Syberia - Review

2002 hat 'Microids' mit 'Syberia' ein optisch und atmosphärisch ansprechendes Adventure auf den Markt gebracht und in den USA dafür mehrere Awards eingeheimst. Wie sich die deutsche Fassung spielt und ob sich der Kauf lohnt, erfahrt ihr in diesem Review.

Bilder

Fazit

Wertungs-Lupe 80%

Seit kurzem steht bereits der Nachfolger 'Syberia 2' in den Regalen der Softwarehändler. Auch hier hat Benoît Sokal schon bekräftigt, daß er sich wie bei 'Syberia 1' eher als Komponist eines künstlerischen Gesamtkonzeptes sieht, wo er besonders in der grafischen Darstellung seine gesamten zeichnerischen Fertigkeiten und die Liebe zum Detail ausleben kann. Deshalb ist Syberia vor allem eines - eine außergewöhnliche und wunderbar in Bild und Ton präsentierte Geschichte.

Hardcore-Knobel-Denksportler werden hier wohl eher nicht auf ihre Kosten kommen. Wer aber schon länger mal wieder ein atmosphärisch überzeugendes Adventure ohne großes Frustpotential spielen möchte, oder sich als Einsteiger dem Adventure-Genre nähern möchte, hat schon lange keine so gute Gelegenheit dafür erhalten wie mit Syberia.

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

1 Kommentar

Seite 1 von 1
BTao vor 6 Jahren
Tolles Review! in diesem Fall kommt das wohl etwas spät :). Ich lese Tests / Reviews meistens erst, wenn ich ein Spiel durchgespielt habe, um vorher nicht zuviel verraten zu bekommen. Also: Syberia habe ich heute auf der PS2 durchgespielt,... es ist tatsächlich sehr leicht,... und auch etwas langweilig. Zwischendrin dachte ich mir: "Wenn das so weitergeht, will ich Teil 2 und 3 auf keinen Fall spielen, " :D Auf der PS2 ist die Steuerung per Joypad wohl etwas störriger als auf dem PC, aber auf jeden Fall annehmbar. Die grafische Gestaltung ist wunderbar und verbindet sich fantastisch mit der musikalischen Untermalung, die sehr melancholisch daher kommt. Ein Manko war die Darstellung der Flüße. Die Soundkulisse bietet zwar ein herrliches Geplätscher, zu sehen bekommt man allerdings ein Standbild :(
Aber: Die Story, die Gestalung, die Idee der Automaten, der Sound und die kleinen mechanischen Rätsel - alles kommt so liebevoll daher, daß meine obigen Beschreibungen gar nicht mehr so ins Gewicht fallen. Ich habe meinen Job als Jung-Anwältin Kate Walker erfolgreich beendet, doch irgendwie mmmhhhh,... die Neugier an Syberia ist noch nicht gestillt. Genau das Gegenteil ist der Fall, sie beginnt gerade erst sich zu entwickeln. Erst wenn das Spiel zu Ende ist, möchte man mehr davon haben. Also 'Syberia 2' werde ich mir auch irgendwann vornehmen... :D

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.