. Viel zu lange wohnt die junge Frau in einsamer Sicherheit im Turm. Sie sehnt sich danach, endlich den Mond zu erreichen, wo sie ein neues Kapitel in ihrem Leben aufschlagen möchte. Mit ihrem Talisman Adularia könnte sie dorthin gelangen, vorausgesetzt sie wagt sich vorher durch den finsteren Wald, um zum Mond-Tempel zu gelangen, wo sie abgeholt werden würde.

Doch es fällt ihr schwer, sich zu diesem Schritt zu überwinden. Eines Nachts wird sie jedoch von einem Wolf angesprochen. Dieser behauptet den Weg zum Tempel zu kennen und schlägt vor, sie zu begleiten. Es dauert nicht lange und sie willigt ein, doch ihre Naivität rächt sich bitterlich: Der hinterhältige Wolf stiehlt den Talisman und lässt sie auf halben Wege allein in der pechschwarzen Finsternis zurück...


Ein modernes Märchen

Beyond the Sky

Selene möchte den Mond erreichen - sie zögert jedoch lange...

Erzählt wird 'Beyond the Sky' wie ein Märchen und befasst sich mit einem sehr grundlegenden Thema: Angst. Selene muss lernen, sich ihren Ängsten zu stellen. Zu Beginn des Point&Click-Abenteuers hat sie so gut wie keine Interaktionsmöglichkeiten und ist vorwiegend von Dunkelheit umgeben. Bald drauf trifft sie eine sprechende Eule, die ihr zeigt, wie wichtig es ist genauer hinzuhören, um hinter den Schleier der Dunkelheit blicken zu können. Dadurch ändert sich der Blick auf die Umgebung, die wir sogleich viel besser erkennen.

Durch ähnliche Bekanntschaften und Erlebnisse erweitert sich ihr Inventar und sie kann später auch zum Beispiel Gegenstände nehmen und sprechen. Auf dem Weg trifft sie auf weitere Gestalten (u.a. ein Ritter und ein Barde), die oft selbst nicht so recht wissen, ob und wie sie diesem wundersamen wie beängstigenden Ort entfliehen sollen und Hilfe benötigen. Das 2D-Abenteuers greift übrigens auf ein klassisches Münzinterface zurück (als ähnlich wie in 'Vollgas' und 'Monkey Island 3') und wird nur via Maus gesteuert, was problemlos funktioniert.


Anspruchsvolle Rätselkost

In spielerischer Hinsicht setzt 'Beyond the Sky' auf klassische Point&Click-Kost mit Rätseln der knackigeren Sorte: Bei einer Aufgabe sollen wir den Namen von zahlreichen Pulvern, Kristallen und Flüssigkeiten richtig zuordnen, wobei wir - ausgehend von den vagen Hinweisen in einer Anleitung - Primärfarben vermischen oder subtrahieren müssen. Oder wir rekonstruieren die Erinnerungen eines Ritters anhand eines schachbrettartigen Feldes. In einem anderen Abschnitt filtern wir wiederum aus mehreren Geschichten eines Barden die richtigen Informationen heraus, um ein Labyrinth zu durchqueren.

Beyond the Sky

Bei den Rätseln haben sich die Entwickler einiges einfallen lassen

Häufig sind viele Zwischenschritte notwendig und Fehler passieren schnell einmal, zum Beispiel wenn man eine aus vier Teilen bestehende Melodie mit 16 Noten in der passenden Reihenfolge spielen soll. Trial&Error hilft für gewöhnlich nicht weiter. Zwar gibt es ein In-Game-Tagebuch, wo sämtliche für Rätsel wichtige Informationen zusammengefasst wurden (man kann sogar mehrere Fenster aufmachen und beliebig auf dem Bildschirm anordnen), doch angesichts der Textfülle bei manchen Aufgaben fühlt man sich schnell ein bisschen erschlagen. Angesichts dessen empfiehlt es sich, Notizen mit Papier und Bleistift zu machen.

Obgleich zumindest das etwas überladene Farbrätsel nicht jedem schmecken wird, so zählt das durchdachte Rätseldesign definitiv zu den Stärken von 'Beyond the Sky'. Für Kinder ist es in der Regel allerdings wohl zu anspruchsvoll und richtet sich eher an Jugendliche und junge Erwachsene. Schade ist lediglich, dass es in der Spielwelt so wenige Interaktionsmöglichkeiten gibt. Jedenfalls hätte ich gerne öfter Details der Umgebung näher betrachtet. Das hätte bei manchen Rätseln helfen und der optisch recht interessanten Spielwelt vielleicht noch mehr Tiefe geben können.


Markante Umsetzung

Beyond the Sky

Ein Barde erzählt uns ein paar griechische Kurzgeschichten, die für ein Rätsel von Bedeutug sind.

Der liebevolle 2D-Grafik-Stil von Iperurania Arts ist am ehesten mit 'Fran Bow' zu vergleichen, wobei auf morbide Elemente komplett verzichtet wird. 'Beyond the Sky' ist ein durchwegs friedliches Spiel, obgleich es sich mit ernsteren Themen wie dem Tod und Angst befasst. Die Animationen beschränken sich nur auf das Notwendigste und die kurzen Zwischensequenzen sind statisch.

 

Eine Sprachausgabe gibt es keine, dafür aber eine deutsche Übersetzung. Nett gelungen ist zudem der Soundtrack. Die wundersame, märchenhafte und zugleich bedrohliche Stimmung kommt auf akustischer Ebene gut zur Geltung. Im Hinblick auf die Spielzeit ist mit drei bis vier Stunden zu rechnen.


Galerien

Fazit:

Wertung: 82%

Mit 'Beyond the Sky' ist dem kleinen Indie-Studio Iperurania Arts ein schönes Point&Click-Adventure mit einer wertvollen Botschaft gelungen. Während der Inhalt eher auf ein jugendliches Publikum zugeschnitten ist, sollte man sich bei den Rätseln unbedingt Papier und Bleistift zur Seite legen. Trotz Tagebuchfunktion fühlt man sich sonst leicht mit Informationen erschlagen. Gut sind die Rätsel aber allemal und 'Beyond the Sky' zählt wohl zu den interessantesten klassischen Adventures der letzten Jahre. Wer kein Problem mit der fehlenden Sprachausgabe hat und den markanten visuellen Stil mag, der könnte hier an der richtigen Adresse sein.

geschrieben am 08.03.19, Matthias Glanznig

Systemanforderungen Weitere Links
Offizielle Homepage


Spiel kaufen

Ähnliche Spiele

Dieses Review gehört zu  Beyond the Sky.




+1 Gefällt mir
Kommentare 0

Als Gast kommentieren

Benutzername
Zeichenkombination eingeben: 4085c4


Anmelden

Name
Passwort

[ Registrieren | Passwort vergessen? ]
 







PCGamesDatabase.de Tayrint-Lets Play Adventures-Kompakt Adventuresunlimited.de Tentakelvilla.de All-Inkl Serverhosting

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!